Festival Community

Wacken Open Air 2020

30.07.2020 - 01.08.2020, Wacken  Deutschland Noch 342 Tage
Amon Amarth, Judas PriestUVM

31 Kommentare (Seite 2)


  • 20Sven18 20Sven18
    Mir sagte neulich ein Booker eines großen Festivals, dass viele Bands jetzt anfangen zusätzliches Geld für eine frühe Ankündigung zu fordern.


    Echt wahr? Bands verlangen Geld dafür, dass ihr Name früh angekündigt wird? Ist es nicht eine Ehre und durchaus gut für das Band-Image, wenn eine Band als Zugpferd für ein Festival gesehen wird? Oder als zumindest so groß, dass eine frühe Nennung lohnt? Aber ok, die müssen auch alle sehen, wo das Geld herkommt, wenn sie nicht gerade Metallica oder Rammstein heißen.

    Die Sache mit Manowar auf dem Hellfest ist schon kurios. Ich glaube, dass Wacken die auch hätte haben können, aber vorsichtiger war und jetzt froh ist, dass sie es nicht gemacht haben.

    Alter Schwede ist das eine Gelddruckmaschine. Unfassbar.

    Nicht mehr als andere Festivals auch, auch das Full Force oder das Headbangers ist letztlich ein Geschäft. Wacken ist bloß unfassbar schnell ausverkauft. Obwohl es ein tolles Festival war, wundert es mich, wie schnell das dann doch geht.

  • Roggan29 Roggan29
    Im entferntesten kann ich mir noch vorstellen, dass die Tour noch nicht ausverkauft ist und man daher als Kompensation für mögliche fehlende Ticketverkäufe Geld für die Ankündigung haben möchte.

    Nur hab ich im Gefühl das die Bands die das machen, eh immer vor ausverkauften Hallen spielen

  • fcfreak91 fcfreak91 Edited
    Die Foo Fighters kann man hier ja als Beispiel angeben. Die wurden für RaR 2015 angekündigt und erst einige Wochen danach für die restlichen Shows der Tour. Das hat RaR sich einiges kosten lassen.

    Viele Bands möchten auch nicht all zu früh bekannt gegeben werden da sie noch hoffen bei anderen Festivals gebucht zu werden. Wenn sie aber schon Wochen "auf dem Markt sind" macht es das für die Booker anderer Festivals evtl. uninteressanter.

    Klingt zwar blöd. Aber wenn die Booker kalkulieren das Band xy 1000 Fans zum Kartenkauf animiert, die sonst nicht kommen würden. Die Band aber schon seit Wochen für andere Festivals bekannt gegeben ist. Dann wird diese Zahl runter geschraubt und die Band ist uninteressanter, da davon ausgegangen wird das Potenzielle Kunden schon bei dem anderen Festivals zugegriffen haben.


  • 20Sven18 20Sven18
    Hm. Das mit dem Band-Booking ist komplizierter, als ich es mir (als Außenstehender) vorstelle. Dass eine Band wie die Foo-Fighters "Angst" um ihre Ticketverkäufe hat, verstehe ich allerdings nicht. Nun gut, was weiß ich schon... *schulterzuck* Ich wundere mich ja auch schon seit Jahren, dass Wacken einige große Bands nicht bekommt - oder vielleicht auch "nicht will". Prominentes Beispiel ist ja Metallica, die eigentlich zumindest einmal nach Wacken gehört hätten. Genau wie Black Sabbath, wobei die wenigstens "gewissermaßen" mal da waren, aber nicht Black Sabbath hießen. Auch AC/DC und KISS hätten Wacken gut zu Gesicht gestanden.

    Was mir in dem Zusammenhang grad spontan einfällt: Wer weiß - vielleicht bringt Wacken ja als Special mal Scooter auf die Bühne, mit Mantas von Venom, der dort ja tatsächlich mal die Live-Gitarre (!!!) gespielt hat. Würde mich gar nicht wundern, wenn die sich irgendwoher kennen, die Wacken-Leute und der Scooter-Sänger.

  • Nudellabrot Nudellabrot
    Wenn ich mich richtig erinnere, hat Wacken Jasper im Wacken Forum indirekt zugegeben, das Black Sabbath für 2014 gebucht waren, wegen Iomy's Chemo aber absagen mussten.
    Zumindest da war man sich also einig. Das es am Ende nicht dazu kam, war schlicht Pech.

    Metallica gehören zweifellos mindestens einmal nach Wacken. Ob das klappt, ist eine andere Geschichte. Ich persönlich hoffe da das Beste.

    Und ACDC auf Festivals wage ich zu bezweifeln- die bekommen eben alles voll. Warum vor 75.000 in Wacken spielen, wenn man alleine vor 110.000 in Hockenheim spielen kann?
    Wenn die mal nach Wacken kommen, dann nur weil die wirklich Bock drauf haben.

  • 20Sven18 20Sven18
    Ob AC/DC überhaupt nochmal Live spielen ist ja eine große Frage...

    Ich habe immer gedacht, dass Festivals für Bands (auch dieser Größenordnung) eine gute Sache sind: Viel Geld mit überschaubarem Aufwand und gar keinem Risiko. Noch dazu sehr viele potentielle Käufer, die vielleicht noch keine CD oder Merch haben. Wenn man allerdings Rammstein, Metallica oder eben AC/DC heißt, kriegt man auch alleine ein Stadion voll. Ob das für die Band selbst dann mehr Geld bedeutet? Vermutlich schon, denn es geht am Ende ja doch vor allem ums Geld. Ginge es um die "Metal - Reputation", dann wären einige "große" bestimmt schon in Wacken gewesen.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben