Pinkpop Festival 2023

Pinkpop Festival 2023

16.06.2023 - 18.06.2023, LandgraafNL
Tickets Hotels & Unterkünfte
Noch 197 Tage

Pink, Red Hot Chili Peppers, Robbie Williams, Editors, Machine Gun Kelly, Queens Of The Stone Age, The War On DrugsUVM
Tickets Unterkünfte & Hotels in der Nähe
Pinkpop 2023

Diese Seite teilen


Pinkpop Festival 2023 bei Festivals United

Pinkpop ist ein genreübergreifendes Festival, das vom 16.06.2023 bis 18.06.2023 in Landgraaf in der Nähe von Heerlen und Aachen (Niederlande) stattfindet. Es werden ca. 70.000 Fans erwartet.

Als Top-Acts sind Pink, Red Hot Chili Peppers und Robbie Williams bestätigt. Darüber hinaus sind Editors, Machine Gun Kelly, Queens Of The Stone Age, The War On Drugs und viele mehr gebucht. Hier findet ihr das komplette Line Up.

Pinkpop fand 1970 zum ersten Mal statt. In den vergangenen Jahren waren unter anderem , Arcade Fire, Bruce Springsteen, Bruno Mars, Coldplay, Fleetwood Mac, Foo Fighters, Green Day, Guns N Roses, Imagine Dragons, Justin Bieber, Kings Of Leon, Kings Of Leon, Linkin Park, Metallica, Mumford & Sons, Muse, Paul McCartney, Pearl Jam, Placebo, Post Malone und viele mehr am Start. Hier findet ihr die History.

Pinkpop, das älteste und bekannteste Popfestival der Niederlande, fand erstmals 1970 am 18. Mai in Geleen statt. Der Name leitet sich von dem Wochenende ab, an dem es normalerweise stattfindet - Pfingsten oder "Pinksteren" auf Niederländisch. Das Festival begann als eintägige Veranstaltung, entwickelte sich aber zu einem mehrtägigen Happening in Geleen, Baarlo (einmal) und schließlich Landgraaf. Es ist eines der größten und wichtigsten Festivals in der niederländischen Festivallandschaft.

Jedes Jahr am Pfingstwochenende zieht die verschlafene niederländische Stadt Landgraaf täglich rund 70.000 Musikfans an. Sie strömen heran, um die größten Rock N Roll-Bands zu sehen, und das seit 50 Jahren. Willkommen beim Pinkpop, dem ältesten jährlichen Rockfestival in Europa. Der Name kommt von der Verschmelzung des niederländischen Wortes für Pfingsten (Pinksteren) mit dem Wort Pop für das Musikgenre. Später verwandelte sich der Name in eine andere Interpretation: Pink für die Farbe und Pop für das niederländische Wort für Puppe, so entstand auch das ikonische Logo.

Das Festival erstreckt sich über Samstag, Sonntag und Montag, wobei meist der letzte Tag für die größten Künstler reserviert ist. Das Publikum bewegt sich um die drei Bühnen herum: Die beiden größten Veranstaltungsorte befinden sich an den gegenüberliegenden Enden des Festivalgeländes, während die dritte, kleinere Bühne auf der einen Seite steht. Die Menge schreit, singt und springt auf und ab, aber die Stimmung bleibt friedlich und entspannt. Vielleicht hat das was mit dem berüchtigten niederländischen Kraut zu tun, das ab und an in der Luft schwebt. Das Pinkpop ist auch bekannt für lange Sets. Wenn eine Band in einem Groove ist, darf sie hier auch mal zwei Stunden oder länger spielen. Bruce Springsteen hält den inoffiziellen Rekord und spielte beim Pinkpop ein fast drei Stunden langes Set. Das Pinkpop hat auch eine gute Erfolgsbilanz, wenn es darum geht, weniger bekannte Bands zu buchen, kurz bevor sie zu Stars werden.

Der erste Pinkpop machte 1970 in der südlichen Stadt Geleen Lärm. Golden Earring titelte die eintägige Party. 1988 zog das Festival auf grünere Weiden im nahegelegenen Landgraaf um und übernahm die alte Pferderennbahn. Seitdem ist Pinkpop am Standort geblieben. Es wurde 1995 zu einem zweitägigen Festival und 1997 auf drei Tage erweitert. The Rolling Stones, Fleetwood Mac, Dire Straits, Elvis Costello, Peter Tosh, Rush, U2, ZZ Top, Lou Reed, Hüsker Dü, Lenny Kravitz, Tori Amos, Smashing Pumpkins, Moby, Radiohead, Metallica, Arcade Fire, Robert Plant und viele mehr haben das Pinkpop Festival in der 50-jährigen Geschichte beehrt.

Hier stimmt was nicht? Schreib uns und wir ändern das asap. Bock auf mehr? Mach mit und werde Teil des Teams!

weiterlesen

Pinkpop Festival 2023 Line Up

Bisher sind 29 Künstler*innen für Pinkpop Festival 2023 bestätigt. Headliner sind Pink, Red Hot Chili Peppers und Robbie Williams. Darüber hinaus sind Editors, Machine Gun Kelly, Queens Of The Stone Age, The War On Drugs und viele mehr gebucht.
Pink Red Hot Chili Peppers Robbie Williams Editors Machine Gun Kelly Queens Of The Stone Age The War On Drugs

Di-Rect
Disturbed
Donnie
Electric Callboy
Ellie Goulding
Frenna Deluxe
Goldband
Hollywood Vampires
I Prevail
Madoux
Nathaniel Rateliff & The Night Sweats
Niall Horan
Nielson
Nova Twins
OneRepublic
Only The Poets
Rondé
Tash Sultana
The Black Keys
The Hu
The Lumineers
The Script

Pinkpop Festival 2023 Tickets

 
Tickets für Pinkpop Festival 2023 gibt es ab € 135,00 u.a. bei unserem Partner Ticketmaster.
16-18
Jun 2023

Pinkpop 2023

u.a. mit Pink, Red Hot Chili Peppers, Robbie Williams

PinkpopTickets & Packages

Festival-Tickets ab € 135,00
Je nach Anbieter können zusätzliche Gebühren für Bearbeitung und Versand hinzukommen. Wir arbeiten nur mit offiziellen Ticketpartner zusammen und raten Euch vom Ticketkauf über Dritte oder andere Plattformen ab, manchmal werden dort Tickets zu überzogenen Preisen oder möglicherweise Fälschungen angeboten. Alle hier verlinkten Anbieter arbeiten seit Jahren mit uns zusammen und sind seriös. Solltet ihr euch für einen Kauf über unsere Links entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Bleib auf dem Laufenden

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu Pinkpop Festival 2023 und weiteren Festivals.
Mailingliste beitreten
Pinkpop 2023

Unterkünfte & Hotels in der Nähe

Um euch alle verfügbaren Unterkünfte (Hotels, Ferienwohnungen, Hostels usw.) in der Nähe von Pinkpop anbieten zu können, haben uns mit Stay22 zusammengetan. Das Angebot umfasst die größten Anbieter einschließlich Booking.com, Expedia, Fewo-direkt usw. und bietet euch den niedrigsten garantierten Online-Preis. Die Preise sind gleich oder besser als die, die ihr auf einer Reise- oder Hotelrabatt-Website findet. Ihr könnt die Angebote direkt über die Karte filtern und aufrufen oder ihr nehmt einfach diesen Link.

Location & Adresse

Pinkpop findet in Landgraaf in der Nähe von Heerlen und Aachen (Niederlande) statt. Bitte bedenkt bei euren Plänen: Rund die Hälfte der gesamten CO2-Emission eines Festivals entsteht oftmals bereits durch die An- und Abreise der Fans. Greift also wenn möglich auf klimafreundliche Alternativen wie Bus und Bahn zurück oder nutzt Fahrgemeinschaften.

Veranstaltungsort: Megaland
Adresse: Hofstraat 13
Ort: 6372 XC LandgraafNL

Pinkpop Feed #Pinkpop


schmiddie und mehr als 100 Nutzer sprechen darüber

Häufig benutzt:

Smilies:

People:

Places:

Nature:

Objects:

Classics:

plons hat kommentiert

Wir haben heute auch Tickets bekommen. Nachdem wir 2014 bei den Stones das letzte Mal vor Ort waren, kann mir jemand sagen, wie es aktuell mit Parkplätzen für Tagesbesucher aussieht? Wir haben ein Airbnb in Würselen und würden jeden Tag mit dem Auto anreisen wollen...

Kennst du Pinkpop?
Wie wahrscheinlich ist es, dass Du das Festival einem Freund empfiehlst?
Review schreiben

Pinkpop History

17.06.2022 - 19.06.2022 Guide
Imagine Dragons, Metallica, Pearl Jam
Antoon, Blaudzun, Chef'Special, Courtney Barnett, Crowded House, Danny Vera, Dead Poet Society, Deftones, Dermot Kennedy, De Staat, Effje De Visser, Elle Hollis, Floor Jansen, Frank Carter & The Rattlesnakes, Froukje, Grandson, Greta Van Fleet, Hang Youth, Idles, Imagine Dragons, Inhaler, Interpol, JC Stewart, Joost, Kacey Musgraves, Kaleo, KennyHoopla, Lost Frequencies, Maan, Meau, Metallica, Mimi Webb, Mother Mother, My Baby, Måneskin, Navarone, Nightwish, Nile Rodgers & CHIC, Nona, Nothing But Thieves, Parcels, Pearl Jam, Ramkot, Rare Americans, Remme, Ronnie Flex & The Fam, Royal Blood, Saint PHNX, Sea Girls, Selah Sue, Smash Into Pieces, Son Mieux, Sylvie Kreusch, Ten Times A Million, The Last Internationale, Tones And I, Turnstile, Twenty One Pilots, Volbeat, W.H. Lung, Wies, Zara Larsson, Ziggy Marley
18.06.2021 - 20.06.2021 Guide
Pearl Jam, Red Hot Chili Peppers, Twenty One Pilots
Ares, Danny Vera, Deftones, Elle Hollis, Frenna Deluxe, Inhaler, JC Stewart, Joost, Kensington, Nona, Pearl Jam, Red Hot Chili Peppers, Ten Times A Million, The Kik, Thelonouis Monster, Twenty One Pilots
19.06.2020 - 21.06.2020 Guide
Guns N Roses, Post Malone, Red Hot Chili Peppers
Anderson .Paak & The Free Nationals, Ares, Balthazar, Bishop Briggs, Chef'Special, Crowded House, Danny Vera, Deftones, Dermot Kennedy, Disturbed, Ellie Goulding, Five Seconds Of Summer, Floor Jansen, Frank Carter & The Rattlesnakes, Frenna Deluxe, Gojira, Guns N Roses, Inhaler, James Arthur, JC Stewart, Joost, Keane, Kensington, Liam Payne, Lost Frequencies, Mabel, Maisie Peters, Marshmello, NONA, Nothing But Thieves, Of Monsters And Men, Post Malone, Querbeat, Rag N Bone Man, Red Hot Chili Peppers, Saint PHNX, Sea Girls, Superegrass, Ten Times A Million, The Big Moon, The Kik, The Last Internationale, The Marcus King Band, The Pretty Reckless, Twenty One Pilots, Velvet Volume, Volbeat, Zara Larsson
08.06.2019 - 10.06.2019 Guide
Fleetwood Mac, Mumford & Sons, The Cure
Anouk, Armin Van Buuren, Au/ra, Badflower, Barns Courtney, Bastille, Bazart, Blood Red Shoes, Boef, Bring Me The Horizon, Cage The Elephant, Coely, Coldrain, Confidence Man, David Keenan, Davina Michelle, Die Antwoord, Dropkick Murphys, Duncan Laurence, Elbow, Fleetwood Mac, George Ezra, Golden Earring, Grace Carter, Halestorm, Hippo Campus, Indian Askin, Izzy Bizu, Jacin Trill, Jack Savoretti, Jacob Banks, Jamiroquai, J Balvin, Jett Rebel, Kraantje Pappie, Krezip, Leafs, Lenny Kravitz, Major Lazer, Mark Ronson, Michael Kiwanuka, Miles Kane, Mt. Atlas, Mumford & Sons, Nana Adjoa, Palaye Royale, Rowwen Hèze, Sam Fender, San Holo, Slash Ft. Myles Kennedy & The Conspirators, Soham De, Syml, Tenacious D, The 1975, The BossHoss, The Cure, The Kooks, The Marcus King Band, The Pretenders, White Lies, Yungblud
15.06.2018 - 17.06.2018 Guide
Bruno Mars, Foo Fighters, Pearl Jam
Aicha Cherif, Alan Walker, A Perfect Circle, Aurora, Blackbird, Blaudzun, Bløf, Brian Fallon & The Howling Weather, Bruno Mars, Cloves, De Likt, DJ Rashida, Don Diablo, Donnie, Editors, Foo Fighters, Gang Of Youths, Greta Van Fleet, Jess Glynne, Jessie J, JP Cooper, Lil' Kleine, Maan, Marmozets, Michelle David & The Gospel Sessions, Milky Chance, Miss Montreal, Noel Gallagher's High Flying Birds, Nothing But Thieves, Oh Wonder, Oliver Heldens, Oscar And The Wolf, Parov Stelar, Pearl Jam, Riley Pearce, Ronnie Flex, Scarlet Pleasure, Sevn Alias, Sigrid, Slydigs, Snow Patrol, The Academic, The Kooks, The Last Internationale, The Offspring, Theo Lawrence & The Hearts, The Overslept, The Script, Tom Walker, Triggerfinger, Walking On Cars, Years & Years, Youngr
03.06.2017 - 05.06.2017 Guide
Green Day, Justin Bieber, Kings Of Leon
Alma, Amber Run, Anne-Marie, Biffy Clyro, Birdy, Bomba Estéreo, Broederliefde, Busty And The Bass, Charl Delemarre, Chef'Special, Chris Ayer, Clean Bandit, Crystal Fighters, Declan McKenna, Fat Freddy's Drop, Five Finger Death Punch, Gavin James, Gerson Main, Green Day, Imagine Dragons, Jack Savoretti, James Arthur, James TW, JP Cooper, Justin Bieber, Kaiser Chiefs, Kensington, Kings Of Leon, Kodaline, Live, Lotte Walda, Machine Gun Kelly, Martin Garrix, Midas, MO, My Baby, Noel Gallagher's High Flying Birds, Pierce Brothers, Prophets Of Rage, Rag N Bone Man, Rancid, Richard Ashcroft, Ronnie Flex & Deuxperience Band, Sean Paul, Seasick Steve, Sum 41, System Of A Down, The Charm The Fury, The Ten Bells, Undeclinable Ambuscade, White Lies
10.06.2016 - 12.06.2016 Guide
Paul McCartney, Rammstein, Red Hot Chili Peppers
All Time Low, Balthazar, Bastille, Bazart, Bear's Den, Bring Me The Horizon, Clean Pete, De Staat, DJ Waxfriend, Doe Maar, Douwe Bob, Gary Clark Jr, Ghost, Graveyard, Halestorm, Harts, Imelda May, James Bay, James Morrison, Jamie Lawson, John Newman, Jungle By Night, Kygo, Lianne La Havas, Lionel Richie, Lucas Hamming, Lucky Fonz III, Lukas Graham, Madi Hermens, Major Lazer, Matt Simons, Miamigo, Midaskingmusic, Noisia, Nothing But Thieves, On OK Rock, Parquet Courts, Puscifer, Rammstein, Red Hot Chili Peppers, Robin Schulz, Sara Hartman, Skillet, Skip & Die, Skunk Anansie, Slaves, St. Paul & The Broken Bones, Storsky, The Common Linnets, The London Souls, The Sore Losers, The Struts, Tom Odell, Vintage Trouble, Walking On Cars, Walk Off The Earth, Years & Years
12.06.2015 - 14.06.2015 Guide
Muse, Placebo, Robbie Williams
Above & Beyound, Anouk, Aurora, Avicii, Body Count, Causes, Coasts, Counting Crows, De Jeugd Van Tegenwoordig, DJ's Waxfiend & Prime Ft. Jebroer & Adje, Dotan, Eagles Of Death Metal, East Cameron Folkcore, Elbow, Ewert And The Two Dragons, Faith No More, Fiddlers Green, Frank Turner & The Sleeping Souls, Frank Turner And The Sleeping Souls, Gavin James, Gaz Coombes, George Ezra, Jick Munro & The Amazing Laserbeams, John Coffey, Jonathan Jeremiah, Joost Van Bellen, Judy Blank, Kensington, Kitty Daisy & Lewis, Kovacs, Lonely The Brave, Magic!, Muse, Nick Mulvey, OneRepublic, Oscar And The Wolf, Oscar And The Wolf, Paloma Faith, Pharrell Williams, Pierce Brothers, Placebo, PollyAnna, Pop Evil, Rise Against, Robbie Williams, Selah Sue, Shaka Ponk, Sheppard, Slash Feat. Myles Kennedy & The Conspirators, The Deaf, The Last Internationale, The Wombats, Triggerfinger, Twin Atlantic, Typhoon, Urbanus & De Fanfaar, Willie Wartaal & Doppelgang
07.06.2014 - 09.06.2014 Guide
Arcade Fire, Metallica, The Rolling Stones
Arcade Fire, Arctic Monkeys, Avenged Sevenfold, Bastille, Biffy Clyro, Birth Of Joy, Bombay Bicycle Club, Brother & Bones, Chef'Special, Clean Bandit, Editors, Ed Kowalczyk, Ed Sheeran, Epica, Flogging Molly, Gecko, Ghost, Gogol Bordello, Haim, Intergalactic Lovers, Jake Bugg, Jett Rebel, Joe Bonamassa, John Mayer, John Newman, Kodaline, Kraantje Pappie, Les Djinns, Limp Bizkit, Mastodon, Metallica, Nina Nesbitt, North Mississippi Allstars, Paceshifters, Paolo Nutini, Portugal. The Man, Powerman 5000, Robert Plant And The Sensational Space Shifters, Rob Zombie, Rudimental, Stromae, Taymir, The Boxer Rebellion, The Kooks, The Rolling Stones, The Scene, Twenty One Pilots, White Lies, Young The Giant
14.06.2013 - 16.06.2013 Guide
Green Day, Kings of Leon, The Killers
Alt-J, Andy Burrows, Ben Howard, Blaudzun, C2C, Christopher Green, Die Antwoord, Douwe Bob, Ellie Goulding, FUN., Graveyard, Green Day, Grouplove, Handsome Poets, Jimmy Eat World, Kensington, Kings Of Leon, Kodaline, Lianne La Havas, Miles Kane, Netsky, PalmaViolets, Paramore, Passenger, Pegatina , Phoenix, Puggy, Queens Of The Stone Age, Stereophonics, The Gaslight Anthem, The Killers, The Opposites, The Script, The Vaccines, Thirty Seconds To Mars, Tom Odell, Triggerfinger, Trixie Whitley, Will And The People
26.05.2012 - 28.05.2012 Guide
Bruce Springsteen, Linkin Park, The Cure
Afghan Whigs, Anouk, Babylon Circus, Ben Howard, Blood Red Shoes, Bombay Bicycle Club,Bruce Springsteen & The E Street Band, Chase & Status, Chef' Special, Gers Pardoel, Herbert Grönemeyer, James Morrison, Jonathan Jeremiah, Keane, Kyuss! Lives, Linkin Park, Major Tom, Mastodon, Miike Snow, Moss, Mumford & Sons, Paul Kalkbrenner, Racoon, Seasick Steve, Serena Pryne And The Mandevilles, Sharon Jones & The DAP Kings, Soundgarden, The Astroids Galaxy Tour, The BossHoss, The Cure, The Hives, The Hungry Kids Of Hungary, The Kyteman Orchestra, The Specials, The Ting Tings, The Wombats, Will The People
11.06.2011 - 13.06.2011 Guide
Coldplay, Foo Fighters, Kings of Leon
All Time Low, Alter Bridge, Ash, Avenged Sevenfold, Band Of Horses, Beatsteaks, Blaas Of Glory, Cage The Elephant, Coldplay, Dazzled Kid, Deadmau5, De Staat, Elbow, Eliza Doolittle, Embrace, Foo Fighters, Go Back To The Zoo, Graffiti6, Hanson, Hurts, Justin Nozuka, Kaiser Chiefs, Kings Of Leon, Laura Jansen, Lifehouse, Madi, Manic Street Preachers, Neon Trees, Nu Of Nooit, Plain White T's, Scouting For Girls, Selah Sue, Simple Plan, The Bloody Beetroots Death Crew 77, The Gaslight Anthem, The Script, Thirty Seconds To Mars, Tim Knol, Two Door Cinema Club, VersaEmerge, Volbeat, White Lies, Wolfmother
28.05.2010 - 30.05.2010 Guide
Green Day, Rammstein, The Prodigy
2manydjs, Biffy Clyro, C-Mon & Kypski, Caro Emerald, Danko Jones, Destine, Dewolff, Editors, Epica, Everything Everything, Florence + The Machine, General Fiasco, Gogol Bordello, Gossip, Green Day, John Mayer, Jon Allen, Kasabian, Kate Nash, Kitty Daisy & Lewis, Mando Diao, Mika, Moke En Metropole, Motörhead, Orkest, Paolo Nutini, Pink, Pixies, Rammstein, Skunk Anansie, Slash, Sungrazer, The Black Box Revelation, The Maccabees, The Opposites, The Prodigy, The Temper Trap, Triggerfinger, Wolfmother, Yeasyaer

Veranstalter & Kontakt

Bei Fragen zum Festival wendet euch bitte an den Veranstalter Pinkpop.

PinkpopPO Box 117, LI 6166 Geleen (NL)
Homepage Veranstalter

Foto: Festicket

Diese Seite wurde automatisiert erstellt und kann Inhalte und subjektive Meinungen von Nutzern aus unserer Community beinhalten. Sie wird derzeit weder von Pinkpop oder dem Veranstalter Pinkpop verwaltet oder empfohlen noch ist sie mit Pinkpop assoziiert. Die Veröffentlichung von Festivalinformationen impliziert keine Zugehörigkeit zu den Festivals und/oder Veranstaltern. Alle Festivalnamen, Markenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Festivals United ist kein Veranstalter und nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites.

Auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum jeweiligen Anbieter wie bspw. Eventim, Amazon und weiteren Partnern. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!