Festival Community

Bon Jovi Tour 2019

Hardrock, Sayreville  Sayreville (US) 1 Festival

156 Kommentare (Seite 7)


  • StonedHammer StonedHammer 04.07.2019 09:37 Uhr Edited ADMIN

    schrieb:
    Für Düsseldorf gibt es jetzt alle Karten auf den Oberrängen für 52eur.

    danke für den tipp! damit war preis/leistung einfach unschlagbar!

    kurzes fazit noch zum abend:
    gewisse navis leiten einen ja immer noch gerne durch ddoof und haben so den angedachten parkplan kurz geändert und nen perfekten kostenlosen parkstreifen ein paar station vorher einfach genommen, mussten einmal umsteigen, aber war für die rückfahrt daher ziemlich perfekt (vorallem wenn man trotz zugabe, es noch in die ersten sonderzüge schafft bevor die meute aus dem infield rauskommt, wir mussten daher nur einmal kurz warten und zwar auf die bahn beim umsteigen sah aber auch alles gut durchplant aus am messegeländeund nette ansagen in der bahnstation! *gg

    kamen was später los und ein wenig stau und somit erst mitten im zed von def leppard, das war aber schon ui, wobei puplikum (logischerweise) etwas zurückhaltend. waren im oberrang quasi genau gegenüber, hatten daher perfekte sicht und sound, auch wenn es ohne linewand natürlich schon erkennmal was gewesen wäre- bon jovi selbst, ich bin ja kein wirklicher fan, aber das war schon großes kino, vorallem in verbindung mit dieser bühne!


    -TW- schrieb:


  • snookdog snookdog 04.07.2019 09:44 Uhr

    StonedHammer schrieb:
    bon jovi selbst, ich bin ja kein wirklicher fan,

    Du kannst ruhig dazu stehen. Der Bon Jovi Tour-Thread ist quasi ein Safe Space.

    Krass dass es für Düsseldorf die Billigtickets gab und München seit Monaten ausverkauft ist. Setlist sieht auch gut aus, eigentlich nur Hits

  • StonedHammer StonedHammer 04.07.2019 09:52 Uhr Edited ADMIN

    snookdog schrieb:

    StonedHammer schrieb:
    bon jovi selbst, ich bin ja kein wirklicher fan,

    Du kannst ruhig dazu stehen. Der Bon Jovi Tour-Thread ist quasi ein Safe Space.

    Krass dass es für Düsseldorf die Billigtickets gab und München seit Monaten ausverkauft ist. Setlist sieht auch gut aus, eigentlich nur Hits

    aber hast ja recht.. hab mir natürlich auch direkt tanktop (50€ ) und wunderschönes 90 jahremotiv shirt für 40€ gegönnt NICHT



  • Meisti Meisti 11.07.2019 01:27 Uhr
    Für Zürich gabs offizielle Tickets durch Ticketmaster für gerade Mal 35 CHF, also 30€. Sitzplätze, mit denen man auch stehen konnte.

    Show war ganz gut, aber singen kann der nicht mehr. Trifft ja kaum die Töne.. Ein Glück, dass praktisch alle auf der Bühne noch Background-Sänger sind

  • Gerry Gerry 11.07.2019 07:55 Uhr
    ich war am Freitag in München. Es war von der Stimmung her schon von Anfang an ziemlich gut. Mit Def Leppard ein Support-Act, der ebenfalls ziemlich gut war und Hits ohne Ende gespielt wurde.

    Zu Bon Jovi selbst. Es war toll, die Stimmung von Anfang an gut und die Leute voll dabei. Aber für das, dass München immer ein special place bzw. das Wohnzimmer in Deutschland für Bon Jovi war, hätte ich mir dann doch irgendwie was anderes erwartet. Die Songs sprechen für sich. bis auf I'll be there for you keine einzige Ballade, sonst nur mehr oder weniger Rock pur. Aber am Ende des Konzerts muss ich schon sagen, dass die Magie, die vor Jahren noch in München geherrscht hat, nicht vorhanden war. Es war eher Dienst nach Vorschrift. keine besondere Perle für München, keine längere Show etc.

  • ludilike ludilike 12.07.2019 11:37 Uhr

    Gerry schrieb:
    ich war am Freitag in München. Es war von der Stimmung her schon von Anfang an ziemlich gut. Mit Def Leppard ein Support-Act, der ebenfalls ziemlich gut war und Hits ohne Ende gespielt wurde.

    Zu Bon Jovi selbst. Es war toll, die Stimmung von Anfang an gut und die Leute voll dabei. Aber für das, dass München immer ein special place bzw. das Wohnzimmer in Deutschland für Bon Jovi war, hätte ich mir dann doch irgendwie was anderes erwartet. Die Songs sprechen für sich. bis auf I'll be there for you keine einzige Ballade, sonst nur mehr oder weniger Rock pur. Aber am Ende des Konzerts muss ich schon sagen, dass die Magie, die vor Jahren noch in München geherrscht hat, nicht vorhanden war. Es war eher Dienst nach Vorschrift. keine besondere Perle für München, keine längere Show etc.

    Stimme zu, "besonders" war wenig. Längere Show ist zwar mit dem strikten Curfew um 23 Uhr im Stadion schwierig, aber irgendwas hätte es schon sein können. In der Setlist haben sie sich etwas gespielt: die Hits wie "Bed Of Roses" und "Blood On Blood" rausgeschmissen und dafür irgendwie Lückenfüller rein, die niemand gebraucht hätte und die bewusst nicht mehr oft auf der aktuellen Tour auftauchen. Also dieses Gimmick war eher semi. Sonst war es aber recht solide. Hat schon Spaß gemacht, Jon war solide drauf, natürlich nicht mehr overwhelming, aber mei, das wussten wir ja schon davor. Def Leppard fand ich schrecklich, viel zu viel Backing-Tracks und Live-Autotune auf den Gesang (?!?!), das war nach 70 Minuten dann auch wirklich genug...

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben