Festival Community

Rock am Ring 2019

07.06.2019 - 09.06.2019, Nürburg  Deutschland
Die Ärzte, Slipknot, TOOLUVM

1.579 Kommentare (Seite 64)


  • headbanger1993 headbanger1993 12.06.2019 17:50 Uhr
    Verstehe auch nicht wieso man nicht den Platz der Start/Zielgerade noch weiter nach hinten ausnutzt. Bin seit 2010 regelmäßig am Ring und kann es nicht verstehen nur so wenige Toiletten und keinen Fressstand für die vorderen Bereiche anzubieten. Klar kann man sich mit Müsli Riegeln über Wasser halten aber das ist doch wohl kaum Sinn der Sache. Auch erstaunt es mich immer wie wenige Leute von den Wasserstationen zwischen den Wellenbrechern wissen. Wenn das besser Kommuniziert werden würde, hätte man auch nicht so den Stau auf der linken Seite. Es würde ja nicht an diesen Ständen liegen, dass die Bühnen nicht gewechselt werden, sondern einfach an der baulichen Beschränkung von dem Center Schlauch.

    Ansonsten war das Festival dieses Jahr jedoch top, 0 Probleme bei der EInlasskontrolle auf Campingplatz, oder auch ins Gelände rein. Fand die Secs besser als in den Vorjahren.

  • Bmth583 Bmth583 12.06.2019 18:45 Uhr
    Für mich war Rock am Ring dieses Jahr von den Bands her perfekt. Bei der Situation mit den Toiletten kann ich mich vielen anschließen, die war wirklich nicht so toll. Ich stand den ganzen Tag vorne links in der Zone A und nach FSF sagte ein Security-Typ, dass die Toiletten auf der linken Seite zu sind. Musste dann durch die Menge in die Boxengasse zu den Toiletten. Die Leute haben mich angeguckt als würden Sie mich töten wollen als ich wieder zurück auf meinen Platz bin zu meinen Freunden.

    Was ich für nächstes Jahr vielleicht auch ganz cool fänd, wären 2 weitere Bildschirme für die Leute, die ganz hinten stehen müssen. Die Bildschirme reichen ja sonst nur bis zur Mitte des ganzen Publikums und hinten können vor allem kleine Leute nix mehr sehen. Und der Sound ist hinten nicht so gut. Habe z.B. 2017 die Musik von den Fahrgeschäften im Lunapark lauter gehört als die Toten Hosen selbst.

    Ansonsten hat es mir dieses Jahr insgesamt sehr gut gefallen und man hat auch richtig gemerkt wie dieses Jahr wieder viel mehr Leute da waren

  • JestersTear JestersTear 12.06.2019 21:51 Uhr

    StonedHammer schrieb:
    genau noch mehr profit für nichts rausschlagen die lösung, die bühne muss da weg aus diesem schlauch mendig (halt wie jedes andere festivalgelände) hat doch bestens gezeigt, wie man ohne ampeln und überzogene lange warteschleifen, zu fast jedem bandende die bühnen wechselns konnte und da hin kam wo man wollte. und wenn man nicht reinkam und warten woltle hat man wenisgtens was mitbekommen aber noch viel wichtiger, man musste nicht mal zwingend nach vorne um was von der bühne (ohne leinwand) erleben zu können, was ja auch viel entzerrt hat

    oder die beiden bühnen tauschen, wobei ob des wirklcih funktioniert? weil auch unten ist irgendwann kein ausweichen zur seie mehr möglich und mit nem headliner der hauptbühne aller ärzte/slipknot/rammstein/usw. ist das schon ne andere hausnummer wie mit capser/marteria udn co zum abschluss mitten in der nacht

    Bühne tauschen funktioniert nicht. Ich war Freitag auf dem Weg zu The 1975 noch durch die Menge beim Ende von SDP gegangen. Da war so extrem viel los, das hab ich noch nicht erlebt. Wirklich bis zu den Essenstständen am Rand und nach hinten fast bis zum Jägermeister Hirsch voll gewesen. Da war fast kein durchkommen mehr. Dazu der 1. Wellenbrecher überfüllt, weil da ja auch keine Einlasskontrolle ist, sondern der einfach offen ist, ohne dass er geschlossen werden könnte.

    Will nicht wissen was da los ist, wären die Ärzte an der Bühne.


  • Snoopi76 Snoopi76 14.06.2019 20:52 Uhr
    Ärzte Konzert ist übrigens bei Magenta Music online!
    Allerdings nur 48 Std.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben