Festivals United

Rock am Ring 2016: Anreise

eröffnet am 04.04.2016 21:46 Uhr - letzter Kommentar von masterofdisaster666

96 Kommentare


  • Rebby100 Rebby100 04.04.2016 21:46 Uhr
    Hallo ihr Lieben, ich wollte einmal fragen, wie es in Mendig aussieht, wenn man sich bringen lassen muss, weil man später kommt. Wo kann man da rausgelassen werden? Ist es von da noch weit zum Gelände?

    LG
    Rebecca

  • urinella urinella 04.04.2016 21:56 Uhr
    Letztes Jahr war der Drop-Off-Parkplatz hier:

    Plan

    Also rund 1,5 km bis zum Eingang West, von dem man recht schnell auf dem Festivalgelände ist. Zum Camping ist es von dort aus natürlich ne Ecke weiter.

  • Rebby100 Rebby100 04.04.2016 22:12 Uhr
    Danke! Ganz schönes Stück


  • 04.04.2016 22:16 Uhr
    Hi!

    Ist jemand letztes Jahr mit der Bahn angereist? Hat das funktioniert?
    Seid Ihr bis zum Bahnhof Mendig gefahren und dann zu Fuß weiter zum.Campingplatz? Oder war das einfach zu weit?

    Würde mich über Eure Meinungen und Kommentare freuen.

    Danke!

  • Babba Babba 04.04.2016 22:22 Uhr

    Rebby100 schrieb:
    Danke! Ganz schönes Stück


    1-2 Fußpils und du schaffst das! 😉

  • Zwieback Zwieback 05.04.2016 07:08 Uhr
    Ein Kumpel ist letztes Jahr bis Koblenz im Zug gefahren und von dort dann mit dem Shuttle zum Campinggelände. Hat gut geklappt soweit, der Shuttlebus hielt meine ich am Südende des Geländes

  • Hardbreaker141 Hardbreaker141 05.04.2016 17:49 Uhr

    Koana schrieb:
    Hi!

    Ist jemand letztes Jahr mit der Bahn angereist? Hat das funktioniert?
    Seid Ihr bis zum Bahnhof Mendig gefahren und dann zu Fuß weiter zum.Campingplatz? Oder war das einfach zu weit?

    Würde mich über Eure Meinungen und Kommentare freuen.

    Danke!


    Ein Teil unserer Gruppe ist mit der Bahn gefahren, hatten also nicht ganz so viel Gepäck dabei, weil ein Teil mit dem Auto kam. Wir sind von Koblenz aus mit nem RE bis nach Kruft gefahren und von da aus mit dem Schienenersatzverkehr (Haltestelle Mendig ist während RaR nicht mit der Bahn erreichbar) nach Mendig. Vom Bahnhof aus sind wir dann so ca. 15 Minuten glaub ich zum Gelände gelaufen und waren dann am VIP/Experience Eingang. Wie weit es von da aus zum Haupteingang ist, kann ich dir nicht sagen, weil wir den Eingang West benutzt haben (alle Sorten Bändchen kann man am VIP/Experience Eingang holen). Da war auch nix los und wir waren schnell aufm Gelände. Bei den RnR Plätzen ist man dann schnell, zum General sinds paar Meter, geht aber wahrscheinlich trotzdem schneller als beim Haupteingang. Gucks dir einfach mal aufm Plan auf der HP an.

    Der Shuttle, den Zwieback meint, ist letztes Jahr erst ab 14 Uhr in Koblenz gefahren, das war uns zu spät. Und kostet 9€/Person (zum Vergleich: unsre ganze Fahrt inkl. IC von FFM aus hat 13 für jeden gekostet)


  • 05.04.2016 18:29 Uhr
    Danke!

  • KoenigVonMeuspath KoenigVonMeuspath 06.04.2016 14:21 Uhr
    wie wird die Anreise für das caravan west geregelt? aus welcher Richtung kommt mann da drauf?

  • computerhexe computerhexe 06.04.2016 15:32 Uhr

    KoenigVonMeuspath schrieb:
    wie wird die Anreise für das caravan west geregelt? aus welcher Richtung kommt mann da drauf?

    Ich denke, dass das wie letztes Jahr, wie beim VIP- und Experience-Camping auch, über die A48 und dann über Mayen sein wird.

  • KoenigVonMeuspath KoenigVonMeuspath 06.04.2016 23:46 Uhr

    computerhexe schrieb:

    KoenigVonMeuspath schrieb:
    wie wird die Anreise für das caravan west geregelt? aus welcher Richtung kommt mann da drauf?

    Ich denke, dass das wie letztes Jahr, wie beim VIP- und Experience-Camping auch, über die A48 und dann über Mayen sein wird.


    danke


  • lesommer lesommer 15.04.2016 19:02 Uhr
    Wir können aufgrund einer schulischen Veranstaltung erst am Freitag anreisen und wollten wissen, wie es da mit den Campingplätzen aussieht und ob man noch einen guten Platz bekommen kann, der nicht zu weit vom Festivalgelände entfernt ist? könnten im Zweifelsfall auch Bekannte einen Platz für uns freihalten oder wäre das total illegal?

  • Rumpel88 Rumpel88 15.04.2016 19:09 Uhr
    Gebt denen doch euer Zelt mit, dann können sie es schonmal aufbauen....Tadaaa

  • xLilithx xLilithx 16.04.2016 11:18 Uhr
    Also ich wurde letztes Jahr auch gebracht und meine Mutter durfte bis ganz vorne durchfahren, wo man dann auch wieder rausfahren muss, auf jeden fall ging es gar nicht mehr näher dran kommt wahrscheinlich auch ein bisschen auf die jeweiligen Ordner an.. Wobei selbst das Stück bei den Temperaturen und dem Gepäck schon echt genug war ^^

  • a_lex a_lex 18.04.2016 21:02 Uhr
    Hey, wie schaut das eigentlich mit der Anreise und dem Zeltplatz reservieren aus? Letztes Jahr bin ich mit einer Freundin hingefahren da war das kein Problem (2 Zelte). Dieses Jahr fahren wir mit mehreren Leuten hin und ich werde mit ein paar von unserer Gruppe wahrscheinlich schon am Mittwochvormittag anreisen und benötigen dann etwas mehr Fläche (ca. 8 Zelte plus Pavillons).

    Vielleicht könnten mir ja mal n paar erfahrene "in-einer-großen-Gruppe-Camper" Tipps geben? Ein Kumpel meinte wir sollen einfach assi sein und die zelte der anderen abbauen wenn die ihre auf der reservierten Fläche aufbauen. Aber man will es sich ja nicht direkt mit den Nachbarn verscherzen 🙈

  • urinella urinella 18.04.2016 21:15 Uhr
    Hat doch nichts mit Asi-Sein zu tun, das ist gang und gäbe am Ring. Machen wir auch jedes Jahr so, weil es anders auch einfach nicht möglich ist, in einer größeren Gruppe zu zelten.

    Edit: Natürlich nur unsere Zelte aufbauen, keine anderen abbauen! Wie kommt man denn da drauf?

    Man sollte nur drauf achten, realistische Flächen dafür zu benutzen und nicht 100 m² pro Person mit Flatterband abzusperren. Dann könnte es in der Tat etwas Stress geben.

  • AndyLou AndyLou 18.04.2016 21:20 Uhr

    a_lex schrieb:
    Hey, wie schaut das eigentlich mit der Anreise und dem Zeltplatz reservieren aus? Letztes Jahr bin ich mit einer Freundin hingefahren da war das kein Problem (2 Zelte). Dieses Jahr fahren wir mit mehreren Leuten hin und ich werde mit ein paar von unserer Gruppe wahrscheinlich schon am Mittwochvormittag anreisen und benötigen dann etwas mehr Fläche (ca. 8 Zelte plus Pavillons).

    Vielleicht könnten mir ja mal n paar erfahrene "in-einer-großen-Gruppe-Camper" Tipps geben? Ein Kumpel meinte wir sollen einfach assi sein und die zelte der anderen abbauen wenn die ihre auf der reservierten Fläche aufbauen. Aber man will es sich ja nicht direkt mit den Nachbarn verscherzen 🙈


    Würdest du bestimmt auch voll super finden wenn einer dein zelt abbaut oder? Miteinander reden sollte schon drin sein. Toleranz undso. Und wenn alle ein bisschen rücken (und überlegen wie viel platz man wirklich braucht) passt es auch immer irgendwie.


  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 18.04.2016 21:21 Uhr SUPPORTER
    Zelte von anderen Leuten wieder abbauen? Was läuft bei euch denn schief?!



    Wenn eine größere Gruppe geteilt anreist, dann nimmt Gruppe 1 alle Zelte mit und baut die auf. Je nach Platzbedarf für die Sachen wird der Ort für das Camp ausgesucht. Sachen "absperren" mit der Aussage "Ja, da kommen später noch drölf Leute, wir brauchen den Platz" ist komplett daneben und wurde letztes Jahr in furchtbarem Ausmaß betrieben. Das war auch ein Grund, warum die Campingplatzfläche nicht ausgereicht hat. Bei solchen Leuten werde ich aggressiv. Also nehmt als erste Gruppe alles mit was Platz beansprucht und sprecht euch vernünftig mit euren Nachbarn ab, dann findet sich eine Lösung mit der alle leben können.

  • a_lex a_lex 18.04.2016 21:52 Uhr
    ja das mit den Zelten abbauen fand ich auch ziemlich seltsam muss ich sagen. Scheinbar macht er das mit seiner Gruppe regelmäßig. Aber wie ihr schon sagt: Man kann sich ja dann sicher irgendwie darauf einigen wer wieviel Platz benötigt und zur Not rückt man dann etwas näher zusammen. Kann nur den Platz für die Zelte nicht ganz abschätzen weil man die ja noch mit der Schnur und Karabinern befestigen muss. Wird schon schief gehen

    Vielen Dank für eure Antworten und Meinungen 👍🏻

  • fcfreak91 fcfreak91 18.04.2016 23:28 Uhr SUPPORTER
    Zelte abbauen

  • Jonnyy111 Jonnyy111 19.04.2016 22:46 Uhr
    zelte abbauen ist wohl das dämlichste was ich bisher gehört hab.

    Ich musste auch mit einer Gruppe diskutieren die letztes Jahr neben uns campen wollten, und meine Leute waren schon aufm rückweg vom Auto zum zeltplatz. Ein paar ausnahmen meinten wirklich stress zu machen, da hab ich dann mal meinen richterhammer geschwungen
    Im Endeffekt ist es so wie es die Vorredner beschrieben haben. Nehmt , wenn nicht sonderlich viele Bollerwagen/Sackkarren vorhanden sind, erstmal NUR die Zelte und Pavillons mit, wenn immer zwei Leute ein Zelt aufbauen, habt ihr euer Lager in vielleicht 20-30 Minuten aufgebaut.
    Dann kann immer noch der Rest geholt werden. Vergesst aber nicht das Wegbier, sonst kippst du unterwegs um vor lauter Entzug.


  • Luddddi Luddddi 20.04.2016 09:15 Uhr SUPPORTER

    Rebby100 schrieb:
    Hallo ihr Lieben, ich wollte einmal fragen, wie es in Mendig aussieht, wenn man sich bringen lassen muss, weil man später kommt. Wo kann man da rausgelassen werden? Ist es von da noch weit zum Gelände?

    LG
    Rebecca


    Wenn ihr Glück habt, lassen sie euch auch auf den normalen Parkplatz fahren. Von da ist es immer noch ein Stück, aber schon deutlich erträglicher. Solange keine Tickets an der Einfahrt verlangt werden (war bei uns noch nie der Fall), gehen die ja davon aus, dass alle Autoinsassen campen wollen. Und meistens sind freitags wieder Kapazitäten auf den nahen Parkplätzen frei, weil eben manche sich mittwochs nur hinfahren gelassen haben oder selbst mal weggefahren sind und dann woanders parken.

  • lesommer lesommer 25.04.2016 19:57 Uhr
    Ja das mit dem aufbauen der Zelte haben wir uns schon so gedacht. Unser Problem ist, dass wir dieses Jahr zum ersten mal zu Rock am Ring fahren, weswegen wir auch noch keine Kontakte haben zu Leuten die auch dorthin fahren. Solange wir niemanden finden müssen wir uns wohl auf einen langen Fußmarsch einstellen ! Trotzdem danke !

  • Jonnyy111 Jonnyy111 29.04.2016 17:45 Uhr
    Selbst wenn du hinterm Green Camping landest brauchst du zum Gelände höchstens 10 Minuten.
    Vielleicht findet ihr auf dem Weg auch ein paar nette Potentielle Nachbarn die euch ihre Karren ausleihen , dann wird der Transport angenehmer

  • lesommer lesommer 29.04.2016 18:06 Uhr

    Jonnyy111 schrieb:
    Selbst wenn du hinterm Green Camping landest brauchst du zum Gelände höchstens 10 Minuten.
    Vielleicht findet ihr auf dem Weg auch ein paar nette Potentielle Nachbarn die euch ihre Karren ausleihen , dann wird der Transport angenehmer


    Kann es sein, dass der Weg vom Campingplatz zum Festivalgelände trotzdem weit ist? Ich fühle mich total doof so welche Fragen zu stellen aber ich war ja auch noch nie in Mendig.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben