Festivals United

Graspop Metal Meeting 2011 (BE)

24.06.2011 - 26.06.2011, Dessel  Belgien
Ozzy Osbourne, Scorpions, SlipknotUVM

164 Kommentare (Seite 7)


  • guitar-fish guitar-fish 26.06.2011 13:39 Uhr
    judas priest hat ein 2 stündiges headlinerset gespielt, und co-head würde irgendsone belgische metal band .

  • Erthos Erthos 26.06.2011 13:49 Uhr
    sowas ist für ein festival echt nicht schön!

  • junior88 junior88 26.06.2011 13:57 Uhr
    echt bitter wenn ein headliner absagt und dann auch noch so ein sahnestück wie Ozzy.


  • capHowdy capHowdy 26.06.2011 17:31 Uhr
    Gleich gibts Terror im Livestream und um 20.45h Rob Zombie!

    >> Klick

  • KLL KLL 26.06.2011 18:06 Uhr
    Terror

  • capHowdy capHowdy 26.06.2011 18:21 Uhr

    KLL schrieb:
    Terror




    Bisschen andere Setlist als gestern Abend, bin gespannt wie es Mittwoch in Köln und am Wochenende auf dem Full Force wird

  • KLL KLL 26.06.2011 18:25 Uhr
    Ich hab auch total Bock auf den Gig auf dem Force. Wollte eigentlich noch nach Weinheim, aber da mag keiner mit.

  • theusedmoni theusedmoni 26.06.2011 18:30 Uhr

    capHowdy schrieb:

    KLL schrieb:
    Terror




    Bisschen andere Setlist als gestern Abend, bin gespannt wie es Mittwoch in Köln und am Wochenende auf dem Full Force wird


    die jungs haben die tage ein video auf dem traffic jam gelände gedreht

  • KLL KLL 26.06.2011 18:39 Uhr
    Das Publikum scheint ja mächtig Bock auf A7X zu haben.
    E: diese elenden Poser

  • xXxJulesxXx xXxJulesxXx 27.06.2011 07:29 Uhr

    KLL schrieb:
    E: diese elenden Poser


    das rumgepose ist nur bei einem ganz schlimm
    aber die dürfen das!

  • madsteven madsteven 27.06.2011 14:58 Uhr
    Mein erstes Graspop liegt nun auch hinter mir. War insgesamt ein sehr entspanntes Wochenende, genervt hat nur der überlange Fußweg vom Parkplatz zum Zeltplatz. Ohne Gepäck habe ich ca. 30 Minuten gebraucht, voll bepackt entsprechend länger.
    Altersdurchschnitt war deutlich höher als am Ring, ich habe auch nur wenige Festivaltouristen gesehen.
    Vor den Bühnen gab es fast kein Gedränge, sogar bei den Headlinern kommt man kurz vor Beginn noch sehr weit nach vorne. Liegt aber wohl auch daran, daß die Sicht von weiter hinten immer noch gut ist.
    Preise für Essen und Getränke auf dem Gelände festival-üblich hoch, Essensqualität war aus meiner Sicht okay, ich habe aber nicht alles durchprobiert.
    Insgesamt ein empfehlenswertes Festival für Leute, denen die Bands wichtiger sind als ein Saufgelage auf dem Campingplatz.


  • Airbourne Airbourne 27.06.2011 17:35 Uhr
    Also 5€ für eine ekelhafte, vergammelte Bratwurst, bzw. einen Burger, der nur aus Brot, Fleisch und Zwiebeln besteht, finde ich ganz und gar nicht okay, noch nicht mal auf einem Festival.

    Den Rest kann ich bestätigen, insgesamt ein älteres und angenehmeres Publikum als bei Rock am Ring und auch das Festivalgelände finde ich deutlich besser eingeteilt und der 5-minütige Fußweg vom Zelt zur Main Stage ist auch ein riesen Plus. Ja, der Fußweg vom Auto zum Platz nervt tierisch und ein 5m breiter Eingang für 50000 Menschen ist auch nicht wirklich optimal.

  • madsteven madsteven 27.06.2011 22:22 Uhr

    Airbourne schrieb:
    Also 5€ für eine ekelhafte, vergammelte Bratwurst, bzw. einen Burger, der nur aus Brot, Fleisch und Zwiebeln besteht, finde ich ganz und gar nicht okay, noch nicht mal auf einem Festival.


    Da habe ich wohl Glück gehabt, dass ich mich an Pizza und Nudeln gehalten habe

    Das System mit dem schmalen Eingang zum Zelt der Bändchen-Ausgabe hat mich auch etwas gewundert, lief aber erstaunlich diszipliniert ab. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das bei Rock am Ring so funktionieren würde.

  • tonysoprano tonysoprano 28.06.2011 18:11 Uhr
    Bis auf das Ozzy Samstag Mittag (Noooooooooooo!) abgesagt hat war wieder (fast) alles super!

    Gut:

    - Kurzer Laufweg vom Zeltplatz zum Festivalgelände
    - Sound ist selbst im vorderen Bereich der Bühnen noch sehr gut und ohne Ohrstöpsel erträglich
    - Bildschirme an den Marquees
    - Man kommt immer kurz vor einer Band nach vorne an die Main Stage, man muss also nicht Stundenlang da rumstehen um einen guten Platz zu haben
    - Es gibt keine Dixis, Toiletten immer sauber
    - Habe einen viel besseren Parkplatz bekommen als letztes Jahr, obwohl ich deutlich später angereist bin
    - Metal Dome kam mir irgendwie größer vor
    - Keine "versteckten" Gebühren bei der Anreise (Campen und Parken im Ticketpreis enthalten)
    - Benzinpreis in Belgien (war 1,42€)
    - Die netten Busfahrer, die einen beim Parkplatz rausließen

    Schlecht:

    - Langer Laufweg vom Parkplatz zum Zeltplatz
    - Bändchen holen am Donnerstag hat zu lange gedauert
    - Kontrollen am Eingang zum Festival (eigentlich nicht vorhanden, Hauptsache man hat ein Bändchen)
    - Essen und Trinken zu teuer (die Preise im Carrefour auf dem Zeltplatz waren allerdings in Ordnung)
    - Die Musik vom Cola-Stand hat teilweise genervt wenn man sich vor das Zelt gesetzt hat
    - Die Beschilderung zum Festival in Dessel hätte besser sein können
    - Die Wettervorhersage wurde irgendwie immer erst am späten Nachmittag an den Bildschirmen angezeigt
    - Merch vom letzten Jahr gab es leider nicht, Shirts von 2009 wurden für 5€ verramscht, die von 2011 haben 20€ gekostet (was ich okay finde) und wurden nach der Absage von Ozzy leider nicht billiger verkauft
    - Bei der Abreise vom Bundesgrenzschutz um 2:30 Uhr angehalten zu werden und alles auspacken zu müssen
    - Die Imbisbuden vor dem Gelände waren letztes Jahr irgendwie billiger

    Lustig:

    - Nyancat Intro bei Triptykon
    - Jack Sparrow lief da rum
    - Indianer Kopfschmuck von Zakk Wylde
    - Die gaffenden Männer als es Titten bei Rob Zombie gab und deren Freundinnen, die versucht haben die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen
    - Slipknot Fans
    - Ghost

    Größte Überraschung:

    - Dio Disciples, waren ein guter Einstieg ins Festival und der Sänger war richtig gut
    - Kreator, Cavalera Conspiracy

    Richtig enttäuscht wurde ich eigentlich von keiner Band, die waren alle Klasse.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben