Vainstream Rockfest 2022 | Weekend Two

Vainstream Rockfest 2022 | Weekend Two

02.07.2022, MünsterDE
Tickets Hotels & Unterkünfte
Noch 6 Tage

Broilers, Bullet For My ValentineUVM
Tickets Hotels & Unterkünfte in der Nähe
Vainstream Rockfest 2022 | WE Two

Diese Seite teilen


Vainstream Rockfest 2022 | Weekend Two bei Festivals United

Vainstream Rockfest ist ein Metal, Rock und Punk Festival, das am 02.07.2022 in Münster in der Nähe von Bielefeld (Deutschland) stattfindet. Es werden ca. 15.000 Fans erwartet.

Als Top-Acts sind Broilers und Bullet For My Valentine bestätigt. Darüber hinaus sind Knocked Loose, Laura Jane Grace, Wargasm, Touché Amoré, Thrice, Madsen und viele mehr gebucht. Hier findet ihr das komplette Line Up.

Vainstream Rockfest hat ein Schwester-Festival, das am 25.06.2022 an gleicher Stelle stattgefunden hat.

Vainstream Rockfest fand 2006 zum ersten Mal statt. In den vergangenen Jahren waren unter anderem , A Day To Remember, Architects, Beatsteaks, BoySetsFire, Broilers, Bullet For My Valentine, Callejon, Casper, Danko Jones, Donots, Dropkick Murphys, Enter Shikari, Heaven Shall Burn, In Flames, K.I.Z, Motörhead, NOFX, Parkway Drive, Refused, Sepultura und viele mehr am Start. Hier findet ihr die History.

2022 kehrt das Vainstream Rockfest nach zwei Jahren Zwangspause stärker und größer denn je auf den Münsteraner Hawerkamp zurück und feiert das 15. Jubiläum direkt an zwei aufeinander folgenden Wochenenden mit mehr als 40.000 Besucher und über 60 nationale und internationalen Acts.
Das für den 25.06.2022 geplante Vainstream Rockfest - Weekend One, mit internationalen Top-Acts wie The Offspring, Sum41, Boysetsfire, Enter Shikari oder Stick To Your Guns, meldet trotz Krisenzeit mal wieder frühzeitig "Ausverkauft".

Nachdem das Jubiläum seit 2020 stetig verschoben werden musste, legen die Macher doppelt nach und verkündigen für den 02.07.2022 das Schwester-Festival Vainstream Rockfest - Weekend Two, unter anderem mit den Broilers, Bullet For My Valentine, Fever333, Madsen und über zwanzig weiteren Hochkarätern.

Hier stimmt was nicht? Schreib uns und wir ändern das asap. Bock auf mehr? Mach mit und werde Teil des Teams!

weiterlesen

Vainstream Rockfest 2022 | Weekend Two Line Up

Bisher sind 23 Künstler*innen für Vainstream Rockfest 2022 | Weekend Two bestätigt. Headliner sind Broilers und Bullet For My Valentine. Darüber hinaus sind Thrice, Deez Nuts, Madsen, Knocked Loose, The Rumjacks, Stick To Your Guns und viele mehr gebucht.
Broilers Bullet For My Valentine


Alligatoah
Chubby & The Gang
Dead Heat
Deez Nuts
Fever333
Ghostkid
Knocked Loose
Laura Jane Grace
Madsen
Malvolence
Nasty
Our Mirage
Scowl
Siamese
Stick To Your Guns
The Rumjacks
Thrice
Touché Amoré
Turnstile
Wargasm
XL Life

Vainstream Rockfest 2022 | Weekend Two Tickets

 
Tickets für Vainstream Rockfest 2022 | Weekend Two gibt es ab € 91,95 u.a. bei unserem Partner Eventim.
02
Jul 2022

Vainstream Rockfest 2022 | WE Two

u.a. mit Broilers, Bullet For My Valentine

Vainstream RockfestTickets & Packages

Festival-Tickets ab € 91,95
Je nach Anbieter können zusätzliche Gebühren für Bearbeitung und Versand hinzukommen. Wir arbeiten nur mit offiziellen Ticketpartner wie Eventim, Ticketmaster, ADticket oder Festicket zusammen und raten Euch vom Ticketkauf über Dritte oder andere Plattformen ab, manchmal werden dort Tickets zu überzogenen Preisen oder möglicherweise Fälschungen angeboten. Alle hier verlinkten Anbieter arbeiten seit Jahren mit uns zusammen und sind seriös. Solltet ihr euch für einen Kauf über unsere Links entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Vainstream Rockfest Mailingliste

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu Vainstream Rockfest 2022 | Weekend Two und weiteren Festivals.
Mailingliste beitreten
Vainstream Rockfest 2022 | WE Two

Vainstream Rockfest Feed #Vainstream2022


gloesinger und mehr als 40 Nutzer sprechen darüber

Häufig benutzt:

Smilies:

People:

Places:

Nature:

Objects:

Classics:

gjkillspeople hat kommentiert

Ich hatte auch einen super Tag. Für mich war es eher besser organisiert als in früheren Jahren, wir haben kaum mal Schlange gestanden und ich hatte nie das Gefühl, dass es auf dem Gelände zu eng war. Mit dem neuen Einlass hat man das Festivalgelände ja nochmal vergrößert. Ein paar mehr Pinkelrinnen wären sinnvoll, dann wären die Kloschlangen auch kürzer. Das Pfandsystem hat sichtlich geholfen das Gelände sauberer zu halten.

Wie hier schon erwähnt wurde, hatten gefühlt alle Bands richtig Bock. Fast alles was ich gesehen habe, fand ich gut bis sehr gut. Sound leider teilweise eher bescheiden. Am stärksten waren für mich Grandson und Enter Shikari, der Sänger hat seinen Wahnsinn zum Glück über die letzten Jahre bewahrt. Bei Marathonmann in der Sputte kam leider keine Stimmung auf und bei Sum 41 fand ich den Sänger maximal nervig. Die Ansagen sind für mich zum Fremdschämen und warum muss er dauernd irgendwelche Rockklassiker anspielen?

Heimlicher Headliner war die Thekenfrau hinten rechts am Veltinsstand. Sie hat immer 5 Euro genommen, egal ob mit Becherrückgabe oder ohne. So konnten wir den ganzen Tag für 2,50 trinken

MagnetPull

MagnetPull hat kommentiert


Aloxe schrieb:


Helmut-Seubert schrieb:
War eine schöne Veranstaltung gestern! War jetzt Jahre nicht mehr da, aber ich fand es gestern nicht zu voll. Klar, gegen Abend waren viele Menschen unterwegs, aber es war in Ordnung. Ablauf super, Orga auch (der Einlass war wirklich gut organisiert). Zu hohe Preise für Essen und Getränke und nervig mit diesen Getränkemarken, aber damit kann man leben...

Zitat


Die Getränkemarken müssen einfach weg. Das ist so unfassbar nervig. Wenn man mit den Marken noch essen kaufen könnte würde ich es ja noch irgendwie akzeptieren.
So ist das aber einfach nur nervig.
Verstehe auch nicht so ganz warum ich nur so viele Becher an einem Getränkestand abgeben kann wie ich dann wieder neue bestelle.
Alle übrigen muss ich gesondert abgeben.
War jetzt kein riesiger Aufwand, aber
erschließt sich mir halt nicht so ganz.

Zitat


Da hatte ich seltsamerweisev (bei den Zeltständen) kein Problem mit. Kann es sein, dass das ein Unterschied zwischen diesen Veltins-Wägen und den VS-Branding-Ständen war? Letztere haben immer alles angenommen, erste teilweise garkeine Becher.

MagnetPull

MagnetPull hat kommentiert

·  Bearbeitet·

So, hier mal mein Senf zu gestern:

War ein schöner, wenn auch anstrengender, Tag in Münster, nach 11 Jahren mal wieder auf dem Festival, und es hat sich tatsächlich nicht soo viel verändert.

Die Bands hatten, wie immer dieses Jahr, Bock. Dadurch, dass die 5 Minuten Pause zwischen den Bands quasi sofort der Verzögerung zum Opfer fällt gibt es fast ununterbrochen Musik. Das ist einerseits super weil es fast keine Überschneidungen gibt und geht gut ab, ist aber vor allem bei der Hitze, super anstrengend. Auch kommt man immer gut nach vorne und sieht von hinten gut. Eine Menge Bands haben auch betont, dass das VS ihr liebstes Festival sei, keine Ahnung ob das Gelaber ist, oder die Orga etwas sehr richtig macht. Der Sound war leider sehr wechselhaft, auf der rechten Bühne schlechter als links, dafür nicht so penetrant laut. Habe die Vermutung, dass eigentlich ein Soundcheck nötig wäre aber wegen den Doppelbühnen nicht richtig funktioniert. (Vor allem bei Being as an Ocean wars ne Katastrophe)

Highlights:
Neck Deep - Endlich mal live gesehen, die sind ja sau gut, hat Spaß gemacht

Grandson - Bei RaR verpasst, war etwas down wegen Roe vs Wade, hat aber trotzdem gut abgerissen, freut mich, dass der wohl kein one-hit-wonder bleibt

Kassierer - Negativhighlight, kann ich nix mit anfangen und auch irgendwie lame, wenn alle nur für 2 Lieder da sind

Silverstein: Seit 10 Jahren kaum gehört, hatten Bock und das Publikum auch, hat Spaß gemacht

Enter Shikari: Schönes Konzert, mit Gitarrist und Bassist im Publikum, der Sänger hatte Bock und Spaß mit dem Wasserschlauch, haben gut abgerissen und über das Publikum deim Download Germany gelästert

STYG: 1 zu 1 gleiche Show wie beim RaR, Jesse hat sich mit Ansagen irgendwie zurückgehalten was mich auch nicht wundert.

Sum41: Für mich das beste Konzert des Tages. Irgendwie habe ichs geschafft, die noch nie live gesehen zu haben, und habe auch den Eindruck, dass jetzt vor dem neuen Album ein guter Zeitpunkt war. Sie wirkten frisch und erholt und haben ein all killer no filler Set gespielt, was bei mir keine Wünsche offen ließ. Hat wirklich sehr viel Spaß gemacht

Boysetsfire: Auch super, das Publikum hatte trotz Konzert bei der opening Night Bock, Nathan war richtig sauer über Roe vs Wade, inklusive Beschwerde über andere Musiker, die das ignoriert habe (frag mich ob das an Jesse ging). Ansonsten wurde die Wut gut ins Konzert kanalisiert. Auch hier gabs ne top Setlist, inklusive Gesangseinlage der Töchter des Gitarristen auf one match.


Und ohne jemanden hier auf den Schlips treten zu wollen: Warum gibt es bei diesem Festival so viele unnötig aggressive, rücksichtslose mitte 30-Jährige im Moshpit, die nicht wissen was sie tun. Ihr müsst nicht auf hart im pit machen, wenn ihr zu alt seid für ein 3-Tages Festival, euch aber dann beim VS die gleichen Bierkosten an einem Tag reindübelt.

Und danach war ich komplett kaputt, einfach zu viel bei dem Wetter, also noch die ersten Songs von The Offspring geschaut und auf den Rückweg gemacht.


Zum Gelände etc: Der geänderte Einlass funktioniert einigermaßen, wie nötig das war kann ich schlecht beurteilen, vor 11 Jahren hats auch anders funktioniert, aber naja. Interessant finde ich, dass die Bändchen hier verschweißt werden. Kontrollen waren auch absolut im Rahmen, ich hatte wegen eines leichten durcheinanders in der Kommunikation so meine Zweifel, lief dann aber doch recht glatt.

Das Gelände ist leider rechts der rechten Bühne und auf der linken Seite sehr schlauchig, was oft nervig war und zumindest rechts bedenklich eng, wenn viele Leute die Bühne gewechselt haben. Dafür hatte man vorne oft sehr viel Platz, wenn ein bisschen nach links oder rechts gegangen ist. Das Vainstream ist wohl auch das Festival, wo man am unproblematischsten die Bands von so weit vorne sehen kann.
Auch dieser Coconut Beach und die dritte Bühne in der Sputnik-Halle (?) sind irgendwie schwer zu finden

Die Preise sind natürlich hoch, wie überall, was ich aber frech finde ist, dass einem die Möglichkeit genommen wird, den letzten Becher in Bargeld zu tauschen. Obwohl ich meine, das online gelesen zu haben, wurde vor Ort rumgedruckst wenn man gefragt hat, wo man die Becher in Bargeld tauschen kann, einen Stand dafür habe ich nicht gesehen. Immerhin konnten wir bei einer netten Mitarbeiterin unsere 1L kannen gegen die bedruckten Becher tauschen.

Generell mal ein Lob ans Personal: Hier waren wirklich alle gut drauf und ich hatte zum ersten Mal bei den Festivals dieses Jahr den Eindruck, dass alle wissen, was sie tun.

Toilettensituation war in Ordnung, oft standen alle am Rand an und in der Mitte war alles frei. Ein weiterer Wagen beim Foodcourt hätte auch nicht geschadet. Gab auch immer Klopapier.

Wasserstellen und Schatten gibt es immernoch nicht genug für so Tage wie gestern, aber hat irgendwie funktioniert.

Und als letztes nochmal ein Shoutout an die "angetrunkenen Randalierer" die im Regiozug die Türe kaputtgemacht haben und uns anderthalb Stunden Verspätung auf dem Heimweg eingebrockt.

MagnetPullgefällt das
Aloxe

Aloxe hat kommentiert


Helmut-Seubert schrieb:
War eine schöne Veranstaltung gestern! War jetzt Jahre nicht mehr da, aber ich fand es gestern nicht zu voll. Klar, gegen Abend waren viele Menschen unterwegs, aber es war in Ordnung. Ablauf super, Orga auch (der Einlass war wirklich gut organisiert). Zu hohe Preise für Essen und Getränke und nervig mit diesen Getränkemarken, aber damit kann man leben...

Zitat


Die Getränkemarken müssen einfach weg. Das ist so unfassbar nervig. Wenn man mit den Marken noch essen kaufen könnte würde ich es ja noch irgendwie akzeptieren.
So ist das aber einfach nur nervig.
Verstehe auch nicht so ganz warum ich nur so viele Becher an einem Getränkestand abgeben kann wie ich dann wieder neue bestelle.
Alle übrigen muss ich gesondert abgeben.
War jetzt kein riesiger Aufwand, aber
erschließt sich mir halt nicht so ganz.

MagnetPullgefällt das

Helmut-Seubert hat kommentiert

Supporter

War eine schöne Veranstaltung gestern! War jetzt Jahre nicht mehr da, aber ich fand es gestern nicht zu voll. Klar, gegen Abend waren viele Menschen unterwegs, aber es war in Ordnung. Ablauf super, Orga auch (der Einlass war wirklich gut organisiert). Zu hohe Preise für Essen und Getränke und nervig mit diesen Getränkemarken, aber damit kann man leben...

Vainstream Rockfest 2022 | WE Two

Vainstream Rockfest

2.042 Kommentare

Hotels & Unterkünfte in der Nähe

Um euch alle verfügbaren Unterkünfte (Hotels, Ferienwohnungen, Hostels usw.) in der Nähe von Vainstream Rockfest anbieten zu können, haben uns mit Stay22 zusammengetan. Das Angebot umfasst die größten Anbieter einschließlich Booking.com, Expedia, Fewo-direkt usw. und bietet euch den niedrigsten garantierten Online-Preis. Die Preise sind gleich oder besser als die, die ihr auf einer Reise- oder Hotelrabatt-Website findet. Ihr könnt die Angebote direkt über die Karte filtern und aufrufen oder ihr nehmt einfach diesen Link.

Location & Adresse

Vainstream Rockfest findet in Münster in der Nähe von Bielefeld statt. Bitte bedenkt bei euren Plänen: Rund die Hälfte der gesamten CO2-Emission eines Festivals entsteht oftmals bereits durch die An- und Abreise der Fans. Greift also wenn möglich auf klimafreundliche Alternativen wie Bus und Bahn zurück oder nutzt Fahrgemeinschaften.

Adresse: Am Hawerkamp
Ort: 48155 MünsterDE

Die Adresse für die Anreise mit dem Auto oder Mietwagen ist Am Hawerkamp, 48155 Münster (Deutschland).

Bitte erkundigt euch vor der Anreise auf der Homepage oder den Social-Media-Kanälen des Festivals zur Situation der Parkplätze. Bei einigen Festivals wird neben dem regulären Ticket auch ein separates Parkticket benötigt.

Bei unserem Partner billiger-mietwagen.de findet Ihr die besten Preise für Mietwagenbuchungen in Deutschland, Europa und weltweit.

Die Adresse für die Anreise mit dem Auto oder Wohnmobil ist Am Hawerkamp, 48155 Münster (Deutschland).

Bitte erkundigt euch vor der Anreise auf auf der Homepage oder den Social-Media-Kanälen des Festivals zur Situation der Parkplätze für Wohnmobile. Bei einigen Festivals wird neben dem regulären Ticket auch ein separates Ticket für Wohnmobile benötigt.

Bei unserem Partner PaulCamper könnt ihr Wohnmobile & Wohnwagen von erfahrenen Campern mieten.

Am besten reist Ihr klimafreundlich mit der Bahn. Nutzt dafür die Verbindungen bis Münster. Von dort ist es nicht weit zum Festivalgelände.

Bei einigen Festivals fahren Euch auch Shuttles ganz bequem vom Bahnhof zum Festivalgelände und zurück. Bitte erkundigt euch dazu auf der Homepage oder den Social-Media-Kanälen des Festivals.

Bei unserem Partner Deutsche Bahn gibt's günstige Tickets - z.B. für eine einfache Fahrt im Super Sparpreis Young für alle unter 27 schon ab 12,90 Euro.

Vainstream Rockfest Reviews

 
urinella

urinella hat Vainstream Rockfest bewertet

07.06.2018 15:00 Uhr·Mitglied seit May 2013

Kennst du das Vainstream Rockfest?
Wie wahrscheinlich ist es, dass Du das Festival einem Freund empfiehlst?
Review schreiben

Vainstream Rockfest Impressionen

Festival-Aftermovies
Vainstream Rockfest 2019
Festival-Aftermovies
Vainstream Rockfest 2018

Vainstream Rockfest History

25.06.2022 Guide
Enter Shikari, Sum 41, The Offspring
Agnostic Front, Any Given Day, Beeing As An Ocean, Boston Manor, Boysetsfire, Bury Tomorrow, Counterparts, Creeper, Crossfaith, Crystal Lake, Die Kassierer, Enter Shikari, Get The Shot, Gods Hate, Grandson, Landmvrks, Lionheart, Marathonmann, Metzer58, Modern Life Is War, Neck Deep, One Step Closer, Powerflo, Red Fang, Silverstein, Smoke Blow, Sondaschule, Spanish Love Songs, Sperling, Stick To Your Guns, Sum 41, The Offspring, Toxpack, Unprocessed
26.06.2021 Guide
Sum 41, The Offspring
Agnostic Front, Any Given Day, Beeing As An Ocean, Boston Manor, Boysetsfire, Bury Tomorrow, Counterparts, Crystal Lake, Die Kassierer, Enter Shikari, Get The Shot, Lionheart, Marathonmann, Metzer58, Neck Deep, Northlane, Of Mice & Men, Smoke Blow, Sondaschule, Stick To Your Guns, Sum 41, The Offspring, Toxpack
27.06.2020 Guide
Sum 41, The Offspring
Agnostic Front, Any Given Day, Beeing As An Ocean, Boston Manor, Boysetsfire, Bury Tomorrow, Counterparts, Creeper, Crystal Lake, Die Kassierer, Enter Shikari, Get The Shot, Landmvrks, Lionheart, Marathonmann, Metzer58, Mnypnk, Motionless In White, Neck Deep, Northlane, Of Mice & Men, Silverstein, Smoke Blow, Sondaschule, Sum 41, The Devil Wears Prada , The Menzingers, The Offspring, Toxpack
29.06.2019 Guide
Architects, Donots, Dropkick Murphys
Adam Angst, Architects, As It Is, Bad Omens, Beartooth, Booze & Glory, Donots, Dropkick Murphys, Eskimo Callboy, Feine Sahne Fischfilet, First Blood, Flogging Molly, Haken, Hands Like Houses, Harm's Way, Mantar, Neaera, Our Last Night, Rise Of The Northstar, Skinny Lister, State Champs, Trivium, Turnstile, Watch Out Stampede, While She Sleeps, Whitechapel
30.06.2018 Guide
Beatsteaks, Bullet For My Valentine, Casper
Any Given Day, Asking Alexandria, Beatsteaks, Blessthefall, Boysetsfire, Bullet For My Valentine, Bury Tomorrow, Casper, Cro-Mags, Crossfaith, Culture Abuse, Das Pack, Der Weg Einer Freiheit, Enter Shikari, First Blood, Giver, Higher Power, Iron Reagan, Kadavar, Knocked Loose, Lionheart, Milk Teeth, Modern Life Is War, Neck Deep, Shvpes, Silverstein, Sondaschule, Stick To Your Guns, Stray From The Path, Terror, The Bronx, Touché Amoré
01.07.2017 Guide
A Day To Remember, Broilers, Dropkick Murphys
187 Strassenbande, A Day To Remember, Against Me!, Architects, Blood Youth, BRETT, Broilers, Brutality Will Prevail, Callejon, Chelsea Grin, Comeback Kid, Dave Hause And The Mermaid, Dropkick Murphys, Emscherkurve 77, Feine Sahne Fischfilet, First Blood, Higher Power, Nasty, Northlane, Obey The Brave, Of Mice & Men, Rogers, Swain, The Black Dahlia Murder, The Devil Wears Prada, The Dirty Nil, Tim Vantol, VITJA, While She Sleeps
02.07.2016 Guide
BoySetsFire, Heaven Shall Burn, K.I.Z
Anti Flag, Apologies I Have None, Attila, August Burns Red, Backtrack, Beartooth, Being As An Ocean, BoySetsFire, Bury Tomorrow, Caliban, Christian Steiffen, Deez Nuts, Flogging Molly, Frank Carter & The Rattlesnakes, Frank Turner & The Sleeping Souls, H2O, Heaven Shall Burn, K.I.Z, Lionheart, Mantar, Municipal Waste, Our Last Night, Silverstein, Stick To Your Guns, The Amity Affliction, The Casualties, Thy Art Is Murder, Turnstile, Wolf Down
04.07.2015 Guide
Callejon, Parkway Drive, Sick Of It All
257ers, Agnostic Front, Antilopen Gang, Architects, Biohazard, Breakdown Of Sanity, Callejon, Chelsea Grin, Defeater, Der Weg Einer Freiheit, Die Kassierer, Donots, Expire, Fear Factory, Feine Sahne Fischfilet, Funeral For A Friend, In Hearts Wake, Madball, Nasty, Nasty, Neaera, Off!, Parkway Drive, Red Fang, Sick Of It All, Sondaschule, Suicide Silence, Terror, Upon A Burning Body, Vitja
04.07.2014 - 05.07.2014 Guide
Dropkick Murphys, Heaven Shall Burn, Sepultura
7 Seconds, 257ers, Annisokay, Architects, AYS, Blessthefall, Bombus, Bring Me The Horizon, Bury Tomorrow, Comeback Kid, Dropkick Murphys, Emmure, Hatebreed, Heaven Shall Burn, Hundreth, K.I.Z, Kadavar, Of Mice & Men, Rotting Out, Sepultura, Silverstein, Smoke Blow, Stick To Your Guns, The Black Dhalia Murder, Thy Art Is Murder, Trash Talk, Walls Of Jericho
06.07.2013 Guide
A Day To Remember, In Flames, Parkway Drive
A Day To Remember, Agnostic Front, All That Remains, Anti-Flag, Asking Alexandria, Bane, Bleed From Within, Boysetsfire, Callejon, Clutch, Deez Nuts, Erik Cohen, H2O, In Flames, Jennifer Rostock, Neaera, Parkway Drive, Red Fang, Sondaschule, Strike Anywhere, The Devil Wears Prada, The Ghost Inside, Unearth, Your Demise
09.06.2012 Guide
Refused, Slayer, The Gaslight Anthem
Adept, August Burns Red, Broilers, Caliban, Cro-Mags, Darkest Hour, Emmure, Enter Shikari, Evergreen Terrace, Eyes Set To Kill, Gojira, Hammercult , K.I.Z, Lagwagon, Mad Caddies, Mastodon, Mortad, OFF!, Refused, Slayer, Smoke Blow, Stick To Your Guns, The Gaslight Anthem, Your Demise
11.06.2011 Guide
Motörhead, The Gaslight Anthem, The Sounds
Adept, Asking Alexandria, Born To Lose, BoySetsFire, Callejon, Casper, Comeback Kid, Deez Nuts, Flogging Molly, Kraftklub, Kvelertak, Madball, Motörhead, Neaera, Parkway Drive, Protest The Hero, Silverstein, Suicide Silence, The Gaslight Anthem, The Sounds, Toxpack
26.06.2010 Guide
Danko Jones, NOFX, Ska-P
36 Crazyfists, A Day To Remember, Alexisonfire, Atreyu, Bleeding Through, Born From Pain, Broilers, Danko Jones, Deadlock, Evergreen Terrace, Hot Water Music, Jello Biafra And The Guantanamo School Of Medicine, Job For A Cowboy, K.I.Z, Madball, Neaera, NOFX, Raised Fist, Ska-P, Skindred, Sondaschule, The Faceless, Unearth, We Butter The Bread With Butter

Veranstalter & Kontakt

Bei Fragen zum Festival wendet euch bitte an den Veranstalter Kingstar GmbH.

Kingstar GmbHKampstraße 4, 20357 Hamburg
+4940688915220
Homepage Veranstalter

Weitere Festival-Highlights

Auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum jeweiligen Anbieter wie bspw. Eventim, Amazon und weiteren Partnern. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Foto: Vimeo

Diese Seite wurde zum Teil automatisiert erstellt und kann Inhalte und subjektive Meinungen von Nutzern aus unserer Community beinhalten. Die Veröffentlichung von Festivalinformationen impliziert keine Zugehörigkeit zu den Festivals und/oder Veranstaltern. Alle Festivalnamen, Markenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Festivals United ist kein Veranstalter und nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites.