r

rockimpott2012

Hi, ich bin rockimpott2012
3.944 Tage dabei 14.02.2012
1.436 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von rockimpott2012

rockimpott2012 hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Glass Onion (Knives Out 2) war gut. Nicht ganz so gut wie der erste Film, aber gut.
Ab 23. Dezember auf Netflix (lief nur eine Woche im Kino).

rockimpott2012 hat kommentiert

War gestern spontan da und kann man mich größtenteils dem letzten Beitrag anschließen. Habe vor Ort noch ein Ticket bekommen. Und für einen Zehner pro Band will ich mich auch nicht beklagen.
Das Palladium war gut gefüllt.

rockimpott2012 hat kommentiert

Mich würde auch interessieren, wie lange Alter Bridge dann gespielt haben.
Würde bei mir heute Abend, falls ich noch spontan vorbeikomme, evtl. ein bisschen knapp mit der letzten Bahn nach Hause...

rockimpott2012 hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Also der Comeback-Bonuseffekt von GnR dürfte doch mittlerweile abgeflacht sein. Es gab mehrfach Shows in Europa/Deutschland, an manchen Orten auch schon zweimal. Teilweise wurden die Stadien zuletzt nicht mehr so leicht ausverkauft.
Ich frage mich aus der Perspektive von GnR, warum man eigentlich nicht jetzt noch zu einem adäquaten Preis für beide Seiten sonstige Festivals in Europa besuchen sollte. Auf manchen haben sie ja bereits auch gespielt.

Anders formuliert: Ist es aus Sicht von GnR nicht inzwischen mindestens so lukrativ, bei Rock am Ring zu spielen wie die dritte oder vierte Stadionrutsche durchs Land zu starten...?

rockimpott2012 hat kommentiert

Wenn es am Ring nicht auf Metallica hinauslaufen sollte, ist mein aktueller Tipp folgender:
1. Ring/Park: Guns N’ Roses + Slipknot
2. Es gibt kein Download (außer sie wagen Metallica erneut und deutschlandexklusiv)
3. RHCP: spielen Solo-Shows in Berlin und München

Basierend auch auf der Annahme, dass das Download an RATM interessiert war.

Falls Metallica am Ring spielt, bleibt noch die Perspektive Guns N’ Roses deutschlandexklusiv fürs Download.

rockimpott2012 hat kommentiert

Ok, dann ist es vielleicht sehr positionsabhängig und ich sollte beim nächsten Mal ein wenig mehr wandern.
War jedenfalls nicht der Einzige, der enttäuscht war damals.

rockimpott2012 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


blubb0r schrieb:
Essigfabrik kann man abhängen?!

Schlechten Sound hab ich da nie erlebt, ehrlich gesagt...

Zitat


Bzw. so eine Art (teils geöffnete) Trennwand wurde da aufgebaut, um den Raum nach hinten optisch zu verkleinern. Dahinter stand dann so gut wie keiner.

Als ich da war, konnte man die Stimme vom Graveyard-Sänger kaum raushören und auch Hinweise anderer Konzertbesucher an den Tontechniker wurden recht unfreundlich abgewiesen.
Vielleicht war es auch ein Einzelfall. Hat mir jedenfalls keinen Spaß gemacht, das Konzert.
Bei einem anderen Konzert stand ich, weil ich ganz spät kam, leider weit hinten. Da war der Sound auch nicht gerade toll. Lag aber vermutlich an meiner Position.

Ach ja, und weder Seife noch Papiertücher auf der Toilette find ich auch nicht toll. Aber ich war bisher auch nur zweimal da, beide Male aber leider eher ein Reinfall von der Location und vom Gesamterlebnis her.

rockimpott2012 hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Eigentlich cool, aber bin dann wohl raus, weil wegen Essigfabrik.
Graveyard (+Imperial State Electric als sehr guter Support) 2015 oder so in der Essigfabrik war schwach besucht, hinten hatten sie einen Hallenteil abgehangen. Der Sound bei der Vorband gut, bei Graveyard sehr schlecht abgemischt, sogar der Sänger hat, wie mir schien, aufgrund der Soundprobleme wütend gegen den Mikrofonständer getreten.
Gebäude 9 und Luxor haben Graveyard aber die Jahre darauf voll bekommen.

Zusammen mit Kadavar dürfte es vielleicht voll werden.

rockimpott2012 hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Klar, nur ist das (meiner Erfahrung nach) schon so häufig, dass man sich irgendwann echt fragt, warum die Leute so oft in diesen Gefahrenbereich geraten.

Die Gründe mögen unterschiedlicher Natur sein, aber sollte in einigen davon Leichtsinn oder trotzige Ignorierung von Warnhinweisen etc. mit im Spiel sein - was ich jetzt zugegenbermaßen erst mal unterstelle - hält sich mein Verständnis (für dieses Verhalten!) dann auch in Grenzen.

rockimpott2012 hat kommentiert

Habe grundsätzlich trotz vieler Verspätungserfahrungen mit der Bahn meist Verständnis für technische Probleme, Wetterlagen etc., die als Verspätungsgründe oder Gründe für ungeplanten Halt in der Bahn durchgesagt werden. Aber wenn die gar nicht so seltene Durchsage "Personen im Gleis" kommt, bekomme ich Hass auf Menschen. Hab da schon öfters 30 Minuten oder länger wegen auf offener Strecke im Zug ausharren müssen. Was wollen die im Gleis?!!

rockimpott2012 hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Rechtsrheinisch ist für mich auch einfacher. Bin gespannt, war noch nie im Carlswerk.

Edit: Mich ärgert eher grundsätzlich, dass es beim örtlichen Veranstalter prime entertainment anscheinend eher die Regel als die Ausnahme ist, Konzerte mit gutem Vorverkauf irgendwo hin hochzuverlegen. Da freut man sich auf ein intimes Konzert und auf einmal ist es ein größerer Club oder auch einfach ein schlechterer. Ich hab jetzt schon Angst, dass das Konzert von Dirty Honey bei gutem VVK noch vom Helios 37 ins Luxor verlegt wird, damit da eine Handvoll Tickets mehr verkauft werden kann...

rockimpott2012 hat kommentiert

Zwar kein blutiger Thriller, aber mal ein etwas anders geschriebener Krimi: "Endstation" von Wolfgang Kaes.
Der Roman ist an einen echten Fall angelehnt und es geht u.a. auch um Behördenversagen in der Aufklärung eines Falles.
Hat mir und zumindest zwei Bekannten gut gefallen.

rockimpott2012 hat kommentiert

Ich kenne den Song zwar nur von youtube-Aufnahmen, aber dieser "Endsong" scheint ja ein echtes Meisterwerk zu sein.

rockimpott2012 hat kommentiert

Mal drüber nachdenken, ob ich doch noch Köln anpeile...
Drei interessante Bands, die ich noch nicht live gesehen habe.

rockimpott2012 hat kommentiert

Deep Purple scheinen live immer noch eine Wucht zu sein.
Allerdings: Die Konzertdauer ist relativ kurz und die Setlist ändert sich sehr selten.

sckofelnggefällt das

rockimpott2012 hat kommentiert

Eventim auf FB:

Pantera gelten als eine der größten Metal-Bands aller Zeiten. Das kompromisslose Quartett um Sänger Philip Anselmo, Gitarrist Dimebag Darrell, seinem Bruder, Schlagzeuger Vinnie Paul und Bassist Rex Brown spielt 2023 ausgewählte Shows in Berlin und Hamburg

Zitat



rockimpott2012 hat kommentiert

Was ich gerade sehe: Ist ja schon irgendwie traurig, dass Tim Bendzko eine "Clubtour" macht und jetzt die Tickets zum halben Preis im Black-Friday-Sale raushauen muss...

rockimpott2012 hat kommentiert

Wenn ich mit zu nem Konzert gehe, lade ich sowieso meist noch zu einem Snack vorher ein. Meistens übernimmt meine Begleitung dann von selbst die Getränke beim Konzert. Ganz easy. Nur würde ich jetzt halt nicht jedem ein ersichtlich rabattiertes Ticket zu Weihnachten oder zum Geburtstag schenken...

rockimpott2012 hat kommentiert

Ok, danke. Ist ja schon blöd. Na ja, bei engeren Verwandten kann ich es trotzdem so verschenken, da die da meines Wissens kein Problem mit haben, wenn ich im Angebot zuschlage.

rockimpott2012 hat kommentiert

Hat schon mal jemand die Black-Friday- oder sonstige vergleichbare Aktionen bei Eventim oder Ticketmaster genutzt und kann mir sagen, ob das dann auf dem Ticket draufsteht ("Aktion" oder sowas)? Klar, der vergünstigte Preis steht drauf. Aber wenn da jetzt ein Verweis auf die Aktion wäre, wäre das evtl. blöd zum Verschenken...