Festivals United

Eintrittspreise

eröffnet von Gerry am 02.01.2003 15:06 Uhr - letzter Kommentar von Mambo

708 Kommentare (Seite 27)


  • Borland94 Borland94 21.12.2012 12:21 Uhr
    also zum Thema Bad Religion:
    Ein Kumpel von mir will die unbedingt mal sehen und findet 29,75 Euro bei eventim vollkommen in Ordnung dafür. Ich seh das genau so. BR machen seit ca 30 (?) Jahren Musik und sind für meine Generation Legenden bzw. Urväter des Punkrocks, somit sind weniger als 30 Euro auf jeden Fall gerechtfertigt zu zahlen. Allerdings hätte ich bei einem Preis von 40 Euro oder mehr doch schon überlegt. ( aber gut wir wissen immer noch nicht, wo wir uns die 2013 angucken werden )

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert 10.11.2014 22:54 Uhr


    Was würdet Ihr für ein solches LineUp an Eintritt bezahlen?

  • HybridSun95 HybridSun95 10.11.2014 22:57 Uhr

    Helmut-Seubert schrieb:


    Was würdet Ihr für ein solches LineUp an Eintritt bezahlen?


    135€ ^^


  • schuh91 schuh91 10.11.2014 23:00 Uhr
    Hab das auch gesehen...95$ soll es kosten...Hammer!

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert 10.11.2014 23:02 Uhr

    schuh91 schrieb:
    Hab das auch gesehen...95$ soll es kosten...Hammer!


    Jetzt verrat doch nicht alles...

    Pro Tag übrigens, GA, plus Gebühren...

    Risers GA kostet 150..

  • HybridSun95 HybridSun95 10.11.2014 23:02 Uhr

    schuh91 schrieb:
    Hab das auch gesehen...95$ soll es kosten...Hammer!


    WAAAAS

    soviel dürfte ich ca. alleine für Linkin Park hingeblättert haben

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert 14.11.2015 21:08 Uhr


    Lachen oder weinen?

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 14.11.2015 21:14 Uhr

  • Maui1305 Maui1305 14.11.2015 22:29 Uhr

    Helmut-Seubert schrieb:


    Lachen oder weinen?


    Meine Prognose: Dieses Konzert wird ausverkauft werden!
    Also haben Künstler; Management und Veranstalter alles richtig gemacht.

  • JestersTear JestersTear 15.11.2015 13:51 Uhr
    Weinen.

  • Gerry Gerry 25.03.2018 18:23 Uhr Edited
    Mal ein netter Vergleich von den 80ern zu den 90ern

    Elton John 1984: 43 DM



    Für die Guns N'Roses 1993 haben meine Eltern 55 DM und für die Rolling Stones 1995 65 DM bezahlt.





  • RedForman RedForman 25.03.2018 18:26 Uhr
    Danke für das historische Material?
    Was ist denn eure Top 5/10 an gezahlten Eintrittspreisen? (Obwohl ich da selber über die Jahre erstmal überlegen müsste)

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert 25.03.2018 20:11 Uhr

    RedForman schrieb:
    Danke für das historische Material?
    Was ist denn eure Top 5/10 an gezahlten Eintrittspreisen? (Obwohl ich da selber über die Jahre erstmal überlegen müsste)

    143,65€ - Guns´n Roses
    110,00€ - U2 360 Grad (OP 150€, 2 für 220€ bei eBay bekommen)
    72,70€ - AC/DC Oberhausen
    68,90€ - System of a down Hannover
    67,00€ - Foo Fighters HH

    Mein erstes Konzert:
    16DM - H-Blockx (1995)

    Meine Bands spielen eher nicht in Stadien und großen Hallen, da habe ich echt Glück gehabt.

  • RedForman RedForman 26.03.2018 03:22 Uhr Edited
    Erstes Konzert bei mir die Stones 2003.

    Damals 70 Euro soweit ich mich entsinne. Das waren noch ordentliche Preise. Und sogar noch AC/DC und Pretenders for free oben drauf. Einfach unvergesslich. Wenn man bedenkt was man heute zahlt. Hab einige Stones Konzerte besucht und da sieht man gut wie die Preisschraube angezogen wurde.

    2003: ca 70 Euro (Steher)
    2006: ca 110 Euro (FOS)
    2014: ca 200 Euro (kleine Waldbühne)
    2017: ca 110 Euro (Steher)
    2018: ca 180 Euro (FOS)

    Hängt natürlich auch immer von der Kategorie ab und der Location Größe. Aber sowas wie den aktuellen PIT finde ich schon moralisch verwerflich.

    Ne Gesamtliste ist schwierig. Dumm auch, dass es bei mir schon meist die großen Acts und erfahrenen Hasen sind. Da spielt schon oft der Legendenbonus oder die Art der Produktion ne große Rolle.

    Denke ne Top 10 könnte sein (wenn ich niemand vergesse):
    1) Elton John 2019 ca 215 Euro
    2) U2 London 2017 ca 210 Euro
    3) The Rolling Stones 2014 ca 200 Euro
    4) Phil Collins 2017 ca 180 Euro
    5) The Rolling Stones 2018 ca 180 Euro
    6) Eric Clapton/Santana 2018 ca 170 Euro
    7) Guns N Roses 2017 ca 160 Euro
    8) Billy Joel 2018 ca 150 Euro
    9) The WHO 2016 ca 140 Euro
    10) Roger Waters 2018 ca 135 Euro

    Da ich nun regelmäßig seit 2003 zu Konzerten gehe, spricht die Liste schon Bände. Abgesehen von den Stones 2014 liegen alle Events in den letzten 3 Jahren. Und ich war vorher auch schon bei großen Bands/Künstlern. Für mich ist die Grenze auch erreicht. So viel für Elton John zu zahlen ist auch ne Ausnahme, da es seine letzte Tour ist. U2 in London hat sich auch eher dadurch ergeben, dass ich genau an dem WE in London war und urplötzlich genau passend das Konzert angesetzt wurde - daher war es auch eher aus dem Effekt heraus (wenn man eh schon in der Stadt ist).

  • Meisti Meisti 26.03.2018 09:13 Uhr
    Die Gagen gehen auch immer mehr hoch, da die Künstler mit CD?s und Musikstreaming-Diensten im Vergleich zu vor 15 Jahren kaum mehr was verdienen. Die Gagen gehen hoch, der Veranstalter zieht mit, da es die Leute trotzdem kaufen. Irgendwann kommt die Blase/Grenze und dann kommt der grosse Verlust für die Veranstalter. Die Künstler ziehen dann noch 2-3 Mal ihre Gage durch, aber das diese jemals wieder sinkt ist selten..

  • Gerry Gerry 26.03.2018 14:16 Uhr Edited

    Gerry schrieb:
    Mal ein netter Vergleich von den 80ern zu den 90ern

    Elton John 1984: 43 DM



    Für die Guns N'Roses 1993 haben meine Eltern 55 DM und für die Rolling Stones 1995 65 DM bezahlt.






    Preissteigerung von nicht mal 10 DM auf fünf Jahre:



    Pink Floyd 1988 für 52 DM, dazu im Vergleich die Tickets von Roger Waters in den 2000ern



    Michael Jackson 1992:



    Joe Cocker 1992



    U2 1993


  • Maui1305 Maui1305 26.03.2018 18:29 Uhr
    Schöne Erinnerungen! Ein wirklicher Vergleich zw. den Eintrittspreisen der 80 bis heute, lässt sich nur erziehlen, wen ich "ausrechne" wie lange ich z. B. 1995 für ein RS Konzert arbeiten musse und welche Arbeitszeit ( Entgelthöhe) ich heute einsetzen muss.
    Sicherlich kommt noch ein weiterer Umstand hinzu: Das Management von "Welt-Künstern" weiß, ich kann 300 Euro verlangen, die Bude wird troztdessen gefüllt. Nur, irgendwann ( siehe RimP / RamR ) verschließt sich die Zielgruppe!


  • Maui1305 Maui1305 26.03.2018 18:38 Uhr
    Zudem sind die Produktionen ernom aufwendiger geworden; jedes Jahr "muss" noch was bombastischeres auf die Beine gestellt werden; . Als 19 XX Queen mit Ihrer Light-show auch in Köln unterwegs waren, hielten viele diese Produktion für das "Endstück des Machbaren! Ne Bühne und 70 Scheinwerfer ist heute Jugendhaus-Standard geworden. Heute verschlingt das Licht, trotz LED und die screens mehr Strom als jedes fette Line-Array. Mehrere 100 qm Bildschirme sind üblich. Auch schlagen die "Sicherheits" Maßnahmen zu Buche.

  • Gerry Gerry 26.03.2018 18:46 Uhr Edited
    Alles korrekt. Man braucht sich nur die Bühne bei Rock am Ring von 1985 mit der aktuellen Bühne angucken. Das damals sah aus, als ob es provisorisch zusammengebaut wurde, auch wenn es nach dem Video, das ich gestern gepostet habe, zum damaligen Zeitpunkt die größte Bühne war.

    Was mich allerdings überrascht, wieviel Elton John Anfang der 80er schon gekostet hat und dann die Stones Anfang der 90er.

    Wenn man dann Pink Floyd 1977 anguckt, wo das Ticket 18 DM gekostet hat, Elton John sieben Jahre später 48 DM, die Stones 1990 eben 60 Euro, schon irgendwie krass:

    Wieder ein "Schmankerl":



    Jetzt müsste man nur den Wechselkurs zum damaligen Zeitpunkt wissen:


  • Maui1305 Maui1305 26.03.2018 20:11 Uhr

    Gerry schrieb:
    Alles korrekt. Man braucht sich nur die Bühne bei Rock am Ring von 1985 mit der aktuellen Bühne angucken. Das damals sah aus, als ob es provisorisch zusammengebaut wurde, auch wenn es nach dem Video, das ich gestern gepostet habe, zum damaligen Zeitpunkt die größte Bühne war.

    Was mich allerdings überrascht, wieviel Elton John Anfang der 80er schon gekostet hat und dann die Stones Anfang der 90er.

    Wenn man dann Pink Floyd 1977 anguckt, wo das Ticket 18 DM gekostet hat, Elton John sieben Jahre später 48 DM, die Stones 1990 eben 60 Euro, schon irgendwie krass:

    Wieder ein "Schmankerl":



    Jetzt müsste man nur den Wechselkurs zum damaligen Zeitpunkt wissen:



    Rock am Ring 85!
    Bemerkenswert ist der Container, welcher vor der linken Bühnenhälfte steht. Wirkt wie vergessen!

  • ralf321 ralf321 26.03.2018 20:37 Uhr Edited

    Gerry schrieb

    Jetzt müsste man nur den Wechselkurs zum damaligen Zeitpunkt wissen:



    7 August 1980
    1 EUR = 0.6171 GBP

    www.poundsterlinglive.com

  • shellshock shellshock 26.03.2018 20:56 Uhr
    Euro? DM zu Pfund.

  • ralf321 ralf321 26.03.2018 22:36 Uhr

    schrieb:
    Euro? DM zu Pfund.

    Na das solltest man ja dann so umgerechnet bekommen..

    1 EUR = 1,95583 DEM

  • Gerry Gerry 27.03.2018 08:03 Uhr
    Wären für Pink Floyd 1977 knapp 24 DM gewesen.

  • Wumi94 Wumi94 27.03.2018 09:22 Uhr
    Jetzt bräuchten wir nur noch einen vernünftigen Kaufkraftrechner- eine Kugel Eis oder ein Brezel waren "damals" auch günstiger.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben