Festivals United

Lollapalooza Festival Berlin 2022

Datum: T.B.A., Berlin  Deutschland Noch 344 Tage
Top-Acts: T.B.A.

8 Kommentare


  • JackD JackD Edited
    Ist das nur an mir vorbeigegangen? André Lieberberg von Live Nation GSA und Melvin Benn von Festival Republic sind nun für das Lollapalooza Berlin verwantwortlich. Sehr interessant!

    Mit der neuen Funktion von Szép bei Superbloom bestätigen sich auch Gerüchte, dass die auch international geschätzte Festivalexpertin nicht mehr für Lollapalooza Berlin verantwortlich zeichnet, wo sie seit der ersten Ausgabe im Jahr 2015 als Festival Director fungierte.

    Im Impressum von Lollapalooza Berlin, das ebenfalls erst nächstes Jahr wieder über die Bühne gehen soll, stehen derweil die FRHUG Festival GmbH & Co. KG als Veranstalterin des Berliner Festivals. Als Gesellschafterin fungiert hier die Verwaltungs-GmbH mit den Geschäftsührern Melvin Benn von Festival Republic und André Lieberberg von der Frankfurter Veranstaltungsagentur Live Nation, die bislang jedoch für ein Statement nicht erreichbar war.


    beta.musikwoche.de

    Damit dürfte die Verbindung zum Reading / Leeds noch stärker werden, wenn Melvin Benn höchstpersönlich involviert ist. Und die Qualität des Line-Ups hoffentlich auch wieder höher.

    Wenn R+L wirklich noch diesen Monat mit ersten Bands kommt, vielleicht auch das Lollapalooza.

  • Keyser Keyser

    JackD schrieb:
    Ist das nur an mir vorbeigegangen? André Lieberberg von Live Nation GSA und Melvin Benn von Festival Republic sind nun für das Lollapalooza Berlin verwantwortlich. Sehr interessant!

    Mit der neuen Funktion von Szép bei Superbloom bestätigen sich auch Gerüchte, dass die auch international geschätzte Festivalexpertin nicht mehr für Lollapalooza Berlin verantwortlich zeichnet, wo sie seit der ersten Ausgabe im Jahr 2015 als Festival Director fungierte.

    Im Impressum von Lollapalooza Berlin, das ebenfalls erst nächstes Jahr wieder über die Bühne gehen soll, stehen derweil die FRHUG Festival GmbH & Co. KG als Veranstalterin des Berliner Festivals. Als Gesellschafterin fungiert hier die Verwaltungs-GmbH mit den Geschäftsührern Melvin Benn von Festival Republic und André Lieberberg von der Frankfurter Veranstaltungsagentur Live Nation, die bislang jedoch für ein Statement nicht erreichbar war.


    beta.musikwoche.de

    Damit dürfte die Verbindung zum Reading / Leeds noch stärker werden, wenn Melvin Benn höchstpersönlich involviert ist. Und die Qualität des Line-Ups hoffentlich auch wieder höher.

    Wenn R+L wirklich noch diesen Monat mit ersten Bands kommt, vielleicht auch das Lollapalooza.

    Woher kommt die Hoffnung auf ein besseres Line Up? Bei mir auf jeden Fall nicht, wenn ich mir die R/L Line Ups 2018 bis 2020 anschaue. War doch schon immer recht ähnlich bei den großen Namen.

  • JackD JackD

    Keyser schrieb:

    JackD schrieb:
    Ist das nur an mir vorbeigegangen? André Lieberberg von Live Nation GSA und Melvin Benn von Festival Republic sind nun für das Lollapalooza Berlin verwantwortlich. Sehr interessant!

    Mit der neuen Funktion von Szép bei Superbloom bestätigen sich auch Gerüchte, dass die auch international geschätzte Festivalexpertin nicht mehr für Lollapalooza Berlin verantwortlich zeichnet, wo sie seit der ersten Ausgabe im Jahr 2015 als Festival Director fungierte.

    Im Impressum von Lollapalooza Berlin, das ebenfalls erst nächstes Jahr wieder über die Bühne gehen soll, stehen derweil die FRHUG Festival GmbH & Co. KG als Veranstalterin des Berliner Festivals. Als Gesellschafterin fungiert hier die Verwaltungs-GmbH mit den Geschäftsührern Melvin Benn von Festival Republic und André Lieberberg von der Frankfurter Veranstaltungsagentur Live Nation, die bislang jedoch für ein Statement nicht erreichbar war.


    beta.musikwoche.de

    Damit dürfte die Verbindung zum Reading / Leeds noch stärker werden, wenn Melvin Benn höchstpersönlich involviert ist. Und die Qualität des Line-Ups hoffentlich auch wieder höher.

    Wenn R+L wirklich noch diesen Monat mit ersten Bands kommt, vielleicht auch das Lollapalooza.

    Woher kommt die Hoffnung auf ein besseres Line Up? Bei mir auf jeden Fall nicht, wenn ich mir die R/L Line Ups 2018 bis 2020 anschaue. War doch schon immer recht ähnlich bei den großen Namen.

    Naja, meist nur der größte Name vom R+L plus Schrott. Wenn überhaupt. Die Überschneidung war selten groß. Vielleicht schafft man jetzt eine bessere Undercard?

    Aber ja, muss am Ende gar nichts bedeuten.


  • gregor1 gregor1

    JackD schrieb:
    Ist das nur an mir vorbeigegangen? André Lieberberg von Live Nation GSA und Melvin Benn von Festival Republic sind nun für das Lollapalooza Berlin verwantwortlich. Sehr interessant!

    Mit der neuen Funktion von Szép bei Superbloom bestätigen sich auch Gerüchte, dass die auch international geschätzte Festivalexpertin nicht mehr für Lollapalooza Berlin verantwortlich zeichnet, wo sie seit der ersten Ausgabe im Jahr 2015 als Festival Director fungierte.

    Im Impressum von Lollapalooza Berlin, das ebenfalls erst nächstes Jahr wieder über die Bühne gehen soll, stehen derweil die FRHUG Festival GmbH & Co. KG als Veranstalterin des Berliner Festivals. Als Gesellschafterin fungiert hier die Verwaltungs-GmbH mit den Geschäftsührern Melvin Benn von Festival Republic und André Lieberberg von der Frankfurter Veranstaltungsagentur Live Nation, die bislang jedoch für ein Statement nicht erreichbar war.


    beta.musikwoche.de

    Damit dürfte die Verbindung zum Reading / Leeds noch stärker werden, wenn Melvin Benn höchstpersönlich involviert ist. Und die Qualität des Line-Ups hoffentlich auch wieder höher.

    Wenn R+L wirklich noch diesen Monat mit ersten Bands kommt, vielleicht auch das Lollapalooza.

    Melvin Benn ist doch schon von Anfang an involviert.

  • JackD JackD Edited

    gregor1 schrieb:

    JackD schrieb:
    Ist das nur an mir vorbeigegangen? André Lieberberg von Live Nation GSA und Melvin Benn von Festival Republic sind nun für das Lollapalooza Berlin verwantwortlich. Sehr interessant!

    Mit der neuen Funktion von Szép bei Superbloom bestätigen sich auch Gerüchte, dass die auch international geschätzte Festivalexpertin nicht mehr für Lollapalooza Berlin verantwortlich zeichnet, wo sie seit der ersten Ausgabe im Jahr 2015 als Festival Director fungierte.

    Im Impressum von Lollapalooza Berlin, das ebenfalls erst nächstes Jahr wieder über die Bühne gehen soll, stehen derweil die FRHUG Festival GmbH & Co. KG als Veranstalterin des Berliner Festivals. Als Gesellschafterin fungiert hier die Verwaltungs-GmbH mit den Geschäftsührern Melvin Benn von Festival Republic und André Lieberberg von der Frankfurter Veranstaltungsagentur Live Nation, die bislang jedoch für ein Statement nicht erreichbar war.


    beta.musikwoche.de

    Damit dürfte die Verbindung zum Reading / Leeds noch stärker werden, wenn Melvin Benn höchstpersönlich involviert ist. Und die Qualität des Line-Ups hoffentlich auch wieder höher.

    Wenn R+L wirklich noch diesen Monat mit ersten Bands kommt, vielleicht auch das Lollapalooza.

    Melvin Benn ist doch schon von Anfang an involviert.

    Ja aber er hatte Fruzsina Szép eingesetzt. Nun selbst. Oder André Lieberberg macht es.

  • sickdog sickdog SUPPORTER
    Goodlive hatte ja dieses Jahr einige personalle Umstrukturierungen vorgenommen und von daher war klar, das hier Bewegung reinkommt. Obs mit Melvin Benn wirklich besser wird werden wir sehen.

  • gregor1 gregor1 Edited
    Aber in dem Artikel steht doch nur das Fruzsina Szép nicht mehr fürs Lollapalooza zuständig ist, das Melvin Benn eine neue Position hat steht da doch gar nicht, Geschäftsführer war er ja schon die ganze Zeit.


  • JackD JackD

    gregor1 schrieb:
    Aber in dem Artikel steht doch nur das Fruzsina Szép nicht mehr fürs Lollapalooza zuständig ist, das Melvin Benn eine neue Position hat steht da doch gar nicht, Geschäftsführer war er ja schon die ganze Zeit.

    Nur per Impressum. Siehe Impressum. Kann aber Platzhalter sein.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben