Hi, ich bin hermes81
41 Jahre  (02.11.1981)
4.255 Tage dabei 09.04.2011
1.742 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von hermes81

hermes81 hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Dann können sie sich ja jetzt wieder ihren karitativen Aufgaben widmen und ihre Stiftungen pflegen.
Alles für den Dackel, alles für den Club!

StonedHammergefällt das

hermes81 hat kommentiert

Was waren das noch Zeiten, als es einfach nen normalen VVK gab, ohne diesen ganzen "lmaa Package" Bullshit und Presale Firlefanz.
Das ist mir so dermaßen unsympathisch (abgesehen von den Preisen).

hermes81 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


mattkru schrieb:


hermes81 schrieb:


mattkru schrieb:
Selbst der Bau von etwas höheren Windkraftanlagen führt mittlerweile zu Anfeindungen.

Zitat



"Mittlerweile" ist gut.
Das wird schon seit Jahren blockiert und blockiert.
Mein Onkel ist Bürgermeister einer kleinen Gemeinde und im Landrat.
Was der seit Jahren erzählt, da wundert es dich wirklich nicht mehr, dass in diesem Land nichts aber auch überhaupt nichts vorangeht.

Zitat


Im Sommer wurden bei uns am Ortsrand vier Windräder errichtet, welche jeweils eine Gesamthöhe von ca. 240 m haben.
Im Gespräch mit Nachbarn und so werde ich komisch angeguckt, wenn ich sage, dass ich nichts gegen die Anlagen haben.

Zitat


Willkommen in Deutschland. Hochland der Doppelmoral und Scheinheiligkeit.

Alle wollen saubere Energie, alle wollen alles. Kosten darf es nix, in der unmittelbaren Nähe darf davon aber natürlich auch nichts zu sehen sein. Hier war mal ein Schlachthofbau im Gespräch ... die vorderste Front der Anti-Schlachtrhof Bewegung war die 90cent Hack Fraktion des örtlichen Fußballclubs. "Kann man den Kindern nicht zumuten" war die Begründung!

Im Wegschauen sind wir Weltmeister.

Habeck ist nicht zu beneiden. Denn wie gesagt, hier lyncht man medial eher den Übrbringer der "bad news" als sich selbst mal zu hinterfragen oder das Problem mal offen anzusprechen.
Vielleicht garnicht so schlecht, wenn uns der Wohlstand etwas wegbricht.
Scheint doch bei vielen das Denken zu vernebeln.

hermes81 hat kommentiert


mattkru schrieb:
Selbst der Bau von etwas höheren Windkraftanlagen führt mittlerweile zu Anfeindungen.

Zitat



"Mittlerweile" ist gut.
Das wird schon seit Jahren blockiert und blockiert.
Mein Onkel ist Bürgermeister einer kleinen Gemeinde und im Landrat.
Was der seit Jahren erzählt, da wundert es dich wirklich nicht mehr, dass in diesem Land nichts aber auch überhaupt nichts vorangeht.

hermes81 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


Paju schrieb:
Was hier wieder abgeht. Mit Metallica ist alles wieder gut? Come on, so toll sind die nicht mehr.

Zitat



Naja, überall wird der Song abgefeiert. Das Album wird mit Sicherheit ebenfalls durch die Decke gehen.
Ich find Metallica auch nicht(mehr) so bombastisch, aber die Masse sieht das anders.

Famigefällt das

hermes81 hat kommentiert

Naja, uns fällt halt jetzt in geballter Form auf die Füße, was man seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich verpennt hat - nämlich die Energiewende anzugehen.

Den Wohlstand will keiner verlieren, dennoch weiß nahezu jeder, dass dieser in dieser Form niemals zu halten sein wird und auf dem Elend anderer Menschen beruht. Auf Raubbau an Natur, Mensch und Umwelt. Wissen tut es jeder, hören will es niemand. Man steinigt lieber den Überbringer der schlechten Botschaft als vllt. das System zu hinterfragen.

Ich denke die westliche Welt ist mittlerweile in ihrem einzig auf Konsum, Wachstum und Dekadenz ausgelegten Lebensmodell am Ende.
War alles absehbar und vermeidbar. Aber hey, sollen doch mal die anderen machen!
Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.

hermes81 hat kommentiert

Haut mich jetzt leider (mal wieder) nicht mehr um.
Deren Zeug seit Mitte der 90er ist für mich irgendwie fantasielos und völlig beliebig.

Mambogefällt das

hermes81 hat kommentiert

Infantino wäre binnen Wochen Geschichte wenn die Verbände mal die "Eier" hätten
und genau das täten was nötig wäre: Alle Kapitäne tragen diese Binde. Fertig.
Infantino & die FIFA stünden komplett alleine auf weiter Flur.
Das wäre die Grenze gewesen - eine Grenze die sichtbar wäre. Ein Zeichen an die FIFA und diese unsäglichen Regime - bis hierher und nicht weiter.

"wir" verkaufen gerade alles woran wir glauben (wollen) für diese fucking WM.
Nie wurde für mich offensichtlicher, wie moralisch verarmt "wir" in Wirklichkeit sind.
Die Iraner riskieren Ihr Leben, wir diskutieren wegen einer gelben Karte.

Aber wir können es natürlich wieder die nächsten 10 Jahre diskutieren und alle schön wieder wegducken. So wie es halt immer läuft.
Ich war schon vor der WM eigentlich durch mit der Nationalmannschaft. Dieses Ding war für mich der endgültige Sargnagel.
Keine Eier, keine Moral, kein Charakter, alles nur lauwarme Luftpumpen.
Funktionäre, Sportler und Trainerteam. Bloß nicht zu sehr aus der Komfortzone gehen.
Und ja, da enttäuschen mich auch die Verbände anderer Länder.

Aber die WM spiegelt den moralischen Zustand dieses Planeten eigentlich ganz gut wieder.
Von daher - reg ich mich eigentlich nur über mich selbst auf, da ich tatsächlich eine Reaktion erwartet habe.
Aber vllt. macht ja wieder einer eine Herzchen Geste. Das wird dann der BILD Nationalheld werden.

hermes81 hat kommentiert

Frankfurt fand ich nen Ticken besser. Das war allerdings tatsächlich auch ein Konzert an welches ich mich sicher noch jahrelang erinnern werde. Das hat mich wirklich umgehauen!

Stuttgart war Klasse. Das Publikum fand ich angenehm, in Summe aber verhaltener als FFM.

In Summe: Zwei bockstarke Konzerte für mich. FFM sicher eins meiner Top 10 Live Erlebnisse.
Hätte ich nicht mit gerechnet.
Chapeau an die Band und die Soundleute.

hermes81 hat kommentiert

Müssten halt einige Verbände mal geschlossen abreisen.
Das ist für mich der moralische Tiefpunkt (wobei es eigentlich kaum mehr tiefer ging).
Ich möchte weder von Verbands - noch von Sportlerseite jemals etwas zum Thema "fair play /Gleichberechtigung / Menschenrechte etc" hören.
Nie mehr und von niemandem der hier beteiligt ist.

hermes81 hat kommentiert

Moment mal. Das läuft jetzt schon etwas in die falsche Richtung!
Goretzka war ein Beispiel von mir, da man Ihn ja immer gern als "moralisches Sprachrohr" unserer Nationalmannschaft darstellt bzw. er diese Rolle gerne einnimmt.
Wieso, weshalb und warum er das ist oder gar was ihn dazu befähigt: Keine Ahnung.
Mehr als Herzchen in Richtung Ungarn Fans hab ich nicht mitbekommen.

Aber damit will ich nicht Goretzka als Person kritisieren.
Es ist in meinen Augen einfach nur immer dasselbe: Kritik immer nur dann wenn es nicht
aus der eigenen Komfortzone geht.
Goretzka hat mit seiner lauwarmen Kritik überhaupt nichts zu verlieren. Weder vom DFB noch von den Bayern wird da was kommen.

Aber wie gesagt, im Grunde ist es mir auch wumpe. Diese Art Fußball hat mich als Fan
schon längst verloren.

hermes81 hat kommentiert


Locust schrieb:
Naja, ob scheinheilig oder nicht , es besteht ja zum einen freie Meinungsäußerungen und zum anderen ist Thematisieren immer besser als Todschweigen.

Das ggf. opportunistische Gründe dahinter stecken ist möglich

Zitat


Natürlich besteht Meinungsfreiheit. Das hat auch nie jemand in Abrede gestellt!
Sorry, seltsamer Einwand.

Für wen ist es denn besser? In erster Linie fürs eigene Gewissen. Denn ändern wird sich nix
dadurch dass man im deutschen TV den Moralischen spielt und dort dann kickt.

hermes81 hat kommentiert

Ich sehe das mit der (moralischen) Verpflichtung der Spieler ein wenig anders.

Es ist für mich vollkommen legitim wenn ein Spieler - oder die ganze Mannschaft sagen: "Ja, ist nicht so cool was in Qatar passiert, aber ganz ehrlich, es gibt Dinge die mich mehr tangieren. Wir fahren hin und spielen Fußball. Mit allem anderen lasst mich bitte in Ruhe."
Damit bin ich (!) vollkommen fein.

Was ich aber auf den Tod nicht ausstehen kann, sind diese pseudo moralinsauren Interwiews ala Goretzka. "Ja, wir wollen Zeichen setzen. Aber natürlich fahren wir dennoch hin, Aber selbstverständlich sind wir die Guten und zeigen das dann auch".
In welcher Form? Wieder Herzchen zeigen vor den Fanblocks?`

Oder die dänische Truppe die das Friedenssymbol auf die Trikots drucken wollte.
Ja sorry Leute, mehr Scheinheiligkeit geht doch kaum mehr.

Was wäre denn mal ein starkes Zeichen gewesen? 2,3 Nationalmannschaften treten einfach nicht an. Die Verbände weigern sich.
Natürlich wird das nie, nie, nie passieren. Aber wenn man das Ding nicht konsequent boykottiert, dann soll man seine Doppelmoral auch im Privaten lassen und nicht damit hausieren gehen.

Ich hab kein Problem mit Menschen die diese WM schauen. Ich werde es nicht tun, aus Gründen die ich bereits genannt habe. Und da liegt der Standort Qatar tatsächlich nicht einmal an erster Stelle der Dinge weshalb ich das nicht tue.

PlugInBabygefällt das

hermes81 hat kommentiert

Was mich ja momentan (Ok, seit dem Ukraine Krieg eher weniger) wundert, ist, dass die LINKE in Dtld. so dermaßen abschmiert.
Gerade in solchen Zeiten hätte ich denen wesentlich (!) mehr Wähler zugetraut.
Klar, parteiinterne Kämpfe. Einige Spinner dabei. Aber das hast doch bei den anderen Parteien exakt so.
Für mich sind sie aufgrund einiger Eckpunkte absolut unwählbar.
Aber wenn ich ernsthafte (!) Sorge um meine Existenz hätte, Geringverdiener oder "Bedürftig" wäre, das wäre doch meine Partei. Stattdessen profitiert die AfD.
Sind so Dinge die ich nicht greifen kann.

KuekenMcNuggetgefällt das

hermes81 hat kommentiert

Weil dieses Land es komplett verlernt hat, kritisch aber sachlich zu diskutieren!
Es gibt nur Extreme. In beide Richtungen.
Hat man doch erst bei Corona erlebt.
Entweder Impffan oder Querdenker. Dazwischen gab es nichts.

Famigefällt das

hermes81 hat kommentiert

Vllt. wäre ja mal das System als solches in seiner Gänze zu hinterfragen.
Ich kann den Unmut vieler Leute schon verstehen.
Es fängt beim Rundfunk an, es zieht sich weiter über Pensionsansprüche vieler Beamter, Übergangsversorgungen, Büros samt Unterhalt vieler Ex Politiker.
Straffreiheit für Veruntreuung von Steuergeldern (Guten Tag Herr Scheuer).
Es gibt so unendlich viele Stellen an denen man Geld einsparen und an anderer Stellen sinnvoll verwenden könnte.
Unsere Infrastruktur (Bus/Bahn) ist eine Bankrotterklärung.
Warum kriegen das andere Länder denn hin und Dtld. nicht?

Alles um was es sich dreht sind Gewinne, Boni und Wachstum, Wachstum, Wachstum.
Diese Planet braucht weniger von dieser ganzen BWL Scheixxe!

Ich kann den Zorn auf vieles was "da oben" so passiert mittlerweile verstehen.
Nur sind leider viele Menschen bereit dann den Rattenfängern in die Arme zu laufen.
In der Hoffnung, die würden es anders machen. Dabei sind die ja noch schlimmer.

Unser politisches System braucht Reformationen. Dringend.
Aber das sind, wie bereits gesagt, alles Dinge die bekannt sind aber es nichts passieren wird.

hermes81 hat kommentiert

Ich war kürzlich mal wieder beruflich in Finnland. Jedesmal wenn ich wieder in Dtld. bin, hab ich das Gefühl ich lebe in einem Entwicklungsland. Das war vor einigen Jahren tatsächlich mal anders.

Meine Frau ist Lehrerin: Diesbezüglich bin ich daher einiges gewohnt und was an unseren Schulen täglich passiert - joa, das ist doch alles hinlänglich bekannt. Was da ins "Leben" losgelassen wird. Ja, da mach ich mir keine Sorgen um meine Rente. Die werden es schon richten. *Sarkasmus off*

NoelGallaghergefällt das

hermes81 hat kommentiert

Russland braucht die Stunde 0. simple as that. So traurig es auch ist.
Aber anders bekommt man diesen Faschismus nicht weg.

Mehr Sorgen bereitet mir allerdings die erneute Kandidatur von Trump.