Formel 1

eröffnet von Mantis am 05.03.2004 14:48 Uhr
6.249 Kommentare - zuletzt von masterofdisaster666

6.249 Kommentare
« Seite 250 von 250
MinistryOfDeath
MinistryOfDeath
26.03.2022 11:56

Anschläge wie dieser gehören im nahen Osten leider zur Realität. Ich finde es eher erschreckend, dass so etwas passieren muss, bis es mal einen Aufschrei gibt. Hinrichtungen und Menschenrechtsverletzungen haben dies offenkundig nicht vermocht.

Abgesehen davon, dass die neuen Strecken dort pure Langeweile versprühen, muss man sich die Frage gefallen lassen, ob man sich diesen Zirkus wirklich anschauen muss (gilt natürlich ebenso für Bahrain, Katar, Russland, Aserbaidschan, etc.)

BurnItDown
27.06.2022 18:13

Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen es für News geben wird. Silly Season läuft auf Hochtour. AM will mit Vettel weiter machen, aber will auch er es? Das er den Helm für Kanada praktisch nicht tragen durfte, wird ihm nicht gefallen haben. Zwar läuft es in den letzen Rennen besser als zum Beginn der Saison, aber dort wo sie sein wollen sind sie noch nicht. Als Nachfolger handeln manch Mick Schumacher, aber der kann aktuell froh sein, wenn er überhaupt einen Platz bekommt. Gasly ist auch aus dem Rennen, da er sich an AT gebunden hat. Oscar Piastri wird als Kanidat bei Wiliams gehandelt und somit wird Latifi gekickt, sehr nachvollziehbar. Auch die Akte Ricciardo ist spannend, auch er kann froh sein, wenn er das Cockpit bei ML halten kann.

Chris_Toff_90
27.06.2022 21:21·  BearbeitetSupporter

Ich denke Vettel wird ziemlich sicher zum Ende der Saison aufhören. Aston Martin hat kein siegfähiges Auto, einen miesen Titelsponsor, mit Lawrence Stroll ein Ar……. als Teamchef + Vettels Nachhaltigkeits Initiativen.

Kann mir tatsächlich vorstellen das Mick den Platz von Vettel übernimmt. Aston Martin soll ja grad schwer in Verhandlungen mit Audi sein, die natürlich mit Mick ein klasse Zugpferd hätten.

Piastri wird definitiv nächste Saison F1 fahren. Ich tippe auch auf Latifis Cockpit, der fährt ja unterirdisch dieses Jahr. Da hilft auch die Kohle nichts mehr. Renault sucht doch noch ein Schwester Team. Vielleicht wechselt ja Williams von Mercedes zu Renault, dann wäre der Cockpit Wechsel eh sicher.

Hier mal meine Tipps für 2023:

Bull - Verstappen/Perez
Ferrari - Leclerc/Sainz
Mercedes - Hamilton/Russel
McLaren - Norris/Ricciardo
Alpine - Alonso/Ocon
Alfa Romeo - Bottas/Zhou
Alpha Tauri - Gasly/Tsunoda
Haas - Magnussen/Schwarzman
Aston Martin - Stroll/Schumacher
Williams Piastri/Albon

BraveNewWorld
27.06.2022 22:34

Shwartzman grundsätzlich, und da er Russe ist, jetzt besonders unwahrscheinlich. Normalerweise müsste Theo Pourchaire zu Sauber kommen. Dann wird Zhou frei. Er macht einen guten Job und bringt sehr viel Sponsorengeld mit. Vielleicht kommt er dann zu Haas.

1masterofdisaster666 gefällt das
Gizmo953
Gizmo953
28.07.2022 12:14Supporter

Vettel beendet nach dieser Saison seine Karriere

Derrick93
28.07.2022 12:38

Nicht zwingend eine Überraschung.
Aber dachte ein Jahr macht er noch mindestens.

Spannend, dass er die Nachhaltigkeitsaspekte nochmal in aller Deutlichkeit nennt.

Bin gespannt wer dort folgt.

Chris_Toff_90
28.07.2022 13:00Supporter

In den letzten Wochen habe ich ja eigentlich gedacht das er noch ein Jahr ran hängt…schade

Hat mich einfach komplett durch meine Jugend begleitet und fand ihn einfach immer brutal sympathisch. Für mich persönlich schon ein herber Verlust, auch wenn es abzusehen war das es nicht mehr lange geht.

Jetzt wird es natürlich interessant mit der Nachfolgeregelung bei Aston Martin. Mein Tipp ist Alonso.

Klar, Alpine will den halten, aber Piastri muss man nächstes Jahr ein Cockpit anbieten. Und der fast sichere Deal mit Williams scheint auch nicht mehr ganz Safe zu sein (Logan Sargeant). Daher wird man sich im Zweifel für die Zukunft und gegen Alonso entscheiden. Für Aston Martin wäre Alonso natürlich auch ein klasse Deal, so wie der gerade fährt.

Aber abwarten, wird spannend wie das nächstes Jahr aussieht

Derrick93
28.07.2022 13:33

Bei der Qualität die Aston z.Z. hat frage ich mich, wer da überhaupt hin will und ob Alonso erneut den Lehrer spielen will, wenn es bei Alpine derzeit super läuft.
Mick? Wie war der Stand mit Audi? Erst später oder? Dann mit deutschem Fahrer.

LPS
28.07.2022 13:41

ich fand vettel immer irgendwie cool, vielleicht aber auch nur, weil wieder ein deutscher fahrer wirklich erfolgreich war. ne, seine art hat mir auch früher gut gefallen.

rein sportlich gesehen ist vettels abgang kein Nachteil für die formel 1. seit jahren grad mal durchschnittliche Qualität, die er da abliefert. und hier lag es nicht nur an den autos, dass er nicht erfolgreicher war. sein überergeiz hat ihn schlicht zu vielen fehlern geleitet. und die paar "erfolgreichen" rennen der letzten jahre waren doch eher glückliche Fügungen des rennverlaufs als fahrerische meisterleistungen.

und es passt ja so schön in unsere aktuelle zeit das lied der Nachhaltigkeit zu singen. aber jemand, der 16jahre in der f1 fährt, wie viele tonnen lieder sprit, emmissionen (und das ohne die ganzen flüge um die welt gerechnet) in die welt bläst, dem kann ich das nicht abnehmen. keine sorge, ich weiß das andere sportarten nicht nachhaltiger sind.

jaja, jeder mensch entwickelt sich, aber das ist dich scheinheilig. wenn ihm die umwelt am herzen liegt soll er doch hier und jetzt aufhören. ist so wie bei leo dicaprio. erhält einen preis für naturschutz-/nachhaltigkeit und fliegt um die ganze Welt um sich diesen abzuholen.
oder einfach einräumen das er nicht mehr mithalten kann. wenn er so gut wäre würden sich die top teams für ihn interessieren.

was natürlich schade ist das mit ihm eine Persönlichkeit geht, die ihre meinung geäußert hat. wird vielleicht auch wieder ein stück emotionsloser.

soll sich alles nicht überhart anhören, nur bin ich schlichtweg der meinung das die besten fahren sollten. das seltsame system der f1 lässt das aber aufgrund von geldgebern etc ift nicht zu. siehe mick schumacher. da steht der name mehr als berechtigung zu fahren als das tatsächliche können

2masterofdisaster666und anderen gefällt das
Chris_Toff_90
28.07.2022 14:07Supporter

Dieses Jahr liefert Vettel aber eigentlich gut ab. Hat seinen Teamkollegen fest im Griff (Ok, ist auch nur Stroll) und hat eigentlich das beste aus dem Auto rausgeholt. Mir fallen jetzt nicht wirklich viele realistische Fahrer ein, die Vettel hätten in dem Auto überbieten können. Im Vergleich zu letztem Jahr auf jeden Fall leistungsmäßig zugelegt und gehört für mich noch zu den besten 10 Fahrern im Feld.

Das mit der Nachhaltigkeit ist natürlich so eine Sache. Habe aber mal ein Interview mit ihm und Luisa Neubauer gehört und da konnte er schon einiges gut erklären. Ihm ist natürlich bewusst das die F1 extrem hohe C02 Emissionen verursacht, aber er hat halt gesagt das er den Prozess/die Zukunft vor Ort besser mitgestalten kann (Besserer Rennkalender, nachhaltiges Benzin etc). Er hat aber auch gesagt das es halt auch nicht so einfach ist, seine Passion, Hobby und Beruf einfach so an den Nagel zu hängen. Das fand ich in dem Zug auch eine ehrliche Antwort.

Will ihn jetzt auch nicht in den Himmel loben, aber fahrerisch kann man ihm dieses Jahr wenig vorwerfen und seine grüne Grundeinstellung kaufe ich ihm auch ab.

1Chris_Toff_90 gefällt das
Derrick93
28.07.2022 14:33

Du kannst halt auch nicht erwarten, dass jeder Mensch perfekt ist. Klar fährt er in einer Spritschleuder und fliegt um die Welt. Jedoch muss man seinen Willen und Aktionismus anerkennen. Ein Di Caprio könnte sich natürlich auch ein Jumbo setzen und ohne Privatjet fliegen. Vielleicht gleich mitm Boot. Du könntest auch einfach deinen Strom ausschalten und wie in der Steinzeit leben. Ist am nachhaltigsten. Jeder muss aber irgendwo anfangen und Sebastian ist an der Stelle schon ein Vorbild was die Branche angeht. Spricht die Themen an, setzt Zeichen. Das machen wenige Andere. Kannst halt Jedem super einfach Greenwashing vorwerfen, sobald er nur ansatzweise irgendwas falsch macht.
Also Seb!! Ab zur FormelE!!! ( aber bitte ohne Dieselgeneratoren zum Aufladen )

2masterofdisaster666und anderen gefällt das
MinistryOfDeath
MinistryOfDeath
28.07.2022 21:31


LPS schrieb:
[...] und es passt ja so schön in unsere aktuelle zeit das lied der Nachhaltigkeit zu singen. aber jemand, der 16jahre in der f1 fährt, wie viele tonnen lieder sprit, emmissionen (und das ohne die ganzen flüge um die welt gerechnet) in die welt bläst, dem kann ich das nicht abnehmen. keine sorge, ich weiß das andere sportarten nicht nachhaltiger sind.
jaja, jeder mensch entwickelt sich, aber das ist dich scheinheilig. wenn ihm die umwelt am herzen liegt soll er doch hier und jetzt aufhören. ist so wie bei leo dicaprio. erhält einen preis für naturschutz-/nachhaltigkeit und fliegt um die ganze Welt um sich diesen abzuholen.
oder einfach einräumen das er nicht mehr mithalten kann. wenn er so gut wäre würden sich die top teams für ihn interessieren.
was natürlich schade ist das mit ihm eine Persönlichkeit geht, die ihre meinung geäußert hat. wird vielleicht auch wieder ein stück emotionsloser. [...]

Zitat anzeigen



Da muss ich mal eine Lanze für Vettel brechen. Klar, Motorsport wird nie vollständig nachhaltig sein, darüber brauchen wir nicht diskutieren. Ich bewundere ihn trotzdem für seine Selbstreflexion. Ihm ist durchaus bewusst, was es bedeutet, F1 Fahrer zu sein. Trotzdem legt er den Finger immer wieder in die Wunde und nimmt sich selbst von der Kritik auch nicht aus. Ich finde das enorm wichtig, weil Vettel einfach Leute erreicht, die bspw. eine Luise Neubauer niemals erreichen wird. Und deshalb ist sein Engagement so wichtig.

BTW, weil ich es hier wieder lesen. Der Deal zwischen Audi und Aston Martin ist, soweit ich weiß, vom Tisch. Es wird wohl eher auf Alfa Romeo (ehemals Sauber) hinauslaufen.

1masterofdisaster666 gefällt das
Paju
28.07.2022 21:46

Respekt für Vettel, dem Seb. Man wird älter, reifer. Der Mann hat Familie, kaufe ich ihm total ab.

Chris_Toff_90
Supporter

Hab ich ja schon vermutet, nur der Zeitpunkt und die Schnelligkeit überraschen aber schon. Weltmeister wird Alonso weder im Alpine noch im Aston Martin…der Sahne halt noch mal paar Jahre ab und dann ist auch mal gut mit Anfang/Mitte 40.

Hoffe nächste Saison wird wieder spannender und Mercedes reiht sich vorne mit ein. Bin mit Sicherheit kein Fan von denen und Hamilton, aber Ferrari traue ich einfach nichts mehr zu. Diese Saison ist ja schon durch, schade. Die letzten Rennen werden jetzt halt um den Tagessieg ausgefahren, die Gesamtwertung ist zu 99% vergeben.

Chris_Toff_90
Supporter

Ich meine Titelkampf, um Siege mitfahren. Verstappen ist in Ungarn (!) von 10 auf 1 gefahren. Da fehlen Mercedes noch paar Prozent um die wirklich Bedrängnis zu bringen.
Selbst zu Ferrari haben sie von der reinen Performance noch einen Rückstand. Die fahren einfach sehr konstant dieses Jahr ohne viele Fehler und stauben immer gut ab, aber im Titelkampf natürlich absolut chancenlos.

Derrick93

pffff ... zu der Thematik: Ich bin echt sauer auf Ferrari! Wie kann man es so verkacken? Das letzte Rennen ist schon wieder das beste Beispiel. Was sitzen da für Strategen? Will da dem Binotti auch keinen Vorwurf machen, scheinbar sind die Aufgaben da noch etwas getrennt. Dennoch haben sie sich die WM selber zerschossen und damit auch die Chance auf ne spannende Saison.
( "wer wird Zweiter?" ist halt nicht spannend)
Ich bin absolut kein Max Verstappen Fan .. aber Respekt muss man ihm zollen, dass er so straight .. nun auch entspannter die Siege einfährt.
Der zweite "geschenkte" WM Titel.

Freu mich trotzdem für Mercedes, dass sie jetzt noch um Platz 2 mitkämpfen. Gegen die roten Clowns kriegen sie das auch noch hin.

Heutma

Hat eigentlich jemand verstanden, warum Ferrari (auf gelb gestartet) am Sonntag dann direkt nach dem Reifenwechsel von Mercedes (auf rot gestartet) auch reingekommen ist? Damit war doch der gesamte taktische Vorteil von einem Start auf gelb dahin.

Chris_Toff_90
Supporter

Auf dem YouTube Chanel von Motorsport Magazin (aktuelles Video) wird die Strategie eigentlich gut erklärt. Das größte Problem war wohl das man sich zu sehr nach den Gegnern orientiert hat und das eigene Rennen aus den Augen verloren hat

1masterofdisaster666 gefällt das
Gizmo953
Gizmo953
Supporter

Alpine verkündet, dass im nächsten Jahr Oscar Piastri das cockpit von Alonso übernimmt

Piastri hat es soeben dementiert

Derrick93

Mittlerweile gab es laut Insider einen Deal von Piastris Manager Mark Webber ( kennt man oder?)

Piastri soll wohl einen Vertrag mit McLaren bekommen. Dort ist die Frage mit Riciardo aber nicht geklärt. Bei Alpine rollen sicherlich auch Köpfe. Wie kann man so fahrlässig handeln? Piastri hat eine Klausel bis zum 31.07 gehabt. Wenn man die verstreicht hätte, wäre er befreit und kann sich anderen Teams anschließen. Alonso hat sie durch ein schlechtes Vertragsangebot verarscht gefühlt und hat nicht mal 24h später seinen Vertrag mit Lawrence Stroll verkündet. Somit gehen Alpine nun zwei Top Fahrer flöten. Warum hat man dort nicht einfach zu Alonso gesagt: Entscheide dich bis SOnntag Abend sonst nehmen wir Oscar?? Nun haben sie keinen von Beiden. Das ist schon sehr fahrlässig! Ottmar kann wohl gehen.

Anzeige