M'era Luna Festival 2022 ist bereits vorbei. Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu M'era Luna Festival 2023 und weiteren Festivals.

M'era Luna Festival 2023

M'era Luna Festival 2022

Vorbei06.08.2022 - 07.08.2022, HildesheimDE
Mera Luna ist ein Indie, Metal und Gothic Festival, das vom 06.08.2022 bis 07.08.2022 in Hildesheim in der Nähe von Hildesheim und Hannover (DE) stattgefunden hat. Das Festival wurde von ca. 25.000 Fans besucht. Tickets kosteten ab € 65,00. Die Top-Acts waren ASP, Eisbrecher und The Sisters Of Mercy. Darüber hinaus waren The Beauty Of Gemina, OUL, Front Line Assembly, Unzucht, Adam Is A Girl, Blutengel und viele mehr gebucht.

Line Up

Line Up Updates
Das Line Up für M'era Luna Festival 2022 wurde in 1 Wellen veröffentlicht. Insgesamt waren 40 Künstler*innen gebucht.
22.06.2021
ASP, Eisbrecher, The Sisters Of Mercy, Nitzer Ebb, Blutengel, Schandmaul, The Mission, VNV Nation, Covenant, The Lord Of The Lost Ensemble, The Crüxshadows, Front Line Assembly, Feuerschwanz, Megaherz, Nachtmahr, Rotersand, In Strict Confidence, Haujobb, Faderhead, Diorama, Ost+Front, Unzucht, The Cassandra Complex, Solitary Experiments, Tyske Ludder, Soman, Noisuf-X, The Beauty Of Gemina, Qntal, Schattenmann, A Life Divided, Then Comes Silence, Chrom, Ambassador21, Aeverium, Hell Boulevard, Rave The Reqviem, OUL, Adam Is A Girl, Enemy Inside
ASP Eisbrecher The Sisters Of Mercy Blutengel Covenant Nitzer Ebb Schandmaul The Mission VNV Nation

Adam Is A Girl
Aeverium
A Life Divided
Ambassador21
Chrom
Diorama
Enemy Inside
Faderhead
Feuerschwanz
Front Line Assembly
Haujobb
Hell Boulevard
In Strict Confidence
Megaherz
Nachtmahr
Noisuf-X
Ost+Front
OUL
Qntal
Rave The Reqviem
Rotersand
Schattenmann
Solitary Experiments
Soman
The Beauty Of Gemina
The Cassandra Complex
The Crüxshadows
The Lord Of The Lost Ensemble
Then Comes Silence
Tyske Ludder
Unzucht
Adam Is A Girl
Aeverium
A Life Divided
Ambassador21
Chrom
Diorama
Enemy Inside
Faderhead
Feuerschwanz
Front Line Assembly
Haujobb
Hell Boulevard
In Strict Confidence
Megaherz
Nachtmahr
Noisuf-X
Ost+Front
OUL
Qntal
Rave The Reqviem
Rotersand
Schattenmann
Solitary Experiments
Soman
The Beauty Of Gemina
The Cassandra Complex
The Crüxshadows
The Lord Of The Lost Ensemble
Then Comes Silence
Tyske Ludder
Unzucht

Bleib auf dem Laufenden

Tritt unserer Mailingliste bei und wir informieren dich über Line Up Updates, Tickets und Angebote zu M'era Luna Festival 2023 und weiteren Festivals.
Mailingliste beitreten
M'era Luna Festival 2022

Mera Luna Feed #mera22

Gehöre zu den Ersten, die Mera Luna kommentieren.

Häufig benutzt:

Smilies:

People:

Places:

Nature:

Objects:

Classics:

nortgefällt das
mattkru

mattkru hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Hier ist endlich mein Bericht:

Nach vier Jahren war ich mal wieder auf dem M‘era Luna. Eine Tageskarte für den Samstag reichte mir. Den Sonntag fand ich nicht ganz so interessant und so konnten wir auch nachts noch zurückfahren.

Wir waren gegen 13 Uhr auf dem Gelände und es war gut, dass wir uns auf dem Weg doch noch Sonnencreme gekauft hatten; weil statt des angesagten ‚bewölkten Himmel‘ gab es doch recht starken Sonnenschein.

Das Gelände war etwas anders gestaltet als sonst. Die Clubstage befand sich nicht mehr im Flugzeughangar, sondern es gab jetzt eine zweite Open Air Bühne. Auch die Händlermeile wurde versetzt, so das im Endeffekt das Gelände weitläufiger und weniger beengt war.

Zu den gesehenen Bands:

Ost+Front
Ich hatte mir nur dir zweite Hälfte des Sets angetan, um bereits langsam zu einem guten Platz vor der Hauptbühne vorzudringen. So sehr ich Rammstein liebe, so dermaßen furchtbar finde ich die meisten anderen NDH Bands. Und Ost+Front kann man bereits allein wegen des Namens kacke finden.
Man konnte durchaus schon mit dem Kopf mitnicken und der Sound und die spielerischen Fähigkeiten waren auch ordentlich; trotzdem war das meiste einfach eine uninspirierte Kopie mit Tendenz zum Fremdschämen.

Lacrimas Profundere
Megaherz (eine weitere schlimme NDH Band) mussten aufgrund von Corona-Fällen in der Band und Crew ihren Auftritt absagen und Lacrimas Profundere sind spontan eingesprungen. Geboten wurde eine coole Mischung aus Sleaze / Dark Rock und softem Melodic Death Metal. Und Julian Larre ist einfach ein ziemlich cooler und charismatischer Frontmann.

Lord of the Lost
Sie spielten nicht in ihrer regulären Bandbesetzung sondern in der akustischen Ensembleversion mit ingesamt 12 Musikern. So hatte ich sie bereits dieses Jahr in Wuppertal gesehen und es war eines der absolut besten Konzerte meines Lebens. Der Auftritt auf dem M‘era Luna kam wie zu erwarten nicht ganz ran. Die wunderschön beleuchtete Historische Stadthalle war für diese Art Musik einfach stimmungsvoller als eine Festivalbühne bei hellem Sonnenschein. Mittlerweile hatten wir uns auch bis in die zweite Reihe vorgekämpft und hatten somit beste Sicht. Die Setlist war super und es macht einfach nur unfassbar viel Spaß, sich diese sympathische Band anzugucken.

The Mission
Klassischer Gothic Rock mit psychedelic Einflüssen, welcher mir sehr gut gefallen hat. Frontmann und Sänger Wayne Hussey wirkte zwar etwas angetrunken; hat aber trotzdem gut abgeliefert. ‚Tower of Strength‘ ist mit seinen 8 Minuten auch ein echter Übersong.

Blutengel
Ist halt schon recht kommerzieller Düster-Pop. Hat aber live viel Spaß gemacht. Nur die ‚Performance-Kunst‘ der zusätzlichen Damen auf der Bühne wirkte teilweise etwas lächerlich.

Nitzer Ebb
Frontmann Douglas McCarthy ist weiterhin gesundheitlich angeschlagen und war abwesend und somit hat Bon Harris (sonst eher im Hintergrund) den Lead Gesang übernommen wie bereits vor einigen Wochen beim Hellfest. Und ich muss sagen: das hat er schon ziemlich ordentlich gemacht.
Tausendsassa Daniel Myer (selbst noch mit seinem Hauptprojekt Haujobb zwei Stunden vorher auf der zweiten Bühne) half an den E-Drums aus. Der Sound war geil basslastig und es gab (wie oft bei EBM) auch einen kleinen Moshpit. Außerdem wurde es endlich dunkel und die Beleuchtung kam mal richtig zum Einsatz.

Das Festival inklusive Publikum ist einfach super entspannt und zivilisiert und ich werde sicherlich noch öfters hinfahren. Allein die teilweise extrem aufwändigen Outfits und Kostüme vieler Besucher sind schon fast die Reise wert. Das ‚Sehen und gesehen werden‘ ist halt ein besonderer Aspekt dieses Festivals.

Einzige Kritikpunkte:
- Preise für Essen und Trinken sind mittlerweile absurd.
- Kein Bodycheck der Security.

Außerdem hatte ich wegen des dichten Zeitplans leider keine Zeit gefunden, über die Händlermeile und den Mittelaltermarkt zu gehen.

Auf meiner Instagram-Seite (Link hier bei mir im Profil) habe einige Fotos und Videos gepostet.

ARTE Concerts hat auch einige Auftritte mitgeschnitten und online gestellt (verfügbar bis 07.11.): www.arte.tv

Kennst du Mera Luna?
Wie wahrscheinlich ist es, dass Du das Festival einem Freund empfiehlst?
Review schreiben

Veranstalter & Kontakt

Bei Fragen zum Festival wendet euch bitte an den Veranstalter FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH .

FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH Große Elbstraße 277a, 22767 Hamburg
+494085388888
Homepage Veranstalter

FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH ist nicht nur einer der größten deutschen Veranstalter für Tourneen und örtliche Konzerte, sondern auch der größte Festivalveranstalter Europas. Zum FKP Scorpio Festival-Repertoire gehören unter anderem das Hurricane, Southside, Highfield, Chiemsee Summer, M‘era Luna, Rolling Stone Weekender, Metal Hammer Paradise, A Summer's Tale, Hamburger Kultursommer und das Deichbrand. Auf internationaler Seite sind das Bravalla (S), Northside (DK), Provinssi (FI), Greenfield (CH), Indian Summer (NL), Best Kept Secret (NL), Nu Forms (AT) und Out Of The Woods (AT) im FKP Scorpio-Portfolio. Weiterhin ist FKP Scorpio Tourneepartner von Musikgrößen wie den Foo Fighters, James Blunt, Monster Magnet, Mumford & Sons, Blink-182, Wilco, Fleet Foxes, Faith No More, Band Of Horses, Death Cab for Cutie, Elbow, Feist, Gotye, PJ Harvey, Pixies, The Gaslight Anthem, Vampire Weekend und vielen mehr. FKP Scorpio ist ebenfalls Inhaber des Gourmet-Theaters PALAZZO.

Weitere Festival-Highlights

Foto: FKP Scorpio

Diese Seite wurde automatisiert erstellt und kann Inhalte und subjektive Meinungen von Nutzern aus unserer Community beinhalten. Sie wird derzeit weder von Mera Luna oder dem Veranstalter FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH verwaltet oder empfohlen noch ist sie mit Mera Luna assoziiert. Die Veröffentlichung von Festivalinformationen impliziert keine Zugehörigkeit zu den Festivals und/oder Veranstaltern. Alle Festivalnamen, Markenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Festivals United ist kein Veranstalter und nicht verantwortlich für den Inhalt externer Websites.

Auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum jeweiligen Anbieter wie bspw. Eventim, Amazon und weiteren Partnern. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!