Hi, ich bin gregor1
3.060 Tage dabei 09.02.2014
1.399 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von gregor1

gregor1 hat kommentiert

Wie wird das eigentlich mit den 2 Ticketarten (ohne/mit Headliner) umgesetzt ? Hab auf Instagram gelesen das gar keine Kontrollen stattgefunden haben und es deshalb egal war welches Ticket man hatte.

gregor1 hat kommentiert


JackD schrieb:


rockimpott2012 schrieb:
Fällt das nicht prinzipiell unter "Wucher"? Darf Fansale sowas überhaupt mitmachen?

edit: Zwei Tickets für 920 Euro sind jetzt erhältlich... Das beinhaltet 120 Euro Gebühren, die im Falle eines Verkaufs an Eventim gehen.

Zitat


Ist mir völlig unklar, wieso man so eine Show nicht personalisiert.

Zitat


Immerhin kann man so noch ein Schnäppchen machen vor der Halle wie von manchen hier erhofft.

gregor1 hat kommentiert


umiker schrieb:


blubb0r schrieb:
www.zentralplus.ch

Paar Hintergründe zu der Suche nach Alternativen

Zitat


Wenn du wählen könntest als Ticketinhaber: 10% on top fürs Ticket bezahlen oder nach Berlin reisen. Was wäre weniger mies gewesen?

Zitat


Zuzahlen wird man vielleicht so oder so müssen aufgrund der deutlich kleineren Location.

gregor1 hat kommentiert

Kenne die Ticketpreise für Bern nicht aber so wie sich das ließt müssen die Leute draufzahlen, zusätzlich zur Anfahrt und ggf Übernachtung könnte ich mir schon vorstellen das sich einige dagegen entscheiden, ist ja auch in der Woche.

gregor1 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


blubb0r schrieb:
3. August Berlin... Waldbühne

Puhhh... Wenn's LD gibt, werde ich wohl schwach

Zitat


Als Fan in der Schweiz würde ich mir jetzt schon veräppelt vorkommen, in der ganzen Schweiz findet man keine geeignete Location und Termin und dann findet in Berlin ein Zusatzkonzert statt.

Derrick93gefällt das

gregor1 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


ZGWART schrieb:


Stiflers_Mom schrieb:


moai schrieb:
Ende September ist auch kein ideales Datum, da in Amerika wieder Festivals sind, um internationale Stars zu Buchen.
Amerika hat ja nicht ohne Grund viele Festivals im Mai und September, um nicht mit Europa zu Konkurrenzieren.

Zitat


Absurderweise haben sie ja bewusst auf den Termin verlegt. Aber Post Malone alleine hätte dieses Lineup vermutlich auch nicht gerettet.

Zitat


Der späte Termin ist wahrscheinlich dem Bundesliga-Spielplan aufgrund der Winter-WM in Katar geschuldet. Am traditionellen Lolla-Wochenende, also 10.09./11.09. hat Hertha nun ein Heimspiel! Folglich kann da kein Festival auf dem Gelände stattfinden. Dieses Wochenende (und dass darauf) wurde daher bestimmt langfristig geblockt von höheren Mächten. Normalerweise ist da ja Länderspielpause, nur dieses Jahr eben erst später.

Zitat


Das Datum fürs Lollapallooza steht doch schon seit September 2021 fest, das Hertha da ein Heimspiel hat wurde erst vor einigen Tagen veröffentlicht. Wahrscheinlich ist es doch eher andersrum, Hertha hat da jetzt ein Heimspiel weil das Stadion an dem Tag nicht belegt ist.

Aber wahrscheinlich braucht man die Zeit in der Länderspielpause und 2 Wochen zwischen 2 Heimspielen sind nicht ausreichend für so ein Festival.

gregor1 hat kommentiert


umiker schrieb:


gregor1 schrieb:


umiker schrieb:
Das Problem ist wohl ihre Produktion und Crew. Aktuell ist geplant 2x London mit ner Pause dazwischen, wo auch noch andere Acts spielen. Crew hat frei und das Material wird irgendwo zwischengelagert. Da kannst du nicht einfach 2 Wochen vorher die KOMPLETTE Crew nochmals aufbieten und die Produktion mit unzähligen Lastwagen (noch mit Brexit) erneut in die Schweiz zu fahren.

Das nächste Problem, Anfang August, dem einzigen möglichen Zeitraum, läuft bereits die Fussballliga wieder. Somit sind die meisten Stadien keine Option mehr. Mehr Infos unten vom Zeitungsartikel:

Die Rolling Stones sind vor diesem Hintergrund einfach zu gross und zu aufwändig. Denn für ein Konzert solchen Ausmasses braucht es zehn und mehr Tage, um das Stadion herzurichten.

Auch der öffentliche Raum in Bern war keine Option. Stadtpräsident Alec von Graffenried sagte Ende letzter Woche gegenüber dem «Bund», man habe sich zwar bemüht, aber «das nötige Material und die ganze Infrastruktur aufzutreiben, war schlicht nicht möglich».

Gadget-Konzertveranstalter André Béchir zeigte sich ebenfalls pessimistisch. Andere Schweizer Städte hatte er für das Stones-Konzert bereits ausgeschlossen. Zürich, Basel, Thun oder Lausanne seien geprüft und verworfen worden.


Q: www.watson.ch

Zitat


Der Termin in Amsterdam wundert mich dann aber schon, am 02.07 findet da Sensation White statt, die Veranstaltung geht dann auch bis zum 03.07 um 6.ooUhr, für Abbau und dann Aufbau für die Rolling Stones sind es gerade mal 5 Tage.

Zitat


Wenn das der gleiche Promoter ist, geht das schon. Die Bodenplatten können bleiben (bei Kunstrasen sogar die auf dem Feld). Das Cateringzelt kann stehen bleiben, Backstage/Produktionsbüro kann bleiben. Infra-Crew mit Lager kann auch bleiben undundund.

Bei zwei verschiedenen Promotern lässt sich sicher mit $$$ und Gesprächen mit der Venue eine Lösung finden.

Zitat


Ok, scheint dann eher ein Vorteil zu sein wenn davor schon was stattfindet. In den Artikel zu Bern steht ja das man 3 Wochen das Stadion blockieren würde weil der Aufbau so aufwendig ist

gregor1 hat kommentiert


CoolProphet schrieb:
Hat jetzt doch mit der Zeit ziemlich nachgelassen und denke in 2-3 Jahren hat es sich dann auch wieder. Zumal jetzt durch die neue Konkurrenz vor Ort.


Yertle-the-Turtle schrieb:
Big City Festival.

Zitat



Sehr schön

Zitat


Irgendwie wie bei allen anderen Festivals in Berlin, so richtig etablieren konnte sich dort irgendwie nie was.

gregor1 hat kommentiert


umiker schrieb:
Das Problem ist wohl ihre Produktion und Crew. Aktuell ist geplant 2x London mit ner Pause dazwischen, wo auch noch andere Acts spielen. Crew hat frei und das Material wird irgendwo zwischengelagert. Da kannst du nicht einfach 2 Wochen vorher die KOMPLETTE Crew nochmals aufbieten und die Produktion mit unzähligen Lastwagen (noch mit Brexit) erneut in die Schweiz zu fahren.

Das nächste Problem, Anfang August, dem einzigen möglichen Zeitraum, läuft bereits die Fussballliga wieder. Somit sind die meisten Stadien keine Option mehr. Mehr Infos unten vom Zeitungsartikel:

Die Rolling Stones sind vor diesem Hintergrund einfach zu gross und zu aufwändig. Denn für ein Konzert solchen Ausmasses braucht es zehn und mehr Tage, um das Stadion herzurichten.

Auch der öffentliche Raum in Bern war keine Option. Stadtpräsident Alec von Graffenried sagte Ende letzter Woche gegenüber dem «Bund», man habe sich zwar bemüht, aber «das nötige Material und die ganze Infrastruktur aufzutreiben, war schlicht nicht möglich».

Gadget-Konzertveranstalter André Béchir zeigte sich ebenfalls pessimistisch. Andere Schweizer Städte hatte er für das Stones-Konzert bereits ausgeschlossen. Zürich, Basel, Thun oder Lausanne seien geprüft und verworfen worden.


Q: www.watson.ch

Zitat


Der Termin in Amsterdam wundert mich dann aber schon, am 02.07 findet da Sensation White statt, die Veranstaltung geht dann auch bis zum 03.07 um 6.ooUhr, für Abbau und dann Aufbau für die Rolling Stones sind es gerade mal 5 Tage.

gregor1 hat kommentiert


Furby104 schrieb:
Ich war selbst noch nie dort, allerdings klingt es bei Facebook momentan katastrophal.
Kaum Wasserstellen die , wc‘s die Überlaufen ohne Ende.
Kein Platz mehr zum Zelten…

Jemand da?

Zitat


Aber Wasserpreis auf 1 Euro senken find ich fair, hab ich noch nie auf einem Festival erlebt das was günstiger wurde.

gregor1 hat kommentiert


concertfreak schrieb:
Hab mir grad mal den Timetable angesehen…. die Killers mit einem 75 min Set als „Co-Head“ von Seeed, Sam Fender am frühen Nachmittag, Danach weitaus unbekanntere Acts. Muss man nicht nachvollziehen können. Bedauere es jedenfalls nicht meine Karte zurückgegeben zu haben.

Zitat


Sam Fender hat doch abgesagt.

gregor1 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


zell schrieb:
Hat es überhaupt tagestickets für dieses Jahr gegeben?

Zitat


Ja, Fr+So gibt es auch noch welche zu kaufen, Sa scheint ausverkauft zu sein.

gregor1 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


umiker schrieb:
"Das Campen ist nur mit dem Southside Festivalpass möglich."

Wenn man nur einen Tageseintritt hat, darf man dann nicht auch eine Nacht zelten? Wie genau wird das kontrolliert?

Zitat


Dafür müsste man ja extra Campingplätze für Tagesgäste einrichten, ist wahrscheinlich zu aufwendig und ist wahrscheinlich auch ne Kapazitätsfrage. Gäbe sicher auch genug Leute die dann einfach mehrere Nächte bleiben würden wenn alle auf den Campingplatz könnten.

gregor1 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


wetsand schrieb:
Ich tippe auf LCD Soundsystem.

Allgemein ist das Bilbao BBK vom Lineup ganz gut vergleichbar. Eines der besten Festivals mit super Lage auf dem Berg über der Stadt. Von den Bands ist das finde ich immer ähnlich zur geplanten Zielgruppe des Tempelhof Sounds.

Siehe Lineups der Jahre 2015 bis 2019. Einfach Top was die jährlich buchen.

Zitat


Hab mir jetzt nur das Lineup dieses Jahr angeschaut und zumindest in den oberen Zeilen ist das für mich eher ein Lineup wie das Berlin Festival oder Melt früher hatte, beim Tempelhof will man ja eben nicht diese Mischung sondern den Fokus auf Gitarrenmusik,.

gregor1 hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Bin mal gespannt wie sich das entwickelt, ich hab den Eindruck dass bei Festivals in Berlin nach einigen Ausgaben oft die Luft raus ist wie zb beim Berlin Festival oder auch beim Lollapalooza was mit den Anfangsausgaben ja kaum mehr was gemein hat.

gregor1 hat kommentiert


concertfreak schrieb:
Vor allem lohnen sich diese VIP Tickets null. Diese VIP Terrasse ist ewig weit weg von der Mainstage, vermutlich schwacher Sound ist aber inklusive.

Zitat


Und Getränke sind auch nicht dabei, das hätte ich zumindest erwartet.

gregor1 hat kommentiert

Laut einem Post bei Instagram gab es wohl einige Leute die dachten Im Vip Upgrade für 99 Euro sein schon der Eintrittspreis enthalten, ist vielleicht auch deshalb ausverkauft. Aber zu denken für 10 Euro mehr ein VIP Ticket zu erhalten finde ich schon etwas unrealistisch.

gregor1 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


rockimpott2012 schrieb:
Ich glaube, man kann sich freuen, solange es noch Papiertickets gibt. Irgendwann wir wahrscheinlich fast alles digital und Tickets nur noch über personalisierte Accounts abrufbar oder ähnliches. Und dann kann man das Ticket wahrscheinlich nur über offizielle Ticketbörsen zu Originalpreisen weiterverkaufen bzw. auf andere Accounts übertragen. Auch ein Teil der schönen, neuen digitalen Welt...

Zitat


Aber immerhin wird dadurch auch der Schwarzmarkt erschwert. Papiertickets gibt es doch auch so kaum noch, ist doch dann auch die Frage ob man die einfach so weitergeben kann oder eben wie hier personalisiert sind. Ich hab schon oft problemlos Tickets bei Ticketswap gekauft, teilweise wenige Stunden vor Veranstaltung zu sehr günstigen Preisen, das ist auch nur bei digitalen Tickets möglich und auch für den Verkäufer der sein Ticket loswerden möchte ein großer Vorteil.

gregor1 hat kommentiert

·  Bearbeitet·


DiebelsAlt83 schrieb:


blubb0r schrieb:


Yertle-the-Turtle schrieb:
Die neue Single gefällt mir überhaupt nicht. Austauschbare, geradlinige Radiomusik ohne Pfiff und Überraschungen.

Mittlerweile ist Compliance die stärkste Auskopplung vom neuen Album. Die Bass-Line ist einfach geil und der Song hat noch am Ehesten den epischen Muse Sound.

Zitat




Find ich genau umgedreht. WOTP ist der beste poppige Song von denen für mich.


Gibt übrigens ne Theater Tour im Oktober..Amsterdam, Paris und Milan sind die EU Stops. Wahrscheinlich kommt dann ne UK Tour im November

Zitat


Kannste wissen, VVK ist schon im Kalender fett markiert. Und ansonsten auch hier definitiv vor Ort ein Versuch. Die zweieinhalb Stunden bis Amsterdam und zurück mache ich dafür safe ohne Ticket. Auch wenn's dann nicht klappt mit nem Einlass und ich ohne Show wieder heim fahre.

Zitat


Karten vor Ort wird wahrscheinlich sehr schwer da personalisiert und nur über eine App gültig. Kann man dann bestimmt nur zum Originalpreis kaufen falls jemand seine Tickets zurückgibt.

gregor1 hat kommentiert


Derrick93 schrieb:
Schlechte Nachrichten:
es gibt Cashless!!!
Gute Nachrichten: Bar geht auch!
Es wurde auf Instagram beantwortet

Zitat


Wo denn ? Finde dazu nichts.

gregor1 hat kommentiert


Heutma schrieb:
Geländepläne sind jetzt da. Sieht für mich erstmal recht stimmig aus. Wenn man sich den Infield Plan in der app anguckt, tauchen dort Cashless Markierungen mit einem Bändchen als Symbol auf. Da kommt wohl noch etwas auf uns zu.

Zitat


Auch komisch das es zum Bezahlen so gar keine Infos gibt auf der Webseite und auch auf Nachfrage.