Festival Community

Rock am Ring 2020

05.06.2020 - 07.06.2020, Nürburg  Deutschland Noch 226 Tage
Green Day, System Of A Down, VolbeatUVM

429 Kommentare (Seite 12)


  • Gizmo953 Gizmo953

    Mick0474 schrieb:
    Ich könnt mir durchaus vorstellen, dass da noch die Gunners kommen und Green Day kein Head sind sondern vor denen spielen. Würde zumindest musikalisch als Einheizer passen.

    Also irgendwas großes wird noch kommen und wenn erst mit der letzten Preisstufe. Das Line-Up ist für mich bis jetzt schon sehr gut, da ist einiges dabei. Aber zum Jubiläum muss eigentlich noch irgendwas kommen. Vor ein paar Jahren haben sie ja auch ganz zum Schluss nochmal Rammstein aus dem Hut gezaubert.

    Green Day sind Headliner. Da brauchen wir garnicht diskutieren.

    WENN noch ein 4. Head kommt, dann entweder auf Grund eines Extratages, oder etwas ala Slayer / Gorillaz, die auf der Alterna spielen.
    Von den 3 bekannten Heads wird keiner auf die Alterna ausweichen.

  • PlugInBaby PlugInBaby
    Sollten Guns n Roses wirklich kommen (ich würde es mir wünschen, aber glaube nicht mehr daran), dann glaube ich eher, dass Volbeat entweder den Anzeiger machen oder auf die Alternastage ausweichen. Bislang ist Green Day für mich gefühlt der größte Head, die werden nicht so schnell als Cohead spielen. Ich rechne aber eh höchstens noch mit einem kleinen vierten "Headliner" auf der Alternastage, wie die Killers oder Gorillaz.

  • Mick0474 Mick0474
    Ist Green Day hier in EU wirklich (noch) so groß? Ich find die auch klasse, aber ziehen die so die Masse?

    Ui, das reimt sich!


  • kathy9609 kathy9609
    Ist es nicht auch möglich, dass Imagine Dragons der 4. “kleine“ Head ist? In Deutschland sind die (zumindest beim Mainstream Publikum) sehr beliebt und obwohl Thunder/Believer irgendwann anfingen zu nerven, sind die live unfassbar stark.
    Zu dem könnten auch gerne ADTR mal wiederkommen..

  • MMP MMP Edited
    Nachdem ich eine Nacht über die erste Welle geschlafen habe, schätze ich die Situation so ein:

    Guns´n Roses kommen nicht mehr. Die Welle ist insgesamt als Paket Standardkost, aber das wird funktionieren für + 70.000 Ring-Besucher. Da braucht man kein GNR mehr on Top. Das lohnt sich wirtschaftlich einfach nicht. Der zweite/dritte Reihe ist schon insgesamt zugkräftig.

    Wenn jetzt noch Annenmaykantereit, Deichkind und ein zwei ähnliche Acts bestätigt, wird die Bude gut voll und ist einfach wesentlich günstiger wie GNR. Mit der GNR - Gage könnte man die drei Headliner bezahlen.

    Jubiläum hin und her - das ist einfach ein Marketingding. Ich kenne übrigens niemanden, der ein 35jähriges Jubiläum so hoch aufhängen würde. Man schürt hiermit eine Erwartungshaltung, die nicht mehr oder weniger wie in anderen Jahren auch erfüllt werden kann oder nicht.

    Btw: Green Day sind unzweifelhaft Headliner (auf jedem Festival). Alle drei sind von eventim als Headliner definiert. Ich würde höchstens System of a down den letzten Slot auf der Alternastage zutrauen (wie beim Pinkpop 2017). Aber ich lege mich hier fest: die drei Center-Heads stehen fest. Falls noch ein vierter Head kommt, dann ein kleiner.

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92
    Kann sich bitte mal ein Insider zu Wort melden und sagen, dass Guns N' Roses nicht mehr kommen? Langsam wird es echt albern....

  • rockimpott2012 rockimpott2012
    Ich denke, dass die Band-Umfrage für den Veranstalter gute Erkenntnisse im Abgleich mit den bisher gebuchten Bands bringen kann. Man kann nun schauen, inwiefern Besucherwünsche bereits im gebuchten Line-up enthalten sind und unter kleineren und mittleren bisher nicht gebuchten Acts sicherlich noch ein paar anfragen, die in der Umfrage besonders häufig genannt wurden - und so eben die möglicherweise noch vorhanden Lücken im Booking mit zielgruppengerechten Acts auffüllen.

  • Gurkeey Gurkeey
    Ich bin kein Insider aber sage es trotzdem, GnR wird nicht kommen.
    Wurde nicht auch schon direkt nach der diesjährigen Ausgabe gesagt, dass das Jubiläum als solches im Mittelpunkt stehen wird und es keinen "über Headliner" geben wird?

  • Locust Locust
    Meiner Einschätzung nach ist Green Day der Top Headliner. Das wird richtig voll.
    Die spielen halt auch selten.
    Sehe da auch kein GnR und wenn würde vermutlich Volbeat weichen.
    Wäre sogar unsicher ob GnR groß mehr Leute als Green Day zieht.
    Zumal Green Day ein neues Album bringt

  • blubb0r blubb0r ONLINE

    Locust schrieb:
    Meiner Einschätzung nach ist Green Day der Top Headliner. Das wird richtig voll.
    Die spielen halt auch selten.
    Sehe da auch kein GnR und wenn würde vermutlich Volbeat weichen.
    Wäre sogar unsicher ob GnR groß mehr Leute als Green Day zieht.
    Zumal Green Day ein neues Album bringt


    Da hast du leider recht...

  • ZinkeJupp ZinkeJupp
    Rechne ja eigentlich auch noch mit einem aus Deichkind, AMK oder (einfach weil es zeit wird :smiley Scooter als Einzelbestätigung in den nächsten Monaten, ähnlich wie bei Casteria damals. Vermisse auch noch KIZ.

    Freuen würde ich mich aber mehr über einen vierten Tag mit ADTR, Biffy Clyro und Iron Maiden, man kann ja mal hoffen

  • SauceHollondaise SauceHollondaise
    Habe hier jetzt schon echt viele verschiedene Bandvorschläge gelesen welche eventuell in Fragen kommen könnten.. aber irgendwie vermisse ich Kraftklub (noch so gut wie gar nicht gelesen).

    Habe ich da irgendwas verpasst weswegen die nicht in Frage kommen könnten?

    Immerhin würden die gefühlt stark ziehen und den Anteil an deutschen Bands nach oben treiben, oder sehe ich das falsch?

  • MMP MMP
    Endlich wieder die alljährliche Diskussion um einen vierten Tag
    Nein, der kommt auch 2019 nicht.

    @SauceHollandaise: Für KK gibt es keine Anzeichen, kein neues Album oder eine Tour. Zudem ist Sänger Felix gerade solo unterwegs. KK kann man für 2020 ausschließen.

  • Yvette1992 Yvette1992

    Gurkeey schrieb:
    Ich bin kein Insider aber sage es trotzdem, GnR wird nicht kommen.
    Wurde nicht auch schon direkt nach der diesjährigen Ausgabe gesagt, dass das Jubiläum als solches im Mittelpunkt stehen wird und es keinen "über Headliner" geben wird?

    das mit dem Jubiläum wird eh überbewertet. ganz ehrlich: Wer fährt schon 2020 zum Ring und denkt sich "die karte habe ich natürlich wegen dem Jubiläum gekauft". 90% der Besucher werden das bewusst gar nicht mitbekommen haben. Das ist letztlich nur ein Promotion-Instrument, um die Leute heiß zu machen. Und: Einen headliner wie GNR würde man auch nicht nebenbei irgendwann in einer weiteren Bandwelle verstecken. Als Zugpferd würde man das entweder ganz groß am Anfang rausposaunen oder eben gar nicht. Das preis/leistungsverhältnis (sehr teuer vs. die 08/15-Ringfans kennen vllt nur 2 Lieder) steht da auch nicht in einem adäquaten Verhältnis.

  • Locust Locust
    GnR ist fast schon zu “alt”. Die Erfolge sind fast 30 Jahre her, die meisten Fans aus der damaligen Zeit sind schon aus dem Festival Alter raus. Die Hardcore Fans waren bei der Tour.

    Ich glaube da passt das Preis/Leistungsverhältnis einfach nicht. Die Tickets waren ja auch total übertrieben. Ohne neues und erfolgreiches Album glaube ich, dass die garkeine Alternative sind.

  • SauceHollondaise SauceHollondaise

    Yvette1992 schrieb:

    Gurkeey schrieb:
    Ich bin kein Insider aber sage es trotzdem, GnR wird nicht kommen.
    Wurde nicht auch schon direkt nach der diesjährigen Ausgabe gesagt, dass das Jubiläum als solches im Mittelpunkt stehen wird und es keinen "über Headliner" geben wird?

    das mit dem Jubiläum wird eh überbewertet. ganz ehrlich: Wer fährt schon 2020 zum Ring und denkt sich "die karte habe ich natürlich wegen dem Jubiläum gekauft". 90% der Besucher werden das bewusst gar nicht mitbekommen haben. Das ist letztlich nur ein Promotion-Instrument, um die Leute heiß zu machen. Und: Einen headliner wie GNR würde man auch nicht nebenbei irgendwann in einer weiteren Bandwelle verstecken. Als Zugpferd würde man das entweder ganz groß am Anfang rausposaunen oder eben gar nicht. Das preis/leistungsverhältnis (sehr teuer vs. die 08/15-Ringfans kennen vllt nur 2 Lieder) steht da auch nicht in einem adäquaten Verhältnis.

    Ich denke schon dass definitiv mehr als 90% das Jubiläum mitbekommen / mitbekommen haben.

    Zu dem besteht schon die Möglichkeit der Annahme dass 2020 ein starkes Line-Up gebucht wird (2010 & 2015 waren ja auch nicht von schlechten Eltern) was viele zu einem frühen Kartenkauf animiert. Klar hat das Jubiläum viele Marketingaspekte und ich gehe auch davon aus dass wir keinen spezielle Band á la GnR bekommen dennoch wird es meiner Ansicht nach ein starkes Line-Up 2020 geben welches einem Jubiläum würdig ist.

  • Yvette1992 Yvette1992
    Da muss dann aber noch einiges kommen an Hochkarätern... Weil - Stand heute - ist das Line-up nur Durchschnitt und die meisten hohen Slots sind schon weg....


  • GuitarPunk94 GuitarPunk94
    also meinem empfinden nach (und eben auch abhängig von meinem persönlichen musikgeschmack) war es die letzten ring-jahre eigentlich gefühlt immer so, dass die "großen"/"guten" sachen direkt am anfang verballert wurden, und mit weiteren band wellen größtenteils zwar immer noch gute sachen kamen, aber eher so "okay, cool.."
    auch wenn 2020 ein jubiläumsjahr ist, meiner persönlichen erfahrung nach erwarte ich nicht dass da jetzt noch richtig geile perlen mit zukünftigen band-ankündigungen kommen werden, wir haben ja jetzt schon ca 22 namhafte bands

  • Locust Locust
    Ist natürlich Geschmacksache und soll ja möglichst viele Ansprechen aber das ist aktuell schon stark unter realistischen Gesichtspunkten. Man will ja auch Abwechslung und so riesig ist die Auswahl gerade bei den Headliner auch nicht.

  • ryback ryback
    Zu der ganzen zukünftig Headliner Diskussion passt gerade auch sehr gut das neuste Punkrock MBA Video


  • Hullabaloo92 Hullabaloo92

    ryback schrieb:
    Zu der ganzen zukünftig Headliner Diskussion passt gerade auch sehr gut das neuste Punkrock MBA Video



    Jap, auch vor einigen Tagen gesehen und die RaR Line Ups von 2019 und 2020 zeigen das DEUTLICH.

    Ich bin gespannt wie das Hurricane sich aufstellen wird.

  • rockimpott2012 rockimpott2012
    Es gibt zahlreiche gute Rockbands, auch heutzutage, und bei allem auf und ab, was ihre Präsenz auf Festivals usw. angeht, bin ich mir dennoch ziemlich sicher, dass Rockmusik in etwa fünf bis zehn Jahren nochmal richtig von Neuem aufblühen wird. Mit dem natürlichen Aussterben der alten Rock-Headliner werden auch jüngere nachziehen. Natürlich sind aktuell die "Dinos" weit oben in den Line-ups angesiedelt. Aber ein Markt für Rockmusik wird bleiben und sicherlich nur temporär mal ein wenig schrumpfen, langfristig aber wieder wachsen. Und der Bedarf wird dann eben auch durch neuere Bands gedeckt werden, die dann Headliner-Slots spielen werden, die ihnen heute noch nicht zugänglich sind. Da wird noch eine ganze Welle an neuen Rockstars auf uns zukommen - und diese wird nicht zu verwechseln sein mit dem, was im letzten Jahrzehnt oft als das "Retrorock-Revival" oder ählich beschrieben worden ist.

  • BNPRT BNPRT

    Yvette1992 schrieb:
    Da muss dann aber noch einiges kommen an Hochkarätern... Weil - Stand heute - ist das Line-up nur Durchschnitt und die meisten hohen Slots sind schon weg....

    Was wäre für dich denn speziell ein überdurchschnittliches Line-Up?

  • Hans-Maulwurf-Rockt Hans-Maulwurf-Rockt
    Ich verstehe nicht warum alle immer von Rockbands sprechen. (..aber es heißt dock ROCK am Ring...ich weiß...). Meiner Meinung nach gibt es jede Menge Bands die man mal als Headliner hinstellen kann. Die sind dann nicht Rock oder Metal, kommen aber mit sicherheit genau so gut, wenn icht sogar noch besser an. Mich hat es damals mehr als gefreut als Coldplay gebucht wurden. Jay Z (ich weiß das er kein Head war) war auch eine mega Buchung. Warum stellt man denn nicht mindestens so eine Band als Headliner hin? Nein, dann lieber wieder Volbeat etc.

  • Madpad77 Madpad77 Edited
    Vielleicht nimmt sich MLK das ständige „aber es heißt doch ROCK am Ring“ Gemecker der letzten Jahre sehr zu Herzen und geht deshalb nicht mehr so auf Coldplay und ähnliches ..?!

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben