Festivals United
image
Helmut-Seubert


5.665
  Tage dabei (23.03.2005)

3.405
  Kommentare

Letzte Beiträge von Helmut-Seubert

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert in Die Ärzte Tour 2020
    Zitat

    RedForman schrieb:
    Echt ungünstig wie das geplant ist. Ich habe bewusst Stuttgart gekauft weil es Freitag und Samstag war. Jetzt ist daraus Mittwoch und Donnerstag geworden. Schlecht wenn man arbeitet und nicht aus Stuttgart kommt.

    Generell kaum Freitage/Samstage...


  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert in Böhse Onkelz
    Zitat

    Stiflers_Mom schrieb:
    Das mit der Umpersonalisierung ist so ne Sache.

    Der Ticketinhaber kann auf der Umschreibungsseite von Myticket eine Umpersonalisierung für die jeweilige Stadt in den Einkaufskorb legen. Da gibt er dann auch den neuen Namen an. Er erhält dann eine Mail mit einem QR Code wo die beiden Namen aufgeführt sind & diesen Wisch muss der neue Ticketinhaber dann mitführen beim Einlass. Allerdings steht überall in den AGB, dass nur alle Bestellungen für eine Stadt umgeschrieben werden können. Hat dein Verkäufer also 4x Hamburg gekauft und will eins auf dich überschreiben, geht das laut MyTicket nicht. Ich hab das bislang aber nur genutzt, wenn auch nur eine Karte bestellt wurde...

    Ich sehe MyTicket und die Personalisierung, wie sie sie anbieten, höchst kritisch. Wenn die Tour nicht wegen Corona abgesagt wird, wird das jeden Abend an der Halle große Tumulte geben.

    Wer es nicht mitbekommen hat: Nach dem VVK wurden von Myticket tausende falsche Tickets verschickt. Statt den Betroffenen einfach einen neuen Umschlag zu schicken & den alten als ungültig zu erklären, musste man dann Ticketnummern vergleichen und aussortieren. Beispiel: Ich hatte in einer meiner Bestellugen je ein Ticket für Stuttgart, Kempten, Nürnberg und Berlin bestellt. Per Post bekam ich vier Tickets für Stuttgart zugestellt. Statt mir dann einfach vier Neue zuzuschicken, bekam ich nur drei und musste anhand der Ticketnummern selbst abgleichen, welches der Stuttgart Tickets nun das gültige Ticket ist Das wird noch ein riiiiesen Schlamassel werden.

    Hallo!
    Also es gibt nur einen neuen Ticketinhaber, der alle 4 Tickets bekommt?
    2x2 geht nicht? Auch nicht über den Umweg "Weiterverkauf" über die Onkelz Seite / MyTicket?
    Da kann man ja die bestimmten Tickets anklicken, die man verkaufen möchte.
    Wir fragen uns halt gerade, wie man 2x2 schaffen kann, ohne das man sich vorher treffen muss... -_-


  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert in Eventim, Ticketmaster & Co
    Zitat

    sckofelng schrieb:
    Ich hab meinen Gutschein für SOAD Berlin eben gerade erhalten - Antrag wurde am 20.07. gestellt.

    Ich auch... Irgendwie hatte ich in Erinnerung, dass der Gutschein für ganz Ticketmaster gelten sollte und nicht nur für Live Nation Events.


  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert in Die Ärzte Tour 2020
    Newsletter von gerade:

    DIE ÄRZTE: NEUIGKEITEN ZUR TOUR - IN THE Ä TONIGHT

    Liebe Fans der Besten Band der Welt,

    wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass wir die komplette "In The Ä Tonight"-Tour um ein Jahr in den Zeitraum November bis Dezember 2021 verschieben müssen, was alle Beteiligten und besonders die Band schmerzt.
    Allerdings sind wir für die Verlegung, aus rechtlichen Gründen, auf die entsprechenden Erlasse der zuständigen Behörden angewiesen, und diese untersagen in Deutschland bisher nur Großveranstaltungen bis zum 31.10.2020.
    Wir melden uns, sobald sich hieran etwas ändert, und wir die Tournee verlegen müssen und können. Im Falle einer Verlegung behalten alle nicht zurückgegebenen Karten ihre Gültigkeit.

    "Wer uns kennt weiß aber, dass wir bereit sind alles in Grund und Boden und zu Brei zu spielen, wenn es endlich Klarheit, einen Impfstoff, oder am besten beides gibt. Verlasst euch drauf!!"



  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert in Konzert-Locations: Clubs, Hallen, Open-Air
    Zitat

    schrieb:
    Ich weiß nicht so recht, wo ich das hier hinpacken soll. Ich wollt nur mal ein paar Gedanken zum Konzept "Arena-Now" in der Lanxess Arena aufschreiben:

    Ich war nämlich gestern dort bei Völkerball und habe nun somit auch mein erstes Konzert während der "Corona-Zeit" hinter mir. Zu allerst: Man tut das gut, Live-Musik gehört zu haben! Die Band ist ja sowieso der Hammer und dann gepflegt abhängen, abgehen und mitmachen... Tut richtig gut!

    Wir waren eine 8er-Gruppe und hatten so ein Gewächshaus im Innenraum für uns. Ganz so schlimm ist es eigentlich nicht, wie ich mir das Konstrukt im Vorhinein vorgestellt hatte. Wenn man sitzt, hört die Trennwand etwa mit den Haaren auf dem Kopf auf. Aber vor allem ist der Blick ja eher Richtung Bühne gerichtet und da ist ja keine Wand, also so gesehen richtig guter Blick. Logisch, dass man beim Aufstehen dann mit dem Kopf über die Wand ragt und somit noch mehr "im Raum" steht. Die Leute sind insgesamt im Laufe des Konzerts immer mehr in Richtung Stehen gegangen. Ich hatte den Eindruck, dass die Stimmung allgemein sehr gut ist und alle Anwesenden richtig Bock hatten - das kam von beiden Seiten deutlich rüber. Aber natürlich ist die Geräuschkulisse in der großen Halle von Publikumsseite nicht so prägnant (vergleiche Nena, gab im Forum vor paar Tagen/Wochen eine Verlinkung?! - wobei Völkerball wussten, was es bedeutet die Halle nur begrenzt auszulasten).

    Ich fand das Konzert "objektiv" super klasse. Es stimmte alles - nur dieser Punkt mit der Trennung. Ich bin großer Fan von Stehplätzen und dicht vor die Bühne quetschen, um das Erlebnis komplett zu machen. Ein Moshpit darf es auch mal sein. Das fiel natürlich komplett weg. Wir haben uns nicht getraut unsere Stühle wegzuschieben oder größere Veränderungen vorzunehmen, weil laut Verhaltensregeln auch auf "lautstarkes Mitsingen, Skandieren oder Gröhlen" zu verzichten ist. So ist jede*r stehend oder sitzend auf dem eigenen Platz geblieben. (Mitgesungen wurde natürlich trotzdem aus jeder Ecke). Die Atmosphäre zwischen allen Besuchern untereinander und den Ordern war sehr entspannt. Niemand musste groß ermahnt werden oder hat sich daneben benommen (Erinnerungen gab es natürlich trotzdem mal hier und da, wenn die Maske vergessen wurde).

    Das Drumherum: Wir haben uns ca. 1,5 Stunden vor Beginn an der Arena getroffen und noch gemütlich 1 2 Bier getrunken. Es gab außen 1 Bude, die offen hatte und für Pommes und Bier sorgte. Diese war besucht, aber es gab eigentlich nie eine längere Schlange als vielleicht 4 Personen. Hier Abstände einzuhalten, war also kein Problem. Kurz vor Beginn dachten sich scheinbar mehrere Gruppen aus dem Innenraum (uns natürlich eingeschlossen ), dass sie jetzt mal rein müssten, sodass hier dann beim Einlass eine längere Schlange entstand und wir auch erst zum 2. oder 3. Lied drin waren. Die Ordner haben aber sehr gut reagiert und alle anstehenden Gruppen auf die unterschiedlichen Eingänge verteilt, sodass es so schnell wie möglich ging .

    Nach dem Konzert war an der Bude etwas mehr los, allerdings löste sich das dann auch recht schnell auf. Wir saßen noch ca. 1 Stunde da und haben den Abend ausklingen lassen.

    Alles in allem finde ich das für den Moment ein super Konzept. Ich konnte mich trotzdem nicht 100% auf das Konzert einlassen, weil es stark verschieden zu meinem "ursprünglichen" Konzertverhalten ist. Vielleicht habe ich mir auch zu viel erhofft/erwartet?! Aber die Empfehlung ist, auf jeden Fall hinzugehen, weil es mindestens einen super Abend mit Freunden bei Live-Musik bietet. Wenn ihr jemand seid, die sowieso auch mal sitzen oder es gemütlicher angehen lassen, fällt es euch sicherlich auch deutlich leichter, euch auf dieses Konzept einzulassen und den Regler von Anfang an auf Vollgenuss zu stellen.

    Und nochmal danke an alle Ordner, weil ihr so entspannt wart

    Danke für Deinen Bericht, sehr interessant!

    Ich frage mich (und was meinst Du dazu): Wie spannend ist das auf Dauer? Macht ihr das nochmal?

    Ich werde jetzt auch bald mein erstes "Corona-Konzert" haben und kurz danach mein erstes "Autokino-Konzert". Das läuft bei uns eher auf der Schiene "mal dabei gewesen sein". Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir das dann mehr als 1x mitmachen werden. Zumal es teuerer ist als sonst und weniger "Stimmung".