Festivals United

Rock im Park 2020

Datum: abgesagt, Nürnberg  Deutschland
Green Day, System Of A Down, VolbeatUVM

22 Kommentare


  • snookdog snookdog 09.06.2019 17:09 Uhr
    Datum: 5.-7. Juni 2020
    Frühbucher-Preis: 200 Euro inklusive Camping

    Erneut gibt's am Ring separate Campingtickets und in fucking Nürnberg, einer bayerischen Großstadt, nicht.

  • MMP MMP 09.06.2019 17:28 Uhr
    Das macht aus Gewinnmaximierungsgründen durchaus Sinn.

    In der Eifel gibts halt wenig alternative Unterkünfte, so dass die Campingtickets im Regelfall immer gekauft werden. In Nürnberg musst Du es mitkaufen, obwohl viele es nicht nutzen würden.

  • CoolProphet CoolProphet 09.06.2019 17:47 Uhr
    Sehe ich jetzt nicht so wild, obwohl ich mittlerweile wenn dann auch in der Stadt übernachte. Wenn du das Camping extra buchen müsstest wäre bei RIP mit Sicherheit mehr Geschrei als einheitliche Tickets. Für den Preis aber 2-3 Pissrinnen für die männlichen Besucher wäre für nächstes Jahr wünschenswert!


  • snookdog snookdog 09.06.2019 19:11 Uhr

    schrieb:
    Das macht aus Gewinnmaximierungsgründen durchaus Sinn.
    In der Eifel gibts halt wenig alternative Unterkünfte, so dass die Campingtickets im Regelfall immer gekauft werden. In Nürnberg musst Du es mitkaufen, obwohl viele es nicht nutzen würden.

    Achso danke für die Aufklärung.

  • StonedHammer StonedHammer 10.06.2019 16:48 Uhr ADMIN

    schrieb:
    Das macht aus Gewinnmaximierungsgründen durchaus Sinn.

    In der Eifel gibts halt wenig alternative Unterkünfte, so dass die Campingtickets im Regelfall immer gekauft werden. In Nürnberg musst Du es mitkaufen, obwohl viele es nicht nutzen würden.

    in der eifel gibt es aber auch viele ausweichmöglichkeiten vorallem nach dem verkauf damals vom ring,

    gabs im park auch die rocknroll camp variante? also mit strom, weil überall sons aggis verboten sind?

  • kato91 kato91 11.06.2019 13:52 Uhr
    Wahnsinn. Auf Facebook ist gefühlt schon wieder alles vergessen. Habe einen Beitrag in der Veranstaltung gesehen, dass der Vorverkauf jetzt gestartet ist, und kaum ein Wort über die peinliche Situation mit den sanitären Anlagen. Was lernt der Veranstalter daraus? Richtig, weiter wie bisher!

  • snookdog snookdog 17.09.2019 12:02 Uhr
    Bandwelle für den Park:

    "35 Jahre Rock am Ring und 25 Jahre Rock im Park - 60 Jahre Festivalgeschichte! Das schreit geradezu nach heftigen Jubiläumspartys!

    Mit System Of A Down, Green Day und Volbeat konnten wir drei der populärsten modernen Rockbands exklusiv für Rock am Ring und Rock im Park bestätigen."

    "Die erste Bandwelle hält selbstverständlich weitere „harte“ Schwergewichte parat, mit den einzigen deutschen Festivalauftritten 2020 von Ring & Park-Legenden wie Billy Talent, Broilers, Korn, Disturbed, Deftones und The Offspring.

    Weitere Top-Acts und junge Helden, die für unseren Birthday-Bash bereits am Start sind: Trailerpark, Weezer, Bilderbuch, Wanda, Alan Walker, Heaven Shall Burn, Trettmann, Yungblud, Bosse, Powerwolf, Of Mice & Men, Motionless In White und August Burns Red."

  • concertfreak concertfreak 16.02.2020 17:42 Uhr
    Nachdem dieses Jahr relativ sicher ausverkauft sein wird, gibt es wohl keine Tagestickets. Hätte ich nicht erwartet.

  • sulfur sulfur 16.02.2020 17:49 Uhr
    Ich hoffe stark drauf das es welche gibt.
    Hätte schon Bock auf Greenday.

  • concertfreak concertfreak 16.02.2020 18:04 Uhr
    Na wenn das stimmt, dass es insgesamt nur noch 5.000 3-Tages-Tickets gibt halte ich Tagestickets für unwahrscheinlich.

  • Dommaeh Dommaeh 16.02.2020 19:32 Uhr
    Gab es beim Park nicht auch schon Tagestickets trotz Ausverkauft-Meldung? Ich dachte immer, dass auf as Konzertgelände mehr Menschen passen als auf die Campingplätze und deswegen immer Tagestickets angeboten werden können. Möglicherweise irre ich mich aber auch.


  • JackD JackD 16.02.2020 19:39 Uhr
    Ja gab eigentlich noch kein Jahr ohne Tagestickets. Die kommen schon.

  • sulfur sulfur 16.02.2020 19:43 Uhr
    So hab ich das auch in Erinnerung, dass es trotz Ausverkauf Tagestickets gab.

    Sollte dann denke ich wie immer so Anfang April bekannt gegeben werden.

  • Locust Locust 16.02.2020 22:32 Uhr
    woher kommt die Info mit nur noch 5000 karten?

    Also 2017 wurde mit 75.000 ausverkauft gemeldet und
    dann gabs Tagestickets.
    Offiziell wurden 88.500 Zuschauer gemeldet.

    Ich dachte eigentlich es gan keine tageskarten lag aber falsch

  • concertfreak concertfreak 16.02.2020 22:41 Uhr
    Die Info ist aus der Pressemeldung vom Freitag "für beide Festivals sind jeweils noch knapp 5.000 Festivaltickets verfügbar".

  • Locust Locust 18.02.2020 09:11 Uhr
    In dem Fall hat sich die Line Up Diskussion auch erledigt und Marek hat voll ins schwarze getroffen. Ich denke auch dass es ein deutlicher weg nach 2018 richtung Zielgruppe und Abgrenzung zum Southside ist.

    Man könnte fast meine die hätten sich abgesprochen. Zumindest haben beide Umfragen gestartet welche Bands man sehen will. Leider wurden die Ergebnisse nie veröffentlicht

  • Luddddi Luddddi 18.02.2020 14:26 Uhr SUPPORTER

    Locust schrieb:
    Leider wurden die Ergebnisse nie veröffentlicht


    Das wird auch selten passieren. Mehr als ein "XY war die Band, die ihr euch am meisten gewünscht habt und tadaaa - hier haben wir sie" wird es nicht geben.

    Liegt zum einen daran, dass man dann offenbaren würde, wie weit man an den Wünschen vorbeibucht. Und zum andern vermute ich stark, dass bei solchen Umfrageergebnissen immer Rammstein oben steht, gefolgt von 15 anderen Bands mit Headlinergagen. Und selbst wenn man dann 3 daraus bucht, würden sich die Leute beschweren, dass 3/16 ja überhaupt nicht gut ist und mimimi. Dafür ist der durchschnittliche Festivalbesucher (und Facebooknutzer) - denke ich - nicht gut genug informiert.

    Kurz: Die Veranstalter würden sich sehr viel mehr angreifbar machen und das jeweilige tatsächliche Line Up kann im Vergleich zu Wunsch Line Ups zumindest in der breiten Masse eigentlich nur verlieren.


  • Locust Locust 18.02.2020 15:51 Uhr
    Gut so Dauernörgler stellst du nie zufrieden.

    Man konnte in der Umfrage ja schon alle möglichen Bands auswählen und nur zusätzlich optional (glaub max. 3) eintragen was das ganze transparenter machen
    würde aber mir ist schon klar, dass man dies so macht.

  • Luddddi Luddddi 18.02.2020 16:26 Uhr SUPPORTER
    Selbst "alle möglichen Bands" sind eben nicht "möglich". Wenn Band X nunmal nicht tourt, ist sie nicht möglich. Wenn Band Y schon beim Konkurrenten ist, ist sie nicht möglich. Wenn Band Z eigene Konzerte parallel hat, ist sie nicht möglich.

    Und wie gesagt, das mag den meisten hier im Forum klar sein, aber wie oft liest man denn auf Facebook Sachen a la: Die Killers sind beim Southside, wie wärs noch mit Rock am Ring. Oder vollkommen überzogene Bandwünsche zum jetzigen Zeitpunkt (z.B. eben Rammstein, die a) zu groß und teuer sind, um einfach mal eben so noch gebucht zu werden und b) parallel touren. Und es gibt eben genug Leute, die die Beschaffenheit der Konzert- und Festivallandschaft nicht verstehen - und das mache ich ihnen nicht zum Vorwurf, damit will ich nur unterstreichen, dass solche Umfragen bestimmt intern für einen Richtwert sorgen (z.B. dass man gut damit fährt, wenn man alle zwei Jahre Billy Talent, Kraftklub und die Broilers bucht), aber vor allem auch vielen BesucherInnen das Gefühl gibt, mitreden zu können.

  • Locust Locust 18.02.2020 17:51 Uhr
    man muss aber auch sagen dass bei fast 100 Bands immer genug dabei ist für jedermann sonst ist man auch komplett falsch und man lernt auch viele neue Bands kennen und wenn sich HuSo etwas abgrenzen ist das doch ok geht man halt dort hin. Für jeden geschmack gibts Festivals.

    Außerdem ist ein zu starkes Line Up auch stressig...

    Verstehe das ständige gejammer nicht in der Form

  • RedForman RedForman 06.03.2020 07:58 Uhr
    Keine normalen 3-Tages-Tickets mehr Verfügbar.

  • Parkrocker89 Parkrocker89 24.10.2020 17:42 Uhr
    Hi hat jemand schon print tickets für 2021?

    Hab meine nähmlich schon vor einem monat bestellt aber kommen nicht.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben