Festivals United
image
JackD
   Student
   Berlin


3.163
  Tage dabei (28.03.2012)

3.806
  Kommentare

Letzte Beiträge von JackD

  • JackD JackD in Coronavirus
    Es wird sehr spannend wie sich das Thema entwickelt. Aus meiner Sicht kannst du Festivals, Konzerte, Theater nicht mehr verbieten, wenn es Zugang zu einer Impfung für alle gibt. Oder Gastronomie und Indoorsport. Spätestens dann wird vor Gericht keine Klage mehr abgewiesen, weil ja Alternativen (z. B. Impfung) vorhanden sind.

    Was aber, wenn die Intensivbettenauslastung nicht sinkt? Wegen zu geringer Impfbereitschaft? Was kommt dann? Konzerte nur für Geimpfte? Impflicht?

    Mittlerweile bin ich sehr optimistisch, dass wir eine Festivalsaison 2021 haben werden, schlicht weil sämtlich Impfpläne (USA, UK, Deutschland, Italien, etc.) auf März / April abzielen. Und wenn die Impfung möglich ist, sehe ich keine Grundlage für die Regierung mehr, die "Wirtschaft" zum Gesundheitsschutz einzuschränken.


  • JackD JackD in Coronavirus
    Nun auch Deutschland optimistischer:

    Zitat
    Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember
    00:00 Uhr

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass noch in diesem Jahr die ersten Bundesbürger in Impfzentren gegen das Corona-Virus immunisiert werden können. "Es gibt Anlass zum Optimismus, dass es noch in diesem Jahr eine Zulassung für einen Impfstoff in Europa geben wird. Und dann können wir mit den Impfungen sofort loslegen", sagte Spahn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Er habe die Länder gebeten, dass die Impfzentren bereits Mitte Dezember einsatzbereit seien, sagte der Minister. Dies scheine zu klappen. Spahn zeigte sich zudem optimistisch, dass es nicht bis Ende 2021 dauern werde, bis alle Bevölkerungsgruppen durchgeimpft seien. Er kündigte den Aufbau einer Online-Plattform an, die Auskunft gibt über die erreichten Impfquoten, differenziert nach Alter und Regionen.


    www.tagesschau.de


  • JackD JackD in Coronavirus
    Zitat

    Yertle-the-Turtle schrieb:
    Ich kann mir vorstellen, dass der Flaschenhals beim Impfen der zu impfende Mensch an sich ist.
    Ist jemand bereit pünktlich um 10.47 Uhr am Impfzentrum einzutreffen, geschweige denn sich um einen Impftermin zu kümmern?

    Eine Taktfrequenz von 2 Minuten pro Person bedarf nicht nur auf medizinischer Seite einen logistischen Kraftakt, sondern auch bei den zu impfenden Personen.



    Du brauchst doch keinen Termin. Du stellst dich da an wie beim Bäcker. Einziger Unterschied ist, dass sie auf dein Geburtsdatum gucken.


  • JackD JackD in Coronavirus
    Zitat

    Stiflers_Mom schrieb:
    Zitat

    JackD schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    JackD schrieb:
    Der britische NHS plant bis April alle Erwachsenen geimpft zu haben:



    Vielleicht ist der Festivalsommer doch nicht so unrealistisch?

    So lange in den USA das Impfen in diesem Zeitraum nicht funktioniert, bzw die Zahlen runtergehen, sehe ich für den Festivalsommer schwarz...
    Wer soll denn dann noch spielen?
    Ich glaube für die EU und USA würden die Impfdosen bis dahin sowieso nicht komplett ausreichen?! Wenn man den Rest der Welt mal böse unter den Teppich kehrt.

    Das Argument kommt oft, verstehe ich aber nicht. Ich bin mir sicher, dass die Livebranche („Bands“) früher geimpft wird, als die Allgemeinbevölkerung. Es hängt ja ihre Arbeitsfähigkeit davon ab.

    Was leider wiederum nichts mit Reisefreiheit zu tun hat. Selbst wenn alle Bands geimpft sind, heißt das noch lange nicht, dass die Lage in den Staaten stabil genug ist, dass ohne Quarantäne und Auflagen ein- und ausgereist werden kann.

    Was mich an der Grafik extrem beeindruckt:
    Die Geschwindigkeit. Meinte nicht Kollege Lauterbach erst vor kurzem, es würde Jahre dauern, bis hierzulande alle geimpft sind? Habe vorher nicht daran gedacht, aber das kann noch lustig werden, wenn es in anderen (vergleichbar großen) Ländern besser und schneller mit dem Impfen voran geht...

    Ich denke, auch da wird es Sonderregeln geben. Jetzt fliegen doch Schauspieler, Politiker, (hochrangige) Berufsreisende sicherlich auch nicht nur mit 2-Wochen-Quarantäne zw. USA und Europa.

    Und bzgl. Impfrollout, glaube ich, stapelt Deutschland noch tief und UK wohl recht hoch. Aber wenn zur Jahreswende wirklich 3-4 Impfstoffe zugelassen sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass wir ein Jahr zum Verimpfen brauchen. Astrazeneca hat ja schon angekündigt, dass diese auch Hausärzte impfen können.


  • JackD JackD in Coronavirus
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    JackD schrieb:
    Der britische NHS plant bis April alle Erwachsenen geimpft zu haben:



    Vielleicht ist der Festivalsommer doch nicht so unrealistisch?

    So lange in den USA das Impfen in diesem Zeitraum nicht funktioniert, bzw die Zahlen runtergehen, sehe ich für den Festivalsommer schwarz...
    Wer soll denn dann noch spielen?
    Ich glaube für die EU und USA würden die Impfdosen bis dahin sowieso nicht komplett ausreichen?! Wenn man den Rest der Welt mal böse unter den Teppich kehrt.

    Das Argument kommt oft, verstehe ich aber nicht. Ich bin mir sicher, dass die Livebranche („Bands“) früher geimpft wird, als die Allgemeinbevölkerung. Es hängt ja ihre Arbeitsfähigkeit davon ab.