Festivals United

Coronavirus

eröffnet von Yertle-the-Turtle am 27.02.2020 10:02 Uhr - letzter Kommentar von mokiloki

4.601 Kommentare (Seite 181)


  • TheMo TheMo Edited

    schrieb:
    Sagt mal, ich habe es jetzt schon häufiger gelesen (nicht nur hier) und mich würde das weitere Vorgehen interessieren: Es gibt ja die Strategie einzelner Personen einfach bei Hausärzten anzufragen und sich auf eine Liste setzen zu lassen, um Reste abzugreifen, die sonst einfach entsorgt würden. Soweit verstehe ich das und finde ich das auch gut, denn rein mit dem Zeug!

    Wie steht es denn jetzt aber um die (in den meisten Fällen) Zweitdosis? Ist die Hoffnung, dass bis zu dem Termin alle Priorisierungen fallen gelassen werden? Weil man doch nach Erstdosis dann irgendwann ein Recht auf die Zweitdosis hat und vermutlich auch eher bevorzugt wird als jmd. der noch eine Erstdosis erhält. Passiert diese Zweitdosis jetzt aber nicht bei Hausarzt_in mit Resten sondern z.B. in einem Impfzentrum blockiert man defacto ja doch eine Impfung, die evtl. eigentlich sinnvollerweise an priorisierte Gruppen gegangen wäre.

    Also ich weiß wirklich nicht wie das geht und wie es die meisten machen, deswegen konstruiere ich hier diesen (für mich logischen) Beispielfall. Habt ihr da Erfahrungen mit, weil eigentlich würde ich auch gerne Reste nehmen? Diese "Blockade" hat mich bisher aber davon abgehalten mich irgendwo zu melden.

    Habe ich mich überhaupt klar ausgedrückt? Ich habe grade ein Brett vor dem Kopf

    Weiß nicht, ob ich dich jetzt richtig verstanden habe, aber es werden eigentlich immer beide Termine zusammen vergeben. Heißt: wer sagt "hab jetzt nen Termin zum Impfen", hat de facto nicht nur einen, sondern zwei. Erst- und Zweitimpfung. Sowohl im Zentrum, als auch in Arztpraxen. Also muss sich in der Regel keiner extra noch um seinen zweiten Termin kümmern. Gibt aber auch da Fälle, wenn der erste Termin zB irgendwie vom Arbeitgeber vereinbart wurde und der zweite noch gar nicht feststeht. Ist aber ne Ausnahme.

  • Nightmare119 Nightmare119
    Selbst wenn du „Reste“ beim Hausarzt bekommst, bekommst du direkt einen Zweittermin mit, der dann ebenfalls bei dem Hausarzt ist (meines Wissens nach).

  • Locust Locust
    Ja man kann das so sehen, dass für die Dosis immer ein Doppeltermin gilt und dann der Person zugeordnet wird. Also wenn Dur reinrutscht bekommst du automatisch auch die 2. Termin.


    Bei Astra ist der 2. Termin nach 4 Wochen kein Problem. Astra schreibt zwischen 4 und 12 Wochen vor. Anfangs war das auch näher zusammen, nur wurde aus Impfstoffmangel dann der 2. Termin möglichst nach hinten verschoben auf Anordnung der Politik. Das kann man auch wieder rückgängig machen und sollte man insbesondere bei Astra wohl bald.
    Es werden ja auch welche die noch nicht geimpft sind vor bereits geimpften fertig sein.



  • HansMufff HansMufff SUPPORTER
    Danke für eure kurze Einschätzung

  • WilliamBlake WilliamBlake

    Nightmare119 schrieb:
    Selbst wenn du „Reste“ beim Hausarzt bekommst, bekommst du direkt einen Zweittermin mit, der dann ebenfalls bei dem Hausarzt ist (meines Wissens nach).

    Nicht bei jedem Hausarzt. Meine Mutter hat noch keinen zweiten Termin bekommen. Die erste Impfung hat Sie schon erhalten.
    Beim Impfzentrum habe ich heute gleich beide Termine erhalten.

  • Karpferito Karpferito Edited

    schrieb:
    Ja man kann das so sehen, dass für die Dosis immer ein Doppeltermin gilt und dann der Person zugeordnet wird. Also wenn Dur reinrutscht bekommst du automatisch auch die 2. Termin?


    Bei Astra ist der 2. Termin nach 4 Wochen kein Problem. Astra schreibt zwischen 4 und 12 Wochen vor. Anfangs war das auch näher zusammen, nur wurde aus Impfstoffmangel dann der 2. Termin möglichst nach hinten verschoben auf Anordnung der Politik. Das kann man auch wieder rückgängig machen und sollte man insbesondere bei Astra wohl bald.
    Es werden ja auch welche die noch nicht geimpft sind vor bereits geimpften fertig sein.



    War es aber nicht auch so, dass man mit dem 12 Wochen Abstand auch die Wirksamkeit erhöhen konnte.

    Bin mir jetzt nicht mehr absolut sicher, es sind einfach zu viele Informationen, die man jeden Tag bekommt.

    Ich meine aber mich zu erinnern, dass die ursprüngliche Wirksamkeit oder am Anfang bei ~70% war und durch die große Studie in England deutlich erhöht wurde und dort hat man ja auch die Dauer zwischen den Impfungen gestreckt.

    Was die ganzen Freiheiten für Geimpfte angeht: Ich glaube auch das wird gerade höher gehängt, als es am Ende notwendig sein wird.

    Wir haben ja aktuell eine Übergangsphase, in der zwar schon relativ viele eine Erstimpfung haben (ich auch). Die zweite Spritze haben aber bis jetzt ja nur sehr wenige Personen bekommen und davon dürfte ein nicht unerheblicher Teil entweder sehr alt sein, oder eben aus der direkten Krankenhausbelegschaft. Die 80 jährigen werden jetzt vermutlich anfangen groß Umsatz in den Kneipen und Discos zu machen und die armen Schweine, die seit Monaten Überstunden in den Kliniken schieben, dürfen meintwegen dann eben 4 Wochen früher schon mal ins Restaurant gehen, haben sie sich verdient. (Wenn sie denn überhaupt mal Zeit dafür haben)

    Für alle anderen wird das vermutlich in wenigen Wochen dann sowieso einfacher, die Fallzahlen fallen ja gerade relativ zügig.

    Wir haben letzte Woche fast 5 Mio Impfungen geschafft, das sollte die nächsten Wochen zumindest nicht weniger werden, evtl sogar mehr.

    Bald sind wir dann auch bei 50% Erstimpfungen und dann sind die Zahlen hier hoffentlich auch auf einem Niveau, das man wieder einiges machen kann.

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94
    in der regel werden alle nötigen impftermine direkt vergeben (j&j halt nur ein termin)
    in rlp regelt auch soweit ich weiß die terminvergabe nicht das jeweilige impfzentrum, sondern dass geht alles übers land rlp

    werde deswegen auch bald mal meinen hausarzt anrufen wie das dann mittlerweile bei dem ausschaut, je früher die impfung desto besser

  • gregor1 gregor1 Edited
    Hab jetzt auch mal beim Hausarzt angefragt, da kommt direkt ein Band das man keine Termine an unter 60jährige vergibt und auch nicht auf die Warteliste setzt.

  • ryback ryback
    Hat eigentlich irgendjemand aus Prio 3 in RLP schon eine Rückmeldung vom Impfzentrum erhalten ?

    Hab mich direkt am 23.04 registriert und warte seitdem vergebens. Hausarzt ebenso. Bin auf der Warteliste und warte und warte und warte. Will da jetzt auch nicht unbedingt nochmal anrufen, die haben aktuell schon genug Stress auch wenn ich dann vermutlich schneller rankommen würde wenn ich alle 2 Tage Quengeln würde.

  • Nightmare119 Nightmare119 Edited
    Hab mich auch direkt am 23.04. in RLP registriert (viele von meinen Freunden auch). Niemand hat bis jetzt irgendeine Rückmeldung bekommen.

    Hatte auch auf Twitter gelesen (Ende letzter Woche), dass in RLP alleine aus der Prio2 noch 140.000 Leute auf einen Termin warten.

    In Hessen hat jeder, der sich am 23.04. registriert hat, direkt einen Termin bekommen. RLP ist dagegen eine ziemliche Katastrophe.

    Ich werd demnächst beim Arzt hier nochmal anrufen. Ne Freundin hat sich letzten Freitag registriert und wurde Dienstag geimpft. Ich hab mich 30min später auf die Liste setzen lassen, theoretisch müsste ich dann auch demnächst dran kommen.

  • Locust Locust
    Also bei und in BW kenn ich keinen der über den Hausarzt geimpft wurde. Da klafft grad wohl noch eine große Lücke zwischen Angebot und Nachfrage und klar die werden auch überrannt und haben noch anderes zu tun.

    Ist halt auch ein Nachteil wenn man nur mit Telefon arbeitet.

    Beim Impfzentrum haben wir immer ganz gut Termine bekommen, wir haben mehrere für ältere Menschen gemacht.

    Durch die Freigabe von AZ dürften die Chancen steigen.

    Finde es aber grundsätzlich nicht in Ordnung nur AZ freizugeben


  • Mambo Mambo Edited
    Halte ich auch für das völlig falsche Zeichen.

    Richtig wäre mE: Solange Knappheit besteht an Ü60 (abseits klarer Kontraindikationen und solange vorhanden) ausschliesslich AZ. Nur für die empfiehlt ihn die Stiko.

    Biontech/Moderna (solange AZ vorrätig) ausschliesslich an U60. Nur die haben bei AZ erhöhte Risiken.

    Dass jetzt jüngere letztlich deswegen "freiwillig" AZ nehmen müssen weil wegen der Ü60-Versorgung mit Biontech ein eigener Termin mit dem empfohlenen Impfstoff unerreichbar erscheint, empfinde ich als assozial.

    Gerade diese Generationen haben sich ein ganzes Jahr insbesondere für die Ü60er zurückgenommen. Da ist ein faires Vorgehen der Ü60er beim Impfen das Mindeste.

  • Locust Locust
    Entweder das oder was ich noch eher bevorzugen würde wäre einfach die prioritäten für alle Impfstoffe aufheben.


  • Kaan Kaan SUPPORTER ADMIN
    Dass die Älteren einen feuchten Kehricht auf die jüngeren Menschen geben, sieht man ja immer wieder auch an Abstimmungsverhalten wie beim Brexit.

  • Locust Locust
    Man kann das zwar nicht komplett pauschalieren aber ich sehe auch den Anteil an Egoismus bei den älteren Generationen höher ausgeprägt als bei den jüngeren. Das sieht man gerade auch bei Wahlen oder auch insbesondere beim Konsumverhalten. Ich bin immer wieder beeindruckt von der jüngeren Generation wie hoch der Anteil an vernünftigen Ansichten , Rücksicht und Sozialkompetenz ist.

    Mit anderen Generationen in deren Jugend wäre die Pandemie eine viel größere Herausforderung gewesen.

    Was mir aber auffällt ist, dass die Leute in der Mitte bei denen viele jetzt Kinder haben aber einige (noch) nicht die die keine Kinder haben hier ein höheres Bewusstsein an Nachhaltigkeit an den Tag legen als die mit Kindern. Ist eigentlich auch nicht nachvollziehbar.

  • mikeba mikeba

    ryback schrieb:
    Hat eigentlich irgendjemand aus Prio 3 in RLP schon eine Rückmeldung vom Impfzentrum erhalten ?

    Hab mich direkt am 23.04 registriert und warte seitdem vergebens. Hausarzt ebenso. Bin auf der Warteliste und warte und warte und warte. Will da jetzt auch nicht unbedingt nochmal anrufen, die haben aktuell schon genug Stress auch wenn ich dann vermutlich schneller rankommen würde wenn ich alle 2 Tage Quengeln würde.

    Ich habe heute heute meinen Termin per Mail bekommen für Ende Mai. Ich hatte mich auch direkt am 23. April registriert (bzw. schon Abends am 22., da war es schon möglich).

  • HansMufff HansMufff SUPPORTER

    Locust schrieb:
    Was mir aber auffällt ist, dass die Leute in der Mitte bei denen viele jetzt Kinder haben aber einige (noch) nicht die die keine Kinder haben hier ein höheres Bewusstsein an Nachhaltigkeit an den Tag legen als die mit Kindern. Ist eigentlich auch nicht nachvollziehbar.

    Kann ich aus meiner Blase so nicht bestätigen. Da würde ich sagen, alle die vor den Kindern auch schon die Tendenz hatten, prägen das Bewusstsein stärker aus und andere machen wie vorher weiter. Und dann gab es 2 Einzelfälle, die sich komplett umgestellt haben (zu extrem nachhaltigem Lebensstil), was ich vorher nie erwartet hätte.


  • ryback ryback
    Können wir nicht einfach pro Bundesland so 200 Termine pro Tag vergeben wie Club Konzert Tickets ?
    Da hätte ich wahrscheinlich schon 5 Termine.
    Außerdem hätte man täglich den Nervenkitzel des bestellens.

  • umiker umiker
    In bereits einigen Kantonen in der Schweiz sind nun alle über 16 bzw. 18 Jahre für die Impfung zugelassen, darunter auch die meisten grösseren Kantone. Ich hab jetzt meine Termine Ende Mai und Ende Juni. Scheint echt zu klappen bei uns, dass bis Ende Juli alle die möchten, vollständig geimpft sind.

    Bisher sind weiterhin nur Pfizer und Moderna zugelassen. AstraZeneca weiterhin hängig, J&J hätte die Freigabe, da hat man aber nix bestellt

  • StonedHammer StonedHammer ADMIN

    ryback schrieb:
    Können wir nicht einfach pro Bundesland so 200 Termine pro Tag vergeben wie Club Konzert Tickets ?
    Da hätte ich wahrscheinlich schon 5 Termine.
    Außerdem hätte man täglich den Nervenkitzel des bestellens.

    ich finde eh die f5 taste ist in letzter zeit leider ziemlich unterfordert!

  • peach peach SUPPORTER
    Also in BW ist es echt zum verzweifeln, ich versuche schon seit Tagen beim Impfterminservice durchzukommen, keine Chance
    Da kommt man leichter an Tickets von Rage oder den Ärzten...

  • Mambo Mambo
    Ärzte kriegst du mittlerweile ganz gut!

  • Locust Locust
    Also online haben wir im impfzentrum v.a. Tübingen oder dornstettrn schon einige termine gemacht. man braucht aber etwas geduld . Telefonisch haben wir nie versucht.
    Meist wird abends kurzfristig was frei.

    @Umiker

    ich weiß garnicht ob man in Deutschland so weit im Voraus Termine machen kann. Vielleicht ist das ein Problem.
    Bis Ende Juni entspannt sich die Situation hier auch locker und die nachfrage nimmt ab

  • umiker umiker
    @Locust.

    Man muss bereits zur Anmeldung für den ersten Termin den 2. auswählen.

    Eigentlich könnte ich auch Mitte/Ende Juni nur einmal gehen und hätte dann den Freischein. Das Bundesamt für Gesundheit hat empfohlen, dass Genesene nach 6 Monaten nur noch eine anstatt zwei Impfdosen benötigen. Ich traue der Sache aber noch nicht ganz, ob das weltweit so anerkannt wird zum Reisen etc

    Better safe than sorry!

  • peach peach SUPPORTER

    schrieb:
    Also in BW ist es echt zum verzweifeln, ich versuche schon seit Tagen beim Impfterminservice durchzukommen, keine Chance
    Da kommt man leichter an Tickets von Rage oder den Ärzten...

    Edit: Gerade nen Termin in Heidenheim geschossen, Geduld wird wohl doch belohnt

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben