Festivals United

Offizieller Kino-Thread

eröffnet von Mantis am 30.03.2005 18:26 Uhr - letzter Kommentar von Spaddel

6.341 Kommentare (Seite 254)


  • mattkru mattkru 21.07.2019 08:46 Uhr
    Marvel hat (wie seit Monaten angekündigt) auf der Comic Con jetzt die Katze aus dem Sack gelassen bzgl. der Zukunft des MCUs:

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ BLACK WIDOW with Scarlett Johansson, David Harbour, Florence Pugh, O-T Fagbenle, and Rachel Weisz. Directed by Cate Shortland. In theaters May 1, 2020.

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ THE ETERNALS with Angelina Jolie, Richard Madden, Kumail Nanjiani, Lauren Ridloff, Brian Tyree Henry, Salma Hayek, Lia McHugh and Don Lee. Directed by Chloé Zhao. In theaters November 6, 2020.

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER, an original series with Anthony Mackie, Sebastian Stan and Daniel Brühl. Streaming exclusively on Disney+, Fall 2020

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ SHANG-CHI AND THE LEGEND OF THE TEN RINGS, with Simu Liu, Awkwafina and Tony Leung, directed by Destin Daniel Cretton. In theaters February 12, 2021.

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios' WANDAVISION, an original series with Elizabeth Olsen, Paul Bettany and Teyonah Parris. Streaming exclusively on Disney+, Spring 2021.

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ LOKI, an original series with Tom Hiddleston. Streaming exclusively on Disney+, Spring 2021.

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ DOCTOR STRANGE IN THE MULTIVERSE OF MADNESS with Benedict Cumberbatch and Elizabeth Olsen. Scott Derrickson returns as director. In theaters May 7, 2021.

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ WHAT IF…?, the first animated series in the MCU, with Jeffrey Wright as the voice of The Watcher and many actors from across the MCU reprising their roles as voice talent. Streaming exclusively on Disney+, Summer 2021.

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ HAWKEYE with Jeremy Renner, an original series that will also introduce Kate Bishop. Streaming exclusively on Disney+, Fall 2021.

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ THOR: LOVE AND THUNDER with Chris Hemsworth, Tessa Thompson and Natalie Portman. Taika Waititi returns as director. In theaters November 5, 2021.

    Just announced in Hall H at San Diego Comic-Con, Marvel Studios’ BLADE with Mahershala Ali.

  • snookdog snookdog 28.07.2019 16:43 Uhr
    Über mir:



    Ich war am Donnerstag in König der Löwen. Leider ist mir erst bei Filmbeginn aufgefallen, dass den Film eigentlich kein Mensch braucht. Das Voice Acting in der englischen Version fand ich so schlecht, dass ich sogar fast Donald Glover kritisieren muss. Die Bilder sind technisch natürlich absolut beeindruckend. Allerdings bringt das keinerlei Mehrwert im Vergleich zur Version von 1994. Im Gegenteil - der Zeichentrick hat ja durchaus mit Mimik gearbeitet, was mit animierten Tieren nicht möglich war.

    Fazit: besser die 1994er Version auf Blu Ray kaufen.

  • Kaan Kaan 07.08.2019 12:38 Uhr SUPPORTER ADMIN

    snookdog schrieb:
    Netter Avengers Circlejerk.

    Ich war gestern in Yesterday. Kurz zum Plot: Ein erfolgloser Musiker erlebt eine Nacht, in der auf der ganzen Welt plötzlich der Strom ausfällt. Deshalb wird er von einem Bus erfasst und landet auf dem Gesicht. Als er aufwacht ist er der Einzige, der sich an die Songs der Beatles erinnern kann. Alle Informationen zur Band oder den Songs sind verschwunden.

    Erstmal Warnung: Ich würde den Trailer nicht schauen, weil er ziemlich viele lustige Stellen vorwegnimmt. Ich hasse sowas bei Komödien einfach. Und da sind wir dann auch schon bei der größten Kritik am Film: Danny Boyle hat untypischerweise diesmal eine klassische Rom-Com gedreht, die maximal an der Oberfläche der erfolgreichsten Beatles Songs kratzt. Die Musik kommt dabei leider viel, viel, viel zu kurz. Yesterday ist der einzige Song, der komplett ausgespielt wird. Alle anderen werden nur angeschnitten, was super schade ist.

    Am Ende bleibt eine charmante, wirklich sehr witzige und gute Rom-Com mit sympathischen Auftritten von Ed Sheeran, der sich selbst aufs Korn nimmt. Für Beatles-Fans die mit dem Genre sonst nichts anfangen können, ist das allerdings so gar nichts.

    Ich fand auch trotz des Trailers gab es noch ausreichend viele lustige Szenen für neue Lacher.

    Insbesondere all die anderen Sachen und dadurch entstehenden Momente, die durch den Stromausfall "ausradiert" wurden. Oder die Begegnung gegen Ende "You are a weird guy (...) You need psychiatric help".


    Ich habe nichts anderes erwartet als eine RomCom, begleitet von Beatles-Musik. Dass es hier nicht werden würde wie Bohemian Rhapsody oder Rocketman, war klar. Ich war da mehr bei "Mamma Mia ohne das Musical-artige" erwartungsmäßig. Ansonsten kann ich dir da nur zustimmen. Mit der richtigen Erwartungshaltung ist der Film sehr amüsant, lädt zum träumen, schmunzeln und seufzen ein und dass sich die Gastrollen schön selbst aufs Korn nehmen rundet die ganze Sache ab. Vielleicht ist es auch jobbedingt, dass ich über einige Aussagen in DEM Meeting herrlich grinsen konnte. Auch wenn ich das so noch nicht erlebt habe, kann ich mir das sehr gut vorstellen wenn ich mal hoch skaliere, was ich bei deutlich kleineren Acts schon erlebt habe.

    Insgesamt eine rührselige, humorvolle Hommage an eine der größten Bands, die unser Leben je mit ihrem musikalischen Genius bereichert hat.


  • Honk850 Honk850 14.08.2019 21:53 Uhr Edited SUPPORTER


    Tickets sind bereits bestellt

  • Heutma Heutma 25.10.2019 06:53 Uhr
    Joker

  • Nightmare119 Nightmare119 25.10.2019 07:09 Uhr

    Heutma schrieb:
    Joker

    Ich hatte am Ende richtig Gänsehaut als er sich aus seinem blutigen Mund das Grinsen zieht. Das war schon ziemlich episch.

  • Roggan29 Roggan29 25.10.2019 09:36 Uhr Edited
    Ich fand Joker zwar gut, aber nicht so überragend. Klar der Hauptdarsteller ist brillant, aber ansonsten hat der Film wenig zu bieten bis auf das Ende.

  • blubb0r blubb0r 25.10.2019 09:40 Uhr
    Ist etwas überspitzt, aber so sehe ich es auch @roggan29

  • snookdog snookdog 25.10.2019 09:40 Uhr

    Roggan29 schrieb:
    Ich fand Joker zwar gut, aber nicht so überragend. Klar der Hauptdarsteller ist brillant, aber ansonsten hat der Film wenig zu bieten bis auf das Ende.

    Ja sehe ich auch so. Freue mich deshalb schon auf den 768. Teil aus dem Avengers Universum. Ich hoffe auf einen Plot, in dem ein Superheld erst an sich zweifelt, am Ende aber doch die Welt rettet. Und natürlich viele Explosionen und einstürzende Gebäude

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 25.10.2019 09:55 Uhr Edited
    Kann mich euch da nicht anschließen.

    Klar braucht der Film Zeit, bis er Fahrt aufnimmt, aber die Zeit braucht die Charakterzeichnung des komplett Geisteskranken Joker eben. Gerade dieses "falsch einschätzen" braucht der Zuschauer, um wirklich hinter die Fassade blicken zu können. Das kostet Zeit, macht es aber rückwirkend umso imposanter.
    Für mich ein Paradebeispiel dessen, dass es nicht immer Action und Haudruff braucht, um zu fesseln und in den Bann zu ziehen.

    Ich bin alles andere als ein Comicfilm-Fan, bin auch durch Avengers & Co. stets abgeturnt, aber dieser Film war für mich der Beweis, wo der beliebte Ausspruch "großes Kino" seine Wurzeln hat.

  • blubb0r blubb0r 25.10.2019 10:34 Uhr

    snookdog schrieb:

    Roggan29 schrieb:
    Ich fand Joker zwar gut, aber nicht so überragend. Klar der Hauptdarsteller ist brillant, aber ansonsten hat der Film wenig zu bieten bis auf das Ende.

    Ja sehe ich auch so. Freue mich deshalb schon auf den 768. Teil aus dem Avengers Universum. Ich hoffe auf einen Plot, in dem ein Superheld erst an sich zweifelt, am Ende aber doch die Welt rettet. Und natürlich viele Explosionen und einstürzende Gebäude

    Die AfD sucht noch Mitglieder, mit der Polemik nehmen sie dich sicher gerne


  • snookdog snookdog 25.10.2019 11:38 Uhr

    blubb0r schrieb:

    snookdog schrieb:

    Roggan29 schrieb:
    Ich fand Joker zwar gut, aber nicht so überragend. Klar der Hauptdarsteller ist brillant, aber ansonsten hat der Film wenig zu bieten bis auf das Ende.

    Ja sehe ich auch so. Freue mich deshalb schon auf den 768. Teil aus dem Avengers Universum. Ich hoffe auf einen Plot, in dem ein Superheld erst an sich zweifelt, am Ende aber doch die Welt rettet. Und natürlich viele Explosionen und einstürzende Gebäude

    Die AfD sucht noch Mitglieder, mit der Polemik nehmen sie dich sicher gerne

    Nach einem Disput im Europawahlkampf stehe ich bei denen wahrscheinlich schon auf der Gutmenschen-Liste, sodass ich da nicht genommen werde

  • gelbeBrille gelbeBrille 27.10.2019 08:07 Uhr

    Stiflers_Mom schrieb:
    Kann mich euch da nicht anschließen.

    Klar braucht der Film Zeit, bis er Fahrt aufnimmt, aber die Zeit braucht die Charakterzeichnung des komplett Geisteskranken Joker eben. Gerade dieses "falsch einschätzen" braucht der Zuschauer, um wirklich hinter die Fassade blicken zu können. Das kostet Zeit, macht es aber rückwirkend umso imposanter.
    Für mich ein Paradebeispiel dessen, dass es nicht immer Action und Haudruff braucht, um zu fesseln und in den Bann zu ziehen.

    Ich bin alles andere als ein Comicfilm-Fan, bin auch durch Avengers & Co. stets abgeturnt, aber dieser Film war für mich der Beweis, wo der beliebte Ausspruch "großes Kino" seine Wurzeln hat.

    Für mich trifft es das sehr gut. Ein Film der die Charakterentwicklung ganz klar in den Fokus stellt. Die wenigen Szenen in denen es zur Sache geht sind wohl überlegt und auch Charakterwirksam eingesetzt. Mir hat der Film sehr gut gefallen und ist für mich eine Empfehlung an Leute die auf Charakterentwicklung Wert legen und kleine Details in Storytelling und Inszenierung zu schätzen wissen. Wer die große Haudrauf Show oder große charismatische Charakter sehen will ist hier sicherlich falsch.

  • HybridSun95 HybridSun95 13.11.2019 23:11 Uhr Edited

    Stiflers_Mom schrieb:
    Kann mich euch da nicht anschließen.

    Klar braucht der Film Zeit, bis er Fahrt aufnimmt, aber die Zeit braucht die Charakterzeichnung des komplett Geisteskranken Joker eben. Gerade dieses "falsch einschätzen" braucht der Zuschauer, um wirklich hinter die Fassade blicken zu können. Das kostet Zeit, macht es aber rückwirkend umso imposanter.
    Für mich ein Paradebeispiel dessen, dass es nicht immer Action und Haudruff braucht, um zu fesseln und in den Bann zu ziehen.

    Ich bin alles andere als ein Comicfilm-Fan, bin auch durch Avengers & Co. stets abgeturnt, aber dieser Film war für mich der Beweis, wo der beliebte Ausspruch "großes Kino" seine Wurzeln hat.

    Gerade den Film gesehen und kann ich eigentlich so unterschreiben.

    Dieser langsame Wandel am Anfang bis zum Ende war ganz großes Kino. Kann mich nicht erinnern, wann ich mal einen FIlm gesehen habe, in dem ich zum Teil solch bedrückende Stimmung verspührt hatte. Hat mich aufjedenfall gepackt gehabt.

    Auch wenn ich Fan von den Marvel Filmen bin, in solche Richtung könnte es meiner Meinung nach gerne öfter gehen.

  • Luddddi Luddddi 05.03.2020 13:36 Uhr SUPPORTER
    Ich war gestern in der Premiere von den Känguru-Chroniken.

    Als großer Fanboy natürlich mit hohen Erwartungen reingegangen, nachdem ich mir vergeblich einreden wollte, dass es eh nicht gut werden kann. Es wurde dann aber gut, wenn auch nicht überragend mMn.
    Insgesamt lag mir der Fokus zu wenig auf den Eigenheiten des Kängurus, die in den Büchern so herrlich in den Dialogen zum Vorschein kommen. Dafür war im Film einfach keine Zeit. Die Mischung zwischen neuer Handlung und bereits bekannten Szenen war ziemlich gut. Insgesamt hat mich der Film gut unterhalten, ich glaube aber, dass er für richtige Hörbuchliebhaber eher eine nette Beilage ist, während komplett Unvoreingenommene ihn bestimmt super finden.

  • Roggan29 Roggan29 05.03.2020 15:04 Uhr
    Dank des Oscar gewinns wurde jetzt doch noch Parasite in den hiesigen Kinos gezeigt. Einfach ein Klasse Film der es schafft alle möglichen Emotionen in einem zu wecken

  • Spaddel Spaddel 24.03.2020 08:46 Uhr
    Unter hilfdeinemkino.de kann man seinem Lieblingskino aktuell was gutes tun in dem man ein paar Minuten Werbung guckt. Da mein Kino hier vor Ort aktiv dazu aufgerufen hat das zu nutzen gehe ich mal davon aus dass sich das auch lohnt

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben