Formel 1

eröffnet von Mantis am 05.03.2004 14:48 Uhr
6.249 Kommentare - zuletzt von masterofdisaster666

6.249 Kommentare
« Seite 249 von 250 »
AcidX
AcidX
12.12.2021 15:36

Oh, Gottogott.

Seit wann spielt die Rennleitung Regie?
Wer schreibt da das Drehbuch?

AcidX
AcidX
12.12.2021 15:48

Runde 1 war in Ordnung, klassischer Max Move. Ultraspätes Bremsen und reinstechen undbgerausausfahren. Korrekt, dass Lewis da die Position zurückbekommt

Zum Ende hin hat die späte Entscheidung zum Überholen der Überrundeten hat Geschmäckle. Hätten sie das direkt erlaubt, in Ordnung. So, war da bisschen zu viel Regie von der Rennleitung.

Roggan29
Roggan29
12.12.2021 15:58

Das die Rennleitung immer so spät entscheidet hat aber auch damit zu tun das Mercedes/Red Bull jeden Scheiß bemängeln. Glaube da müssten die mal eine klarere Linie auffahren und sich weniger von den Teamchefs beeinflussen lassen

Yertle-the-Turtle
12.12.2021 16:27


AcidX schrieb:
Zum Ende hin hat die späte Entscheidung zum Überholen der Überrundeten hat Geschmäckle.
Hätten sie das direkt erlaubt, in Ordnung.
So, war da bisschen zu viel Regie von der Rennleitung.

Zitat anzeigen


Verstehe die Logik nicht ganz. Da muss es doch klare Regeln geben, entweder muss die Reihenfolge eingehalten werden oder nicht.
Im Fußball würde man ja auch nicht sagen. "Hätte man den Elfer direkt gepfiffen ist es ok, aber den Elfer erst durch den VAR zu geben ist Regie".

MinistryOfDeath
MinistryOfDeath
12.12.2021 18:22


Yertle-the-Turtle schrieb:


AcidX schrieb:
Zum Ende hin hat die späte Entscheidung zum Überholen der Überrundeten hat Geschmäckle.
Hätten sie das direkt erlaubt, in Ordnung.
So, war da bisschen zu viel Regie von der Rennleitung.

Zitat anzeigen


Verstehe die Logik nicht ganz. Da muss es doch klare Regeln geben, entweder muss die Reihenfolge eingehalten werden oder nicht.
Im Fußball würde man ja auch nicht sagen. "Hätte man den Elfer direkt gepfiffen ist es ok, aber den Elfer erst durch den VAR zu geben ist Regie".

Zitat anzeigen


Wenn man sich strikt an die Regeln gehalten hätte, dann hätten man warten müssen, bis sich alle Auto zurückgerundet haben. Dann wäre die WM allerdings auch hinter dem Safety Car zuende gegangen, das wollte man wohl auf jeden Fall vermeiden. Da liegt die Schuld ausnahmsweise mal nicht bei Verstappen oder RedBull, die haben alles richtig gemacht.

Das Mercedes sich hier veräppelt vorkommt, kann ich aber auch verstehen. Die Rennleitung hat schon das gesamte Jahr über keine klare Linie erkennen lassen. Hier sollte man von Seiten der FIA sich ein Beispiel an der DTM nehmen und fürs nächste Jahr dringend personell umstrukturieren.

1masterofdisaster666 gefällt das
Chris_Toff_90
12.12.2021 18:45Supporter

Absolut verrückt!!! Was ein finish...ein normales Ende hätte auch irgendwie nicht in die Saison gepasst

Eigentlich hätte Hamilton heute den Sieg verdient gehabt, war klar der schnellere Fahrer. Auch wenn Max den Start gewonnen hätte wäre Hamilton spätestens in Runde 10 vorbei gegangen. Das Überholmannöver in Runde 1 war natürlich wieder knallhart von Verstappen, aber noch gerade ok. Das Hamilton den Platz aber behalten durfte ist aber auch ok. Hartes Racing einfach.

Die Szene mit dem Safety Car ist so undurchsichtig, da muss man einfach abwarten was genau da abgelaufen ist. Als Laie von außen kaum zu bewerten...freue mich aber auf jeden Fall das Verstappen gewonnen hat. Für mich der beste Fahrer dieses Jahr!

Der Protest ist natürlich bitter für den ganzen Sport, kann aber Mercedes schon auch irgendwo verstehen. Bin mir aber sicher das Verstappen den Titel behalten darf. Die FIA mal wieder unglücklich, aber egal wie Sie entschieden hätten, es hätte in einem Protest geendet (Entweder Red Bull oder Mercedes). Michael Marsi tut mir auch irgendwo nur noch Leid...der wollte die Saison (aus Fan Sicht super) natürlich nicht hinter einem SC beenden lassen. Der macht auch drei Kreuze das die Saison zu Ende ist

Glückwunsch Max!

BraveNewWorld
12.12.2021 21:40·  Bearbeitet


masterofdisaster666 schrieb:
Beide Proteste abgewiesen.


Zitat anzeigen


Mercedes legt Berufung ein. Vollkommen zurecht. Die Sachlage ist ziemlich eindeutig. Entweder alle Autos dürfen sich zurück runden, indem Fall wäre das Rennen nicht mehr freigegeben worden, oder niemand, in dem Fall wären noch Autos zwischen Hamilton und Verstappen gewesen. Aber nur die Autos zwischen Hamilton und Verstappen ist wirklich skandalös. So diente das einfach nur dessen , dass Verstappen Hamilton angreifen kann.

Glaub nicht, dass Hamilton noch den Titel zugesprochen bekommt. Auch wenn es gerecht wäre, aber am grünen Tisch will ich auch nicht. Der Titel wird so oder so mit einem Makel behaftet sein. Aber Masi wird sich einen neuen Job suchen dürfen.

masterofdisaster666
12.12.2021 22:49·  Bearbeitet

Motorsport-total.com:

Warum der Protest überhaupt abgewiesen wurde? Grundsätzlich sei der Protest zwar "zulässig", erklären die Sportkommissare in ihrer Urteilsbegründung, aber Artikel 15.3 des Sportlichen Reglements gebe dem FIA-Rennleiter die übergeordnete Befugnis an die Hand, über die Entsendung des Safety-Cars zu bestimmen und auch über dessen Abzug von der Rennstrecke.

Die Sportkommissare räumen ein, dass Artikel 48.12 "nicht komplett" zur Anwendung gekommen sei, halten aber auch fest: "Artikel 48.13 überschreibt das. Denn wenn einmal die Meldung 'Safety-Car fährt in dieser Runde an die Box' erschienen ist, muss das Safety-Car am Ende der betreffenden Runde auch an die Box fahren."


Und wolff gehört mal eine vor den bug geknallt… während des rennens mehrfach versucht auf den rennverlauf einfluss zu nehmen („michael, nonsafety car please“ und dann seine forderung, das ergebnis der vorletzten runde zu werten)

BraveNewWorld
12.12.2021 23:05


masterofdisaster666 schrieb:
Motorsport-total.com:

Warum der Protest überhaupt abgewiesen wurde? Grundsätzlich sei der Protest zwar "zulässig", erklären die Sportkommissare in ihrer Urteilsbegründung, aber Artikel 15.3 des Sportlichen Reglements gebe dem FIA-Rennleiter die übergeordnete Befugnis an die Hand, über die Entsendung des Safety-Cars zu bestimmen und auch über dessen Abzug von der Rennstrecke.

Die Sportkommissare räumen ein, dass Artikel 48.12 "nicht komplett" zur Anwendung gekommen sei, halten aber auch fest: "Artikel 48.13 überschreibt das. Denn wenn einmal die Meldung 'Safety-Car fährt in dieser Runde an die Box' erschienen ist, muss das Safety-Car am Ende der betreffenden Runde auch an die Box fahren."

Und wolff gehört mal eine vor den bug geknallt… während des rennens mehrfach versucht auf den rennverlauf einfluss zu nehmen („michael, nonsafety car please“ und dann seine forderung, das ergebnis der vorletzten runde zu werten)

Zitat anzeigen


Äh Red Bull redet genauso immer auf die Rennleitung ein. Und diesmal hat sie sogar gekuscht und alle Autos zwischen Verstappen und Hamilton sich zurück runden lassen. Verstappen hatte sich vorher beschwert, dass sie das nicht lassen. Wolff hat in dem Fall absolut Recht, sowas geht nicht.

masterofdisaster666
12.12.2021 23:11

Die regel, dass sich überrundete in einer sc phase zurückrunden dürfen gibt es schon einige jahre. Man hätte denen heute aber das sofort anzeigen müssen und nicht erst noch 2 runden hinterm sc in falscher reihenfolge fahren. Und die rennleitung wollte den wm kampf auf der strecke entscheiden und nicht durch rumcruisen hinterm sc, deswegen sollten die 5. autos dazwischen weg…

BraveNewWorld
13.12.2021 06:51


masterofdisaster666 schrieb:
Die regel, dass sich überrundete in einer sc phase zurückrunden dürfen gibt es schon einige jahre. Man hätte denen heute aber das sofort anzeigen müssen und nicht erst noch 2 runden hinterm sc in falscher reihenfolge fahren. Und die rennleitung wollte den wm kampf auf der strecke entscheiden und nicht durch rumcruisen hinterm sc, deswegen sollten die 5. autos dazwischen weg…

Zitat anzeigen


Ja, aber dann hätten sich alle Autos zurück runden dürfen. Derweil wäre aber das Rennen schon aus gewesen. So war das Willkür zugunsten Verstappens.

masterofdisaster666
13.12.2021 07:37


schrieb:


masterofdisaster666 schrieb:
Die regel, dass sich überrundete in einer sc phase zurückrunden dürfen gibt es schon einige jahre. Man hätte denen heute aber das sofort anzeigen müssen und nicht erst noch 2 runden hinterm sc in falscher reihenfolge fahren. Und die rennleitung wollte den wm kampf auf der strecke entscheiden und nicht durch rumcruisen hinterm sc, deswegen sollten die 5. autos dazwischen weg…

Zitat anzeigen


Ja, aber dann hätten sich alle Autos zurück runden dürfen. Derweil wäre aber das Rennen schon aus gewesen. So war das Willkür zugunsten Verstappens.

Zitat anzeigen


Hat Ferrari deswegen protestiert, dass Sainz Verstappen deswegen nicht angreifen konnte? Nein.

Und Rule 48.13 gibt der Rennleitung diesen Handlungsspielraum.

Derrick93
13.12.2021 10:01


schrieb:


masterofdisaster666 schrieb:
Beide Proteste abgewiesen.


Zitat anzeigen


Mercedes legt Berufung ein. Vollkommen zurecht. Die Sachlage ist ziemlich eindeutig. Entweder alle Autos dürfen sich zurück runden, indem Fall wäre das Rennen nicht mehr freigegeben worden, oder niemand, in dem Fall wären noch Autos zwischen Hamilton und Verstappen gewesen. Aber nur die Autos zwischen Hamilton und Verstappen ist wirklich skandalös. So diente das einfach nur dessen , dass Verstappen Hamilton angreifen kann.

Glaub nicht, dass Hamilton noch den Titel zugesprochen bekommt. Auch wenn es gerecht wäre, aber am grünen Tisch will ich auch nicht. Der Titel wird so oder so mit einem Makel behaftet sein. Aber Masi wird sich einen neuen Job suchen dürfen.

Zitat anzeigen


Das ist einfach so bitter, dass die FIA so uneindeutig entscheidet. So war es doch die ganze Saison schon.

Eigentlich hätten doch alle Auto vor gemusst, dass hätte HAM super Zeit gebracht und er hätte Max abschütteln können. Glaub Red Bull hätte ebenso getobt und wäre in Berufung gegangen. Ja .. es sieht jetzt schon sehr nach "schlechtem Verlierer" aus, aber Red Bull beschwert sich doch auch jedes Mal. Das jetzt mit den verschiedenen Paragraphen und Wordings gespielt wird ist doch auch albern. "all" oder "any", natürlich ist das für red bull eindeutig wenn es um sie selber geht. Masi hatte durch den einen Paragraphen Vorrecht und durfte die Regel aushebeln. Warum geht das? "alle teams wollten das Rennen nicht in gelber Phase beenden" - wenn so spät ein Unfall passiert, dann ist es doch okey wenn das Rennen so beendet wird. Wäre Latifi ne Runde später rausgeflogen oder die Session mit Rot unterbrochen worden wäre hätte Hamilton das Rennen verdient gewonnen. Jetzt war es halt aufgrund der mageren Leistung der FIA. Kann also voll verstehen, dass Mercedes angepisst ist. Red Bull hätte genauso gehandelt.

Wenn es im Nachhinein irgendwie annulliert wird wäre es schon sau bitter, weil Hamilton dann wieder der Sündenbock ist.

Yertle-the-Turtle
13.12.2021 10:14

Es lief gestern halt alles maximal bitter für Hamilton / Mercedes

- Perez der perfekte Wingman, der mit kaputten Reifen Hamilton mehrere Sekunden abnimmt
- 2 zeitlich extrem unglückliche Safety Cars
- 2x frische Reifen für Verstappen
- Überholung in der letzten Runde
- suboptimale Stallstrategie bei den eigenen Reifen

So ein Saisonfinale passiert einmal in 50 Jahren. Hamilton hat sich als fairer Verlierer gezeigt. Aber echt bitter was ihm passiert ist. Saisonübergreifend geht der Titel für Verstappen in Ordnung, aber Mercedes hätte in Abu Dhabi niemals verlieren dürfen mit dem Auto.
Was Fotzeleien und fiese Tricks angeht nehmen sich beide Teams wenig.

Für den neutralen Fan ein Spektakel.

Derrick93
13.12.2021 10:44

https://www.change.org/p/fia-michael-masi-should-retire-after-this-season hier kann michael masi feuern

Roggan29
Roggan29
13.12.2021 11:05

Wenn ich das richtig gesehen hatte sind schon am Ende der vorletzten SC Runde alle Marshalls und Gefahren von der Strecke gewesen. Man hätte also dort schon all überrundeten überholen lassen können und dann restarten.
Dann würden wir diese Diskussion gar nicht erst führen. Hat sich die Rennleitung schön selbst ein Ei ins Nest gelegt

Archer
Archer
13.12.2021 12:39

Ich gucke auch gerne NASCAR und dort kann ein Rennen nicht unter Gelb enden, es wird dann immer um 2 Runden verlängert. Natürlich können die tanken, aber irgendwas in dem Bereich wäre auch für die F1 wünschenswert, denn auch wenn man gestern das Spektakel durch die Entscheidung gefördert und wohl besonders gewollt hat, sollte doch kein Fahrer einen Sieg hinter dem SC holen.

Derrick93
13.12.2021 14:14

Was wäre denn wenn Mercedes vor Gericht wirklich gewinnt? Dann ist HAM automatisch Weltmeister? oder wie wird dann vorgegangen?

Noch spannender wird die nächste Saison, in wie fern die neuen Regelungen kleinere Teams vielleicht voran bringt. Vielleicht gibts auch den Ein oder Anderen Fahrer der sich dem Wagen besser anpassen kann? Ham oder Max sind immer auf ihren zugeschnittenen Wagen gefahren. Russel oder Perez mussten sich sicherlich schon öfter umstellen und haben dadurch vielleicht kleine Vorteile?

Gizmo953
Gizmo953
23.02.2022 21:35·  BearbeitetSupporter



Alle neuen Autos auf der Strecke.
Der Red Bull sieht wild aus

BurnItDown
26.03.2022 10:31

Ist ja ne tolle Idee in Saudi Arabien zu fahren, aber wie LH es sagen würde "Cash is King".
www.motorsport-magazin.com

Ralf Schumacher soll schon abgreist sein, man hat ihn gestern sehr geschockt gesehen.

Anzeige