Hi, ich bin embuy
3.384 Tage dabei 26.06.2013
27 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von embuy

embuy hat kommentiert

22.01.2016 16:05 Uhr

Mal wieder stark vom Frank gestern Abend. Er enttäuscht einfach nicht. Was mir sehr auffiel, seine Stimme ist grad in absoluter Top Form. Irre

Vorne drin wie immer Randale... einzig der zugedrönte Crowdsurfer ging gewaltig aufn Keks, aber das hat der Frank ja selber irgendwann mitbekommen..

Skinny Lister sehr sehr geil!

embuy hat kommentiert

01.10.2015 20:25 Uhr


kings schrieb:
Bei mir hat's leider nicht geklappt.
An alle, die erfolgreich waren: Wie war eure Strategie? Wie viele Browser? Wie viele Tabs? Habt ihr während der "Refreshing" Warteseite immer manuell über F5 refreshed oder habt ihr den Link " http://glastonbury.seetickets.com/ " neu reinkopiert. Ich hab es immer über F5 versucht und hatte das Gefühl als wäre ich so gar nicht in der richtigen Warteschlange gewesen. Selbst jetzt kann ich die Seite noch refreshen und es kommt der entsprechende Hinweis und der Verweis auf den Twitter Feed.
Wäre für alle Tipps dankbar! (damit es dann Sonntag noch bei mir klappt)

Zitat



F5 oder mehrere Tabs bringen gar nichts.. Einfach nur Glück dass man reinkommt.

embuy hat kommentiert

01.10.2015 18:49 Uhr

Wie ist das mit den Bustickets, muss man heute schon angeben zu welchem Tag/Uhrzeit man den Bus nehmen will oder kann man das irgendwann demnächst entscheiden, zB wenn man dann die Flüge gebucht hat!?

embuy hat kommentiert

14.09.2015 11:36 Uhr


blubb0r schrieb:

Zu Muse: Bei denen ist es wie mit Pizzen. Wenn man häufig Pizza isst, dann genügt einem eine normale Pizza nicht mehr. Für jemanden, der nicht häufig oder gar das erste Mal Pizza isst, ist eine normale Pizza eine Offenbarung. Für mich war die Pizza heute 'normal'.

Zitat


Trifft den Nagel auf den Kopf, hab sie jetzt das siebte mal gesehen und es fällt mir schwer der Setlist und Performance mehr als das Prädikat Durchschnitt abzugewinnen.. Zudem war Gitarre und Klavier viel zu Leise im mix, sollte bei muse auch nicht passieren..

Zum Rest:
Bands:

Sehr gut: Libertines, Beatsteaks, Run The Jewels, Wolf Alice

Gut: Joywave, Everything x2, Parov Stelar, FFS, Brand New, Seeed

Mittelmäßig: James Bay, Chvrches, Deichkind, Belle & Sebastian

Alles andere: Top Location; organisatorische Probleme beim ersten mal zu verzeihen; Essensauswahl war irre, da stell ich mich auch gern mal länger an; Festivalpublikum, das mit dem "gewöhnlichen" Festivalpublikum nicht viel gemeinsam hatte war cool, Vorallem dass viele ältere und eben auch viele Familien mit Kindern unterwegs waren; und zu guter letzt, Tribühnen an den zwei Main States fand ich sehr sehr gut!!

Das Festival sollte sich schon etabliert haben meiner Meinung nach..

embuy hat kommentiert

19.08.2015 00:01 Uhr


GabbaGabbaHey schrieb:
Bin nun auch am Start. Für ein Umsonstfestival sind da echt einige Highlights dieses Jahr. Freu mich besonders auf Benjamin Booker, Drenge und Wanda

Zitat



Muss wirklich sagen allein wegen diesen dreien lohnt es sich schon allein... Dazu noch der Jacoo Gardner. Fast nur exklsusiv Auftritte für Deutschland...

Wird top!

embuy hat kommentiert

08.08.2015 17:58 Uhr

Spielplan und Info sind online. Hört sich schon alles sehr verlockend an...

http://www.obstwiesenfestival.de/owf-Lineup.html#do

http://www.obstwiesenfestival.de/owf-festivalinfos.html

embuy hat kommentiert

09.07.2015 16:48 Uhr

Weiß jemand wie das hier abläuft, man fährt einfach hin und und stellt sein Zelt auf? Oder gibts Begrenzungen wie viele Menschen da hin dürfen?

embuy hat kommentiert

23.06.2015 22:54 Uhr


Nightmare119 schrieb:
Von Deadmau5 mehr "festivaltaugliche" Musik? Wieso sollte er auf einmal was komplett anderes machen, nur weil paar Leute die Musik nicht feiern?
was ein Quatsch

Bestimmt warst du einer der Leute die die ganze Zeit HeyHo gebrüllt haben. (Nix für ungut )

Zitat



Leider falsch: erstens weiß ich sehr gut wie man sich auf den entsprechenden Konzerten verhält, zweitens kenn ich alle deadmau5 Lieder: Was ich sagen will, ich finde dass die Elektro Lieder die mehr abgehen besser auf ein Festival passen. Stell dir vor das ruhige HR 8938 Cephei ist mein Lieblingslied von ihm, nur brauch ich Lieder von der ruhigen Sorte wie so eins nicht auf dem Festival, wo vermutlich die Hälfte vom Publikum eh keine Ahnung von den Liedern hat, und dann eben die ganze Zeit quasselt oder HeyHo schreit.

Dann doch bitte Lieder ala Ghosts n Stuff..

Amen

embuy hat kommentiert

23.06.2015 22:28 Uhr

Ich sag noch schnell dich meine Erfahrungen zu den Bands, an allem anderen hab ich wie immer nichts auszusetzen, Southside ist Camping/Gelände/Stimmungsmäßig einfach hammer...

So, grundsätzlich war ich mit dem Line-up nicht 100 prozentig zufrieden da ich eher bei der Harten Fraktion dabei bin, aber man findet eben immer doch was, Spotify Playlist war sehr hilfreich...


Freitag:

Band Of Skulls: War noch dezent besoffen, hat aber trotzdem gereicht um die Band abzufeiern. Guter Start.
Marmozets: Im Moment meine Lieblingsband, schonmal gesehen, also hoher Erwartungen: Ich sag nur 100 % erfüllt, totaler Abriss, Setlist abgestaubt, hätte nach dem Auftritt auch heimfahren können... aber..
Death From Above 1979: Noch im Glückrausch von den beiden Konzerten davor, ging genauso gut weiter... Leider auf der Bluestage fehl am Platz, wäre im Zelt wohl auch ein Abriss geworden.
Frist Aid Kit: Im liegen miterlebt, da der Alkohol doch noch ein bisschen nachgewirkt hat, war trotzdem gut.
Noel: War wieder, Lieder hab ich abfeiert, da ich seine beiden Solo Platten auch sehr mag, Stimmung hätte besser sein können. (bis auf Don't Look Back..)
Madsen + Anfang von Florence: Von den Sitzplätzen bei den Essensständen aus angeschaut, hat sich solide angehört...
Black Rebel Motorcycle Club: Irrer Gig, Wahnsinns Stimmung im vorderen Bereich. Band absolut top.

Samstag:

Mantar: Start vom ersten von zwei nahezu kompletten Red-Tagen. Haben gleich mal richtig reingehaut, kannte die Band nur flüchtig, Album schon geholt...
Turbowolf: Top Stimmung der Band, solider Auftritt...
Fidlar: Abriss total, wahnsinn
Ende LaBrassBanda + NOFX: Party im Wellenbrecher bei LaBrass. NOFX solide, Sprüche vom Dicken Michl legendär...
Ende von Olli Schulz: Eigentlich falsche Bühne, war zu voll im Zelt...
Archive: Top Sound. Sehr gut.
The Notwist: Zum ersten mal Live erwischt, dieses musikalische Talent haut einen dann tatsächlich auch Live von den Füßen, es war einfach der Hammer
Leider vorne schon zu viele Nicht-Fans vom Casper, aber mei...
Deadmau5: Bühbenbild Weltklasse, hätte mir aber mehr Festival-taugliche Lieder gewünscht. Trotzdem noch gut.


Sonntag:

Strung Out: Prügel-Tag-Eröffnung auf der Red. Kein schlechter Start...
Darkest Hour: Ok, aber hat mich nicht von den Socken gehaut.
Every Time I Die: Eine meiner Lieblings Core-Bands. Abriss.
Chet Faker: Zum runterkommen schnell ins Weiße rüber, Stimmunge und Auftritt sehr gut.
Backyard Babies: Solide
Millencollin: Top, haben zum Glück doch viele Sachen vom neuen Album gespielt, was bei mir dieses Jahr ziemlich weit oben steht...
Suicidal Tendencies: Zum Abschluss nochmal Abriss, am Anfang noch mäßig, ab dem Zeitpunkt wo die Leute auf der Bühne gepogt haben war es nur noch der Hammer bis zum Ende hin...

Fazit:

Top 3: Marmozets -> The Notwist -> Black Rebel Motorcycle Club
Flops: Keine.

Soll FKP doch auf die Blue und Green buchen was sie wollen, solange man solche Bands noch im Zelt sehen kann... Bin nach diesem Jahr noch mehr ins Rote Zelt verliebt als davor. Einziger Haken ist aber leider halt, das mittlerweile sowenig Rock-Fans und Alte-Bands-Liebhaber auf dem Festival sind, dass das Zelt bei der Hälfte der Bands nur halb war... Das Tut der Stimmung da natürlich keinen Gefallen...

Für nächstes Jahr noch keine Karte, muss erst schauen ob ich fürs Glastonbury eine bekomm...

embuy hat kommentiert

29.05.2015 10:47 Uhr


Yertle-the-Turtle schrieb:
Ok, aber auf der 2. Bühne erwarte ich schon andere Kaliber als einen Contest Gewinner und eine Biffy Clyro Vorband

Egal, das Wetter spielt mit und es wird sicher super

Zitat



lol, bitte einmal Nachsitzen. Das Debut Album von Arcane Roots ist um
Meilen besser als alles was Biffy nach den ersten drei Alben gemacht haben...

embuy hat kommentiert

20.03.2015 13:24 Uhr

Also ich muss sagen, ich bin ja eher mit gemischten Gefühlen gestern Abend da hin geganen, der Auftritt vom Southside letztes Jahr war irgendwie nicht so das Wahre...

Aber dann, nach den ersten 15 Sekunden im ersten Lied war klar, dass es ein irres Konzert wird.. Noch nie so ein Publikum erlebt dass so schnell abgeht und komplett bis Ende durchzieht. Ich war dann doch schon öfters im Zenith, aber die Hitze da vorne drin hatte ich noch nie erlebt.. Es bleibt nur zu sagen: Chapeau Kraftklub!

embuy hat kommentiert

11.03.2015 21:46 Uhr

Hat jemand zufällig für Manchester zugeschlagen und kann eine Karte abgeben?

embuy hat kommentiert

10.12.2014 23:25 Uhr


deadfru5 schrieb:
Klar, ein gutes Album ist immer noch. Was anderes kann die Truppe vermutlich auch überhaupt nicht. Dennoch: Ich finde es liegen Welten, Galaxien zwischen Seeds und dem Duo aus Dear Science und RTCM. Die beiden letzteren sind einfach so viel interessanter und inspirierter, daher bin ich doch ein wenig enttäuscht.

Zitat


Puh, da muss ich wohl dann mal das alte Zeug durchhören. Hab jetzt nur das neue gehört, ist gerade in meine Top10 von 2014 rein... Starkes Album.

embuy hat kommentiert

28.10.2014 09:49 Uhr


SpiderJ schrieb:
Sehr geiles Konzert gestern Abend in München, die Setlist war Bombe und für mich ganz persönlich hat nur Velociraptor gefehlt, sonst war alles dabei was ich mir erhofft hatte. Die Band hatte richtig Spaß (was bei Kasabian nicht immer der Fall war auf meinen bisherigen Konzerten) und das Publikum ist gut mitgegangen. Ich war zum ersten Mal im Kesselhaus und die Location ist schon sehr schick, der Sound hat auch gepasst....also rundum zufrieden.




Zitat



War überragend. Kesselhaus ist eh irre. Ich war vorne beim Moshpit mitdrin, der Sound war mir teilweise ein bisschen zu basslastig. Aber egal.
Pulled Apart By Horses war auch stark!

embuy hat kommentiert

19.09.2014 18:57 Uhr


GB schrieb:


Stiflers_Mom schrieb:
Zwischenfrage :

Wie konnte es das ulkige Mein Rad aufs Album schaffen, aber Irgendeine Nummer nicht? Das ist ja ein Übersong

Zitat



Unverständlich.

"Irgendeine Nummer" ist mit das Highlight auf der neuen Platte...

vel. Taktik um das Deluxe-Version-CD zu puschen

Zitat



Definitiv bestes Lied auf der Scheibe. Aber: Ist es bei euch auch vom Pegel her leiser wie der Rest vom Album, irgendwie ein bisschen komisch.

embuy hat kommentiert

25.06.2014 15:06 Uhr


kato91 schrieb:
Ist das beim susi eigentlich auch so ätzend mit dem Staub wie im Norden?

Zitat



Ne wir haben ne Landebahn Nur die ersten par Meter an der Green Stage sind Boden, Der Rest ist Landbahn oder mit Matten verlegt, zB Bluestage

embuy hat kommentiert

25.06.2014 14:39 Uhr

Southside: will hier nur über die Bands schreiben, das Drumherum war größtenteils alles top, bis auf wenige Kleinigkeiten... Nur erwähnenswert: Riesenrad, nur 4 €: Spitze

Freitag:

Royal Blood: Endlich die Chance die Jungs in Deutschland zu erwischen. Mit hohen Erwartungen reingangen. Erwartungen erfüllt. Ich hätte theoretisch heimfahren können. Abriss!!
Augustines: Guter Auftritt, Stimmung im Zelt super, ich bin echt froh dass bei uns die Red ein Zelt ist im Gegensatz zum Hurricane.
White Lies: Hab mich nie zu intensiv mit denen befasst, denke das war ein solider Auftritt.
Franz Ferdinand: Riesenparty, Abriss!! Selten so eine Stimmung im vorderen Bereich erlebt, sieht auch im Nachhinein im TV stark aus. Leider ein paar Lieder weniger wie auf dem HU.
The Black Keys: Guter Auftritt, ich denk die waren noch nie für ihre intensive Interaktion mit dem Publikum bekannt. Von daher hab ich auch nicht zu viel erwartet. Musikalisch top, Bühnenbild hat sich mit zunehmender Dunkelheit auch enorm verbessert.
Seeed: Erstes mal live gesehen, muss sagen ich war doch positiv überrascht. Vorne drin war es zwar fast schon zu vollgepackt was die Leute angeht, aber egal.
Fettes Brot: Direkt rüber nach Seeed. Leider etwas enttäuschend fand ich, die letzten Male wo ich se gesehen hab waren sie doch um einiges stärker..

Samstag:
Drenge: Das Album gefällt mir richtig von denen, Auftritt war auch super. Nur leider auf der Falschen Bühne... Gehörten ins Zelt.
Fucked Up: Noch knapp die Hälfte der Show mitbekommen. Klassischer Hardcore, der Sänger einfach krank drauf gewesen. Top
Blood Red Shoes: Erster Richtiger Kritikpunkt: Viel zu leise: Ich weiß nicht was die da am Mischpult wieder fabriziert haben, aber das war einfach nur unterirdisch. Band hat Vollgas gegeben und super gespielt. Trotzdem weit weg von dem Clubauftritt von einigen Monaten. Zudem: Wieder falsche Bühne: Frage: Könnten die sowas wie Red-Head spielen?
The Subways: Wie gewohnt eigentlich nichts besonders: Aber Stimmung sowas von fantastisch, sowohl von Band und Publikum. Im Pogo wars wieder ein völliger Abriss.
Young Rebel Set: Kenn ich auch noch nicht so gut, gefiel mir aber sehr was die spielten.
Elbow: Traurig wie wenig bei denen Los war, verdienen mehr Publikum. Trotzdem haben sie einen guten Eindruck gemacht und ihre Lieder gut runtergepielt.
Thees Uhlmann: Geniale Atmosphäre mit Sonnenuntergang. Publikum ging mit, Uhlmann und Band hatten einen Riesenspaß und waren total aus dem Häuschen.
Rodrigo y Gabriele: Hatte mich im Vorfeld etwas intensiver reingehört, und fragte mich wie die es wohl live rüberbringen. Antwort: Keine Worte: Zelt war voll, die Stimmung vom Publikum atemberaubend & überschwänglich. Nach dem ersten Lied standen mir fast schon die Tränen in den Augen. War wohl das beste Konzert das ich je gesehen hab. Irre
Arcade Fire: Starker Auftritt, Bühnenshow war sehr gut. Hervorzuheben vom neuen Album: Normal Person und Reflektor war ne Wucht live.
Beim Rückweg zum Zeltplatz bei M&RL vorbeigeloffen. Nach nur ner Halben Minute festgestellt dass sie noch genauso schlecht sind wie letztes Jahr, bäh...
Für James Blake hatte ich dann keine Nerven mehr nach dem langen Tag.

Sonntag:

Laut TimeTable sollte Dillinger Escape Plan um 12 Uhr ran. Des wurde dann erstmal nichts, auf er Bühne habe die Roadies noch irgendwelche Lichter und Sonstiges montiert. Um Viertal 12 hat dann DEP angefangen, zu meiner Verwunderung hatte der Schlagzeuger das Drumkit von Skindred, da gabs wohl Probleme bei der Anreise und deswegen auch die Verschiebung..
DEP hat mal wieder alles abgerissen und richtig vollgas gegeben. War der Hammer. Nur: Wieder viel zu leise: Ich mein es kann doch nicht sein wenn ich in der zweiten Reihe steh und ich hör die Musik die aus den Verstärkern der Band kommt. Von der PA hat man eigentlich gar nichts gehört. Und wer auch immer auf die Idee kommt, DEP mittags um 12 auf die Stage zu stellen gehört wohl gefeuert.

Skindred: Riesenparty und Abriss. Stark.
We Butter The Bread With Butter: Nochmal ein bisschen Prügel anhören, war gut.
Donots: Angagierter Auftritt, stellenweise ein bisschen zu viel gequatsche vom Ingo. Sonst ok
CVRCHES: Durch die Lautstärke klangen die nicht so minimalistisch wie auf dem Album, hat mir sehr gut gefallen.
Pixies: Die Chance darf man sich natürlich nicht entgehen lassen die zu sehen. Publikum vllt. etwas zurückhaltend. Ansonsten starker Auftritt.
Interpol: siehe Pixies...
Kraftklub: Hatte sie schon gesehen wo se noch klein waren. Den Auftritt hät ich mir wohl sparen können. Erstens Green Stage komplett überfüllt, dazu noch das Durchschnittsalter wohl bei 16. Sound zudem nicht sehr gut. Hätte wohl lieber Bad Religion angeschaut, die müssen saustark gewesen sein.
Bring Me The Horizon: Abriss!! Manche haben wohl bei Kraftklub die Aussage "Pyrotechnik ist kein Verbrechen" ernst genommen und gleich mal ein par Schöne Bengalos gezündet. Ich persönlich fand es nicht so schlimm mit dem Nebel etc, es passt fast schon wie die Faust aufs Auge zum Auftritt der Band. Die Securitys waren da natürlich anderer Meinung.

Fazit musikalisch: Absolut Top, so gut wie keine Enttäuschung dabei. Wegen der Headlinerdebatte. Ich würde sagen es waren drei würdige Heads, Volbeat muss auch nicht schlecht gewesen sein. Was Macklemore und Lana Del Ray betrifft: Hier sollte man nochmal ganz genau überlegen ob man die Einkauft und ob die Blue Head Slots nicht besser zu verwenden wären

Soviel von mir dazu ..

Ahja: noch die Top 5:

1: Rodrigo y Gabriele
2: Royal Blood
3: Franz Ferdinand
4: Arcade Fire
5: The Black Keys

embuy hat kommentiert

25.06.2014 13:58 Uhr

Muss man bei Krasserstoff einen Account erstellen um da morgen den Ticketkauf abzuschließen?? Nicht dass ich dann um 10 in Panik ausbrech

embuy hat kommentiert

30.07.2013 21:22 Uhr


007holt schrieb:
Ist wohl eher was für die Hardcore-Fans, die die Band 20 mal gesehen haben und noch ein paar Songs "sammeln"

Zitat



Oder ist einfach Agitated einer der besten Songs, den sie schon ganz früh geschrieben haben, und live einfach nur läuft...
Über Yes Please lässt sich streiten...


Gerry schrieb:
München war top,
also ich fand die setlist in münchen 2012 echt toll. alle songs dabei, die ich hören wollte. hat gepasst!

Zitat



Ich hatte die Setlists im Vorfeld vom Konzert ein wenig verfolgt, und leider hats dann für mich den worst case gegeben: Hysteria statt Motp, Falling Down statt Sunburn, New Born, statt Stockholm..
Aber zum Glück hab ich dann in Bern noch Sunburn und Stockholm abbekommen

Aber trotzdem war München super, alleine schon die Spielzeit für Muse Verhältnisse...