Volbeat Tour 2022

Volbeat Forum: Diskussionen zu Servant Of The Road World Tour 2022

eröffnet von zell am 11.10.2021 16:52 Uhr
40 Kommentare - zuletzt von LightCurves


Stuffi_95 und weitere Nutzer sprechen darüber

Volbeat

Volbeat ON TOUR

Metal / Kopenhagen
4 Shows Tickets
zell
11.10.2021 16:52

24.05.2022, Strasbourg, La Laiterie
25.05.2022, Rouen, Le 106
27.05.2022, Clermont, Ferrand La Cooperative de Mai
28.05.2022, Toulouse, Le Bikini
30.05.2022, Lille, Le Splendid
31.05.2022, Nancy, L’Autre Canal

02.06.2022, Hannover, Expo Plaza
03.-05.06.2022, Nürburg, Rock am Ring
03.-05.06.2022, Nürnberg, Rock im Park
07.06.2022, Bergen, Bergenhus Festning
08.-11.06.2022, Solvesborg, Sweden Rock
09.-11.06.2022, Interlaken, Greenfield Festival
11.06.2022, Nickelsdorf, Nova Rock Festival
12.06.2022, Donington, Download Festival
14.06.2022, Berlin, Wuhlheide
16.06.2022, Dessel, Graspop Metal Meeting
17.06.2022, Clisson, Hellfest

17.10.2022, Hamburg, Barclays Arena
26.10.2022, Leipzig, Quaterback Immobilien Arena
02.11.2022, Köln, Lanxess Arena
25.11.2022, München, Olympiahalle
26.11.2022, München, Olympiahalle
29.11.2022, Frankfurt, Festhalle
01.12.2022, Stuttgart, Schleyerhalle
02.12.2022, Stuttgart, Schleyerhalle
05.12.2022, Berlin, Mercedes-Benz Arena
06.12.2022, Dortmund, Westfalenhalle

TICKETS

sulfur
14.12.2021 19:42

Mercyful Fate sind in Hannover und Berlin Special Guest.

Quelle ist die Facebook Seite von Volbeat.

6JestersTearund anderen gefällt das
plons
25.05.2022 08:22

Kleiner Konzertbericht von Straßburg (La Laitere) gestern Abend: also nicht weiterlesen, wenn man sich nächste Woche "überraschen" lassen möchte. In der Hoffnung, irgendwie noch mal die Vibes und die Energie von den ersten Alben zu spüren, habe ich mir recht erwartungsvoll im letzten Jahr die Tickets gekauft (Rock im Park Headliner in einem kleinen Club und so…).

Die treffendste Aussage zum Konzert kam von Poulsen selbst: „Feels like Oldbeat“. Aus meiner Sicht, kommt da gar nichts mehr beim Publikum an, es ist schlicht eine lustlos runtergespielte, komplett durchsynchronisierte „Rockshow“. Das Publikum wurde gefragt was gespielt werden soll- und dann spielt man einen Song der seit Wochen genauso in der Reihenfolge gespielt wird...Jeder Schritt, jede Geste ist geplant und nach knapp 90 min ist ohne „Fallen“ auch schon Schluss. Irgendwie sehr schade, die neuen Songs sind live zum Teil ganz ordentlich, aber mir fehlt da komplett die Energie (man spielt die Songs soooo langsam), der Enthusiasmus, die Spielfreude-es wirkt nur noch runtergespielt. Für mich, ohne jemanden zu nah treten zu wollen, ist es inzwischen eine typische Ami-Show mit großen Gesten, Gitarren gleichzeitig schwingen und möglichst starken Motiven im Hintergrund (wahlweise Kampfszenen, Western oder schnelle Videoschnitte vom Konzert). Also an mir ist das Konzert komplett vorbeigegangen, trotz 5. Reihe keinen Zentimeter bewegt (wie der Rest des Publikums).

Schade, aber für mich definitiv mein letztes Volbeat Konzert.

Dafür gibt es jetzt die Beatsteaks anstatt Volbeat im Park- auch schön.

PS. Montag war ich noch bei den Broilers, vielleicht war der Unterschied von deren Show zu Volbeat auch ein Grund für meinen Eindruck- evtl. aber auch schlicht falsche Erwartungen.

msvzebra
msvzebra
25.05.2022 15:27

Danke dir für deinen ausführlichen Bericht. Bestärkt mich nochmals in der Absicht am Ring dann doch eher die Beatsteaks und Billy Talent zu sehen.

LustigerAstronaut
LustigerAstronaut
25.05.2022 15:40

Deckt sich mit meinem Eindruck der letzten Tour, die aber von der grottigen Rewind geprägt war.

Blick aufs Set lässt aber nach wie vor all die Songs, die sie groß gemacht haben vermissen.

Beatsteaks müssen schon schwach sein, um mich am Ring zu Volbeat zu bewegen...

Locust
25.05.2022 15:42

Volbeat und Billy Talent geht ja. Ist nur ne Frage Volbeat oder Beatsteaks, werd aber auch zu letzteren tendieren und nach Korn Platz machen. Bin mal gedpannt wieviel da mit abwandern.

Stuffi_95
Stuffi_95
25.05.2022 18:38

Oh man, ich bin mal aufs Graspop gespannt da bekommen sie von mir eine letzte Chance.

Mir blutet wirklich das Herz wenn ich dran denke wie viel Spaß ich früher auf den Shows hatte und was dann auf der letzten Tour war....

Bury420
Bury420
25.05.2022 18:55Supporter

Deckt sich mit meinen Eindrücken von Konzerten in Frankreich. Fand sie vor ein paar Jahren in Brixton ganz okay, obwohl nicht meine Musik.

3Mambound anderen gefällt das
Yertle-the-Turtle
25.05.2022 19:06

Das könnte man eigentlich getrost ignorieren, wenn die Band nicht regelmäßig einen Headliner-Posten bei RIP/Rar hätte. Für mich einer der unnötigsten Headliner auf dem gesamten Festivalmarkt.

Locust
25.05.2022 20:11


Yertle-the-Turtle schrieb:
Das könnte man eigentlich getrost ignorieren, wenn die Band nicht regelmäßig einen Headliner-Posten bei RIP/Rar hätte. Für mich einer der unnötigsten Headliner auf dem gesamten Festivalmarkt.

Zitat anzeigen


Ja schon allein wenn Sie mit Korn oder Beatstakes tauschen würden wäre es ok.
Allerdings füllen die halt echt große Hallen

Hullabaloo92
01.06.2022 08:13

Kann mir jemand sagen, ob die Tickets tatsächlich personalisiert sind oder ob der Name nur zur Deko auf dem Ticket steht?

Ich wollte mir noch kurzfristig eines auf dem Zweitmarkt holen, deshalb die Frage

daniel8596
02.06.2022 22:41·  Bearbeitet


plons schrieb:
Kleiner Konzertbericht von Straßburg (La Laitere) gestern Abend: also nicht weiterlesen, wenn man sich nächste Woche "überraschen" lassen möchte.
In der Hoffnung, irgendwie noch mal die Vibes und die Energie von den ersten Alben zu spüren, habe ich mir recht erwartungsvoll im letzten Jahr die Tickets gekauft (Rock im Park Headliner in einem kleinen Club und so…).

Die treffendste Aussage zum Konzert kam von Poulsen selbst: „Feels like Oldbeat“. Aus meiner Sicht, kommt da gar nichts mehr beim Publikum an, es ist schlicht eine lustlos runtergespielte, komplett durchsynchronisierte „Rockshow“. Das Publikum wurde gefragt was gespielt werden soll- und dann spielt man einen Song der seit Wochen genauso in der Reihenfolge gespielt wird...Jeder Schritt, jede Geste ist geplant und nach knapp 90 min ist ohne „Fallen“ auch schon Schluss. Irgendwie sehr schade, die neuen Songs sind live zum Teil ganz ordentlich, aber mir fehlt da komplett die Energie (man spielt die Songs soooo langsam), der Enthusiasmus, die Spielfreude-es wirkt nur noch runtergespielt. Für mich, ohne jemanden zu nah treten zu wollen, ist es inzwischen eine typische Ami-Show mit großen Gesten, Gitarren gleichzeitig schwingen und möglichst starken Motiven im Hintergrund (wahlweise Kampfszenen, Western oder schnelle Videoschnitte vom Konzert). Also an mir ist das Konzert komplett vorbeigegangen, trotz 5. Reihe keinen Zentimeter bewegt (wie der Rest des Publikums).

Schade, aber für mich definitiv mein letztes Volbeat Konzert.

Dafür gibt es jetzt die Beatsteaks anstatt Volbeat im Park- auch schön.

PS. Montag war ich noch bei den Broilers, vielleicht war der Unterschied von deren Show zu Volbeat auch ein Grund für meinen Eindruck- evtl. aber auch schlicht falsche Erwartungen.

Zitat anzeigen


Hab sie auch 2-3 gesehen, waren ja gefühlt jedes Jahr am Ring/im Park und fand die Konzerte damals schon übelst langweilig. Weiß gar nicht wieso ich sie mir immer angeschaut habe Vom ersten Album spielen se auch so gut wie nie was...

BastiPhantasti
04.06.2022 17:02


Stuffi_95 schrieb:
Oh man, ich bin mal aufs Graspop gespannt da bekommen sie von mir eine letzte Chance.

Mir blutet wirklich das Herz wenn ich dran denke wie viel Spaß ich früher auf den Shows hatte und was dann auf der letzten Tour war....

Zitat anzeigen


Nach meinem spontanen Trip gestern zu RiP kann ich dir etwas die Hoffnung rauben.
Irgendwie recht langweilig und ohne groß Stimmung zu entfachen. War so etwa ein nettes mitklatschen wie im Fernsehgarten

Beim Graspop werd ich mir in der Zeit dann lieber Mercyful Fate anschauen.

kesorm
27.06.2022 15:06

Neue Termine für den Herbst.

Die Runde werde ich mir aber wohl sparen,oder spontan aufm Zweitmarkt schauen wie günstig es wird...




17.10.2022, Hamburg – Barclays Arena
26.10.2022, Leipzig – Quaterback Immobilien Arena
02.11.2022, Köln – Lanxess Arena
25.11.2022, München – Olympiahalle
29.11.2022, Frankfurt – Festhalle
02.12.2022, Stuttgart – Schleyerhalle
05.12.2022, Berlin – Mercedes-Benz Arena

Presale ab Morgen. VVK für alle ab Freitag.

Yertle-the-Turtle
27.06.2022 16:16


shellshock schrieb:
Wozu jedes halbe Jahr Tour?

Zitat anzeigen


Deutschland ist halt deren Kerngeschäft und nur hier bekommt man warum auch immer die großen Hallen gebucht.

Weitere Stationen auf der Tour:
Innsbruck, Bilbao, Nottingham...

AcidX
AcidX
27.06.2022 18:02

Hm... die nehmen nun mal mit, was geht.

Aber die sollte echt mal eine Pause machen.
Auf dem Pinkpop war das letzte Konzert des Festival-Legs und die wirkten völlig durch. Die gucken sich während der Show nicht einmal gegenseitig an, sondern spielen jeder für sich ihren Stiefel runter... und am Ende klatschen die sich nicht einmal ab.
Der Sound war ohne Zweifel gut und fett. Und ein paar gute Songs haben die, aber auch sehr viel kaum unterscheidbaren Einheitsbrei...

BastiPhantasti
27.06.2022 18:04

Ist mir jetzt auch etwas zu überpresent.
Bin gespannt, wie sich die Tour verkauft, im Hinblick auf vorsichtiges kaufverhalten zwecks corona im Winter und die ja jetzt auch 4 Deutschlandtermine erst hatten.

kesorm
28.06.2022 09:27·  Bearbeitet



Saalplan für Köln.

Pit Stehplatz wohl sowas wie der Snakepit bei Metallica.

Volbeat

Volbeat ON TOUR

Metal
Kopenhagen DK
4 Shows Tickets
Anzeige
Volbeat
Volbeat - Live: Sold Out!
Mehr dazu
Anzeige
Anzeige