Rock am Ring 2024

Festival Forum: Diskussion zu Rock am Ring 2024 (u.a. mit Die Ärzte, Green Day, Kraftklub)

eröffnet von Wutang1991 am 04.06.2023 22:02 Uhr
3.510 Kommentare - zuletzt von Dirkules

FrankenstolzTKraixSauceHollondaiseBNPRTmokilokiJackD
JackD und weitere Nutzer sprechen darüber

3.510 Kommentare
« Seite 3 von 141 »
Jonnyy111
Jonnyy111
05.06.2023 15:05


ralf321 schrieb:
Mir ist das Ding m,ittlerweile zu teuer, die BAnds das sich das ändern werden sie sicher nicht Buchen.

Das Risko ist halt wenns dumm läuft bekommste 2024 das, was diesmal gut lief.
Mann ist den Erfolg verplichtet. Man setzt weiter auf das was läuft KIZ, Kontra K Apache, maschine Gun Kelly usw.... und vergraullt die alteingesessenen, wahre nicht das erste Fesitival das es so verbockt.


Das sehen wohl auch die Veranstalter so:
www.volksfreund.de

Zitat anzeigen


Ich sag’s auch nur ungern, aber der klassische Durchschnitts ringrocker wird älter. Willst du die jungen Leute anziehen musst du zwangsweise eben genau diese Acts buchen, weil sie momentan halt sehr beliebt sind bei der Altersgruppe.

InfernoDellaRock
InfernoDellaRock
05.06.2023 15:19·  Bearbeitet

Die Frage ist ja wie man das Thema steuert. Aus meiner Wahrnehmung wurde das Booking von vielen Rock-Fans nicht so gefeiert. Wohingegen die genannten Rap Acts aktuell voll im Trend liegen. Damit ist auch klar, welches Publikum angezogen wurde und entsprechend viel die Resonanz auf Konzerten aus.

Würde man für 24 wieder Richtung des Trends in der Rock/Metal Szene buchen, würde auch das abfeiern am Ring anders ausfallen und wahrscheinlich die Rap Acts an Ansturm verlieren.

Ich gehe davon aus, dass es wie immer ein wilde Mischung gibt. Wem das dann am besten gefällt und wie sich das Publikum zusammen setzt, werden wir sehen

ralf321
ralf321
05.06.2023 15:26·  Bearbeitet

Ja wenns bei der Mischung bleibt. Gut.

Haben leider das ganze auf einem anderen Festival genau so erlebt das das Lineup, für uns absolut komplett unattraktiv wurde. Und alle unsere Gruppe komplett abgesprungen, Karten waren schon gekauft,, und das ganze danach komplett auseinander brach. Das Risiko besteht hier leider gerade auch. Aber wir werden sehen was kommt.

Ich bin nicht mehr bereit diese unsummen von >700€ für 2 Personen auszugeben für das gebotene. Dann lieber 1.2 Wochen zum Surfen in Urlaub.

Bob Kelso
Bob Kelso
05.06.2023 15:29

Die Mischung lässt sich ja auch nicht groß ändern, wenn man schon im Vorverkauf ist - komplett ohne Bands. Da werden sich die Leute die schon zuschlagen ja zwangsläufig an 2023 orientieren.

Bob Kelso
Bob Kelso
05.06.2023 15:29

Die Mischung lässt sich ja auch nicht groß ändern, wenn man schon im Vorverkauf ist - komplett ohne Bands. Da werden sich die Leute die schon zuschlagen ja zwangsläufig an 2023 orientieren.

Yertle-the-Turtle
05.06.2023 15:35·  Bearbeitet

Ich frage mich ob die deutschen "Nachwuchs" Bands überhaupt Headliner werden wollen. Nach meinem Verständnis musst du dann in dem Sommer exklusiv gebucht werden und solltest dann auch nicht mehr die kleineren Festivals (z.B. Taubertal oder Highfield) spielen.

Ob man damit dann für 300€ ausverkauft sei auch mal dahingestellt wenn man bisher gewohnt war diese Bands günstiger sehen zu können.

Es hat schon seinen Grund, dass man es bis 2023 nicht wirklich geschafft hat die Headliner zu verjüngen. Das Thema wird sich mit der Zeit aber lösen. Dann sind die Fans dieser Bands auch plötzlich 30-40+ und die alten Hasen wie Hosen, Ärzte, Foo Fighters und co. gibt es nicht mehr.

Das Festival sollte sich halt überlegen, ob man 35+ weiterhin ansprechen möchte oder nicht. Bei RIP gestern waren schon viele "alte" Besucher unterwegs wegen Bizkit und Foo Fighters.

InfernoDellaRock
InfernoDellaRock
05.06.2023 15:47


Bob Kelso schrieb:
Die Mischung lässt sich ja auch nicht groß ändern, wenn man schon im Vorverkauf ist - komplett ohne Bands. Da werden sich die Leute die schon zuschlagen ja zwangsläufig an 2023 orientieren.

Zitat anzeigen


Bleibt halt a) abzuwarten wie groß der Anteil derjenigen ist, die ohne Bands kaufen und b) ob die Leute nächstes Jahr die Mischung dann feiern. Aber wir werden es sehen. Bei uns ist die Gruppe mittlerweile auch am Abwarten vor dem Kauf.

ryback
ryback
05.06.2023 15:54


ralf321 schrieb:
Ja wenns bei der Mischung bleibt. Gut.
Haben leider das ganze auf einem anderen Festival genau so erlebt das das Lineup, für uns absolut komplett unattraktiv wurde. Und alle unsere Gruppe komplett abgesprungen, Karten waren schon gekauft,, und das ganze danach komplett auseinander brach.

Zitat anzeigen



Spack Festival?

Aber nein, der Ring wird nicht plötzlich zum Splash 2.0
Die Mischung war ja schon immer was, was den Ring ausgemacht hat.
Zwischendurch waren es Sachen die mal mehr ins elektronische gingen, jetzt ist es halt Rap.

Wenn man sich immer nur im Pool der selben 160 Bands bedient beschweren sich auch wieder alle.

Icon2masterofdisaster666und anderen gefällt das
JestersTear
JestersTear
05.06.2023 17:15Supporter


ryback schrieb:
Wie war das dieses Jahr eigentlich mit dem Pfand.
Wars wieder an die Person gebunden oder konnte Person X Bier kaufen, Person Y hat die nächste Runde geholt und das Pfand verrechnet bekommen?

Zitat anzeigen


War nicht mehr Personen gebunden, also zumindest habe ich mehrfach Becher anderer abgeben können

Bob Kelso
Bob Kelso
05.06.2023 17:20

K.I.Z sind doch eigentlich auch perfekt für den Ring - klar ist das erstmal eine Rap-Formation, aber eine deren Lieder auch auf Metal-Partys laufen. Das ist ja nun nicht Kollegah. Genau solche Acts, die über die Genre-Grenzen hinweg funktionieren, sind doch perfekt.

Dagegen habe ich keine Ahnung, wie Pantera hätten funktionieren sollen in diesem Mix.

Das Headliner-Problem haben alle großen Festivals und ich glaube ehrlich gesagt auch, dass schlicht keine Band mehr so groß werden wird wie etwa Metallica - es wird Acts geben die für ein paar Jahre einen enormen Hype haben werden, aber Acts die 20 Jahre am Stück als Headliner unterwegs sind?

Ne, das wird diverser werden und schnelllebiger.

Icon3HappySquirrelund anderen gefällt das
Mambo
05.06.2023 17:31·  Bearbeitet


Prymz schrieb:


ralf321 schrieb:
Mir ist das Ding m,ittlerweile zu teuer, die BAnds das sich das ändern werden sie sicher nicht Buchen.

Das Risko ist halt wenns dumm läuft bekommste 2024 das, was diesmal gut lief.
Mann ist den Erfolg verplichtet. Man setzt weiter auf das was läuft KIZ, Kontra K Apache, maschine Gun Kelly usw.... und vergraullt die alteingesessenen, wahre nicht das erste Fesitival das es so verbockt.


Das sehen wohl auch die Veranstalter so:
www.volksfreund.de

Zitat anzeigen


Also...
Ich als jüngere Person bin echt etwas irritiert...

Was soll der Ring den machen KIZ war wohl der größte Abriss des ganzen Festivals. Und das trotz den Foos und Hosen... KOL war ein Trauerspiel und verlor gegen Kontra K...

(...)

Zitat anzeigen



Kings of Leon war aber auch wirklich vorher abzusehen. Die haben schon 2013 nicht überzeugt und da waren ihre Hits schon da und wesentlich aktueller als heute. Dass die Ansetzung von KIZ davor ihr übriges tun wird, wurde hier zu genüge diskutiert.

Überhaupt muss ich (vom Streameindruck) sagen, dass wir hier im Forum mit den Einschätzungen doch ziemlich gut lagen. Dass Foos und DTH in der Masse ankommen und abliefern - gut das war keine Hellseherei. Aber auch was MGK und BMTH angeht, kam es zug- und performancetechnisch eigentlich genau wie hier gesagt, ebenso BfmV. Auch dass Sum41 deutlich mehr als NofX ziehen werden, hat man vorher hier gelesen.

Eine engere Vernetzung wird DH also sicher nicht schaden Smiley

blubb0r
05.06.2023 18:08

So schaut es aus @Mambo

Auch, dass Apache LNS wird, haben hier viele zwar verflucht, aber auch verstanden.

Setzt du nächstes Jahr 30STM auf die Center gg k.i.z., Kontra k oder Apache, dann haste eine leere Center.
Ebenso Tool...

Gibt Bands, die klappen gut bei der Zielgruppe und halt auch welche, bei denen es nicht so ist

Locust
05.06.2023 18:39


blubb0r schrieb:
Auch, dass Apache LNS wird, haben hier viele zwar verflucht, aber auch verstanden.

Zitat anzeigen



Ich weiß nicht wieviel bei Apache los war, aber bei der Alternative "Limp Bizkit" war bei uns im Park extrem viel los und würde deshalb auch sagen, dass man sie als Head auf der Alterna hätte bringen sollen, hätte ja auch nach dem Hip Hop Tag gepasst. Bei Rise Against wurde es gleich leerer.

Icon1GuitarPunk94 gefällt das
Locust
05.06.2023 18:45

Wie ist bei euch so die Tendenz, Karte kaufen oder warten?

Rein von der Logik dürften eigentlich sehr wenige kaufen so lange nicht zumindest zugkräftige Bands feststehen.

CoolProphet
05.06.2023 18:47

Die Ärzte - Volbeat
Kraftklub - Broilers - Billy Talent
Marteria - Casper - Deichkind

Und jeder Veranstalter der das Programm nicht alle 2 Jahre fährt ist eigentlich dumm, wenn er "kosteneffizient" Business betreiben möchte.

Icon1masterofdisaster666 gefällt das
GuitarPunk94
GuitarPunk94
05.06.2023 18:47

warum direkt wieder zum einstieg so teuer wie letztes mal Smiley
10€ für die "treuen kunden" wird im social media auch mehr als witz empfunden
hatte zudem auf wenigstens einen head gehofft zum vvk start

wenn die nicht zeitig ein fettes lineup bringen (deutlich VOR weihnachten) dann wird dass doch wieder nix oder wie wollen die den laden vollbekommen

von unsren leuten haben 2023 nahezu alle ausgelassen
bock auf 2024 ist vorhanden, aber bei nem vvk start mit 270€+ und ohne acts holt sich jetzt erstmal wieder nahezu keiner direkt ne karte

btw, seh ich richtig dass zb das southside in der 4ten(!) preisstufe immer noch billiger ist wie der ring in der 1ten/earlybird-stufe? Smiley

Icon1masterofdisaster666 gefällt das
JestersTear
JestersTear
05.06.2023 19:10Supporter

Hurricane und Southside liegen doch schon immer unter dem Ringpreis. Aber ehrlicherweise merkt man das auch, finde den Ring technisch beispielsweise deutlich deutlich besser aufgestellt (Ausfälle mal aussen vor gelassen) und da die erste Preisstufe letztes Jahr quasi gar nicht gegolten hat weil direkt weg finde ich das auch ok. Der Loyalty Bonus ist dann zwar nicht viel aber immerhin etwas, hab mit gar nix gerechnet

Icon1HappySquirrel gefällt das
eIiaas
eIiaas
05.06.2023 19:15

In unserer Gruppe hat sich die Hälfte, inklusive mir, pünktlich um 12:00 mit Tickets für das nächste Jahr eingedeckt. Die Euphorie nach einem für uns geilen Festival hat dann doch überwiegt. Dazu kommen noch mindestens 5 Leute aus den letzten Jahren, die dieses Jahr wegen des Preises nicht dabei waren, die aber am Wochenende gemerkt haben, dass ohne doch nicht geht.

Wir hoffen jetzt einfach mal, dass es sich dieses Jahr wieder lohnt früh zuzuschlagen.

Icon2Lennund anderen gefällt das
Stiflers_Mom
Stiflers_Mom
05.06.2023 19:23·  BearbeitetAdminSupporter


GuitarPunk94 schrieb:
warum direkt wieder zum einstieg so teuer wie letztes mal Smiley
10€ für die "treuen kunden" wird im social media auch mehr als witz empfunden
hatte zudem auf wenigstens einen head gehofft zum vvk start


Zitat anzeigen



Vielleicht weil selbst dieser Betrag eigentlich nicht ausreicht, um das Festival kostendeckend zu finanzieren...?

Icon1Mazuh gefällt das
GuitarPunk94
GuitarPunk94
05.06.2023 19:46


Stiflers_Mom schrieb:


GuitarPunk94 schrieb:
warum direkt wieder zum einstieg so teuer wie letztes mal Smiley
10€ für die "treuen kunden" wird im social media auch mehr als witz empfunden
hatte zudem auf wenigstens einen head gehofft zum vvk start


Zitat anzeigen



Vielleicht weil selbst dieser Betrag eigentlich nicht ausreicht, um das Festival kostendeckend zu finanzieren...?

Zitat anzeigen


Hab die tage nen artikel gelesen wo es genau um sowas ging, finde den grad leider nicht
Es geht auch anders, man muss nicht alles auf den endkunden umwälzen.
Oder tausende euros in irgendwelche band exklusivitäten stecken.
Es gibt bands die halten ihre konzerttickets auf nem stetig angenehmen level, und die gehen auch nicht pleite dadurch.
Eventim hinter DH ist da natürlich auf jeden cent aus den man erwirtschaften kann.

Allein schon das camping ticket zb, 50 war voll ok, warum wird einem jetzt dusch und shuttleflat aufgezwungen.

Ich hab natürlich keinen einblick wie genau bei DH gewirtschaftet wird, aber wenn man nicht wieder mehr als 20.000 nicht-verkaufte tickets haben mag, und die die kommen mit nem 30% deal locken muss, dann muss man reagieren, das seh ich grad leider gar nicht

Ishii
05.06.2023 20:02

Wir hatten einen Weekend Car Pass. Das hat mal überhaupt keiner kontrolliert. Ist das immer so?

IvanTKlasnic
05.06.2023 20:11


Ishii schrieb:
Wir hatten einen Weekend Car Pass. Das hat mal überhaupt keiner kontrolliert. Ist das immer so?

Zitat anzeigen


zu dem spezifischen Ticket kann ich nichts sagen, aber dieses Jahr waren alle Kontrollen sehr viel entspannter als in den Vorjahren. z.B. beim Campingticket hat es idR gereicht, wenn einer der im Auto saß das Ticket vorgezeigt hat, gab aber auch schon Jahre, wo es alle vorm Parken zeigen mussten. dieses Jahr wurden wir erst zum Zeltplatz kontrollieren und dort auch nur das Ticket und sonst nichts. Auch beim Rückweg zum Zeltplatz von den Sanitäranlagen bin ich trotz häufig langärmlig nur 1 mal nach meinem Bändchen gefragt worden. keine Ahnung ob das evtl. mit den wenigen verkauften Tickets zusammen hing.

Lenn
Lenn
05.06.2023 20:14


Locust schrieb:
Wie ist bei euch so die Tendenz, Karte kaufen oder warten?

Zitat anzeigen



Ich habe mir heute direkt eine gekauft. Rock am Ring ist und bleibt seit 7 Jahren immer noch mein Herzensfestival. Dass die Preise steigen finde ich sehr nachvollziehbar. Nur das Marketing und die Kommunikation ist leider immer noch eine absolute Vollkatastrophe. Anders kann ich mir die mikrigen 10€ Loyality-Rabatt nicht herleiten. Hier hätte DH selbst mit einer schönen glatten Summe von 250€ mMn viel mehr Sympathiepunkte einheimsen können.

Lolliedieb
05.06.2023 20:17

Ich denke im Großen und ganzen wird der Mix so bleiben wir auch dieses Jahr. Was sollen sie auch anderes tun? Die jungen Leute hohlt man heute halt mit MGK, Kontra K, KIZ und wie sie nicht alle heißen. Mich persöhnlich (38, eher Metal Fan aller Arten) hohlt man damit nicht. Egal dürfte dem Veranstalter die 35-50er aber nicht sein, denn die kommen tendenziell eher mal mit dem Camper oder sagen nagut, ich ess mehr auf dem Gelände, Ring ist nur einmal im Jahr und ist bequemer.

Die Jungen haben dafür nicht so die Kohle - man möchte sie aber dennoch gerne haben, denn das sind die Gäste mit mehr Geld in 10-15 Jahren. Und einem Festival kann kaum etwas besseres passieren als eine in jungen Jahren angefixte Stammbesucherschaft, die auch nur wegen des Gefühls immer wieder kommt (siehe Wacken).

Ich persöhnlich bin dieses Jahr voll auf meine Kosten gekommen, auch wenn ich die "heimlichen" Heads der jüngeren nicht gesehen hab - und der Freitag nur medium gut los ging, weil Fred Durst echt nicht mehr in Form ist und Rise Against... dafür am Samstag krass durch Halestorm, Papa Roach und Evanescence entschädigt worden und der Sonntag... Wenn es nicht gerade die Hosen auf der Main gewesen wären, hätte man mich einfach vor der Mandora fest tackern können.

Worauf ich hinaus will: knappes Duzend Bands gesehen, zwei waren mittelmäßig, der Rest großartig. Was will ich denn mehr?

Zur Diskussion was kommendes Jahr kommen könnte, wurde hier noch nicht Electric Callboy erwähnt. Könnte als Center-Co-Head, Alterna Head oder Late Night super passen und wäre eine gute Gelegenheit sich einen weiteren Head heran zu ziehen, der auch Leute von 20 bis 50 ziehen kann (weil guter Genre-Mix) und auch in 10 Jahren noch da ist. Zuletzt haben die sich sehr gut entwickelt und sind live echt gut. Würde mir Laune machen.

Anzeige
Anzeige
  • zuletzt von HybridSun95
    in Festivals in Deutschland
  • zuletzt von Madpad77
    in Festivals in Deutschland
  • zuletzt von Locust
    in Festivals in Deutschland