H

Helmut-Seubert

Hi, ich bin Helmut-Seubert

Kommentare von Helmut-Seubert

Helmut-Seubert hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Ja, gut. Das kann man so verstehen. So war es aber nicht gemeint.
Unsere Gruppe ist extrem altersheterogen und die Jungen sind die Kiddies (so nennen sie sich übrigens auch selber) und wir Alten sind halt "die Alten".
Wenn das hier für Irritationen gesorgt hat, dann tut es mir leid. Auch umfräsen gehört zu unserem "Wortschatz", das macht man nicht beim Festival und auch nicht im Club.
Ein Pitbesuch beim Clubkonzert sollte trotzdem gut überlegt sein.

Helmut-Seubert hat kommentiert

Naja, mit dem Pit und der Rücksicht ist das immer so eine Sache.
Aber ich habe bei Lionheart zum Beispiel auch keine Kiddies umgefräst, das gehört sich auf nem Festival nicht. Aber bei der Herbst Tour im Club ist dann aber nicht mehr viel mit Rücksicht.

Helmut-Seubert hat kommentiert

Ok. Wann war denn da Schluss?
Wäre gut zu wissen, wir sind im September bei RATM auf dem Messegelände und fragen uns, ob wir noch den letzten Zug erwischen...

MagnetPullgefällt das

Helmut-Seubert hat kommentiert

War eine schöne Veranstaltung gestern! War jetzt Jahre nicht mehr da, aber ich fand es gestern nicht zu voll. Klar, gegen Abend waren viele Menschen unterwegs, aber es war in Ordnung. Ablauf super, Orga auch (der Einlass war wirklich gut organisiert). Zu hohe Preise für Essen und Getränke und nervig mit diesen Getränkemarken, aber damit kann man leben...

Helmut-Seubert hat kommentiert


fcfreak91 schrieb:
Ich fand irgendwie schwach von FSF einen so persönlichen Song von Christoph Sell wie Warten auf das Meer direkt beim ersten Konzert spielen zu müssen...

Zitat



Ich gebe Dir recht: Das hätte man nicht spielen müssen.

Helmut-Seubert hat kommentiert


counterdog schrieb:
Man steht trotzdem in einem gewissenen Abhängigkeitsverhältnis.

Es muss sich für die Buden Besitzer lohnen ansonsten kommen die Buden nicht mehr wieder. Will man die Standgebühren erhöhen dann braucht man auch entsprechend Umsätze der Buden und wenn keine Fressbuden mehr kommen wird aber ordentlich gewütet auf dem Gelände.

Zitat



Das ABhängigkeitsverhältnis ist aber einseitig, Bewerber für die Plätze gibt es sicherlich genug.
Ich habe Anfang der 2000er Jahr mal mit einem Dönerstandbetreiber gesprochen und der meinte, dass er Sonntag Mittag "break even" ist und ab dem Zeitpunkt Geld verdient.

Helmut-Seubert hat kommentiert


mokiloki schrieb:


Luddddi schrieb:
Ich fand so Stilbrüche wie Alligatoah vs. Placebo eigentlich ziemlich gut. Gerade auf der Centerstage. Ich erinner mich an 2012, als das Gelände auch sehr voll war und auf der Centerstage 3 Tage lang ziemlich ähnliches Programm jeweils lief. Die Folge war, dass am Hosen- und Metallicatag der A-Bereich früh gefüllt und dann für den Rest des Tages geschlossen war. Wenn man dann noch die Besucherströme richtig leitet...
Hier möchte ich übrigens auch nochmal die Durchsagen lobend erwähnen, die beim Verlassen der Centerstage nach dem Headliner kamen. Da wurde eigentlich immer gesagt, wo gerade weniger los ist und ob man eher rechts oder links am Luna Park vorbei gehen soll.

Zitat


Diese Stilbrüche sind dazu da, dass die Leute Umsatz generieren an den Fress- und Getränkebuden.

Zitat


So weit ich weiß, sind die Plätze für die Fressbuden vermietet und man ist nicht am Umsatz beteiligt.

Helmut-Seubert hat kommentiert

Nochmal zum Thema Pfand:
Mit den 3€ war es den Leuten um einiges wichtiger als sonst, die Becher auch wirklich zurückzubringen.
Finde ich eine gute Sache und zeigt, das 25ct. Dosenpfand zu wenig sind.

Helmut-Seubert hat kommentiert

Hört sich ja schon nach C an... wenn man jetzt schon weiß, dass es bis Samstag nichts wird...
Naja, letztendlich auch egal.

Helmut-Seubert hat kommentiert

·  Bearbeitet·


AcidX schrieb:
Naja, das große C wirds tatsächlich nicht sein.

Zitat



Der O-Ton (... "Genesend: Eure Die Ärzte") lässt da schon Platz für Interpretationen...

Helmut-Seubert hat kommentiert


stonedhammer schrieb:


Helmut-Seubert schrieb:
Mittlerweile übrigens ausverkauft.
Ging schneller als erwartet...

Zitat


zur zeit nicht verfügbar =! ausverkauft


Zitat


Naja gut, aktuell wird noch ein gewisses Kontingent "Platin Tickets" verkauft (die typische Abzocke halt), aber die Bude wird annähernd voll sein.
Damit hatte ich jetzt im Mai noch nicht mit gerechnet bei den Preisen...

Helmut-Seubert hat kommentiert


mattkru schrieb:
- Es wurde entschieden, keine grossen Screens zu verwenden, weil das Konzert als Spektakel im Ganzen wahrgenommen werden soll. RAMMSTEIN versteht sich als Gesamtkunstwerk. Sprich: Ihre Musik und visuellen Inszenierungen sind nicht voneinander trennbar. Der Fokus der Zuschauer soll auf die Bühne gerichtet sein, nicht auf Video-Screens, auf denen ein Konzert wie ein Film abläuft. Das kann man sich als DVD kaufen und zu Hause ansehen. Ich kann nur jedem empfehlen, sich die Show zweimal anzusehen und zwar aus verschiedenen Positionen: Einmal nah an der Bühne und einmal von weiter weg. Es sind zwei komplett unterschiedliche Erlebnisse. Ich zitiere mal Paul der sagte: „Caesar hatte ja auch keine Screens im Colosseum und die Shows haben wunderbar funktioniert.”[/i]

Zitat



Danke für die Seite, die finde ich gut!
Die Aussagen kann ich nicht nachvollziehen, vor allem der Vergleich mit dem Colosseum hingt ja enorm. Aber gut. Ich möchte Rammstein im Stadion nicht sehen.

Helmut-Seubert hat kommentiert


AcidX schrieb:
Laut rammwiki Insta.

San Siro soll dann zB umgebaut werden...

Hab mich schon gewundert, warum die nix offizielles kam. Und die Daten in Deutschland etwas unlogisch und mit mal einer, mal zwei Shows. Normal ist da Rammstein sehr organisiert.

Abet warten wirs ab.
Grundsätzlich ist eine weiter Tour schon möglich...

Zitat


San Siro wird nicht umgebaut, sondern nach den Winterspielen 2026 (teil-) abgerissen.
Neben San Siro entsteht das neue Mailänder Stadion, das beeinträchtigt die Nutzung von San Siro aber nicht.

Helmut-Seubert hat kommentiert

28.04.2022 16:52 Uhr


MMP schrieb:

Der Hype um RATM ist hier im Forum doch größer als die tatsächliche Nachfrage. Der hohe Ticketpreis tut sein übriges.

Zitat



Der Ticketpreis und auch der Ort ist entscheidend.
Egal, ich habe 11 Jahre gewartet: Wir tischen mit 12 Leuten an.

Helmut-Seubert hat kommentiert

25.04.2022 08:59 Uhr


MMP schrieb:
Wird Hannover schnell ausverkauft sein? Mal gucken, ob die Band 2022 noch so ziehen kann.
Gibt es nur Steher? Mal 10 Uhr abwarten.

Zitat


Nur Steher, ich gehe auch von Front of Stage aus.
Sind noch keine Ticketpreise bekannt?

Helmut-Seubert hat kommentiert

23.04.2022 13:28 Uhr·  Bearbeitet·


juli666 schrieb:
Was ist mit Wien? Hab die Karten immernoch hier. Kann doch nicht sein, dass das einfach ausfällt

Edith: wer lesen kann ist klar im Vorteil

Zitat


Wien findet am 13.9.22 statt...

Helmut-Seubert hat kommentiert

22.04.2022 19:11 Uhr


johnnycash666 schrieb:


frusciantefan schrieb:
Hannover Expo Plaza für um die 100 Euro ist natürlich ca. die revoluzzermäßigste Show aller Zeiten

Zitat


Wo steht das?

Zitat


FOS für Wien hat ja vor 2 Jahren mit Porto schon 112 gekostet, viel günstiger erwartet ich es nicht...

Helmut-Seubert hat kommentiert

22.04.2022 19:09 Uhr


frusciantefan schrieb:
Hannover Expo Plaza für um die 100 Euro ist natürlich ca. die revoluzzermäßigste Show aller Zeiten

Zitat


In Saxhen Ticketpreise war das aber schon immer so.
Was haben wir uns in den 90ern über 55 D-Mark aufgeregt...

Helmut-Seubert hat kommentiert

21.04.2022 12:45 Uhr


rockimpott2012 schrieb:
Ist aber auch nicht ohne, in Hamburg gleich am nächsten Tag zu spielen. Vom 4. Köln-Konzert, das um 21 Uhr beginnt, direkt nach Hamburg weiterfahren und ab dem nächsten Mittag die vier Auftritte nochmal durchspielen...

Zitat


Ist halt die Frage, wie lange die Konzerte dauern.
Die Platten sind 36-48min lang.
Dir Tickets kosten 16,50-22€ und sind größtenteils weg...

zellgefällt das

Helmut-Seubert hat kommentiert

20.04.2022 11:47 Uhr·  Bearbeitet·


zell schrieb:
Aber was ist eigentlich das Problem bei der Band bezüglich Touren usw, liegt es an Zack de la Rocha ?

Zitat



Man möge mich korrigieren, aber das Problem ist wohl ähnlich wie bei anderen "großen" Bands: Man hat sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt (menschlich, musikalisch..) und hat genug Geld im Kasten. Ein "Liebhaberprojekt" ist diese Band für die Mitglieder mit Sicherheit nicht mehr. Differenzen gibt es ja schon lange (seit Ende der 90er). Ob da jetzt Zack maßgeblich und/oder mehr als andere dran beteiligt ist, weiß ich nicht - würde ich aber auch nicht ausschließen.

Helmut-Seubert hat kommentiert

14.04.2022 11:17 Uhr

Zumindest Hannover ist bei Ticketmaster bei der -30% Aktion dabei: Damit sind wir bei 78 für den normalen Steher...