Festivals United

Rock N Heim Festival 2014

15.08.2014 - 17.08.2014, Hockenheimring  Deutschland
Beatsteaks, Outkast, Placebo, The ProdigyUVM

2.369 Kommentare


  • Hallomela Hallomela 17.08.2013 21:22 Uhr
    The Return to Rock’n’Heim vom 15. bis 17. August 2014

    Die Veranstalter des Rock’n’Heim-Festivals haben eine äußerst positive Bilanz der Premiere des Open Airs auf dem Hockenheimring gezogen. Das Festival-Feeling in und rund um das Motodrom sowie die euphorischen Reaktionen auf das Programm geben zu großer Freude Anlass, erklärten Marek und Andre Lieberberg. „Es wurde deutlich, dass die Fans auf ein furioses Finale zum Ende der Festivalsaison gewartet haben. Natürlich muss sich eine Rock’n’Heim-Kultur erst entwickeln, aber wir sind zuversichtlich, dass dies nach diesem bemerkenswerten ersten Kapitel gelingen wird.“

    Ziel ist es nach den Worten der Organisatoren, die Besucherzahlen in den kommenden Jahren kontinuierlich von jetzt 40.000 auf 50.000 zu steigern, was als Wunschergebnis bezeichnet wurde. Rock’n’Heim kehrt vom 15. bis 17. August 2014 nach Hockenheim zurück. Tickets für The Return to Rock’n‘Heim werden voraussichtlich in Kürze in den Vorverkauf gehen.

    Marek und Andre Lieberberg betonten das hervorragende Zusammenwirken mit dem Hockenheimring, das ganz erheblich zum Gelingen der Erstausgabe beigetragen habe. Die konstruktive Haltung der politischen Entscheidungsträger, Behörden und der Polizei sei beispielhaft gewesen.

    Der Aufstieg von Rock’n’Heim ist natürlich insbesondere den Fans geschuldet, die eine Balance zwischen Begeisterung, Engagement und Toleranz gefunden hätten.

  • KleineJule KleineJule 17.08.2013 21:32 Uhr
    Was ein furchtbarer text

  • 17.08.2013 21:35 Uhr
    Sehr gut, nächstes Jahr bin ich dann dabei, wenn das Line up stimmt


  • martinzinnecker martinzinnecker 17.08.2013 21:37 Uhr
    Was man so sieht ist ganz gut, mal auf die Berichte warten und dann ist es nächstes Jahr sicher eine Alternative.

  • Gizmo953 Gizmo953 17.08.2013 21:38 Uhr
    Tickets in Kürze

  • tschenneck tschenneck 17.08.2013 21:39 Uhr
    Auf DASDING gab's ein Video mit Stimmen vom Campingplatz, das klang nicht unbedingt nur positiv. Shuttle-Busse von den weiter entfernten Campingplätzen nur gegen Gebühr, kaum Duschen, usw.

  • martinzinnecker martinzinnecker 17.08.2013 21:42 Uhr

    tschenneck schrieb:
    Auf DASDING gab's ein Video mit Stimmen vom Campingplatz, das klang nicht unbedingt nur positiv. Shuttle-Busse von den weiter entfernten Campingplätzen nur gegen Gebühr, kaum Duschen, usw.


    Sind sicher ein paar Sachen da die man verbessern kann und hoffentlich auch wird nach einer ersten Ausgabe, gravierende Sachen sollte es allerdings nicht geben, immerhin hat MLK doch einiges an Erfahrung und es sind ein paar Leute weniger da als erwartet.

    Der Hockenheim-Ring hat aber was Camping angeht einfach nicht die Möglichkeiten wie der Nürburgring.

  • cyberwiesel cyberwiesel 17.08.2013 22:00 Uhr
    Hoffentlich wirds dann hier mal ein Unterforum geben, so dass dieser Thread nicht mit allem zugemüllt wird.

  • Dragoran Dragoran 19.08.2013 18:32 Uhr
    Dieses Mal waren sie schlau genug, keine Angabe über die Anzahl an Acts zu machen xD

  • MisterCrac MisterCrac 19.08.2013 19:41 Uhr
    Drei Bands bestätigt:

    To Be Announced
    To Be Confirmed
    And Many Others

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 19.08.2013 19:43 Uhr
    10.000 Zuschauer mehr? Ne, danke, dann ists wieder komplett überlaufen.

    Die sollen erstmal die Fehler von diesem Jahr abstellen, bevor sie noch mehr Tickets verkaufen.



  • halfjesus halfjesus 19.08.2013 19:48 Uhr
    Je nach Line-Up bin ich auf jeden Fall wieder dabei. Solange Sicht und Sound so gut bleiben kann ich ggf auch mit 10.000 weiteren Gästen leben. Allerdings wären dann ein zweiter Eingang und Leinwände an der Revolutionstage, sowie ein weiterer Boxenturm + Leinwand an der Evolutionstage wünschenswert.

  • 19.08.2013 19:48 Uhr
    Ich find das auch blöd wenn Festivals immer ihre Kapazität erweitern. So wie das Southside dass nach dem ausverkauf auf einmal 10.000 karten mehr verkaufen kann als im Vorjahr. Bestes Beispiel ist am ring, da ist es ja sowas von unentspannt wenn es um Konzerte geht

  • Schmiddie Schmiddie 19.08.2013 19:59 Uhr
    Naja, ich weiß schon nich ob man das mit den 40 000 glauben kann- und von denen die da waren, hat ja schon kaum einer den normalen Preis gezahlt. Ob sich das auf dauer rechnet wage ich zu bezweifeln. Und ich muss auch sagen dass ich das Festival an sich nicht so gut fand- aus den schon genannten Gründen: Entfernungen, nur ein Ein und Ausgang, Bühnen recht weit außeinander, keine Leinwände an der 2. Stage, Sanitäranlagen auf dem Campingplatz schlecht, den Berg an der Hauptbühne fand ich nervig (man hat selbst mit meinen 1,90 m teilweise nichts gesehen im voderen Bereich), recht liebloses Gelände...
    Hab trotzdem 4 Tage gefeiert, da Leute und Bands super waren- aber ich würde eher nicht nochmal hin.

  • DerAlteRapha DerAlteRapha 19.08.2013 20:05 Uhr
    Werde wieder dabei sein!!!

    Also ich fand es deutlich besser als Rock am Ring, weil es da einfach zu überlaufen ist.

    Einige Kritikpunkte können zwar besser werden, aber wer auf F campt und sich ernsthaft beschwert, dass es keinen Shuttle bus gab kann ich echt nicht verstehen. Dann hättet ihr auf D campen müssen. Ein Blick auf die Karte hätte euch das bereits Wochen vorher verraten, dass man von F laufen muss. Wenn man gut zu Fuß ist war man in 20 Minuten da... Fand ich überhaupt kein Problem mit den Wegen.
    Im großen und ganzen kann das Festival genauso nächstes Jahr wieder stattfinden.

    Wasser gab es übrigens auf F die ganze Zeit genug. Irgendwie sind die ganzen Deppen aber immer nur zu einem Kanister gegangen der halt leer war xD

  • Kaan Kaan 19.08.2013 20:42 Uhr ADMIN
    1) ich bezweifel stark, dass das 40.000 waren; eher 25-30.000. Sonntagabend waren nicht mal mehr die vor Ort. NIN ziemlich leer, Chase & Status auch.
    2) kann man in dem Fall garnicht von Kapazität vergrößern sprechen, da schon weniger kamen als erwartet/möglich. Laut Sandy (heißt der echt so?), Moderator von DasDing (war auf der Revolution Stage) hat das Gelände eine Kapazität von 150.000 vor den beiden Bühnen. Dann sähe es aber so aus wie vor der Center wenn alles bis zum Alterna Übergang dicht steht.

  • DerAlteRapha DerAlteRapha 19.08.2013 20:49 Uhr
    Über die Jahre stetig steigern heißt übrigens auch nicht, dass im nächsten Jahr 50.000 da sein werden oder sollen...


  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 19.08.2013 21:47 Uhr

    Kaan schrieb:
    Laut Sandy (heißt der echt so?), Moderator von DasDing (war auf der Revolution Stage) hat das Gelände eine Kapazität von 150.000 vor den beiden Bühnen.




    edit: achja, die brücke mit hohen zäunen vom Green Campingplatz war gar keine Brücke sondern ein Tunnel und eine Unterführung. War ich eigentlich der einzige, der da irgendwie an Duisburg denken musste?

  • chrisiari chrisiari 19.08.2013 21:47 Uhr
    150.000 Menschen?? Irgendwie klingt das doch unmöglich! Wenn die eine Bühne leer war und die andere voll, dann passt das nicht! Mir hat gefallen, das die Bühnen nicht zueinander standen, so haben die Bühnen sich nicht gegenseitig beschallt, so wie es bei RaR bei der Alterna und Center manchmal der Fall ist! Die langen Wege haben gestört! Waren auf Zeltplatz D! Die Bushaltestelle am Festivalgelände war auf halben Weg zum Zeltplatz?? Aber Mcdonalds, Burgerking und Subway direkt am Zeltplatz... das hat was

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 19.08.2013 21:50 Uhr
    Das mit dem Zugang von C war eh total bescheuert. Erstmal komplett an der Strecke vorbei, auf der anderen Seite rein und wenn man dann zur zweiten Stage wollte, im Motodrom wieder den Weg innen komplett durch.

    Als ich nach Soad gegangen war, staute es sich dann auch ziemlich beim Ausgang, obwohl die Securitys schon die einlassschleusen weggelassen haben, damit die nicht noch zusätzlich stauen.

  • Kaan Kaan 19.08.2013 22:15 Uhr ADMIN
    Wenn vor der Hauptbühne wirklich 30.000 Menschen standen - und man dennoch locker in der Mitte bis fast vor zum Wellenbrecher laufen konnte (wie bei DÄ und SOAD), dann ist es garnicht so unrealistisch, dass alleine dort 3-4 mal so viele Menschen stehen KÖNNEN. Dann halt dicht zusammen. Der Platz ist viel breiter als an der Center oder Alterna und nach hinten hin trichterförmig offen. Im Prinzip vom SWR3 Partyzelt an der Tribüne vorbei bis zum Bungeeturm.

    Natürlich werden dort niemals so viele Besucher sein, allein schon weil es die Campingsituation überhaupt nicht hergibt, aber wenn man es mit der Rheinkultur vergleicht (mit über 200.000 Besuchern in Spitzenjahren), dann kann die Zahl schon hinkommen.

  • Schmiddie Schmiddie 20.08.2013 01:06 Uhr

    DerAlteRapha schrieb:
    Werde wieder dabei sein!!!

    Also ich fand es deutlich besser als Rock am Ring, weil es da einfach zu überlaufen ist.

    Einige Kritikpunkte können zwar besser werden, aber wer auf F campt und sich ernsthaft beschwert, dass es keinen Shuttle bus gab kann ich echt nicht verstehen. Dann hättet ihr auf D campen müssen. Ein Blick auf die Karte hätte euch das bereits Wochen vorher verraten, dass man von F laufen muss. Wenn man gut zu Fuß ist war man in 20 Minuten da... Fand ich überhaupt kein Problem mit den Wegen.
    Im großen und ganzen kann das Festival genauso nächstes Jahr wieder stattfinden.

    Wasser gab es übrigens auf F die ganze Zeit genug. Irgendwie sind die ganzen Deppen aber immer nur zu einem Kanister gegangen der halt leer war xD


    F war der einzige Platz an dem man Donnerstag schon hin konnte. Idiot.

  • Ingeborg2010 Ingeborg2010 20.08.2013 09:27 Uhr
    Glaube aber auch bzgl. der Kapazität, dass die beiden Bühnen einfach weiter nach hinten rutschen können. Somit wird der Platz noch größer und es kann vielleicht wirklich diese Kapazität erreicht werden.
    Von mir aus können es aber auch wieder nur 35000-40000 Besucher sein. So war es wenigstens angenehm.

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 20.08.2013 10:48 Uhr
    die evolution nach hinten zu verschieben wird doch garnicht möglich sein, die steht doch auf so nem hügel. schiebt man die nach hinten, wird die sicht total beschissen.

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 20.08.2013 10:48 Uhr

    Schmiddie schrieb:

    DerAlteRapha schrieb:
    Werde wieder dabei sein!!!

    Also ich fand es deutlich besser als Rock am Ring, weil es da einfach zu überlaufen ist.

    Einige Kritikpunkte können zwar besser werden, aber wer auf F campt und sich ernsthaft beschwert, dass es keinen Shuttle bus gab kann ich echt nicht verstehen. Dann hättet ihr auf D campen müssen. Ein Blick auf die Karte hätte euch das bereits Wochen vorher verraten, dass man von F laufen muss. Wenn man gut zu Fuß ist war man in 20 Minuten da... Fand ich überhaupt kein Problem mit den Wegen.
    Im großen und ganzen kann das Festival genauso nächstes Jahr wieder stattfinden.

    Wasser gab es übrigens auf F die ganze Zeit genug. Irgendwie sind die ganzen Deppen aber immer nur zu einem Kanister gegangen der halt leer war xD


    F war der einzige Platz an dem man Donnerstag schon hin konnte. Idiot.


    dann halt erst freitag anreisen...

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben