Festivals United

Der Serien-Thread

eröffnet am 24.08.2012 14:12 Uhr - letzter Kommentar von Madpad77

5.842 Kommentare (Seite 234)


  • Gizmo953 Gizmo953 25.05.2020 13:57 Uhr SUPPORTER
    Jaja...George Cloony und David Duchovny auch... I Know.

    Trotzdem ist es nicht die Regel. Es gibt mehr Leute die einmalig erfolg in einer Serie hatten und danach keine größere Rolle mehr gespielt haben.

    Aber trotzdem gibt es mehr als ich ursprünglich dachte

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 25.05.2020 15:01 Uhr

    snookdog schrieb:

    masterofdisaster666 schrieb:
    Am Wochenende den Rewatch von King Of Queens abgeschlossen.

    Hab jetzt erst bemerkt, wie komprimiert die letzte Staffel eigentlich war. Auf 13 folgen zusammengekürzt, nach 7 Folgen gab es eine längere Staffelpause um dann in 3 Folgen eine Trennung, Umzug, Adoption, Heirat von Arthur und eine Schwangerschaft unterzubringen...

    Schaue außerdem momentan: Arrested Development (Staffel 4, Fortsetzung durch Netflix), Bosch (aktuelle Staffel gerade angefangen), The Last Dance (folge 9 und 10 fehlen mir noch) und nach Abschluss von Arrested development fange ich mit the office an.

    Weiß man eigentlich, warum das so gemacht wurde? Ich habe jetzt kurz recherchiert und nur gefunden, dass die letzte Staffel von Beginn an mit 13 Folgen geplant war. Ich kann mich auch daran erinnern, dass die letzte Folge extrem viel Inhalt und Wendungen hatte. Die einzige Erklärung die mir so einfällt wäre, dass nicht mehr genug Zeit für die üblichen 23 Folgen war, weil Kevin James in "I Now Pronounce You Chuck & Larry" die Hauptrolle hatte und die Dreharbeiten parallel zu KoQ liefen.

    Die Filmographie von Kevin James macht übrigens richtig betroffen

    Nein, keine Ahnung, warum die letzte Staffel so komprimiert wurde.

    An den Einschaltquoten lag es wohl nicht, die waren auch in der 9. Staffel noch gut.

    Könnte wohl auch an Kaufhauscop gelegen haben. Laut Wikipedia war er da umfangreich involviert: "Hierbei arbeitete James als Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor."

    Bei Hitch und Chuck & Larry war er ja nur als Schauspieler tätig.

  • Nightmare119 Nightmare119 15.10.2020 13:17 Uhr
    Dexter Revival kommt

    Das Serienfinale von "Dexter" gehört - zusammen mit "Game of Thrones", "Lost" und "How I Met Your Mother" - zu den am meisten gescholtenen, geplanten Serienenden der jüngeren Fernsehgeschichte. Nun nimmt US-Sender Showtime zusammen mit Titeldarsteller Michael C. Hall und dem Serienschöpfer Clyde Phillips einen weiteren Anlauf: Eine zehnteilige Miniserie wurde bestellt, die sich mit den weiteren Geschehnissen um den Serienkiller Dexter Morgan beschäftigen soll.


  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 15.10.2020 13:24 Uhr



  • Nikrox Nikrox 15.10.2020 21:22 Uhr
    Ach komm. Es war so klar nach dem Ende.

  • Gizmo953 Gizmo953 20.02.2021 10:01 Uhr Edited SUPPORTER
    The Walking Dead Staffel 10

    Hat mir tatsächlich richtig Spaß gemacht. Nach den Staffeln davor wo ich mich durchgequält habe, wurde ich jetzt belohnt.

    Die
    Whisperers
    haben das ganze für mich extrem spannend und teilweise unvorhersehbar gemacht. So mag ich The Walking Dead.

    Ich weiß moch nicht ob es gut oder Schlecht ist dass jetzt sowohl Alpha als auch Beta Tot sind. Aber vielleicht besser aufhören wenns noch gut ist.


    Ebenfalls mag ich
    Neagan
    mega gerne. Sowohl als Charakter als auch die schauspielerische Leistung. Aber das war eigentlich von Anfang an so
    auch als er noch der Gegenspieler war





    PS:
    Was das Ende mit den Stormtroopern sollte kann ich auch nicht einordnen könnte aber tatsächlich wieder in die Belanglosigkeit abdriften..

  • Luddddi Luddddi 20.02.2021 12:48 Uhr SUPPORTER
    TWD SE10

    Ist jetzt schon etwas her, aber ja, ich fand die Staffel auch wieder deutlich besser als die vorherigen. Habe mir eben die letzte Folge noch angeschaut, die hatte noch gefehlt. Mit den Stormtroopern weiß ich auch nicht so, was ich davon halten soll. Zunächst scheint es aber eine bissfeste Kleidung zu sein.


    Ich werde mir die letzte Staffel noch gönnen. Auch wenn die 10. mir jetzt wieder besser gefallen hat, finde ich es sehr gut, dass die Serie zu ihrem Ende kommt. Das ist (leider) schon einige Staffeln überfällig.


  • Gizmo953 Gizmo953 20.02.2021 13:34 Uhr SUPPORTER

    Luddddi schrieb:
    TWD SE10

    Ist jetzt schon etwas her, aber ja, ich fand die Staffel auch wieder deutlich besser als die vorherigen. Habe mir eben die letzte Folge noch angeschaut, die hatte noch gefehlt. Mit den Stormtroopern weiß ich auch nicht so, was ich davon halten soll. Zunächst scheint es aber eine bissfeste Kleidung zu sein.


    Ich werde mir die letzte Staffel noch gönnen. Auch wenn die 10. mir jetzt wieder besser gefallen hat, finde ich es sehr gut, dass die Serie zu ihrem Ende kommt. Das ist (leider) schon einige Staffeln überfällig.

    Im März startet erst noch Staffel 10 Teil 3...

    Staffel 11 wird dann die letzte sein.
    Aber ja, auch wenns wieder Spaß gemacht hat, ist es besser dass es endet.

  • Luddddi Luddddi 20.02.2021 14:09 Uhr SUPPORTER

    Gizmo953 schrieb:

    Luddddi schrieb:
    TWD SE10

    Ist jetzt schon etwas her, aber ja, ich fand die Staffel auch wieder deutlich besser als die vorherigen. Habe mir eben die letzte Folge noch angeschaut, die hatte noch gefehlt. Mit den Stormtroopern weiß ich auch nicht so, was ich davon halten soll. Zunächst scheint es aber eine bissfeste Kleidung zu sein.


    Ich werde mir die letzte Staffel noch gönnen. Auch wenn die 10. mir jetzt wieder besser gefallen hat, finde ich es sehr gut, dass die Serie zu ihrem Ende kommt. Das ist (leider) schon einige Staffeln überfällig.

    Im März startet erst noch Staffel 10 Teil 3...

    Staffel 11 wird dann die letzte sein.
    Aber ja, auch wenns wieder Spaß gemacht hat, ist es besser dass es endet.

    Ah danke, das wusste ich gar nicht!

  • Archer Archer 20.02.2021 15:12 Uhr
    Insgesamt sind noch 30 Episoden geplant.

  • Partyhänni Partyhänni 25.02.2021 09:54 Uhr
    Hey Leute,

    also ich feiere Prison Break total, muss aber auch sagen das mich z.B. Stranger Things echt überrascht hat. Obwohl ich nach zwei Folgen eigentlich keine Lust mehr auf die Serie hatte, habe ich mich zusammengerissen und weitergeschaut. Und ich muss sagen: Es hat sich wirklich gelohnt !

    Außerdem finde ich Suits, Scorpion und Brooklyn Nine-Nine super. Eine weitere Serie die ich gefeiert habe war Vampire Diaries, welche aber wahrscheinlich mehr für Mädels geeignet ist

    Seit neustem schaue ich House of Cards. Die Serie hat auch potential aber um genaueres zu sagen habe ich erst zu wenige Folgen geschaut.


  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 25.02.2021 10:38 Uhr
    House Of Bots, Botlyn Nine-Nine und Prison Bot?

  • Luddddi Luddddi 25.02.2021 14:07 Uhr Edited SUPPORTER

    Luddddi schrieb:
    Leider noch nicht, aber steht auf der Liste.

    Hab in den letzten Monaten auch einiges angefangen und/oder beendet.

    Bosch
    Prime. Nachdem ich die ersten paar Folgen schon vor 2 Jahren oder so gesehen habe, konnte ich jetzt endlich weiterschauen und hab die zweite Staffel durch. Gefällt mir richtig gut; bestimmt kein großartiges Mindfuck-Erlebnis in jeder Folge, aber eine sehr solide Crime-Serie.

    Deadbeat
    Prime. Zufällig drüber gestolpert und jetzt die ersten anderthalb Staffeln gesehen. Ganz nett für zwischendurch mit teilweise sehr speziellem, teilweise sehr plumpem Humor.

    Modern Family
    Netflix. Endlich mal dran geschafft und ich wurde nicht enttäuscht. Hab die ersten beiden Staffeln ziemlich zügig durchgeschaut und hänge jetzt irgendwo am Ende der dritten Staffel. Kommt aber meiner Meinung nach nicht an meine Comedy-Lieblinge ran.

    Life in Pieces
    Prime. Quasi der Modern Family Ableger von Prime? Auch ziemlich witzig, die Charaktere sind mir eine Spur zu überzeichnet, aber für nebenbei ganz nett. Bisher aber auch nur eine Staffel geschafft.

    Sherlock
    Netflix. Hab endlich, endlich mal weiterschauen können. Hab die dritte Staffel jetzt durch und bin durchweg begeistert. Tolle Serie, wird bald weiter geschaut!

    Skins
    Netflix. Hatte Skins schon komplett geschaut, als es rauskam und jetzt nochmal die ersten 4 Staffeln und die Bonus 7. Staffel zum ersten Mal. Super viel Nostalgiebonus natürlich, aber es ist und bleibt eine meiner Lieblingsserien, wenn man die 5. und 6. Staffel ignoriert. Die fand ich damals zwar nicht so schlecht wie sie geredet wurde, aber jetzt hab ich sie erstmal übersprungen. Eine der Serien, die einen immer irgendwie unzufrieden und aufgewühlt zurücklässt.

    Elite
    Netflix. Auch mit Sicherheit keine super raffinierte Story, aber doch eine gelungene Serie, die ich gern gesehen habe. Bin gespannt, wie es weitergeht.

    Fleabag
    Prime. Schade, dass es nur zwei Staffeln gab, war mMn eine Serie mit eigenwilligem Humor und einigen ernsten Dingen. Konnte man gut hintereinander wegschauen.

    Haus des Geldes
    Netflix. Hier wurde ja schon im TV-Fred diskutiert. Ich kann mich da dem Tenor nicht anschließen. Finde die Serie eine der erfrischendsten der letzten Jahre mit einer guten Mischung als allen Emotionen und ich mag Heistmovies generell.
    Jo, dass sie am Ende jetzt immer noch nicht draußen sind, ist nervig, aber was solls.
    (Spoiler 4. Staffel)

    Freud
    Netflix. Hab nach der ersten Folge aufgehört, hat mich gar nicht gepackt. Vielleicht irgendwann mal, aber eigentlich steht alles andere in dieser Liste vorher.

    Da der Thread oben ist und seit dem letzten Update schon einige Zeit vergangen ist:

    Mit Bosch, Life in Pieces, Modern Family, Sherlock und Deadbeat durch (soweit bisher veröffentlich wurde) und kann meine Meinung nur bestätigen (bei Deadbeat habe ich jetzt seit mehreren Monaten nicht mehr weiter geschaut).

    Seitdem neu:

    The Handmaid's Tale (Prime): Eine wirklich sehr sehr gute Serie. Es gibt kaum eine Folge, nach der man nicht mit einem blöden Gefühl zurückbleibt. Habe jetzt zwei Staffeln durch und werde so bald wie möglich weiter schauen.

    Lupin (Netflix): Kurzweilige erste Staffel mit Anleihen von Heist-Movies und Bezug zur Romanfigur Arsène Lupin (hier stand Bullshit). Außerdem mag ich Omar Sy einfach total.

    Das Damengambit (Netflix): Ich bin im ersten Lockdown ja schon auf den Online-Schach-Zug aufgesprungen, weshalb die Serie natürlich Pflicht war. Ebenfalls sehr kurzweilig und meiner Meinung nach eine ausgewogene Mischung aus Schach und Zwischenmenschlichem.

    Please Like Me (OmU) (Netflix): Australische Dramedyserie, die sich mit dem Leben eines Studenten in den Mittzwanzigern beschäftigt und meiner Meinung nach sehr offen und dennoch einfühlsam queere Themen behandelt. Ich hab zwei Folgen gebraucht, um in den Humor reinzufinden, aber dann innerhalb weniger Tage die komplette Serie durchgeschaut. Meiner Meinung nach auch ein hervorragender Cast.

    Suits (Netflix): Hatte endlich mal Zeit und Lust mit Suits anzufangen und finde es bis jetzt (Mitte Staffel 3) ziemlich cool. Die erste Staffel fand ich etwas mühsam, weil es so "Ein Fall pro Folge"-mäßig aufgebaut war, aber mittlerweile stimmt auch die übergeordnete Handlung und ich bin gespannt, wie es weiter geht.

    Sneaky Pete (Prime): Die Serie handelt von einem Trickbetrüger, der aus dem Knast kommt und sich um unterzutauchen die Identität seines Zellengenossen aneignet. Ich muss sagen, dass ich ganz schwer in die Serie gefunden hab und auch jetzt immer zwei Mal überlege, ob ich eine Folge anschaue oder nicht, da sich die einzelnen Folgen durchaus ziehen können. 10 Minuten weniger pro Folge wären auch okay. Zudem gibt es mMn gleich mehrere nervige Charaktere, die mir ein bisschen die Freude verderben. Trotz allem habe ich es jetzt bis zum Anfang der 3. Staffel geschafft.

    Lie to me (Prime): Habe bisher nur fünf Folgen geschaut und finde das Konzept an sich cool und interessant, aber bereits nach so wenigen folgen hat es sich ein wenig abgenutzt. Dazu kaum Long-term-storytelling.

    Dash & Lily (Netflix): Weihnachtsserie. Hat mir ehrlich gesagt sehr gut gefallen. Guter Soundtrack, eigenwillige Charaktere - in der Vorweihnachtszeit prima!

    Über Weihnachten (Netflix): Weihnachts-Dramedy mit Luke Mockridge. War ganz okay.

    Merry Happy Whatever (Netflix): Puh.. fand es ein wenig sehr plump. Hab dann fertig geschaut und ist bestimmt okay in der Weihnachtszeit, aber muss auch nicht.

    Außerdem habe ich endlich die letzte Staffel von New Girl (Netflix) gesehen: Ich fand es ziemlich schön, wie sauber die Serie zu Ende geführt wurde. Kann allen die Serie wirklich nur empfehlen, die Charakterentwicklung ist für ein derartiges Format echt gut und humormäßig ist für alle was dabei.

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 25.02.2021 14:24 Uhr Edited
    "Bezug zur Romanfigur Arsène Lupin (eine Art französischer Sherlock Holmes)"

    dieb vs. detektiv

    Fand die 1. Staffel Lupin auch top, nur das mit dem Video war sehr unlogisch
    sonst bedachte "Lupin" immer alles, aber da hat er dann a) keine kopie gemacht und b) sich in Gefahr begeben, weil er das Video live in dem Fernsehstudio zeigen wollte. er hätte das video doch einfach direkt im Internet veröffentlichen können.

  • Luddddi Luddddi 25.02.2021 14:45 Uhr SUPPORTER
    Sorry, natürlich!

  • zell zell 28.03.2021 01:31 Uhr
    Sky rojo auf netflix .

    Super Serie.
    Passt irgendwie alles zusammen.

    Leider viel zu kurz,gibt aber eine zweite Staffel.

  • HybridSun95 HybridSun95
    Habe dem Hype mal nachgegeben und angefangen, Squid Game zu schauen.
    Momentan bin ich hier:

    Squid Game S1E06
    Ich weiß nicht warum, aber die Szene mit den beiden Frauen hat mich doch etwas mehr mitgenommen, als ich gedacht hätte (auch wenn es schon ein wenig vorhersehbar war).

    Das Ali verraten wurde, war leider auch zu erwarten, was aber nichts desto trotz unfassbar war. Sang Woo ist schon ein leider ein egoistischer, aber leider kleverer Kerl, der weiß, wie er zu spielen hat.

    Aber oh Gott, die Art und weise wie der alte Mann Gi-Hun offenbart, dass er die ganze Zeit wusste, dass er ihn betrogen hatte, war doch schon ziemlich herzzerreißend

    Ich hätte nicht erwartet, dass mich die Serie so abholen würde. Bin auf die letzten Folgen gespannt, aber soweit war es schon verdammt gut.


  • Madpad77 Madpad77
    Wer auf die ganzen skandinavischen Krimi Sachen steht , dem empfehle ich „Der Kastanienmann“ auf Netflix. Das war schon echt spannend aber auch recht deftig manchmal.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben