Festivals United

Tragischer Unfall einer Festivalbesucherin

eröffnet am 04.06.2007 12:27 Uhr - letzter Kommentar von Vega

58 Kommentare


  • Kaan Kaan 04.06.2007 12:27 Uhr SUPPORTER ADMIN
    Zitat:
    Tödlicher Unfall beim Festival
    ERSTELLT 03.06.07, 18:50h, AKTUALISIERT 03.06.07, 19:22h

    (...)

    Das Festival am Nürburgring wurde von einem tödlichen Zwischenfall überschattet: Laut Polizei war eine 34-Jährige in der Nacht zum Sonntag auf einem Zeltplatz unterwegs, als sie vermutlich stolperte und so unglücklich fiel, dass sie sich den Halswirbel brach.

    (...)


    www.ksta.de/html/artikel/1180855461886.shtml



    Zitat:
    Pressemitteilung

    Die Polizeidirektion Mayen hat unter der Überschrift Rock am Ring 2007 eine Pressemitteilung über einen "tragischen Unfall" einer Festivalbesucherin" veröffentlicht.

    Hierbei handelt es sich um einen bedauerlichen Unfall auf einem privaten Campingplatz, der nicht von den Organisatoren von Rock am Ring oder dem Nürnburgring betrieben wird.

    Das Unglück, das sich weder im Rahmen der Veranstaltung noch auf dem Festivalgelände oder den angeschlossenen Park- und Campingplätzen ereignete, kann somit nicht in einem Zusammenhang mit Rock am Ring gebracht werden.

    Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co KG, Marek Lieberberg
    und Nürnburgring GmbH, Dr. Walter Kafitz


    www.rock-am-ring.com/newsitem.html?objId=17


    da hätte man ja trotzdem in den News mal sein Mitgefühl für die Angehörigen aussprechen können...

  • Velerius Velerius 04.06.2007 12:29 Uhr
    Nürburg/Nürnberg - Rund 140 000 Fans haben am Wochenende beim größten deutschen Doppel-Musikfestival "Rock am Ring" in der Eifel und "Rock im Park" in Nürnberg stundenlang Party gefeiert. Rockbands wie Linkin Park, Muse, Kaiser Chiefs und Mando Diao rissen mit ihren harten Klängen tausende Besucher mit. Das Festival am Nürburgring wurde von einem tödlichen Zwischenfall überschattet: Laut Polizei war eine 34-Jährige in der Nacht zum Sonntag auf einem Zeltplatz unterwegs, als sie vermutlich stolperte und so unglücklich fiel, dass sie sich den Halswirbel brach.





  • FBG FBG 04.06.2007 12:34 Uhr SUPPORTER
    Zitat:

    Slipknotism schrieb:

    www.rock-am-ring.com/newsitem.html?objId=17


    da hätte man ja trotzdem in den News mal sein Mitgefühl für die Angehörigen aussprechen können...



    allerdings ...

    was aber genau passiert ist weiss aber niemand, oder ?!


  • devils_advokate devils_advokate 04.06.2007 12:34 Uhr
    traurige geschichte zum abschluss!
    ..das im 2. jahr in Folge...
    hoffe das nächstes jahr nicht von solchen meldungen überschattet wird!!

  • Droogandleader Droogandleader 04.06.2007 12:40 Uhr
    Das ist keine 20 m vom RR-Camp auf dem Müllenbach passiert. Genaueres weiß aber auch keiner von uns. Wird wohl so sein wie es in den Nachrichten steht: gestolpert und unglücklich gefallen.

    Sehr traurige Geschichte. Da fährt man zum feiern hin mit seinen Freunden und dann passiert soetwas.

  • EmilyStrange EmilyStrange 04.06.2007 13:56 Uhr
    wir haben uns mit den sanitätern unterhalten es gab 3 tote,2sexuell missbrauchte und 9 drogenopfer...wir mussten es leider mtierleben weil einer von unsrer truppe ecstasy eingetrichert wurde

  • nima nima 04.06.2007 13:59 Uhr SUPPORTER ADMIN
    3 tote

    wieso hört man nix davon

  • MUnkvayne MUnkvayne 04.06.2007 14:00 Uhr
    Zitat:

    Droogandleader schrieb:
    Das ist keine 20 m vom RR-Camp auf dem Müllenbach passiert. Genaueres weiß aber auch keiner von uns. Wird wohl so sein wie es in den Nachrichten steht: gestolpert und unglücklich gefallen.

    Sehr traurige Geschichte. Da fährt man zum feiern hin mit seinen Freunden und dann passiert soetwas.



    war auch aufem müllenbach. inner dusche meinten welche, das die frau besoffen übern zaun klettern wollte und dann runtergefallen is. die zäune sind dort nämlich so. 2-2,50 m. hoch!

    watt? 3 tote? o.O

  • Droogandleader Droogandleader 04.06.2007 14:02 Uhr
    Ich glaube das einfach nicht mit den mysteriösen todesfällen bei RaR. Stellt euch mal vor euch würde das passieren. Eure Eltern Freunde oder sonstwer würde doch alles dran setztn das soetwas nicht vertuscht wird sondern öffentlich gemacht wird.
    Das würde man mitbekommen.

    Edit: Ausserdem ist doch die Polizei verpflichtet bei solchen Todesfällen eine Presseerklärung zu schreiben.

  • Kaan Kaan 04.06.2007 14:04 Uhr SUPPORTER ADMIN
    Zitat:

    nima schrieb:
    wieso hört man nix davon


    richtig...

    und wieso sollten alle Verletzungen, Delikte, Unfälle auf der Pressekonferenz beziffert und benannt werden, aber sowas nicht?

  • DerPfleger DerPfleger 04.06.2007 14:04 Uhr
    Zitat:

    EmilyStrange schrieb:
    wir haben uns mit den sanitätern unterhalten es gab 3 tote,2sexuell missbrauchte und 9 drogenopfer...wir mussten es leider mtierleben weil einer von unsrer truppe ecstasy eingetrichert wurde


    bitte??na das kann ich aber nich so recht glauben...warum wird denn nur von dieser einen person gesprochen?und missbrauchte?

    normalerweise dürfen sannis darüber gar keine auskünfte geben....

    wenn das stimmen sollte,ist es natürlich schrecklich..


  • Obi-Wan Obi-Wan 04.06.2007 14:04 Uhr
    Zitat:

    Droogandleader schrieb:
    Ich glaube das einfach nicht mit den mysteriösen todesfällen bei RaR. Stellt euch mal vor euch würde das passieren. Eure Eltern Freunde oder sonstwer würde doch alles dran setztn das soetwas nicht vertuscht wird sondern öffentlich gemacht wird.
    Das würde man mitbekommen.

    Seh ich genau so...
    Das würde ja schon alleine von den Rettungskräften/der Polizei auf der PK o.ä. publik gemacht werden..

  • svenf svenf 04.06.2007 14:08 Uhr
    Zitat:

    EmilyStrange schrieb:
    3 tote



  • teXas_cRies teXas_cRies 04.06.2007 14:09 Uhr
    Ich heftig sowas..

  • EmilyStrange EmilyStrange 04.06.2007 14:11 Uhr
    ichkann euch nur das erzählen was uns gesagt wurde wir wissen auch nicht mehr als 3 tote 9drogenopfer und 2 sexuell missbrauchte dann is der sani auch schon wieder weiter weil da war echt die hölle los

  • Kaan Kaan 04.06.2007 14:15 Uhr SUPPORTER ADMIN
    als Sanitöter kann man viel erzählen...

    Zitat:

    Kurz ein paar Zahlen: 10 Körperverletzungen, 11
    Sachbeschädigungen, 21 Drogendelikte, zwei leicht
    verletzte bei Verkehrsunfällen, insgesamt 22
    Verkehrsunfälle bei ca. 80.000 Besuchern.


    das sind die offiziellen Zahlen, Stand 16 Uhr am Sonntag auf der Pressekonferenz...

  • Fozzybaer Fozzybaer 04.06.2007 14:16 Uhr
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass 3 Todesfälle einfach so unter den Tisch gekehrt werden Vielleicht wollte sich der Sanitäter auch einfach nur ein bisschen wichtig machen


  • Sigurvinsson Sigurvinsson 04.06.2007 14:18 Uhr
    Wenn es Tote gibt, dann wird das auch publik gemacht, so wie es gestern auch geschehen ist. Eine Tote ist aus meiner Sicht aber auch mehr als schlimm genug.

    Was für einen Sinn würde es machen das zu vertuschen? Der Imageschaden der entstehen würde, wenn es letztendlich doch herauskäme wäre größer, als der Imageschaden, der bei einer sofortigen Veröffentlichung einer Todesnachricht entsteht.

    Soviel ich weiß gabs aber noch zwei Schwerverletzte. Eine Frau wurde beim Crowd-Surfen verletzt, ein Mann ist im Wald auf einen Hochsitz geklettert und runtergefallen

  • madsteven madsteven 04.06.2007 14:18 Uhr
    Zitat:

    Droogandleader schrieb:
    Das ist keine 20 m vom RR-Camp auf dem Müllenbach passiert. Genaueres weiß aber auch keiner von uns. Wird wohl so sein wie es in den Nachrichten steht: gestolpert und unglücklich gefallen.

    Sehr traurige Geschichte. Da fährt man zum feiern hin mit seinen Freunden und dann passiert soetwas.

    Der Rettungswagen stand fast genau bei uns vor der Schranke, als ich in der Nacht vom Gelände gekommen bin. Mein erster Gedanke war nur "Oh Scheisse hoffentlich keiner von uns", aber schlimm ist die Sache auch so

  • Oberholzklauer Oberholzklauer 04.06.2007 14:35 Uhr
    Zitat:

    Sigurvinsson schrieb:
    Soviel ich weiß gabs aber noch zwei Schwerverletzte. Eine Frau wurde beim Crowd-Surfen verletzt, ein Mann ist im Wald auf einen Hochsitz geklettert und runtergefallen


    kam zumindest in den nachrichten in mindestens zwei nachrichtensendern.

    der frau ist ein crowd-surfer mit den füssen ins gesicht. schädel-hirn-trauma. das mit dem hochsitz wurde auch so gesagt

  • mrheckels mrheckels 04.06.2007 14:51 Uhr
    Die Reaktion von MLK auf der Page ist unter aller Sau, mehr als dameben und völlig taktlos. Nicht nur, dass kein Mitgefühl ausgesprochen wurde. Eine Distanzierung hiervon, nur um die positive Presse zu halten, ist einfach nur zum Kotzen.

    Bei Wacken gab es soviel ich weiß 2005 nen tödlichen Unfall, wo ein Festivalbesucher (Familienvater) von einem Auto mitgerissen wurde. Aber statt alles zu tun, um vor der Presse ein positives Image zu halten, wie MLK es versucht, wurde auf der offiziellen Seite ein Spendenaufruf für die Familie inkl. Spendenkonto eingerichtet. Sowas macht mit Sicherheit nicht immer Sinn (zumal man hier nicht die genauen Umstände kennt), kommt aber auch positiv rüber und zeugt vor allem von einem sensiblen Umgang mit solchen unglücklichen Zwischenfällen.

    Also: MLK, DAS WAR ECHT SCHEISSE!!! (bewusst nicht zensiert)

  • madsteven madsteven 04.06.2007 14:54 Uhr
    Zitat:

    Oberholzklauer schrieb:

    der frau ist ein crowd-surfer mit den füssen ins gesicht. schädel-hirn-trauma.


    Solche Vorgänge konnte ich beim Auftritt der Ärzte mehrfach beobachten (und nicht nur bei Frauen). Wenn es dabei nur eine Verletzte gegeben hat ist das fast schon eine "gute" Nachricht

  • Fozzybaer Fozzybaer 04.06.2007 14:58 Uhr
    Zitat:

    mrheckels schrieb:
    Die Reaktion von MLK auf der Page ist unter aller Sau, mehr als dameben und völlig taktlos. Nicht nur, dass kein Mitgefühl ausgesprochen wurde. Eine Distanzierung hiervon, nur um die positive Presse zu halten, ist einfach nur zum Kotzen.

    Bei Wacken gab es soviel ich weiß 2005 nen tödlichen Unfall, wo ein Festivalbesucher (Familienvater) von einem Auto mitgerissen wurde. Aber statt alles zu tun, um vor der Presse ein positives Image zu halten, wie MLK es versucht, wurde auf der offiziellen Seite ein Spendenaufruf für die Familie inkl. Spendenkonto eingerichtet. Sowas macht mit Sicherheit nicht immer Sinn (zumal man hier nicht die genauen Umstände kennt), kommt aber auch positiv rüber und zeugt vor allem von einem sensiblen Umgang mit solchen unglücklichen Zwischenfällen.

    Also: MLK, DAS WAR ECHT SCHEISSE!!! (bewusst nicht zensiert)


    Aber sowas von was er sagt!

  • Amidaalaa Amidaalaa 04.06.2007 15:02 Uhr
    is ja echt heftig, fands auf müllenbach dieses jahr sowieso recht unruhig......

  • Kaan Kaan 04.06.2007 15:13 Uhr SUPPORTER ADMIN
    Zitat:

    mrheckels schrieb:
    von einem Auto mitgerissen wurde


    er fiel laut Berichten gegen die Seite eines vorbeifahrendes Krankenwagens... also nicht vor den Wagen, sondern seitlich gegen den Wagen...

    ansonsten stimme ich dir voll und ganz zu...

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben