Festivals United

Rock am Ring 2018

01.06.2018 - 03.06.2018, Nürburg  Deutschland
Foo Fighters, Muse, Thirty Seconds To MarsUVM

1.972 Kommentare (Seite 23)


  • Lenn Lenn 06.11.2017 12:54 Uhr Edited

    Koana schrieb:
    Bin gespannt, ob man für diese Preise das Festival nochmal (künstlich geschönt) ausverkaufen kann.

    Bin ich auch. Nur um es mal geschrieben zu haben: Für RaR'17 gab es keinen Ausverkauf, der wurde nämlich erst am Mittwoch(!) Morgen verkündigt. Wer in Gottes Namen kauft sich am Mittwoch Morgen viel zu teure (im Vergleich zu den FB- und Schwarzmarkt-Tickets für teilweise 120€ kurz vor dem Festival) RaR-Tickets? Inklusive der Schwarzmarkt-Karten gehe ich davon aus, dass 500-2000 Tickets nicht entwertet wurden.

  • piluf piluf 06.11.2017 13:16 Uhr
    Hallo,

    Entschuldigung für meinen Wortschatz, ich bin französisch ...

    Ich werde einige Fragen zum 2018 Rock Am Ring haben (zum ersten Mal für mich dieses Jahr):
    - Wissen Sie, ob (und wann) 1-Tages-Tickets verkauft werden?
    - Ich mag mehrere Gruppen des Festivals, aber es gibt eines, das ich absolut lange sehen werde: Bullet For My Valentine. Weißt du, wann wir wissen werden, welchen Tag sie spielen?

    Ich danke Ihnen im Voraus!

  • 06.11.2017 13:24 Uhr
    Hallo und willkommen

    - Es gibt keine 1-Tages-Tickets. Nur Weekend-Festival-Tickets.
    - Der Tag für Bullet For My Valentine ist noch nicht bekannt. Der Spielplan wird ca. 1 Monat vor dem Festival veröffentlicht.

    Vielleicht gibt die Band auf der eigenen Webseite oder bei facebook das Datum schon vorher bekannt.

    Schöne Grüße!


  • piluf piluf 06.11.2017 13:34 Uhr
    Ach nein Die Band hat den Tag, an dem sie gespielt haben, nicht veröffentlicht, aber ich habe ihre Seite abonniert, also werde ich darauf achten Danke für die Information !!

  • gregor1 gregor1 06.11.2017 13:37 Uhr
    In Nürnberg bei Rock im Park gibt es Tagestickets, falls das eine Alternative ist.

  • JestersTear JestersTear 06.11.2017 14:09 Uhr SUPPORTER

    schrieb:
    Ach nein Die Band hat den Tag, an dem sie gespielt haben, nicht veröffentlicht, aber ich habe ihre Seite abonniert, also werde ich darauf achten Danke für die Information !!

    Dieses Jahr, gab es die Tagesaufteilung der größten Bands am 07. April und ab da auch Tagestickets für Rock im Park in Nürnberg, da spielen am gleichen Wochenende die gleichen Bands wie bei RaR. Der Timetable kam glaub ich erst 2 Wochen vorher.

  • XaGo XaGo 06.11.2017 23:45 Uhr Edited
    So. Auch wir haben uns gegen ein Rock am Ring 2018 entschieden. Es tut schon sehr weh, ich fahre seit 2011 jährlich dort hin. Aber irgendwann ist auch mal Ende.

    Meine bzw. unsere Beweggründe, als RocknRoll Camper, sind bereits in vorherigen Post's oft genug genannt. Ich werde wahrscheinlich mein pfandfreies Dosenbier dann beim 24 Stunden Rennen genießen.

    Vielleicht sieht man sich in späteren Jahren nochmal bei Rock am Ring

  • hOttO hOttO 07.11.2017 17:37 Uhr Edited
    Das sieht bei uns leider auch so aus, aber bei mehr als 300,- Euro pro Nase für Caravancamping ist die Grenze überschritten.

  • dropkick42 dropkick42 07.11.2017 22:49 Uhr

    hOttO schrieb:
    Das sieht bei uns leider auch so aus, aber bei mehr als 300,- Euro pro Nase für Caravancamping ist die Grenze überschritten.

    Same here. Unsere Truppe wird dieses Jahr auch Zuhause bleiben. ~310€ pro Mann sind nunmal völlig irrwitzig für's Caravan-Camping und in keinster Weise gerechtfertigt. Das Totschlagargument "erhöhte Sicherheitslage" und gestiegene Bandgagen usw. führen sicherlich nicht zu einer so extremen Preissteigerung
    ...Schade eigentlich

  • angus14 angus14 07.11.2017 23:32 Uhr
    Auch meine Gruppe hat sich nach 7 Jahren in Folge gegen RaR und für ein anderes Festival gestimmt. Zu teuer für dieses Lineup obwohl ich denke dass noch ein großer Fisch als Headliner kommt.

  • deLuchs deLuchs 07.11.2017 23:33 Uhr Edited SUPPORTER
    Ha! Ein Fisch namens Wanda


  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath 08.11.2017 00:23 Uhr Edited
    Sehe ich das richtig, dass man dieses Jahr 170 € fürs Festivalticket zzgl. 50 € fürs Camping also summa summarum 220 € ausgeben muss? Letztes Jahr habe ich zu der Zeit 180 € hingeblättert. Das ist also eine Preissteigerung von 40 €!

    Und wenn ich ganz offen bin, finde ich die Headzeile einen schlechten Witz. Foo Fighters absolut korrekt dort, geile Band, geile Liveauftritte, kann man sich immer geben. ABER: Gorillaz als Headliner? Ich meine diese Band ist noch nicht mal real. Die meisten Leute kennen vielleicht zwei Songs, wenns hoch kommt. Klar sieht man die nicht alle Tage, dafür muss man MLK loben, aber Co-Head oder LNS hätten es sicherlich auch getan. Und dann wären da ja noch 30STM ... Ich will hier gar keine Wertung abgeben, aber sie waren schon 2013 umstritten und haben seitdem noch nicht mal ein neues Album veröffentlicht. Der einzige Popularitätsfaktor dieser Band ist mMn einzig und allein in der Hollywoodkarriere von Jared Leto begründet.

    Hätte man jetzt noch Metallica oder ähnliches hinzugestellt würde sich hier wahrscheinlich keiner beschweren, aber so wirkt es verglichen mit den Vorjahren doch arg dünn. Und entgegen vieler Kommentare hier wirkt das Mittelfeld auf mich auch nur so "potent", weil es letztes Jahr quasi nicht existent war.

    Stand jetzt, finde ich, das RaR mit dem schlechtesten Preis-Leistungs-Verhältnis. Da bekommt man im Ausland für ein bisschen mehr Geld, aber locker das doppelte geboten.

  • sadfad sadfad 08.11.2017 08:16 Uhr Edited SUPPORTER
    Naja in der ersten Preisstufe hätte man ja "nur" 199€ für Ticket + Camping bezahlt...

    Wo bekommt man denn nach momentanem Stand mehr für sein Geld? Der einzigen Headliner die bisher bekannt sind, sind die Foo Fighters, die ja auch beim Ring sind und Ozzy Osborne. Den bräuchte ich zum Beispiel gar nicht, ist ja aber geschmackssache. Und wenn das Gerücht zutrifft ist beim Download der zweite Headliner Avenged Sevenfold, die bei Rar als Co-Head auftreten. Und ich denke das Download wird in einer ähnlichen Preisspanne liegen...

    Es sind doch im Moment noch nirgendwo viele Bands bekannt, und anscheinend haben alle großen Festivals Probleme Headliner zu finden...Aber mal schauen wie es nächstes Jahr im Mai aussieht, dann kann man drüber reden, ob man wo anders für sein Geld mehr bekommt.

    Und es kommt natürlich auch auf den Musikgeschmack an. Mir sind die Headliner nicht so wichtig wie ein gutes Mittelfeld und das ist, zumindest für mich, dieses Jahr schon sehr sehr gut gefüllt.

  • Roggan29 Roggan29 08.11.2017 08:19 Uhr
    Preislich sind wir ja schon in der zweiten Preisstufe. Erste Preisstufe waren insgesamt 200€. Das eigentlich schlimme sind aber die Erhöhungen von RnR und Caravan. Beides nochmal zusätzlich 70€ pro Camper und bei Caravan nochmal zusätzlich 40-60€ pro Fahrzeug.
    Außerdem gibt es noch eine versteckte Preiserhöhung von 10€, weil es keinen Müllpfand mehr gibt.

    Zusammenfassend: Ja, haben preislich dieses Jahr sehr stark angezogen.

  • hOttO hOttO 08.11.2017 09:00 Uhr Edited

    Roggan29 schrieb:
    "...Zusammenfassend: Ja, haben preislich dieses Jahr sehr stark angezogen."

    Das hast Du aber nett ausgedrückt! Mir fallen da eher Begriffe wie dreist, unverschämt, maßlos, etc. ein.

    Das blöde ist, dass es Leute gibt, die, aus welchen Gründen auch immer, diese freche ca. 50% Preiserhöhung mitmachen, anstatt die Veranstalter auf ihren Karten sitzen zu lassen.

    Mal ein Jahr auf RaR verzichten und MLK und Konsorten in Erinnerung rufen, wer denn vom wem abhängig ist!


  • Gizmo953 Gizmo953 08.11.2017 09:12 Uhr SUPPORTER
    Ich bin mal gespannt wie der VVK nun weiterläuft. 20E uro teurer und kein Limit gesetzt. Wer sich nun unsicher ist wartet doch jetzt ab was an Bands kommt

  • DonMarco DonMarco 08.11.2017 10:50 Uhr
    Leute, kein Rock am Ring ist auch keine lösung ..... glaubt mir ich habe es 1x versucht ... und bin dann Freitags spontan doch noch gefahren!
    Und das war dann richtig teuer ...

    Egal über welches Lineup oder Preiserhöhung ich mich vorher auch aufgeregt habe , hatte ich doch jedes einzelne Jahr nen Mörder-Spass! ... gut dieses Jahr mit dem Terrorscheiß und Ausfall Rammstein war schon grenzwertig ... aber auch das hab ich mir am Ende vom Tach noch irgendwie schön saufen können.

    Also koste es was es wolle ... wir werden wieder da sein. Und auf die Warm up freu ich mich auch schon wieder wie Bolle. Teilgenommen hab ich an allen...erinnern kann ich mich an keine!

    In diesem Sinne ...


  • 08.11.2017 10:59 Uhr
    Das sehen aber doch viele mittlerweile ganz anders (mich eingeschlossen) - dafür ist die Preiserhöhung insbesondere für Rock´n Roll und Caravan-Camping völlig überzogen und einfach nur frech.

    Da haben vergleichbare Festivals ein wesentlich besseres Preis-/Leistungsverzeichnis. Einfach mal über dne Tellerrand hinausschauen. Der Ring ist nun wirklich nicht das einzige Festival weit und breit...

    Die einzige Waffe, die die Fans haben, ist bei derartigen Preisen sich umzuorienteren und ein anderes Festival zu wählen. Erst dann kann wirklich ein Umdenken bei Lieberberg & Co. einsetzen.

  • Kes Kes 08.11.2017 11:04 Uhr

    DonMarco schrieb:

    ... Und auf die Warm up freu ich mich auch schon wieder wie Bolle. Teilgenommen hab ich an allen...erinnern kann ich mich an keine!

    In diesem Sinne ...



    Genau - wer sich erinnert, war nicht dabei!

  • kato91 kato91 08.11.2017 11:26 Uhr

    DonMarco schrieb:
    Leute, kein Rock am Ring ist auch keine lösung ..... glaubt mir ich habe es 1x versucht ... und bin dann Freitags spontan doch noch gefahren!
    Und das war dann richtig teuer ...

    Egal über welches Lineup oder Preiserhöhung ich mich vorher auch aufgeregt habe , hatte ich doch jedes einzelne Jahr nen Mörder-Spass! ... gut dieses Jahr mit dem Terrorscheiß und Ausfall Rammstein war schon grenzwertig ... aber auch das hab ich mir am Ende vom Tach noch irgendwie schön saufen können.

    Also koste es was es wolle ... wir werden wieder da sein. Und auf die Warm up freu ich mich auch schon wieder wie Bolle. Teilgenommen hab ich an allen...erinnern kann ich mich an keine!

    In diesem Sinne ...


    Ach Schmarn

    Ich spreche Mal für den Park. Ich mag das Gelände sehr und bei den Bühnen hat man gute Chancen, im Gegensatz zum Nürburgring, auch einen einigermaßen guten Platz zu bekommen.

    Aber A) hätten wir da das leidige Thema mit den Taschen und Rucksäcken, b) den Preis und c) ist die erste welle top, beinhaltet aber so gut wie alles relevante an Bands mit 1-2 Ausnahmen im Co-Head Bereich oder bei Alterna Heads. Dass mlk gerne mit langweiligem Kram aufstockt ist halt auch so ein Problem.

    Mir wäre das jetzt weder 200, noch 220€ wert. Gorillaz ist Mal ne mutige Buchung, Foos Fetzen natürlich auch, aber why the fuck sind 30stm Head? Die haben im alternativen Sektor mit The Kill einen wirklichen Klassiker, der Rest (Closer to The Edge oder Up in the Air - hieß das so?) Ist halt Pop Scheiße. Gut, man weiß es mit dem neuen Album natürlich nicht sicher, aber der Slot ist in meinen Augen verschenkt. Einzige Option wäre wirklich noch nen 2. Kleineren head Richtung Placebo zu buchen, aber selbst das ist bei dem Preis mehr ein semi Argument. Schlussendlich zahlt man in D für (gefühlte!) Sicherheit wahrscheinlich einfach einen nicht unerheblichen Aufpreis. Wohin soll das noch führen? Dass man in wenigen Jahren für immer wieder die gleiche deutsche Sparte KK, Marten und Co 300€ zahlt?

  • kato91 kato91 08.11.2017 11:26 Uhr

    DonMarco schrieb:
    Leute, kein Rock am Ring ist auch keine lösung ..... glaubt mir ich habe es 1x versucht ... und bin dann Freitags spontan doch noch gefahren!
    Und das war dann richtig teuer ...

    Egal über welches Lineup oder Preiserhöhung ich mich vorher auch aufgeregt habe , hatte ich doch jedes einzelne Jahr nen Mörder-Spass! ... gut dieses Jahr mit dem Terrorscheiß und Ausfall Rammstein war schon grenzwertig ... aber auch das hab ich mir am Ende vom Tach noch irgendwie schön saufen können.

    Also koste es was es wolle ... wir werden wieder da sein. Und auf die Warm up freu ich mich auch schon wieder wie Bolle. Teilgenommen hab ich an allen...erinnern kann ich mich an keine!

    In diesem Sinne ...


    Ach Schmarn

    Ich spreche Mal für den Park. Ich mag das Gelände sehr und bei den Bühnen hat man gute Chancen, im Gegensatz zum Nürburgring, auch einen einigermaßen guten Platz zu bekommen.

    Aber a) hätten wir da das leidige Thema mit den Taschen und Rucksäcken, b) den Preis und c) ist die erste welle top, beinhaltet aber so gut wie alles relevante an Bands mit 1-2 Ausnahmen im Co-Head Bereich oder bei Alterna Heads. Dass mlk gerne mit langweiligem Kram aufstockt ist halt auch so ein Problem.

    Mir wäre das jetzt weder 200, noch 220€ wert. Gorillaz ist Mal ne mutige Buchung, Foos Fetzen natürlich auch, aber why the fuck sind 30stm Head? Die haben im alternativen Sektor mit The Kill einen wirklichen Klassiker, der Rest (Closer to The Edge oder Up in the Air - hieß das so?) Ist halt Pop Scheiße. Gut, man weiß es mit dem neuen Album natürlich nicht sicher, aber der Slot ist in meinen Augen verschenkt. Einzige Option wäre wirklich noch nen 2. Kleineren head Richtung Placebo zu buchen, aber selbst das ist bei dem Preis mehr ein semi Argument. Schlussendlich zahlt man in D für (gefühlte!) Sicherheit wahrscheinlich einfach einen nicht unerheblichen Aufpreis. Wohin soll das noch führen? Dass man in wenigen Jahren für immer wieder die gleiche deutsche Sparte KK, Marten und Co 300€ zahlt?

  • DonMarco DonMarco 08.11.2017 12:14 Uhr
    Einen zu hohen Preis für Sicherheit kann es meiner Meinung nach nicht geben ...

    Ob das am Ende des Tages gerechtfertigt ist wird sich denen zeigen die bei RaR 18 teilnehmen... wenn das Hauptargument der Preiserhöhung denn das Thema Sicherheit ist (I don´t fucking know ?)

    Ganz ehrlich ... Wir sind doch hier Ticketpreistechnisch noch lange nicht am Ende angelangt...Sicherer Spass kostet halt....spätestens dann wenn mal wirklich was passiert. Dann wars das entweder für Großveranstaltungen oder die Auflagen und Preise steigen.

    Wenn ich allerdings sehe, welchen Personen bei RaR stellenweise Sicherheitsaufgaben übertragen werden.... da schlägst Du die Hände über dem Kopf zusammen. Das kannst Du Dir nur gleichgültig saufen und hoffen das alles gut geht.

    Und das Line up ? ...take it, or leave it würde ich sagen. Ich mag RaR eben genau deshalb weil es musikalisch so vielseitig ist.

  • kato91 kato91 08.11.2017 12:20 Uhr
    Natürlich zahlt man für Sicherheit heutzutage - kein Weihnachtsmarkt oder Stadtfest ohne Betonklötze, damit da auch ja kein Lkw durchkommt, Mal so als Beispiel. Dass es statistisch immer noch wahrscheinlicher ist, an einer Grippe oder einem Autounfall statt bei einem Terroranschlag zu sterben führt zur vermeintlich gefühlten Sicherheit. Wer will findet immer mittel und Wege, auch mit Security und Taschenverbot.

  • Klausi75 Klausi75 08.11.2017 13:47 Uhr
    Hallo Zusammen,
    planen dieses Jahr unseren ersten RaR Ausflug (inkl.Camping)
    Altersgerecht haben wir uns für das Green Camping entschieden
    Wir würden gerne schon Mittwoch Abends anreisen.
    Jetzt zu meiner Frage:
    Wie lange(Uhrzeit) kann man Mittwoch anreisen ?
    Würde mich auf eine Antwort freuen?
    Gruß Klaus

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 08.11.2017 13:48 Uhr SUPPORTER
    Es gibt keinen Anreise Stopp, das geht zu jeder Tages und Nachtzeit, 24h.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben