Rock am Ring 2014 - Das Ende?

Festival Forum: Diskussion zu Rock am Ring 2014 (u.a. mit Iron Maiden, Kings of Leon, Linkin Park, Metallica)

eröffnet von SchwedaY am 10.06.2013 17:16 Uhr
179 Kommentare - zuletzt von Bono1


airbenderin und weitere Nutzer sprechen darüber

179 Kommentare
« Seite 6 von 8 »
Dudemeister
12.03.2014 17:04

Falls das hier noch wen interessiert:

http://www.rockamring-blog.de/2014/03/12/automobilzulieferer-capricorn-kauft-nurburgring

roxar
roxar
30.05.2014 13:26


mehlsack schrieb:
Gutes Marketingkonzept..

Zitat anzeigen



Ich denke das könnten sie sich nicht erlauben
Aber man wird es sehen.

Vielleicht versuchen sie auch so Druck auf den Betreiber auszuüben oder so...

JediJoda
30.05.2014 13:30


Aber erklärt warum die preise plötzlich wieder oben sind.
Verdammter scheiß

mehlsack
30.05.2014 13:31

Auf derwesten.de liest es sich schon anders als bei Focus Online..

Aus nach knapp 30 Jahren: Das Rockspektakel Rock am Ring wird dieses Jahr zum letzten Mal am Nürburgring stattfinden. Grund sei eine Kündigung des Vertrags seitens der neuen Betreiber der Eifel-Rennstrecke, sagte der Veranstalter Marek Lieberberg am Freitag der Nachrichtenagentur dpa in Frankfurt. "Es wird die letzte Veranstaltung dort sein." Rock am Ring werde ab 2015 an einem anderen Ort fortgesetzt und damit sein 30-jähriges Bestehen nicht an seiner Ursprungsstätte feiern.

Die Entscheidung sei am Freitagmorgen gefallen, sagte Lieberberg. Der neue Betreiber der insolventen Rennstrecke, der Autozulieferer Capricorn, habe einen größeren Anteil am Gewinn gefordert. "Das ist wirtschaftlich nicht vertretbar", sagte Lieberberg. Capricorn wollte die Meldung zunächst nicht kommentieren. (dpa)
:

Zitat anzeigen



Das spricht nicht unbedingt für nen Marketinggag..

FBG
30.05.2014 13:37Supporter

Mit sowas, v.a. Gegenüber der dpa geäußert, macht man keine scherze.
Wenn man das tun wollte hätten sich die Zeitungen auf "sichere mlk-nahe quellen" berufen - was dann nachher niemand Gewesen sein will.

martinzinnecker
30.05.2014 13:39


FBG schrieb:
Mit sowas, v.a. Gegenüber der dpa geäußert, macht man keine scherze.
Wenn man das tun wollte hätten sich die Zeitungen auf "sichere mlk-nahe quellen" berufen - was dann nachher niemand Gewesen sein will.

Zitat anzeigen



Das sagt man nur wenn die Verhandlugen tatsächlich gescheitert sind, man wird dem neuen Betreiber schon "angedroht" haben woanders hinzugehen, war denen anscheinend egal.

mehlsack
30.05.2014 13:39

Eine glatte Lüge wird das nicht sein, aber selbst wenn der Zeitpunkt schon bewusst gewählt ist, wird das viele noch dazubringen sich Tickets zu kaufen. Vielleicht weiß man ja nicht erst seit heute morgen davon

martinzinnecker
30.05.2014 13:40


mehlsack schrieb:
Eine glatte Lüge wird das nicht sein, aber selbst wenn der Zeitpunkt schon bewusst gewählt ist, wird das viele noch dazubringen sich Tickets zu kaufen. Vielleicht weiß man ja nicht erst seit heute morgen davon

Zitat anzeigen



Warum hätte man damit warten sollen?
Je früher man das hätte veröffentlichen können desto eher hätte man die letzten Tickets verkaufen können.

roxar
roxar
30.05.2014 13:41

Hast du den Artikel eigentlich gelesen, den du da zitiert hast?
"Freitagmorgen" = heute morgen würde ich mal behaupten.