Festivals United

R.I.P. Thread

eröffnet von Gerry am 23.12.2002 16:48 Uhr - letzter Kommentar von MalteZ

2.456 Kommentare (Seite 4)


  • StonedHammer StonedHammer 10.07.2006 10:15 Uhr ADMIN

  • svenf svenf 10.07.2006 10:32 Uhr


  • Kaan Kaan 10.07.2006 11:10 Uhr SUPPORTER ADMIN
    Zitat:

    svenf schrieb:






    @timmey: ganz genau


  • 10.07.2006 12:56 Uhr
    boah krass, rudi carell...

    Ruhe in Frieden Mann!

  • abfuck.joe abfuck.joe 10.07.2006 13:02 Uhr
    Rudi Carrell war wirklich einer der ganze großen Entertainer und mir wirklich sympathisch, sehr schade, R.I.P.

  • guitar-fish guitar-fish 10.07.2006 13:53 Uhr
    ein mann der immer ein lachen im gesicht hatte,
    ich bin leider zu spät geboren um seine glanzzeit mitzuerleben..

    R.I.P

  • Gerry Gerry 10.07.2006 15:37 Uhr
    schließ mich an. schade über diesen entertainer.

    hab mir damals schon gern herzblatt angesehen, als er das moderiert hat. aber irgendwie ging das jetzt voll unter. hatte auch nicht mehr daran gedacht.


  • Deekayone Deekayone 10.07.2006 23:57 Uhr
    Tja der rudi...ich werd ihn vermissen...
    Er wollte ja noch leben bis die wm zu ende is...

  • 11.07.2006 13:17 Uhr
    Die Reportagen gestern bei ZDF & RTL waren wirklich verdammt rührend.. Traurig!
    Vorallem schlimm sein letzte Bühnenauftritt... Toller Mann war das, ganz ehrlich.

  • Oberholzklauer Oberholzklauer 11.07.2006 13:23 Uhr
    ist schon komisch, so langsam kommt man in das alter in dem menschen sterben die einen in der jugend begleitet haben. obs nun rudi carrell oder zimbl ist um mal die zwei aus der letzten zeit zu nennen.
    thats life so schade es auch um die leute ist

  • Valmont Valmont 11.07.2006 14:34 Uhr
    Zitat:

    Oberholzklauer schrieb:
    ist schon komisch, so langsam kommt man in das alter in dem menschen sterben die einen in der jugend begleitet haben.

    hast recht michl.. ist mir bsiher garnich so in den sinn gekommen...


  • Kaan Kaan 11.07.2006 18:51 Uhr SUPPORTER ADMIN
    Zitat:

    Syd Barrett dies aged 60

    Tuesday July 11, 2006
    Guardian Unlimited


    Syd Barrett with the original Pink Floyd lineup. Photograph: Dezo Hoffmann/Rex


    Syd Barrett, the former lead singer of Pink Floyd and one of the key figures of the 60s, has died at the Cambridgeshire home to which he retreated as a recluse more than 30 years ago.

    The Guardian has learned that the singer, 60, who suffered from a psychedelic-drug induced breakdown while at the peak of his career, died last Friday from cancer.

    His brother Alan confirmed his death, saying only: "He died peacefully at home. There will be a private family funeral in the next few days."

    Article continues
    Born Roger Keith Barrett in Cambridge in 1946, he acquired the nickname Syd aged 15. He left Pink Floyd in 1968, just as the band was about to achieve worldwide recognition, and lived in the basement of his mother Winfred's semi-detached house, where he boarded up the windows to keep out the eyes of both the press and fans. He recorded two solo albums.

    Pink Floyd's Shine on You Crazy Diamond, from the 1975 album Wish You Were Here, was said by many to be a salute to him. Barrett's use of drugs, particularly LSD, in the 60s, was well-documented and he was often described as the original acid casualty.

    A statement issued on behalf of Pink Floyd said: "The band are naturally very upset and sad to learn of Syd Barrett's death. Syd was the guiding light of the early band line-up and leaves a legacy which continues to inspire."

    Dave Gilmour, the Pink Floyd guitarist drafted in to the band during a period in which Barrett was behaving erratically, said in an interview earlier this year that he thought that Barrett's breakdown would have happened anyway.

    He said: "It was a deep-rooted thing. But I'll say the psychedelic experience might well have acted as a catalyst. Still, I just don't think he could deal with the vision of success and all the things that went with it."


    oh nein rest in peace Syd



  • svenf svenf 11.07.2006 18:53 Uhr
    Cancer, es hört nie auf.

  • musefan musefan 01.10.2006 14:39 Uhr
    "Am 28.12.2006 wird in Kassel im "Spot" ein Tribut-Konzert für Zimbl mit Auftritten vieler Bands stattfinden.
    Ausserdem wird ein Tribut-Sampler erscheinen. Informationen zu dem CD-Sampler (Tracklist, ab wann bestellbar etc.) sowie zu dem Tribut-Konzert (Lineup, ab wann wo Karten bestellbar sind etc.) kann man in wenigen Tagen hier nachlesen."

    http://www.the-bates.de/zimbl-tribut.htm


    Ich denke mal, mit meiner Anwesenheit kann gerechnet werden.

  • Kaan Kaan 19.12.2006 16:46 Uhr SUPPORTER ADMIN
    er war kein Musiker, aber unser aller Kiezkollege...



    doch nun hat Hentschel sich in der "Ritze" das Leben genommen...

    Hamburger Morgenpost: Kiezlegende Hentschel erhängte sich



  • Frosty Frosty 19.12.2006 16:53 Uhr
    wenn man den artikel so liest, scheint er ja doch ne richtige persönlichkeit gewesen zu sein.

    mir fällt es allerdings schwer um einen zuhälter zu trauern.

  • Oberholzklauer Oberholzklauer 19.12.2006 17:06 Uhr
    wenn jemand so aus dem leben scheidet ist es immer traurig
    da lass ich beruf u.ä. mal außer acht


  • Gerry Gerry 23.01.2007 17:16 Uhr
    denny doherty, sänger der mama & the papas (california dreamin', monday monday,...) ist am 19. januar an einem nierenleiden gestorben.

    laut.de

  • musefan musefan 29.01.2007 18:35 Uhr
    "Biene Maja"-Komponist Svoboda begeht Selbstmord

    Der tschechische Schlagerkomponist Karel Svoboda, bekannt vor allem durch die Musik für die Fernsehserie "Biene Maja", ist tot.

    Nach Angaben der tschechischen Medien erschoss sich der 68-Jährige am Sonntag im Garten seines Hauses in Jevany bei Prag. Er sei auf der Stelle tot gewesen, berichtete die Sprecherin des örtlichen Rettungsdienstes.

    Die Polizei nahm umgehend Ermittlungen über die Hintergründe auf. Als mögliche Motive galten Angst vor dem Alter oder labiler Gesundheitszustand.

    Svoboda begann seine Karriere in den 60er Jahren als Mitglied der populären tschechischen Rockgruppe "Mefisto". Zu internationalem Ruhm gelangte er als Komponist von Schlagerstar Karel Gott, für den er zahlreiche Lieder schrieb.

    In den letzten Jahren komponierte er vor allem Musik für Filme, Fernsehserien und Musicals, darunter "Dracula" und "Monte Cristo". Sein letztes Musical, "Golem", wurde im November in Prag uraufgeführt.

    Er hätte niemals gedacht, dass dies ihre letzte gemeinsame Produktion sein würde, sagte Drehbuchautor Zdenek Zelenka. Svobodas zweite Frau Vendula leitet die Stiftung "Hoffnungstropfen" für Leukämie-kranke Kinder. Sie hatte die Organisation nach dem Tod ihrer gemeinsamen Tochter Klara im Jahr 2000 gegründet.



    link

    "g" enden. Und mittwochs.

  • Brian86 Brian86 08.02.2007 22:16 Uhr
    Anna Nicole Smith ist tot
    Das US-Model Anna Nicole Smith ist tot. Ihr Leichnam wurde nach Angaben ihres Anwalts heute tot in einem Hotelzimmer in Florida gefunden.

  • Gerry Gerry 08.02.2007 23:21 Uhr
    wollt ich auch grad posten. ziemlich überraschend und etwas "geschockt" bin ich auch.


  • Kaan Kaan 08.02.2007 23:26 Uhr SUPPORTER ADMIN
    es ist schon krass... aber irgendwas in mir ist so gehässig und fragt sich, ob die Familie ihres ex Mannes da nicht mehr als einen Finger im Spiel hatte... vielleicht schaue ich aber auch nur zu viele CSI Serien... aber zu Denken gibt das einem schon irgendwie...

  • musefan musefan 08.02.2007 23:26 Uhr
    Ui. Ich kannte sie zwar nur vom Namen her, aber R.I.P.

  • Gerry Gerry 08.02.2007 23:34 Uhr
    die kanntest mit sicherheit.


  • MUnkvayne MUnkvayne 08.02.2007 23:35 Uhr
    Zitat:

    Slipknotism schrieb:
    es ist schon krass... aber irgendwas in mir ist so gehässig und fragt sich, ob die Familie ihres ex Mannes da nicht mehr als einen Finger im Spiel hatte... vielleicht schaue ich aber auch nur zu viele CSI Serien... aber zu Denken gibt das einem schon irgendwie...




    oder drogen wie bei ihrem sohn!

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben