Festivals United

Harald Schmidt wieder da!

eröffnet von Maikiehieh am 08.12.2003 13:38 Uhr - letzter Kommentar von Christian



  • Maikiehieh Maikiehieh 08.12.2003 13:38 Uhr

    2004 kein Harald Schmidt mehr
    Für eine der beliebtesten deutschen Kultshows ist überraschend und völlig abrupt das Aus verkündet worden. Wie Sat.1 am Montag in Berlin mitteilte, wird die mehrfach preisgekrönte „Harald Schmidt Show“ im nächsten Jahr nicht fortgesetzt.

121 Kommentare


  • desiree82 desiree82 08.12.2003 13:42 Uhr
    Das ist nix!!!!

  • Sirlomosch Sirlomosch 08.12.2003 13:42 Uhr
    Ach du Schei...e!!!

  • Matzee Matzee 08.12.2003 13:45 Uhr
    Habs auch gelesen! So ne SCHEISSE!!


  • Gerry Gerry 08.12.2003 13:46 Uhr
    Schade.... mit Raab will ich mich nicht begnügen...

  • StonedHammer StonedHammer 08.12.2003 13:46 Uhr ADMIN
    Au, wenn das der Everlast mit kriegt,
    der wird bestimmt ausrasten,
    immerhin hat er nen ganzen fred für ihn am laufen.

  • everlast everlast 08.12.2003 13:54 Uhr
    Dann kann ich meinen Fernseher ja jetzt rauswerfen! Wollte schon immer mal meinen Fernseher so Rockstar-mäßig aus der Bude schmeissen.
    Ehrlich, was soll ich ohne Schmidt noch schauen
    Habe es mir aber irgendwie schon gedacht. Schmidt will sich glaub ich ein bißchen mehr der Schauspielrei widmen.
    Nur hart für das ganze Team. Ich glaube Schmidt beschäftigt über 130 Mitarbeiter!
    Sat.1 hat glaub ich Christian Ulmen ein tägliches LateNightShow Format angeboten. Und Schmidt hat mal mit Niels Ruf (kennt den noch jemand -> Kamikaze) ein paar Probesendungen produziert. Und vielleicht kommt er irgendwann zurück.

  • StonedHammer StonedHammer 08.12.2003 14:00 Uhr ADMIN
    Nicht das der blöde Raab dann wieder einschaltquoten kriegt!


  • DarkCounter DarkCounter 08.12.2003 14:08 Uhr
    neeeiiinn....schmidt hatte stil man !

  • KuekenMcNugget KuekenMcNugget 08.12.2003 14:15 Uhr
    Die brauchen den Sendeplatz garantiert für etwas wichtigeres, wie z.B. die Popstars-Staffel x, oder für einen neue "reality soap" mit dem Namen "Das interessante Leben der Familie Müller".



  • cheffe cheffe 08.12.2003 14:48 Uhr
    nee, sat1 hätte schmidt niemals den sendeplatz weggenommen... der war doch ungemein erfolgreich. ich denke der wahre grund ist hier zu finden:
    http://www.sueddeutsche.de/sz/medien/red-artikel1920/

    weitere links:
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/149/23126/

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/143/23120/

  • Droogandleader Droogandleader 08.12.2003 14:48 Uhr
    *HEUUUUUULL*

    Harry du bist der beste... besonders in deiner eigenen Show! vadaaaaaaaaamt !

    Rock am Ring nich mehr an Pfingsten...... harry nich mehr im TV...... jetzt fehlt nich mehr viel und....


  • Beatsteak2002 Beatsteak2002 08.12.2003 14:52 Uhr
    das is wirklich mal ne beschissene nachricht...dann kommt ausser Simpsons nix mehr im TV. dann kann ich ihn ja gleich verschrotten. geilo. scheiß Sat.1. man müsste eigentlich nen AUfruf starten, unterschriftensammlung oder so, damit er bleibt. sonst sterb ich...ECHT!

  • martinzinnecker martinzinnecker 08.12.2003 15:08 Uhr
    So eine Mist!!!
    Er ist und bleibt der einzige gute deutsche Late-Night-Talker! Stefan Raab kommt niemals an den ran! Aber 8 Jahre ist auch eine lange Zeit, ich kann verstehen, dass er was anderes machen will.

  • martinzinnecker martinzinnecker 08.12.2003 15:08 Uhr
    So eine Mist!!!
    Er ist und bleibt der einzige gute deutsche Late-Night-Talker! Stefan Raab kommt niemals an den ran! Aber 8 Jahre ist auch eine lange Zeit, ich kann verstehen, dass er was anderes machen will.

  • everlast everlast 08.12.2003 16:53 Uhr
    Will nicht wissen was bei sat.1 gerad ehinter den Kulissen abgeht:

    Hamburg - Der überraschend abgelöste Geschäftsführer Martin Hoffmann ist ein Freund von Harald Schmidt. Dass dem die Personalentscheidung zu Gunsten des Schweizers Roger Schawinski ganz und gar nicht gefiel, zeigen Ausschnitte aus einem Dialog mit Redaktionsleiter Manuel Andrack aus der Donnerstagsausgabe der "Harald Schmidt-Show" (zitiert nach der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Samstag):
    Schmidt: "Er tummelt sich so überall, ist mal hier, mal da. Wirklich? Geht das noch weiter? (liest So gründete er den landesweiten Fernsehsender Tele 24. Oh. Buchautor ist er auch. Einer der Titel: 'TV-Monopoly. Die Insider-Story'. Kennst Du Herrn Schawinski?"

    Andrack: "Nee. Du?"

    Schmidt: "Nein. Schon mal gehört?"

    Andrack: "Ja, also heute..."

    Schmidt: "Ja, heute zum ersten Mal. Ich eben auch nicht." ....

    Schmidt: (liest) "Die Ablösung von Martin Hoffmann kommt überraschend. Für mich auch! Ich bin mit ihm befreundet. Ich habe das gar nicht gewusst. Es hieß doch eigentlich: Das beste Ergebnis seit vier Jahren, oder?"

    Andrack: "Ja, Wahnsinn!"

    Schmidt: "'Wunder von Lengede', 'Bulle von Tölz', Anke Engelke, 'Was guckst du?', 'Niedrig & Kuhnt', 'Lenßen & Partner', unglaublich! Für mich ist es so: Es ist menschlich 'n bisschen hart, aber als Mediennutte muss ich mich jetzt auf den neuen Chef einstellen. Ja, das ist so in dem Job. Wes Brot ich ess', des Lied ich sing'. Jetzt kommt 'n Neuer. (mit Schweizer Akzent Zeig mal Neues über ihn!"

    Andrack: "Willst Du mal ein Foto sehen? Ich find' keins."

    Schmidt: "Was soll das denn heißen: Chef von SAT.1 und kein Foto zu finden!" ...

    Schmidt: "Ich glaube, dass der bald eine eigene Show macht: 'Nur die Kasse zählt' oder so. (singt mit Schweizer Akzent Nur die Kasse zählt. Und wo lebt er jetzt, in Zürich? Er zieht aber wahrscheinlich nach Berlin als neuer Chef von SAT.1, oder? Oder fliegt er von Zürich vielleicht Mi oder Do ein?"

    Andrack: "Der Sender läuft ja. Er hat ja eigentlich nichts zu tun."

    Schmidt: "Der Sender läuft ja. Die Projekte sind eingetütet, und man kann das ja heutzutage vom Handy aus machen."

  • CaptainAnarchy CaptainAnarchy 08.12.2003 19:36 Uhr
    NEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIN!!!!!
    das darf nicht wahr sein!!

    die schönen fernseh-abende

  • dengerous dengerous 08.12.2003 19:47 Uhr
    es ist schon schlimm das die beste late-night-show eingestellt wird.
    was wird asu manuel hoffentlich macht der ne eigene show!!!
    bei t-online wird sogar gemunkelt dass er rausgeschmissen wurde.

    http://onunterhaltung.t-online.de/c/13/29/16/1329164.html


  • everlast everlast 09.12.2003 11:15 Uhr
    Anruf der Süddeutschen Zeitung beim Schmidt-Management:

    Harald Schmidt: Ja?

    SZ: Hallo? Hier ist die Süddeutsche Zeitung. Wir hätten gerne mit Frau Korbmacher gesprochen, der Pressesprecherin von Harald Schmidt.

    Schmidt: Achja?

    SZ: Herr Schmidt? Sind Sie das jetzt selbst?

    Schmidt: Ja. Aber ich sach nix.

    SZ: Nein?

    Schmidt: Auch Frau Korbmacher hätte Ihnen nur gesagt, dass ich nichts sage.

    SZ: Sie sagen nichts?

    Schmidt: Hundertprozentig.

    SZ: Aber warum sagen Sie denn nichts? Sie können doch nicht einfach so Ende des Jahres vom Bildschirm verschwinden.

    Schmidt: Doch. Vielen Dank für die Nachfrage.

    SZ: Was ist passiert?

    Schmidt: Und schöne Grüße an die Kollegen.

    SZ: Welche Kollegen?

    Schmidt: Schöne Grüße.

    SZ: Stinkt Ihnen Schawinski? Sie wollten doch nächste Woche gemeinsam essen gehen?

    Schmidt: Schöne Grüße an die Kollegen.

    SZ: Herr Schmidt, fahren Sie jetzt ein Jahr lang auf die Kanaren, oder was? Sie müssen doch irgend etwas zum Thema sagen, Herr Schmidt.

    Schmidt: Nix. Null. Versuchen Sie es nicht weiter. Ich bin nicht umzustimmen.

    SZ: In der Pro-Sieben-Sat1-Presseerklärung steht, dass Sie dem Sender sehr dankbar sind und ihm auch weiterhin verbunden bleiben.

    Schmidt: Genau. So ist es.

    SZ: Klingt ja super.

    Schmidt: Ja.

    SZ: Und wie lange wird Ihre kreative Pause dauern? Ein Jahr? Was machen Ihre Mitarbeiter?

    Schmidt: Ciiiiiiaaaaaaaaaooooooo.

  • everlast everlast 09.12.2003 11:18 Uhr
    Und es gibt bereits eine Petition:

    http://www.petitiononline.com/schmidt/petition.html

    Innerhalb von 24 Stunden bereits 570 Signaturen. Das sagt doch alles!

  • StonedHammer StonedHammer 09.12.2003 11:41 Uhr ADMIN
    Gestern hat der Gast (komm jetzt net dauf, war ein reporter) auch versucht drauf anzuspielen,
    hat es aber net geschafft mehr aus ihm heraus zu bekommen.

  • StonedHammer StonedHammer 09.12.2003 14:25 Uhr ADMIN
    Das wird ja noch was geben.


  • everlast everlast 09.12.2003 18:31 Uhr
    1.242 Total Signatures bis jetzt. Und das in noch nicht mal 24 Stunden.

  • zetteline zetteline 10.12.2003 21:20 Uhr
    http://www.schmidt-soll-bleiben.de/

  • everlast everlast 16.12.2003 09:23 Uhr
    Schöner Beitrag von M. Bäcker in der Berliner Zeitung:

    Harald Schmidt schweigt, die Medien drehen durch

    Die Nachricht hatte die Redaktionen am Montag kaum erreicht, da schwärmten auch schon die ersten Reporter in Richtung Köln-Mülheim aus. Sie lauerten im Foyer von Harald Schmidts Produktionsfirma Bonito, starrten schweigend auf die Bildschirme und warteten darauf, dass Schmidt in seiner Show irgendetwas Brisantes über seine "kreative Pause" sagen würde. Als das Thema dann tatsächlich zur Sprache kam, drückte die Bedienung des hausinternen Cafés entschlossen auf den Schalter ihrer Espresso-Maschine. Was Schmidt auch immer sagte, es ging in einem lautstarken Zischen und Brodeln unter.
    Zufall? Oder Teil eines minutiös ausgeheckten Plans? Angesichts der wilden Spekulationen, die Schmidts Urlaubsgesuch in den Medien ausgelöst hat, wundert einen streng genommen gar nichts mehr. Die Wiederkehr von Elvis Presley nebst anschließender Bandgründung mit Saddam Hussein hätte keine größeren Schlagzeilen produziert.

    Doch der Meister in Köln-Mülheim schweigt, genießt und macht sich über das Spektakel um seine Person lustig. Selbst das Raunen um die Entlassung sämtlicher Bonito-Mitarbeiter inspiriert ihn zu kleinen, feinen Sketch-Einlagen. "Es ist wirklich abenteuerlich, was da durch die Presse geht", meint eine Mitarbeiterin Schmidts. Mehr will sie allerdings auch nicht sagen. Was bleibt, ist Lesen im Kaffeesatz, der Blick in die Glaskugel, das Beobachten des Vogelflugs.

    Natürlich gibt es Wichtigeres auf dieser Welt als die berufliche Zukunft eines Late-Night-Talkers. Aber geben wir es doch zu: Irgendwie ist das alles ziemlich lustig. Also rufen wir mal bei Vox an. Warum bei Vox? Weil der Kölner Stadt-Anzeiger von Branchengerüchten weiß, genau dort werde Schmidt sein neues Zuhause finden. "Davon wussten wir auch nichts - bis uns der Stadt-Anzeiger angerufen hat", heißt es bei Vox. Nächster Anruf beim WDR. Herr Pleitgen hätte ja gerne Herrn Schmidt. Hat er ihn schon? "Herr Schmidt passt exzellent zur ARD und ganz besonders zum WDR", findet Unternehmenssprecher Rüdiger Oppers. Verhandlungen habe es aber noch nicht gegeben.

    Harald Schmidt selbst hat übrigens seine Rückkehr zur ARD vor Jahren kategorisch ausgeschlossen - mit einem etwas drastischen Vergleich: Wer einmal Claudia Schiffer gebumst habe, kehre nicht zur Mama zurück.
    Was Rüdiger Oppers dazu sagt? "Wir verstehen Spaß." Auch Roger Schawinski, neuer Chef von Sat 1, lässt derweil einen ausgeprägten Sinn für Humor erkennen: Er hat ernsthaft vor, im neuen Jahr erst einmal alte Folgen des eigentlich tagesaktuellen Schmidt-Formats zu wiederholen.

    Wir müssen jetzt noch bei Neun Live, dem DSF und vor allem bei MTV und Viva anrufen und fragen, ob Schmidt eventuell, unter Umständen, vielleicht... Nicht? Auch total investigative Nachforschungen bei Thomas Koschwitz, Hape Kerkeling, Oliver Welke, Dieter Moor und all den anderen gehandelten Nachfolgern stehen noch aus. Was sagt eigentlich Guido Westerwelle zu Schmidts Rücktritt? Und Donald Rumsfeld?

    Es gibt noch viele offene Fragen. Wir bleiben am Ball.

  • StonedHammer StonedHammer 16.12.2003 10:40 Uhr ADMIN


    ich find dat is sowieso alles nur PR,

    der macht evt. einen größeren Urlaub (hat er ja auch mal verdient), sagen wir mal 2-3 Monate.
    Und als Vetretung gibt es jede Woche einen anderen Moderator oder Schauspieler auf dem Chefsessel und Schmidts Computerkollege (komme gerade nicht auf den Namen) unterstütz die neuen Talker als eigentliche Chefvertretung.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben