C

CoolProphet

Hi, ich bin CoolProphet
3.768 Tage dabei 21.04.2012
1.553 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von CoolProphet

BraveNewWorldgefällt das

CoolProphet hat kommentiert

Sehe es auf den ersten(!) Blick auch als nicht so wild bzw. eigentlich nur bestätigt was ich ohnehin erwartet hatte für die neue Staffel "Corona". Testen lassen vor Konzerten auf was es bei mir hinauslaufen wird stört mich auch nicht - 4. Impfung gibts jedenfalls safe nicht, egal ob das noch empfohlen wird oder nicht oder doch.

Wie sich der ganze Schmarrn am Ende dann wirklich darstellt wird man auch abwarten müssen. Den Kaschbern wird schon noch genug einfallen damit am Ende wieder komplettes Chaos herrscht.

Pajugefällt das

CoolProphet hat kommentiert

@Paju alles gesagt + Zustimmung

Ansonsten natürlich trotzdem gewisse Entertainment Qualität dieser Thread. Das erinnert fast an alte Rolling Stone Forum Zeiten, also wehe man hat da Lieblingsband XY von User ABC nicht die props gegeben, dann wurde einem direkt mal der Geschmack/Musiksachverstand und sonst noch was abgesprochen. Fuck. Wir sind in 2022. Man muss wirklich nicht jeden Mist abkulten weil das irgendwelche Kaschber(nicht ihr sondern meistens PR, Label Leute über Social Media Kommentare etc.) als "hot" oder Hype unters Volk bringen möchten.

Dann on top (und hoffentlich ironisch) auch noch sinngemäß > Ihr feiert nicht ab was ich geil finde und stimmt mir zu... dann kann ich auch gehen Dachte das Durchschnittsalter auf Ringr... Festivals United liegt über 17. Junge Junge...

Codygefällt das

CoolProphet hat kommentiert

Ziggo Dome war tatsächlich UK like - und zwar wie die wilderen Shows.

Möchte aber ergänzen > Italia. Kann ich auch empfehlen. War bei der letzten Oasis Tour damals in Rom und das war auch richtig geil von der Stimmung etc. Palalottomatica oder wie die Arena da heisst.

CoolProphet hat kommentiert

@Locust Hast es gut auf den Punkt gebracht. Bei RaR 2008 fand ichs auch noch richtig geil und man hatte sie eben mal gesehen. Definitiv Top 10 meiner Festival Auftritte. Aber dann 2010 RiP schon nicht mehr so und gefühlt 1:1 das gleiche Konzert (mit weniger Euphorie). Prophets Of Rage war paar Jahre später ganz witzig - allerdings mehr auch nicht.

Mittlerweile kann ich aber auch nicht mehr viel mit denen anfangen und subjektiv irgendwie nicht so gut gealtert im Vergleich zu anderen Bands bei mir. Einzelkonzert daher eh null reizvoll.

CoolProphet hat kommentiert

Man muss dazu auch sagen dass da beim Southside mittlerweile schon ein gewisser Kultfaktor dahintersteckt und es auch eine Eigendynamik hat mit dem Ruf. Hat sich mittlerweile auch so etabliert dass da eigentlich jeder zwischen 18 bis Anfang 20 aus BW, BY aber auch Ost CH mal "aufs Southside" geht. Das Booking die letzten Jahre tut dann sein übriges. Insofern wundert mich jetzt auch der Run nicht wirklich.

Wobei natürlich die Kontingente sicher auch nicht sooo riesig sein dürften. Meiste soll schon zum "regulären" Preis abverkauft werden. Brauchen wir uns hier denke ich nichts vormachen.

CoolProphet hat kommentiert

Für die Zielgruppe wird sicher aufgefahren rechne mal fest mit Marteria, Casper, Broilers, Beatsteaks, Billy Talent und Alligatoah

CoolProphet hat kommentiert

Hat jetzt doch mit der Zeit ziemlich nachgelassen und denke in 2-3 Jahren hat es sich dann auch wieder. Zumal jetzt durch die neue Konkurrenz vor Ort.


Yertle-the-Turtle schrieb:
Big City Festival.

Zitat



Sehr schön

MrElkegefällt das

CoolProphet hat kommentiert

02.06.2022 16:07 Uhr

Für Corona interessieren sich doch nur noch Leute die sich da komplett drin verloren haben wie unser Gesundheitsminister. Einige fühlen sich einfach davon verunsichert, dass ihnen jetzt gehäuft Leute ohne Maske begegnen, und die wünschen sich dann die Maskenpflicht zurück. Klar manche Leute haben irgendwelche Vorerkrankungen, wobei die meistens noch zurückhaltender sind im Verhalten, aber die meisten die öffentlichkeitswirksam Panik schieben sind einfach nur Selbstdarsteller und wollen sich gerne über irgendwas aufregen.

Ein bisschen peinlich ist wie viele Leute sich quasi dazu mobben lassen die Maske zu tragen um "nicht aufzufallen" oder so ähnlich, aber da findet auch ein langsames Fade-out statt.

Das Ding ist durch und das ist auch gut so. Aktuell baut man sich ganz ordentlich einen noch viel größeren Berg an anderen Problemen auf, die gerade im Herbst/Winter erst so richtig zum tragen kommen könnten (Gasknappheit, Ölembargo und den damit verbundenen nicht unwahrscheinlichem heftigen Preissprung wenn dann im September der Tankrabatt wegfällt). Ob "der Deutsche" dann noch "Lust und Laune" auf Corona hat?

blubb0rgefällt das

CoolProphet hat kommentiert

27.05.2022 09:46 Uhr

Richtig gute Platte! Und tatsächlich sehr abwechslungsreich.

Diamond In The Dark richtig lässige Nummer mit schönem AM Vibe - I'm Free mit diesem Dub Part mit drin. Sehr gelungen!

Achja und nur noch 1 Woche...

CoolProphet hat kommentiert

21.05.2022 20:52 Uhr

Naja, man hat sich halt gedacht dass man auf so einen Slot unbedingt eine Künstlerin packen muss und ist wohl das Line Up durchgegangen wer da möglich wäre.

CoolProphet hat kommentiert

19.05.2022 01:36 Uhr

Glaube 3 ganz große Headliner wird man zukünftig nicht mehr sehen - aber ausschließen würde ich auch nicht dass man nochmal Metallica oder Rammstein sieht - Guns N' Roses glaube ich allerdings nicht (mehr). Glaube Reunion technisch gibts nichts mehr was realistisch(!) in den nächsten Jahren kommen könnte, da würde ich mir keine Hoffnungen machen.

Angenommen du hast aber hinter DEM großen Namen dann 4-5 Bands die auf der vorherigen Seite aufgelistet sind, also denke damit kommt es trotzdem hin mit einem Sold Out. Viele Leute fahren halt nach wie vor wegen dem Festival Feeling auf so ein Wochenende und wenn dann eine handvoll Bands läuft die einem taugt und worauf sich auch größere Gruppen einigen können sind viele schon zufrieden. Kennen wir doch alle. Wenn die erste Bandwelle sitzt und was dabei ist wird bestellt, danach dann Ärger oder nice to have bei weiteren Bestätigungen.

Würde subjektiv auch begrüßen wenn man wieder Line Ups wie 2015 und davor hinbekommt und zwar jenseits der Headliner. Fand ich die Pre-Covid Jahre nämlich ziemlich dünn teilweise und an den Headlinern gabs eigentlich wenig zu meckern.

Für 2023 rechne ich mit RHCP oder RATM.

CoolProphet hat kommentiert

19.05.2022 01:02 Uhr

Die Zitate stehen halt trotzdem da und die Aussagen sind wohl nicht komplett erfunden bzw. haben sie ja diese O-Töne bestätigt. Auch wenn die beiden das vermutlich nicht in der Art verstanden wissen wollten. Zwischen den Zeilen liest man halt schon was raus.

Dass der RS dies aber entsprechend hindreht um ein gewisses tendenziöses Bild zu malen überrascht auch nicht. Ist man von der amerikanischen Ausgabe ja mittlerweile bei allen Themen gewohnt daher auch nur noch bedingt genießbar.

CoolProphet hat kommentiert

12.04.2022 00:50 Uhr

Das war aber in meinen Augen auch einfach von Anfang an viel zu optimistisch kalkuliert. Vielleicht hatte man gedacht nach der "Pause" rennen die Leute zu allen Konzerten und füllt man auch Arena Shows, aber mich hätte es doch sehr überrascht. Klar gabs die letzten Jahre einen großen Push und die letzten 2 Alben waren auch schon endgültig auf Mainstream angelegt, aber hab da trotzdem nicht die Zugkraft gesehen für so viele Shows in der Größenordnung.

Höre und verfolge Ghost seit 2011 und gönne ihm auch jeden Erfolg, aber mittlerweile ist es mir etwas zu gewollt und driftet zusehends in Richtung belanglose Popmusik ab, siehe letzte Platte. Meliora war wohl Peak und noch die perfekte Balance.

CoolProphet hat kommentiert

12.04.2022 00:40 Uhr


Yertle-the-Turtle schrieb:
Frag mich welchen Narren die an München gefressen haben. 2013? hatten die hier auch einen von gefühlt 3 Gigs.

Zitat


Damals im Backstage war echt geil

Kasabian Oktober / Libertines November klingt gut!

CoolProphet hat kommentiert

08.04.2022 16:56 Uhr


Locust schrieb:

Lauterbach ist Gesundheitsminister und nicht Coronaminister, soll er schauen dass sein Gesundheitssystem auf Vordermann kommt und entsprechend qualifiziertes Personal eingesetzt wird. Das hilft viel mehr.
Zudem ist er auch für psychische Erkrankungen und anderen Folgen zuständig.

Zitat



Danke Ich glaube der Umstand ist ihm gar nicht bewusst. Es gäbe noch genug Baustellen denen man mal etwas mehr Beachtung schenken könnte. Covid scheint wirklich der einzige Lebensinhalt von diesem Mann zu sein mittlerweile. Wie er einfach unbeirrt weitermacht mit Panikschürerei und scheinbar hat er noch ein paar Fans.



P.S. Natürlich wie immer: Welche Leute werden da befragt?

CoolProphet hat kommentiert

07.04.2022 16:49 Uhr


schrieb:
Was Lockerungen angeht, ist die FDP ja im Moment nicht so verkehrt. Aber die Impfpflicht wäre schon gut gewesen um zu garantieren dass wir die Freiheiten auch im nächsten Winter behalten können.

Zitat


Comedy Gold was da bei manchen im Bundestag für eine Diskussions"kultur" herrscht. Köstlich.

@blubb0r Du hast es gut auf den Punkt gebracht. Unterschreibe ich so komplett!

Abgesehen davon wers glaubt... als ob DIESE Impflicht daran was geändert hätte. Dem Lauterbach wär schon was eingefallen damit man das "Risiko" dringend notwendig noch weiter minimiert. Sorry, aber da kannst du mittlerweile einfach 0,0 mehr drauf geben was der Typ raushaut. Jegliche Glaubwürdigkeit ist weg. Seit der tatsächlich Minister ist gehts wirklich dahin und davor hatte ich dem hier und da noch was abgewinnen können mit seinen Punkten.

Dem könntest du inzwischen provisorisch immer eine scheppern. Wer erinnert sich noch an Klassiker wie "Eine Impfung schützt über mehrere Jahre". Schön war aber auch der Trailer zu "Wir werden, wenn wir zu Weihnachten keinen Lockdown machen, jeden Tag 400.000 Infizierte haben!"

Dass Lauterbach mittlerweile alle im Bundestag nervt dürfte klar sein. Aber den Clown nehmen sie dort nur solange ernst, wie er noch die Medien einigermaßen im Rücken hat. Und diese Unterstützung schwindet spätestens seit seiner willkürlichen Verkürzung der Genesenendauer auf drei Monate. Man liest ja zuletzt auch mehr und mehr kritische Artikel die auch häufiger hinterfragen.

Immerhin das tatsächlich mal gut gealtert

CoolProphet hat kommentiert

06.04.2022 17:39 Uhr·  Bearbeitet·


Locust schrieb:
Zudem steht das Thema Frauenquote hoch im Kurs und da fällt mir ausser Pink kaum ein passender
Headliner ein.

Zitat



Vor 15 Jahren vielleicht Wenn du es wirklich am Ring riskieren möchtest und auch noch drum herum ein starkes Programm hast musst du halt konsequent sein und wenn "verfügbar" Billie oder Miley holen - ich fänds sehr cool. Sofern es ein Headliner sein muss und obwohl es für mich nach wie vor mehr Sinn beim Southside, Lollapalozza macht. Ansonsten gibts ja genug Bands/Acts die gut in ein Line Up passen würden und diverse Musikrichtungen mitbringen. Halte ich im Zweifel auch für sinnvoller als es einzig an einem weiblichen Headliner festzumachen und wie gesagt ist da die Auswahl tatsächlich nicht so groß damit es einigermaßen passt.

Grundsätzlich ists halt schon dass die Stadion Acts mittlerweile eigentlich finanziell keinen Sinn mehr machen und wie hier auch irgendwo geschrieben sich die großen Doppelfestivals einfach zu sehr angenähert haben was das Programm angeht und bis auf eine handvoll Metal/Hardrock Bands die bisher(!) noch am Ring waren. Scheint ja noch weiter in die Richtung zu gehen. Der Unterschied zu mittelgroßen Festivals ist auch nicht mehr so gegeben, wenn ohnehin alle 2 Jahre die gleichen dt. Acts spielen und eben die größeren Nummern gar nicht mehr vorbeischauen.

Wird in meinen Augen halt auf Bands hinauslaufen die kein Stadion hier füllen(RATM, Slipknot, Muse) und paar jüngere Bands die man eben früher oder später auch als Headliner bringen muss mangels Optionen. Ob der Festival Hype aus der Zeit vor Corona ewig hält wird man auch sehen müssen, da haben sich nachvollziehbarer Weise auch manche Prioritäten verschoben.

KrayZgefällt das

CoolProphet hat kommentiert

31.03.2022 16:47 Uhr

^^ Absolut unnötiger Beitrag...

Hauptsache Behauptungen aufstellen um dem anderen User blöd zu kommen ("... wäre es schlimmer, dass er gestorben ist?")

Schwach.

Danke für nix...

CoolProphet hat kommentiert

22.02.2022 21:37 Uhr·  Bearbeitet·


Paju schrieb:


Gerry schrieb:
Ich weiß noch wie jeder Angst vor Trump hatte, dass der einen Krieg anfängt bzw. so jemand über ein Atom Arsenal verfügt. Das die Psychopathen in Russland und China sitzen, wird schnell verdrängt.

Zitat


Also war Trump ein geiler President, oder was? Capitol? Würde es sowas in Russland oder China geben?

Komischer Vergleich. Wer sind denn die Psychopathen in der Hinsicht gewesen? Die Amis mit den 2 Bomben.

Ohne jetzt Russland oder China zu verteidigen.

Zitat


Du musst den armen Gerry der hier nur einen validen Punkt gebracht hat jetzt aber auch noch konsequenterweise als MAGA guy und am besten noch Nazi bezeichnen.

Du willst Russland und China nicht verteidigen... aber findest die Politik in den Ländern in Wahrheit geil oder was????

So würde man auf deinen Beitrag reagieren wenn man auf deiner Wellenlänge wäre. Merkst dann vielleicht selber...

Oft werden ja im Netz die stets gleichen Argumente wiederholt, niemand geht darauf ein – oder höchstens diffamierend, im Stil: Ihr seid Idioten, Nazis(wenn gar nix mehr hilft), Rassisten, Sexisten usw. Die Möglichkeiten des Netzes würden sich intelligenter nutzen lassen. Indem man sich gegenseitig nach den Gründen und den Annahmen fragt. "Sag mir dein Argument", so beginnt ein ethischer Dialog. Jedes Argument hat Prämissen, normative oder empirische. Diese bleiben häufig implizit und damit einer Diskussion unzugänglich. Auf diese Weise wird klar, wo ein Konsens entsteht und wo – auch begründete – Meinungsverschiedenheiten bleiben.

Leute die einfach nur tendenziöse Parolen/Unterstellungen kreischen um sich für etwas besseres halten, eine Diskussion erst gar nicht entstehen zu lassen(aus Angst eigene Punkte evtl. hinterfragen zu müssen) sind normalerweise nicht so gebildet.

BraveNewWorldgefällt das

CoolProphet hat kommentiert

10.02.2022 15:54 Uhr

In dem Zusammenhang auch "bemerkenswert": Von Greenpeace ins Auswärtige Amt: Die Klimaaktivistin Jennifer Morgan bekommt einen herausragenden Posten in Baerbocks Ministerium. www.faz.net

Eine Ministerin sollte die Interessen des Landes vertreten und nicht die Interessen einer zweifelhaften NGO die nichts anderes als ein Spendensammel-Konzern ist. Man kann wirklich nur noch den Kopf schütteln wie schnell die Grünen in die Vetternwirtschaft und Mauschleien verfallen. Macht ist alles und das Ziel rechtfertigt den Weg.

CoolProphet hat kommentiert

09.02.2022 15:48 Uhr


Gerry schrieb:
Ich lass das mal unkommentiert stehen:

Kritik aus dem Ausland„Dümmste Energiepolitik der Welt“: Mit Rekord-Strompreisen riskiert Deutschland viel

Ganz ehrlich und das würde mich auch interessieren, wie zukünftig der ganze Strombedarf gedeckt werden soll, wenn man keine "fossilen" Energieträger oder Atomkraft nutzen will?
Wo soll bitte der Strom herkommen? Angenommen die Industrie stellt auf erneuerbare Energien um, jeder Deutsche hat statt einem Verbrenner ein E-Auto... Der Strombedarf wird ja signifikant steigen. Soll das wirklich durch Wind, Wasser und Solar abgedeckt werden?
Vor Jahren ist der EU eingefallen, dass sie stromsparende Glühbirnen und Staubsauger haben will. Jetzt soll alles elektrifiziert werden.

By the way zumThema Atomkraft. Meiner Meinung nach ist klimafreundlich ungleich umweltfreundlich. Das Atomkraft schädlich für die Umwelt ist, klar. Aber im in Bezug zu den Emissionen eben "sauberer" als Kohle, Gas etc. Daher kann man die "Argumentation" der EU schon auch nachvollziehen.

Zitat


Halt nur noch ein Beispiel für die Politik bei uns in den letzten Jahren. Lieber rennt man wie ein Windbeutel ohne einen validen Plan B der tagesaktuellen Stimmung nach und macht ebenso absurde wie faule Kompromisse. Bei fast allen Themen ähnlich - diese Feigheit hat System. Eigentlich ein ziemlich stringentes Spiegelbild der Wirklichkeit im Land, insofern authentisch!