Rock am Ring 2023

Festival Forum: Forum Diskussion zu Rock am Ring 2023

eröffnet von Christian am 06.06.2022 01:55 Uhr
790 Kommentare - zuletzt von Locust


jonnyy111 und weitere Nutzer sprechen darüber

Honk850
Honk850
06.06.2022 01:55Supporter

Wurde eigentlich irgendwo schon das Datum für 2023 offiziell kommuniziert?

1eliwin gefällt das
Flomm31
06.06.2022 10:10

Auf Instagram gab es einen Post zum Park mit dem Datum 2-4 Juni 2023

Max715
Max715
06.06.2022 16:22

Am Sonntag hat keine PK stattgefunden, als einzige Info wurde das Datum für 2023 bekanntgegeben

Strayne
06.06.2022 21:19·  Bearbeitet

Ich werfe mal erste mögliche Heads in den Raum, die ich für einigermaßen realistisch halte und mir echt wünschen würde:

- Rammstein (anschließend an die Stadion Tour)
- Red Hot Chili Peppers (zuletzt 2016, jetzt mit John)
- Rage against the Machine (keine deutschen Festivals dieses Jahr, waren aber nach der letzten "Reunion" direkt bei RaR/RiP)
- Die Toten Hosen (diesmal als fester Act, weil sie einfach an den Ring gehören)
- System Of A Down (weil sie 2020 & 2021 im Programm standen)

Natürlich nur 3 davon (mit viel Glück 4)

Was meint Ihr?

Freue mich jedenfalls so oder so schon auf RaR 2023

Walu1g1
06.06.2022 21:26

Triple R für Ringrocker! Rammstein, Red Hot Chili Peppers und Rage Against The Machine werden den Boden zum Beben bringen!
wunschdenken, wunschdenken...

Locust
06.06.2022 22:14

Rammstein halte ich für ausgeschlossen.

RatM,RHCP,Metallica und DTH sind die naheliegenden und alle mal wieder dran.
SOAD ggf. auch, glaube ich aber weniger.

Bin aber mal gespannt ob Dreamhouse nicht was anderes auspackt, allerdings hat man durch die 2 Ausfälle die Qual der Wahl und viel hat sich aufgestaut.

Es gibt mmn. 3 zusätzliche Überlegungen:

- weiblicher Headliner
- Kraftklub
- GnR

Strayne
06.06.2022 22:15

Des weiteren:

- Queens of the Stone Age / Eagles of Death Metal
- Five Finger Death Punch
- Stone Sour
- Body Count
- Bad Religion
- The Pretty Reckless
- Arctic Monkeys
- Franz Ferdinand
- Sum41
- Disturbed
- Faith No More
- Greta Van Fleet
- Hollywood Undead
- Kraftklub
- Marilyn Manson
- Wolfmother
- Jack White
- Seether
- Mindless Self Indulgence
- Papa Roach

- Guns N' Roses (persönlicher Wunsch)
- Mad Caddies (persönlicher Wunsch)

RAR06
06.06.2022 22:32

Ich hätte folgende Idee als Headliner:
Etwas exklusives, etwas Größeres und etwas Neues (weiblich)

Utopia: Rage against the Machine / Red Hot Chili Peppers / PINK

Mandora: Parkway Drive / Kraftklub / SEEED

3Johannes314und anderen gefällt das
rockimpott2012
06.06.2022 22:40·  Bearbeitet

Unter den ungewöhnlicheren Headlinern wäre vielleicht noch Queen + Adam Lambert eine Überlegung? Die werden zwar eine hohe Gage verlangen, aber spielen dieses Jahr (derzeit) schon ihre eigene große Arena-Tournee in Europa, sodass aus ihrer Sicht vielleicht wenig gegen ein paar Festivals kommendes Jahr spräche. Vielerorts sind die jetzigen Arenen schon lange ausverkauft, könnte also auch genug Zugpotenzial für den Ring haben..

Strayne
06.06.2022 22:41·  Bearbeitet

Was auch ganz cool wäre, wäre 3rd Secret (die neue Grunge Super Group um Krist Novoselic)
Auch mit zwei Sängerinnen (mehr Frauen im Line Up)

Würde mich als Nirvana/Grunge Fan auch persönlich sehr reizen

Luddddi
Luddddi
06.06.2022 22:50Supporter


rockimpott2012 schrieb:
Unter den ungewöhnlicheren Headlinern wäre vielleicht noch Queen + Adam Lambert eine Überlegung?
Die werden zwar eine hohe Gage verlangen, aber spielen dieses Jahr (derzeit) schon ihre eigene große Arena-Tournee in Europa, sodass aus ihrer Sicht vielleicht wenig gegen ein paar Festivals kommendes Jahr spräche. Vielerorts sind die jetzigen Arenen schon lange ausverkauft, könnte also auch genug Zugpotenzial für den Ring haben..

Zitat anzeigen


Haben die in den letzten 10 Jahren je Festivals (außer solche Alibifestivals wie Rock in Rio) gespielt? Würde mich ehrlich gesagt wundern, wenn sie jetzt nochmal damit anfangen. Passt mMn auch nicht in das neue Konzept. Mit Sponsoren und Partnern wie TikTok wird man mMn eher auf Billie Eilish sparen als das Geld für Queen+AL auszugeben. Würde zwar sowohl Queen als auch Billie feiern Glaube aber an beides nicht.

Locust
06.06.2022 22:52


RAR06 schrieb:
Ich hätte folgende Idee als Headliner:
Etwas exklusives, etwas Größeres und etwas Neues (weiblich)

Utopia: Rage against the Machine / Red Hot Chili Peppers / PINK

Mandora: Parkway Drive / Kraftklub / SEEED


Zitat anzeigen


quasi mein tipp nur GnR statt RHCP.
Ob Kraftklub sich noch mit der 2. Bühne zufrieden gibt?

Evanescence halte ich auch für naheliegend

PlugInBaby
06.06.2022 22:54

Sind Queen nicht durch die Film auch bei der Jugend wieder stark in den Fokus gerückt?

rockimpott2012
06.06.2022 23:21

Sie verkaufen jedenfalls viel mehr (und gleichzeitig viel teurere) Tickets als vor dem Film.
Ich glaube nicht wirklich dran, dass sie kommen. Aber falls sie auch mal Festivals spielen wollen, müssen sie es wohl bald tun.

Campi1995
06.06.2022 23:53

Nicht nur, weil es meine Lieblingsbands sind, sondern auch mal wieder dran sind, werfe ich die Hosen und Metallica (Achtung Wortspiel) in den Ring.

Luddddi
Luddddi
07.06.2022 00:32Supporter

Marsimoto sehe ich eigentlich als gesetzt an nach dem Announcement.

Campi1995
07.06.2022 02:07·  Bearbeitet


Luddddi schrieb:
Marsimoto sehe ich eigentlich als gesetzt an nach dem Announcement.

Zitat anzeigen


Nach welchem Announcement?

@Locust

Also je nach Slot finde ich die Alterna wesentlich attraktiver als die Center ..

juli666
juli666
07.06.2022 07:18

Marsi hat doch nur das Album angekündigt. Glaube wenn dann ist der eher was für hu/so. Würd den aber am Ring im Dunkeln fühlen. Vielleicht ist bis dahin bubatz ja legal

Mein Head Tipp:

Die Toten Hosen (würde mich krass wundern, wenn die am Wochenende nicht nen exklusiv Vertrag klar gemacht haben)

Red Hot Chili Peppers (frage ob die nach der Festival Rutsche dieses Jahr noch eine machen oder nicht eher auch Arena Touren)

Ich hoffe auch trotzdem auf einen metalhead, auch wenn die glaub ich 2023 eher auf der alterna Spielen. Sehe so Sachen wie parkway drive, Amon Amarth,arch enemy powerwolf, hsb und Sabaton (Dauergäste und neue Alben) als gesetzt. Kann mir aber außer Metallica keinen utopia Head aktuell vorstellen es sei denn sie wagen es wirklich mit parkway drive auf der großen Bühne(hatten ja auch schon wacken Geheadlinet und jetzt lange Pause)

Glaube am Ring wird man unter dreamhouse keine Oldie Band a la Queen, kiss, gnr sehen. Da wird man eher einen Headliner nehmen der mehr jüngere Leute zieht.

Vielleicht machen sie wirklich einen weiblichen Head aber glaube so Sachen wie billie eilsh und Pink sind viel zu teuer.

Im deutschen Bereich hoffe/glaube ich an kraftklub, Kiz Deichkind und/oder seeed als Zugpferde. Vielleicht bucht man ja auch wieder mehr singer/songwriter?

Irgendwie ist es schon sehr vorausschauend, aber irgendwie auch nicht bin gespannt wann und wie es erste Infos gibt. Mal schauen, ob sie mit dem vvk Start auch früh starten und dabei gleich was raushauen oder wieder aufwendige Wellen/Ankündigungen machen.

1JestersTear gefällt das
gloesinger
gloesinger
07.06.2022 07:57Supporter

Ich freue mich einfach auf das nächste Jahr und merke, dass die Bands für mich persönlich immer weniger als Kaufentscheidung für ein Ticket relevant sind. Aufgrund meines breitgefächerten Musikgeschmacks finde ich immer was.

Wünschen würde ich mir wieder etwas, was man in Deutschland/Europa nicht alle Tage sieht, wie z.B. die Deftones oder seinerzeit Soundgarden.

Wichtig ist mir, dass die Orga (Toiletten, Getränkelogistik etc.) besser wird.

Locust
07.06.2022 08:10


Campi1995 schrieb:


Luddddi schrieb:
Marsimoto sehe ich eigentlich als gesetzt an nach dem Announcement.

Zitat anzeigen


Nach welchem Announcement?

@Locust

Also je nach Slot finde ich die Alterna wesentlich attraktiver als die Center ..

Zitat anzeigen


kommt halt drauf an ob die band das auch so sieht.
Man stellt den Alterna head halt wesentlich weniger in Fokus.

Bin aber grundsätzlich bei dir