Festival Community

Mission Ready Festival 2018

30.06.2018, Giebelstadt  Deutschland
Anti-Flag, Pennywise, WIZOUVM

10 Kommentare


  • peach peach 05.12.2017 10:02 Uhr
    + Anti Flag
    + Stray From The Path
    + Mad Caddies
    + Get The Shot

  • peach peach 14.12.2017 18:54 Uhr
    + H2O

  • peach peach 19.01.2018 12:19 Uhr
    + Sick Of It All
    + All For Nothing

  • peach peach 30.05.2018 19:10 Uhr
    Timetable ist jetzt draußen.

  • kesorm kesorm 03.06.2018 16:57 Uhr ONLINE
    War da letztes Jahr einer?
    Preis/Leistung klingt ja ganz fair.
    Wie war die Orga? Angenehmes Publikum?


  • peach peach 05.06.2018 11:59 Uhr

    kesorm schrieb:
    War da letztes Jahr einer?
    Preis/Leistung klingt ja ganz fair.
    Wie war die Orga? Angenehmes Publikum?

    Kann ich leider nichts zu sagen, ist mein Erstes Mal dort... lass ich mich mal überraschen

  • kesorm kesorm 29.06.2018 11:41 Uhr Edited ONLINE
    So.
    Heute gehts dann mal nach Giebelstadt.

    Ich bin gespannt.
    Band technisch kann da morgen eigentlich nichts schief gehen.
    Mal sehen ob Orga, Publikum und Zeltplatz passen.

    Aber wird schon.

    Hab Bock

  • peach peach 29.06.2018 12:22 Uhr
    Bin auch schon heiß! Karre laden, Dosenplörre shoppen und ab gehts

  • kesorm kesorm 03.07.2018 12:52 Uhr ONLINE
    Kurzes Fazit zu diesem Event (falls es jemand interessiert)

    Entspannte Anreise am Freitagabend. Ausreichend Platz zum campen ist vorhanden. Etwas chaotisch war, dass "Caravan" und nicht Caravan nicht getrennt waren, also zum Teil waren da Leute mit Wohnmobilen und Autos zwischen den normalen Zelten. Aber hat sich am Ende niemand dran gestört. Samstagmittag drohten die Dixis überzulaufen, aber dann kam auch relativ direkt das Absaugkommando.

    Samstags dann die Musik. Wir haben Mr. Irish Bastard, The Prosecution, Mad Caddies, Stray from the Path, Anti- Flag, Pennywise und Wizo gesehen (Sick of it all nur von hinten im sitzen, das zählt für mich nicht).

    Alle Konzerte waren gut, positiv herauszuheben sind von meiner Seite aus die Mad Caddies, Anti Flag und Wizo.

    Auf dem Gelände war auch ausreichend Platz für die Besucher (laut Berichten 6.500). Bierstände gabs genug. Einzig an den Essensständen innerhalb des Geländes war ne längere Schlange, aber außerhalb an der Festivalschänke gabs nen super Flammkuchen ohne große Wartezeit.

    Abreise Sonntags lief auch unproblematisch. Alles in allem ein ziemlich perfektes Wochenende mit guter Musik und entspannten Leuten.

    Laut Pennywise sollte man hier nächstes Jahr mit Bad Religion rechnen, von offizieller Seite gab es dazu noch kein Statement.

  • JimRaiken JimRaiken 03.07.2018 13:38 Uhr

    kesorm schrieb:
    Kurzes Fazit zu diesem Event (falls es jemand interessiert)

    Entspannte Anreise am Freitagabend. Ausreichend Platz zum campen ist vorhanden. Etwas chaotisch war, dass "Caravan" und nicht Caravan nicht getrennt waren, also zum Teil waren da Leute mit Wohnmobilen und Autos zwischen den normalen Zelten. Aber hat sich am Ende niemand dran gestört.
    Samstagmittag drohten die Dixis überzulaufen, aber dann kam auch relativ direkt das Absaugkommando.

    Samstags dann die Musik. Wir haben Mr. Irish Bastard, The Prosecution, Mad Caddies, Stray from the Path, Anti- Flag, Pennywise und Wizo gesehen (Sick of it all nur von hinten im sitzen, das zählt für mich nicht).
    Alle Konzerte waren gut, positiv herauszuheben sind von meiner Seite aus die Mad Caddies, Anti Flag und Wizo.
    Auf dem Gelände war auch ausreichend Platz für die Besucher (laut Berichten 6.500). Bierstände gabs genug. Einzig an den Essensständen innerhalb des Geländes war ne längere Schlange, aber außerhalb an der Festivalschänke gabs nen super Flammkuchen ohne große Wartezeit.

    Abreise Sonntags lief auch unproblematisch. Alles in allem ein ziemlich perfektes Wochenende mit guter Musik und entspannten Leuten.

    Laut Pennywise sollte man hier nächstes Jahr mit Bad Religion rechnen, von offizieller Seite gab es dazu noch kein Statement.

    Dem kann ich mich nur anschließen! Alles in Allem ein sehr gelungenes Festival

    Kleine organisatorische Dinge könnten mit Sicherheit verbessert werden (z.B. Bändchenausgabe nicht beim Einlass, bessere Beschilderung), aber für ein Festival dieser Größe war die Organisation vollkommen in Ordnung.

    Bier-/Getränkestände gab es in Hülle und Fülle, gefühlt für die ca. 6.500 Besucher so viele wie bei RaR für 65.000

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben