Foo Fighters

Foo Fighters Forum: Diskussionen zu Foo Fighters

eröffnet von Robert76 am 02.11.2006 17:40 Uhr
723 Kommentare - zuletzt von blubb0r


fcfreak91 und weitere Nutzer sprechen darüber

F

Foo Fighters

Alternative Rock / Seattle
Mehr dazu
723 Kommentare
« Seite 25 von 29 »
TheWizard
18.05.2022 20:59

Interessanter Artikel(wenn auch schwere Kost) mit ein paar interessanten Statements von Chad Smith und Matt Cameron die jetzt denke ich auch nicht einfach irgendwas daher erzählen. Klingt schon nach Tourstress zu groß und eigentlich hätte man es mittlerweile lieber entspanter angehen lassen, aber man wollte dann die Kollegen nicht "hängen lassen" oder enttäuschen. Oh man macht einen direkt wieder traurig...

www.rollingstone.com

mattkru
mattkru
18.05.2022 21:09


TheWizard schrieb:
Interessanter Artikel(wenn auch schwere Kost) mit ein paar interessanten Statements von Chad Smith und Matt Cameron die jetzt denke ich auch nicht einfach irgendwas daher erzählen. Klingt schon nach Tourstress zu groß und eigentlich hätte man es mittlerweile lieber entspanter angehen lassen, aber man wollte dann die Kollegen nicht "hängen lassen" oder enttäuschen. Oh man macht einen direkt wieder traurig...

www.rollingstone.com

Zitat anzeigen


Von Visions.de:

Chad Smith und Matt Cameron haben sich für ihre Äußerungen über Taylor Hawkins entschuldigt. Die Schlagzeuger der Red Hot Chili Peppers und von Pearl Jam distanzieren sich von ihren Aussagen, die in einem Rolling-Stone-Artikel verwendet wurden. Das Musikmagazin behauptet darin, dass Hawkins in seinen letzten Monaten privat Unbehagen über den umfangreichen Tourplan der Foo Fighters geäußert habe. Als Quelle dafür wurden unter anderem Smith und Cameron genannt. Cameron schreibt dazu auf Instagram: "Als ich zustimmte, an dem Rolling-Stone-Artikel über Taylor teilzunehmen, ging ich davon aus, dass es eine Würdigung seines Lebens und seiner Arbeit sein würde. Meine Zitate wurden aus dem Zusammenhang gerissen und zu einer Erzählung geformt, die ich nie beabsichtigt hatte. [...] Es tut mir aufrichtig leid, dass ich an diesem Interview teilgenommen habe, und ich entschuldige mich dafür, dass meine Teilnahme denjenigen, für die ich nur den tiefsten Respekt und die größte Bewunderung empfinde, Schaden zugefügt haben könnte." Auch Smith äußerte sich via Instagram: "Ich wurde vom Rolling Stone gebeten, einige Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit mit zu teilen, und ich dachte, das würde die liebevolle Würdigung sein, die er [Hawkins] verdient hat. Stattdessen war die Geschichte, die sie schrieben, sensationslüstern und irreführend, und wenn ich das gewusst hätte, hätte ich nie zugestimmt, daran teilzunehmen. Ich entschuldige mich bei seiner Familie und seinen Musikerkolleg:innen für jeglichen Schmerz, den dies verursacht haben mag. Ich vermisse Taylor jeden Tag."

CoolProphet
19.05.2022 01:02

Die Zitate stehen halt trotzdem da und die Aussagen sind wohl nicht komplett erfunden bzw. haben sie ja diese O-Töne bestätigt. Auch wenn die beiden das vermutlich nicht in der Art verstanden wissen wollten. Zwischen den Zeilen liest man halt schon was raus.

Dass der RS dies aber entsprechend hindreht um ein gewisses tendenziöses Bild zu malen überrascht auch nicht. Ist man von der amerikanischen Ausgabe ja mittlerweile bei allen Themen gewohnt daher auch nur noch bedingt genießbar.

Yertle-the-Turtle
19.05.2022 08:22


CoolProphet schrieb:
Die Zitate stehen halt trotzdem da und die Aussagen sind wohl nicht komplett erfunden bzw. haben sie ja diese O-Töne bestätigt. Auch wenn die beiden das vermutlich nicht in der Art verstanden wissen wollten. Zwischen den Zeilen liest man halt schon was raus.

Dass der RS dies aber entsprechend hindreht um ein gewisses tendenziöses Bild zu malen überrascht auch nicht. Ist man von der amerikanischen Ausgabe ja mittlerweile bei allen Themen gewohnt daher auch nur noch bedingt genießbar.

Zitat anzeigen


Sehe ich genauso. Widerwertiger Artikel vom RS, aber die Zitate sind gefallen und wurden ja auch nicht dementiert.

AcidX
AcidX
08.06.2022 15:08·  Bearbeitet

Im September gibt es Taylor Hawkins Tribute Shows in Wembley (03.09.) und Los Angeles (27.09.)

FOO FIGHTERS
Together with the Hawkins Family
Present
THE TAYLOR HAWKINS TRIBUTE CONCERTS
Two Global Events Celebrating the Memory & Music of a Rock Legend

September 3 at Wembley Stadium
September 27 at The Kia Forum

Dave Grohl, Nate Mendel, Chris Shiflett, Pat Smear and Rami Jaffee will come together with the Hawkins family to celebrate the life, music and love of their husband, father, brother and bandmate with The Taylor Hawkins Tribute Concerts.

As one of the most respected and beloved figures in modern music, Taylor’s monolithic talent and magnetic personality endeared him to millions of fans, peers, friends and fellow musical legends the world over. Millions mourned his untimely passing on March 25, with passionate and sincere tributes coming from fans as well as musicians Taylor idolized. The Taylor Hawkins Tribute Concerts will unite several of those artists, the Hawkins family and of course his Foo Fighters brothers in celebration of Taylor’s memory and his legacy as a global rock icon—his bandmates and his inspirations playing the songs that he fell in love with, and the ones he brought to life.

The all-star rock and roll shows will take place September 3 at London’s Wembley Stadium and September 27 at The Kia Forum in Los Angeles.

The lineups for each show will be announced shortly. Sign up to receive information on timings, ticketing links and on sale dates here.

Taylor Hawkins joined Foo Fighters in 1997, first appearing with the band on the tour supporting sophomore album The Colour & The Shape. He made his recorded debut with Foo Fighters with 1999’s There Is Nothing Left To Lose, playing on every subsequent FF album, including One By One, In Your Honor (the first FF album to feature him assuming lead vocal duties on his song “Cold Day In The Sun”), Echoes, Silence, Patience & Grace, Wasting Light, Sonic Highways, Concrete & Gold (also featuring him as lead singer on “Sunday Rain”) and Medicine at Midnight. As a member of Foo Fighters, Taylor was a 15-time GRAMMY Award winner and member of the Rock & Roll Hall of Fame. He lived and loved music to an insatiable degree, with Foo Fighters as well as his numerous solo and side projects and collaborations.

Zitat anzeigen

1masterofdisaster666 gefällt das
JackD
JackD
08.06.2022 15:21



Da ist RATM in Hannover. Aber bin auch noch nicht so ganz sicher, was einen da erwartet. Trauerfeier? Stadionrock mit Daves gesamten Netzwerk? Kann von „enttäuschend“ bis „once in a lifetime“ alles werden.

1PlugInBaby gefällt das
Locust
08.06.2022 15:50

kann aber die chance dass ff weitermachen und tatsächlich zu RaR 23 kommt deutlich erhöhen…

juli666
juli666
08.06.2022 16:27

Am Ende macht campino die Ansagen wie damals hp mit den neuen Bands. Ich war eigentlich der Meinung von Olli Schulz, dass sie ohne Taylor nicht mehr weiter machen werden. War ja schon sehr prägend für die Band gewesen. Mal gespannt wer die Ehre hat bei dem Event Schlagzeug zu spielen und ob dieser dann auch Teil der Band bleibt oder die Band dann am 03.09. ihre Auflösung bekannt gibt. Letzteres wäre natürlich ein Grund nochmal zu einem Konzert zu fahren

mattkru
mattkru
08.06.2022 16:38

Meine Tipps:
- Dave wird teilweise selber am Schlagzeug sitzen.
- Perry Farrell wird dabei sein, weil er sehr gut mit Taylor befreundet war.
- Weitere Allstars am Schlagzeug, z.B. Chad Smith, Matt Cameron, Ilan Rubin oder Ray Luzier.

Madpad77
Madpad77
08.06.2022 16:56


Honk850 schrieb:


PlugInBaby schrieb:
So langsam glaube ich echt, dass Campino da mehr wusste...

Zitat anzeigen


In Bezug auf was? Was hat er denn gesagt?

Zitat anzeigen


Bei nem Video gestern wurde er gefragt , wer denn seiner Meinung nach aufm Ring kommen solle , und da hat er die Foos und RATM genannt ..!

1Madpad77 gefällt das
Paju
08.06.2022 17:18


Madpad77 schrieb:


Honk850 schrieb:


PlugInBaby schrieb:
So langsam glaube ich echt, dass Campino da mehr wusste...

Zitat anzeigen


In Bezug auf was? Was hat er denn gesagt?

Zitat anzeigen


Bei nem Video gestern wurde er gefragt , wer denn seiner Meinung nach aufm Ring kommen solle , und da hat er die Foos und RATM genannt ..!

Zitat anzeigen


Dazu hat er aber noch Nick Cave genannt, der mal gar nicht zu RaR passt. Glaube auch nicht, dass Dreamhouse jetzt die ersten sind, die Campino da hinstellen dürfen, um durch die Blume zu zwitschern, dass die Band weiterhin existiert. Zu viel reininterpretieren würde ich da jetzt nicht.

Zur Veranstaltung:
Glaube das wird richtig geil, Taylor in allen Ehren, für eine Trauerfeier ist es dann nicht mehr die richtige Zeit.

Da wird ihm geehrt mit dem Who is Who. Wembley!? Das kann nur was großes werden

Derrick93
08.06.2022 18:07

Puuuh! Spannend!
Klingt nach nem guten Abend und sicherlich wird es ein riesen Star-Aufgebot geben.
Jetzt wo ich das Event sehe kann ich mir aber gut vorstellen, dass dort auch der zukünftie neue Drummer vorgestellt wird und die langfristig geplante Strategie der Dave Maschinerie einfach weiter geht. Neuer Drummer .. neue Shows .. fänd ich eigentlich schade.
Aber vielleicht wird es wirklich der unbestimmte Abschied und die Foo Fighters kriegen einmal ne Pause. ( Hätte sich Taylor eventuell auch gewünscht)

blubb0r
09.06.2022 23:50

Hat hier zufällig jemand Tickets für die Foos (in UK) gehabt und will jetzt nicht zum Taylor-Tribute-Gig?

Es wird wohl einen Presale für die Ticketinhaber geben, ich hätte Interesse an einem Presale Code!

guitarslammer
10.06.2022 09:03

Da schließe ich mich @Blubb0r direkt an. Ich will auf jedenfall nach London.

Monthebiff
13.06.2022 18:28

Gibt es jemanden der schon mitbekommen hat um welche Uhrzeit der Vorverkauf am Freitag startet?

AcidX
AcidX
13.06.2022 19:10

Ob die Line-Ups der Abende noch vor VVK-Start veröffentlicht werden?

In der Ankündigung stand ja was von "shortly".

Aber wenn die Zeit haben, rechne ich fest mit Roger Taylor, Chad Smith, Matt Cameron.... und andere Rockdrummer... und die ein oder andere mittelgroße Band...

Cody
13.06.2022 19:15

McCartney und Jagger sind doch dicke mit Grohl. Genau wie der Bassist von Led Zeppelin. Da wird schon einiges geboten.

1Heutma gefällt das
Paju
13.06.2022 19:45·  Bearbeitet


Cody schrieb:
McCartney und Jagger sind doch dicke mit Grohl. Genau wie der Bassist von Led Zeppelin. Da wird schon einiges geboten.

Zitat anzeigen


Könnte ich mir besser in London vorstellen, als Smith, Cameron usw. Die sind dann in Los Angeles am Start.
Ich wette ein Tempelhof Sounds 23 Kaltgetränk, dass Liam dabei ist

F

Foo Fighters

Alternative Rock
SeattleUS
Mehr dazu
Anzeige
Anzeige