Eishockey

eröffnet von Flauschibuesi am 07.05.2006 21:05 Uhr
2.666 Kommentare - zuletzt von ryback

2.666 Kommentare
« Seite 102 von 107 »
fulli
02.04.2018 11:44


fulli schrieb:
Ich hoffe, dass die Devils ihren guten Lauf diese Saison lange halten können.
Bin echt überrascht, was da entstanden ist.

Zitat anzeigen


Fingers crossed!

Stebbard
02.04.2018 12:16·  Bearbeitet

Da sollte nichts mehr passieren, da die Panthers ein ziemlich heftiges Schlussprogramm haben. Für die geht es noch 1x gegen die Predators und 2x gegen die Bruins, davon zwei Mal am zweiten Abend eines back-to-back-schedules.

Die Predators haben die Western nach dem Sieg in Tampa nun ziemlich sicher, da die schon alles verlieren und Winnipeg zugleich alles gewinnen müsste. Das Rennen um die Presidents wird wohl zwischen den Bruins und den Predators ausgespielt. Nashville hat noch @Florida, @Washington und Columbus vor der Brust, die Bruins @Tampa, @Florida, Ottawa und Florida. Das wird sehr, sehr eng zwischen beiden. Im idealfall verlieren die Bruins am Dienstag in Tampa und die Predators gewinnen in Glendale, dann wäre das Ding wohl auch erledigt.

Aber egal wie das ausgeht, eine enorm gute Saison bislang gewesen, dank der phänomenalen Tiefe im Roster, die jetzt mit Tolvanen verstärkt wurde - auch wenn der in den ersten beiden Spielen ein wenig verloren wirkte. Und Rinne wird nun wohl doch noch seine Vezina bekommen, nachdem Vasilevskiy sich seit Februar aus dem Rennen mehr oder weniger verabschiedet hat. Einziger Konkurrenten wären wohl noch Gibson und Hellebuyck

DiebelsAlt83
DiebelsAlt83
02.04.2018 14:00Supporter

Ich denke auch, dass die Preds nicht nur die Presidents Trophy holen, sondern auch nur über die der Cup zu holen ist. Die Bruins und der Lightning werden sich da strecken müssen in den Finals. Ansonsten wüsste ich im Westen nicht, wenn man treffen könnte. Finde es hinter den Predstors alles ziemlich ausgeglichen, wenn auch Vegas und die Jets von den Punkten her ein bisl vor den anderen liegen. Im Osten traue ich?s keinem zu außer den beiden genannten. An die Caps kann man ja in jeder Saison glauben, nur damit es dann am Ende doch nicht so kommt.

fulli
02.04.2018 17:22

Im Endeffekt kommt es doch so oft anders in den Playoffs, dass dir eine tolle Regular Season auch nicht viel bringt.

Stebbard
02.04.2018 18:56·  Bearbeitet

Richtig, da waren die Predators im letzten Jahr das beste Beispiel. Spätestens in der zweiten Runde drohen dann bereits die Jets und gemessen an den Spielen in der Regular Season wäre das eine richtig attraktive Serie. Das waren änmlich immer ziemliche Shootouts, trotz zweier der besten Goalies der Liga: 5:3, 4:6, 6:5, 3:1, 4:5 aus Sicht der Predators.

Würde mich aber auch nicht wundern, wenn sich die Predators gleich in Runde 1 verabschieden. Die neigen die ganze Saison schon sehr zur Schlampigkeit, wobei es beruhigend ist, dass die dam Ende dann doch die Spiele meist gewonnen haben, trotz diverser verspielter Führungen. Wobei das dann eigentlich am Ende auch einen Champions ausmacht, und wenn sie dann so wie letzte Saison in den Playoffs alle so aufblühen, dann könnte es dieses Jahr wieder weit gehen.

Kern des Erfolgs wird sein, dass man es endlich mal schafft aus der Penalty Box zu bleiben, denn, man glaubt es kaum, aber kein Team ist so oft in Unterzahl wie die Predators (was den Erfolg egtl. noch bemerkenswerter macht). Alleine in den letzten fünf Spielen haben die 26(!) Minor Penalties bekommen.

Eben kommt rein, dass die Sedins nach der Saison übrigens die Skates an den Nagel hängen werden.

Stebbard
04.04.2018 14:13·  Bearbeitet

Gestern Nacht gab es dann einen der kontroversesten Calls der ganzen Saison und blöderweise mal wieder gegen die Predators. Vor zwei Wochen wurden ja die Prozesse bei der Goaltender Interference dahingehend geändert, dass diese jetzt zentral vom Videojudge in Toronto entschieden werden, über die Refs auf dem Eis hinweg.

Gestern Abend erzielten die Predators 0.4 Sekunden vor Ablauf des Spiel das 2:2. Es gab keine Proteste der Panthers, nicht einmal von Luongo. Dann griff jedoch der Videojudge aus Toronto ein und entschied nach knapp vier(!) Minuten, dass das Tor nicht gegeben wird. Chris Mason, der color commentary der Predators, der ja immerhin selber Goalie war, war heftig sprachlos und selbst die Kommentatoren der Panthers konnten die Entscheidung nicht im geringsten nachvollziehen, schließlich ist es immer ein guter Indikator, ob sich der Goalie beschwert.



Kann bis jetzt nich nachvollziehen, was die da entschieden haben. Luongo hatte nie Kontrolle über den Puck, Arvidsson stand nicht im crease und behinderte auch in keinster Weise Luongo, das ging eher von Luongo und Yandle aus. Es ist einfach enorm unglücklich, dass hier ein mysteriöser Ref aus Toronto die Entscheidung der Kollegen auf dem Eis überstimmen kann, allemal, wenn es keinen Challenge gab - er sollte beratschlagen, aber nicht entscheiden.

Das ganze ist nun nicht saisonentscheidend, wäre aber angesichts der Niederlage der Bruins womöglich der entscheidende Punkte sowohl für die Division, Conference als auch Presidents gewesen..

Stebbard
04.04.2018 19:27

Da Roberto Luongo nie die Kontrolle über den Puck hatte und er und Yandle ebenfalls Druck auf Arvidsson ausüben: Ja.

Das Problem ist, dass die Sachlage zur Überstimmung der Entscheidung auf dem Eis eindeutig sein muss, hier wurde sie jedoch aufgrund eines kleinen Fragezeichens zurückgenommen.

masterofdisaster666
05.04.2018 07:34


Stebbard schrieb:
Da Roberto Luongo nie die Kontrolle über den Puck hatte und er und Yandle ebenfalls Druck auf Arvidsson ausüben: Ja.

Das Problem ist, dass die Sachlage zur Überstimmung der Entscheidung auf dem Eis eindeutig sein muss, hier wurde sie jedoch aufgrund eines kleinen Fragezeichens zurückgenommen.

Zitat anzeigen


Danke für die Erklärung, kenne mich im Eishockey zu wenig aus...

Sieht ja so aus als ob es da auch so gut läuft wie in der Bundesliga mit dem Videobeweis...

Stebbard
06.04.2018 18:22

und wieder was neues für das unters Dach hängen

Verrückt, was für eine Entwicklung das Team die letzten 12 Monate genommen hat.


kleine Randnotiz: heute war das GWG für meinen Geschmack klare Goaltender Interference, aber es gab keinen Call.

ironman
08.04.2018 00:06·  Bearbeitet

Playoff Hockey in der City of Brotherly Love

Meine Fresse was war das mal wieder für ne Achterbahnfahrt... Ein durchwachsener Saison-Start, gefolgt vom Horror-November mit der 10 Game Losing Streak (zwischenzeitlich letzter in der Metro und 28th Overall). Dann der Turnaround im Dez/Jan und ein Bockstarker Februar (nur 1 Niederlage in Regulation). Dann wieder ein Knick um das Goalie Chaos Anfang März, weshalb man doch noch bis zum Ende zittern musste. Und jetzt hinten raus dann wiederum mit nur einer Niederlage in Regulation aus letzten 11 Spielen in Spiel 82 über die Ziellinie gerettet. Nur gut dass die Goaltender Interference Geschichte von NSH vs. FLA auch hierfür am Ende nicht mehr von Relevanz war...

Und was für ne wahnsinns Bounce-Back Saison von Giroux nach der letzten Saison zum Vergessen und der Hüft-OP in der Offseason

Egal welcher Seed jetzt am Ende dabei rauskommt (sogar MET3 noch möglich), weit wird's in den Playoffs nicht gehen. Dafür sind die Probleme mit der Konstanz und den Turnovern zu eklatant.

Edit: MET3 and the Battle of PA it is. Bring it!

ryback
ryback
09.04.2018 09:04·  Bearbeitet

The Avs are in the playoffs.

Bin noch immer ganz perplex.

Vom Dead Last letztes Jahr in die Playoffs.
Das Spiel Sonntag morgen hat auch wieder einiges an Nerven gekostet.

Jetzt gegen die Preds wird man mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit rausfliegen. Aber überhaupt mal Postseason spielen zu können bringt MacK (eigentlich muss er die Hart bekommen, kein Spieler eines Teams in der gesammten Liga ist so wichtig für sein Team wie er), Rantanen und dem Rest der ganzen jungen Bande soviel.

Und nochmal weil es so schön klingt

The Avs are in the playoffs

Stebbard
09.04.2018 14:22

wie schaut es bei euch denn mit Erik Johnson und Semyen Varlamov aus? Es heißt ja zuletzt, dass beide für die erste Runde ausfallen dürften. Da die Predators alle vier Spiele der Saison gewonnen haben (@NSH 4:1, @NSH 5:2, @COL 4:3OT, @COL 4:2) tippe ich mal auf ein 4:1 für Nashville.

(eigentlich muss er die Hart bekommen, kein Spieler eines Teams in der gesammten Liga ist so wichtig für sein Team wie er

Zitat anzeigen



Bei der Hart Trophy wird kein Weg an Taylor Hall vorbeiführen. 93 Punkte pro Spiel und somit fast doppelt soviele wie der zweitbeste Spieler im Kader (Hischier mit 20+32) sind konkurrenzlos in der Liga. Außenseiterchancen dürfte auch John Gibson haben, ohne den die Ducks fernab jeglicher Playoffplatzierungen gewesen wären.

fulli
09.04.2018 20:07·  Bearbeitet

Ach das meinst du. Da steht allerdings Regular Season. Deswegen war ich irritiert.

duffyduck
09.04.2018 20:12

Es gibt da ja keinen Unterschied für Deutsche, weil es keine Blackouts gibt. In Nordamerika gibts keine Livespiele in den Playoffs, weil halt alle im National-TV laufen.

fulli
09.04.2018 20:38

Leider scheinen die 4,99 abgelaufen zu sein. Kostet jetzt 19,99. Trotzdem noch human. Günstiger als ne Eintrittskarte.

1duffyduck gefällt das
snookdog
snookdog
09.04.2018 20:43

Die 5 Dollar gelten wohl nur für die USA. Anhand der IP wird man auf die internationale Seite weitergeleitet, wo das ganze dann 19,99 kostet.

ryback
ryback
09.04.2018 22:56


Stebbard schrieb:
wie schaut es bei euch denn mit Erik Johnson und Semyen Varlamov aus? Es heißt ja zuletzt, dass beide für die erste Runde ausfallen dürften. Da die Predators alle vier Spiele der Saison gewonnen haben (@NSH 4:1, @NSH 5:2, @COL 4:3OT, @COL 4:2) tippe ich mal auf ein 4:1 für Nashville.

(eigentlich muss er die Hart bekommen, kein Spieler eines Teams in der gesammten Liga ist so wichtig für sein Team wie er

Zitat anzeigen



Bei der Hart Trophy wird kein Weg an Taylor Hall vorbeiführen. 93 Punkte pro Spiel und somit fast doppelt soviele wie der zweitbeste Spieler im Kader (Hischier mit 20+32) sind konkurrenzlos in der Liga. Außenseiterchancen dürfte auch John Gibson haben, ohne den die Ducks fernab jeglicher Playoffplatzierungen gewesen wären.

Zitat anzeigen


Varly ist auf jeden Fall kaputt für Runde 1. EJ wohl auch.

Das mit der Hart über Hall seh ich als Quatsch an. Ohne MacK holt auch Mikko keine 84 Punkte. Dazu MacK mit 97 Punkten auch mehr als Hall. Ohne MacK grüßen die Avs in der Liga zu 100% von unten.

Vermute harte Konkurrenz für MacK wird McDavid. Was der in diesem dieses Jahr schlechten Edmonton Team gerissen hat ist einfach unfassbar.
Bin zwar normal auch dagegen einem Spieler welcher nicht in die Playoffs kommt die Hart zu geben aber bei McDavid seh ich es als seit langem wieder als realistisch das dies passiert.

Aber so einen absoluten Topfavorit für die Hart Trophy gibt es dieses Jahr nicht, weil es einfach eine Saison mit sehr vielen starken Einzelleistungen gab.

McDavid, MacKinnon, Kucherov, Giroux und Hall. Kannst eigentlich jedem von denen geben.

Anzeige
Anzeige