Festival Community

Wacken Open Air 2020

30.07.2020 - 01.08.2020, Wacken  Deutschland Noch 258 Tage
Amon Amarth, Judas Priest, SlipknotUVM

88 Kommentare


  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 03.08.2019 22:22 Uhr

  • Stuffi_95 Stuffi_95 03.08.2019 22:51 Uhr
    Venom, Mercyful Fate und Sodom

  • 20Sven18 20Sven18 03.08.2019 23:28 Uhr
    Judas Priest und Amon Amarth? Wirklich? *gähn* Wie originell. Nicht dass das schlechte Bands wären, aber ich hab beide schon mehrfach gesehen. Ok, die einen sind Metal-Urgesteine, die anderen im Melo-Death-Bereich groß. Aber die spielen ja immer noch oft in Deutschland.

    Dass Mercyful Fate kommen war zwar klar, nachdem sie eine Tour angekündigt hatten, ist extrem cool. Der heimliche Headliner für mich.

    Wenn Priest und Amon Amarth die Headliner bleiben ist das Line Up in der Spitze aus meiner Sicht langweilig. Ich glaube aber, dass auch noch Volbeat dazukommen wird. Neues Album und so. Das ist dann auch nicht soooo besonders, aber ich mag die. Und Running Wild. Die spielen beim nächsten Rock Harz, bestimmt auch beim Wacken. Ich kann mir auch vorstellen, dass neben Sodom noch Destruction, Kreator und Tankard als "German Big 4" spielen. Und auch Accept sind nächstes Jahr wohl unterwegs...

    Dass Wacken Manowar nicht holt kann ich verstehen. Siehe Hellfest.

    Dass Wacken Metallica auch 2020 nicht kriegt ist anzunehmen. Da die aber bis mindestens 70 weiter spielen wollen, gibt es vielleicht in 20 Jahren eine Chance.


  • snookdog snookdog 03.08.2019 23:48 Uhr
    Schade, hatte auf die Imagine Dragons gehofft.

  • Erthos Erthos 04.08.2019 00:30 Uhr
    Nächstes Jahr dann vermutlich da.

  • Noble Noble 04.08.2019 10:59 Uhr Edited
    In Sachen Kopfzeile merkt man eben, dass die Zeit der großen Metal-Headliner zu Ende geht. Judas Priest feiern ihr 50-Jähriges (!) und Amon Amarth hat man eine Band gebucht, die mit der kommenden Arena-Europa-Tour noch einen Sprung nach vorne macht. Dieses Jahr waren Slayer zum letzten Mal da, Sabaton und Parkway Drive als Aufsteiger.

    Ansonsten bleibt nicht mehr viel: Ozzy Osbourne, Kiss, Scorpions (zum x-ten Mal), Volbeat, Nightwish, Metallica (wenn sie denn wirklich mal kommen sollten), Slipknot, System Of A Down (weiß nicht, wie die Veranstalter zu den beiden stehen), Tool (halte ich eher für unwahrscheinlich), Rammstein (verdienen sich gerade dumm und dämlich mit ihren Stadionshows).

    Deswegen fand ich 2019er-Ausgabe in der Breite im gehobenen Mittelfeld gar nicht schlecht. Es fehlt nur an Abwechslung, aber das ist beim Wacken ja schon lange der Fall, weil bei 150+ Bands pro Jahr im Rotationsprinzip nicht viel ausgelassen werden kann. Da kommen einmalige Shows und Reunions natürlich gelegen (Mercyful Fate sind natürlich der Hammer!), aber zukunftsorientiert lässt sich damit auch nicht arbeiten.

    Oben rum fehlt es an Auswahl, weil wenig nachgewachsen ist, mal aufgrund der fehlenden Förderung zugunsten der großen Überväter (Stichwort: Nostalgie), mal weil sich die Ausgeguckten nicht ganz oben behaupten konnten (siehe BFMV, Avenged Sevenfold, In Flames...) oder wollten (Machine Head auf Festivals).

  • 20Sven18 20Sven18 04.08.2019 18:34 Uhr
    Frage mich gerade, ob Wacken dieses Jahr einen Adventskalender machen wird. Was soll dort denn dann an den Adventssonntagen und vor allem am heiligen Abend verkündet werden? Judas Priest und Amon Amarth und erst Recht Mercyful Fate wären da ja gute Kandidaten gewesen. Zumal Mercyful Fate sogar ein (vermutlich sehr cooles) Nostalgie-Set spielen will: Nur Sachen der ersten 3 Veröffentlichungen!

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 04.08.2019 18:52 Uhr
    Na ich schätze Mal, man wird sich wieder auf einem frühen Ausverkauf ausruhen wollen und hat daher direkt gezündet

  • Roggan29 Roggan29 04.08.2019 19:13 Uhr
    In der Menge kamen bei der Verkündung eigentlich nur Priest und Amon Amarth gut an.
    Preis wurde auch auf 240€ erhöht.
    Bin mal gespannt wie sich die Verkäufe nach dem Kauf der Hardliner entwickeln

  • 20Sven18 20Sven18 04.08.2019 19:19 Uhr
    Ach,echt, nochmal erhöht? Na gut, die Kosten sinken vermutlich auch nicht. Vielleicht wäre es eine Idee, das eine oder andere wegzulassen. Wobei: Die gut 75.000 Leute müssen sich auch irgendwo verlaufen, es ist schon jetzt so, dass man bei manchen Bands (Sabaton, Parkway Drive) wenn man weiter hinten stand gefühlt schlechter dran war, als die, die den TV-Stream sahen. Wenn dann noch 3 Bühnen weniger da wären, wo Leute hingehen...

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 04.08.2019 19:41 Uhr Edited
    Da könnte man jetzt natürlich darübe diskutieren, dass sie es in Wacken einfach nicht hinbekommen, die Leute durch den Spielplan besser zu verteilen.

    Auf der einen Seite ist es ja schön, dass man auf Fan-Bitten reagiert und den Timetable häufiger ausbessert, um Überschneidungen zu eliminieren. Andererseits hat das aber auch den Effekt, dass eben zu manchen Zeiten alle vor der gleichen Bühne stehen. In einen sauren Apfel muss man in dem Fall eben beißen - in Wacken entscheidet man sich für brechend volle Hauptbühnen.

  • runnerdo runnerdo 04.08.2019 21:20 Uhr
    Also wenn da schon zwei Headliner stehen, dann sind 240€ eine ganz schöne Ansage.

  • juli666 juli666 04.08.2019 21:41 Uhr

    schrieb:
    Frage mich gerade, ob Wacken dieses Jahr einen Adventskalender machen wird. Was soll dort denn dann an den Adventssonntagen und vor allem am heiligen Abend verkündet werden? Judas Priest und Amon Amarth und erst Recht Mercyful Fate wären da ja gute Kandidaten gewesen. Zumal Mercyful Fate sogar ein (vermutlich sehr cooles) Nostalgie-Set spielen will: Nur Sachen der ersten 3 Veröffentlichungen!

    Kalender wird es dieses Jahr geben

  • hermes81 hermes81 04.08.2019 21:41 Uhr
    240€?

    Es wird immer bekloppter.

  • ElConne ElConne 04.08.2019 22:39 Uhr Edited

    Stiflers_Mom schrieb:
    Da könnte man jetzt natürlich darübe diskutieren, dass sie es in Wacken einfach nicht hinbekommen, die Leute durch den Spielplan besser zu verteilen.

    Auf der einen Seite ist es ja schön, dass man auf Fan-Bitten reagiert und den Timetable häufiger ausbessert, um Überschneidungen zu eliminieren. Andererseits hat das aber auch den Effekt, dass eben zu manchen Zeiten alle vor der gleichen Bühne stehen. In einen sauren Apfel muss man in dem Fall eben beißen - in Wacken entscheidet man sich für brechend volle Hauptbühnen.

    Wenn die leute einfach mal von der seite reingehen und such den louder eingang nutzen bei den headlinern klappt das auch mit nem guten blick auf die bühne.. bei sabaton stand ich höhe des soundturms bei jägermeisterhirsch auf der seite und hatte derbe viel platz bin 20 min nach beginn über den louder eingang durch die menge regelrecht dahin spaziert und bei parkwaydrive von der seite ohne probleme in den pit gekommen als sie schon begonnen hatten

  • Luddddi Luddddi 05.08.2019 02:13 Uhr
    45000 Tickets bereits weg laut Facebook

  • Henning Henning 05.08.2019 17:38 Uhr
    Es ist voll, es wird sogar manchmal dort abgesperrt. In echt ist aber schon viel Platz zwischen den Leuten. Da würde mehr gehen, aber ist ja nicht nötig.
    Das Problem ist, daß die Leute an höheren Stellen stehen bleiben, zb genau nach dem Eingang und andere sich dann stauen.
    Oder wie Kaan vor 10 Jahren sagte, ich bin an allen vorbei bis knapp vor die Bühne gelaufen. Ist immer noch so...


  • Roggan29 Roggan29 05.08.2019 18:14 Uhr
    65.000 Tickets schon weg.
    Scheint wohl doch wieder super schnell zu gehen.

  • Gizmo953 Gizmo953 05.08.2019 19:39 Uhr
    70k sind weg

  • Erthos Erthos 05.08.2019 20:21 Uhr
    Tickets bestellt. Das wird so gut

  • Gizmo953 Gizmo953 05.08.2019 21:12 Uhr Edited
    Sold out.

    21h

  • 20Sven18 20Sven18 05.08.2019 21:24 Uhr
    Das ging flotter als gedacht... Dann eben nächstes Jahr gucken, ob kurzfristig Karten zu kaufen sind oder Livestream.
    Interessiert mich trotzdem, was an Bands da noch kommt. Und warum die nicht einfach - so ähnlich wie beim Hellfest - das ganze Line-Up zügig veröffentlichen. Karten sind ja alle verkauft.

  • Stuffi_95 Stuffi_95 05.08.2019 22:45 Uhr

    schrieb:
    Das ging flotter als gedacht... Dann eben nächstes Jahr gucken, ob kurzfristig Karten zu kaufen sind oder Livestream.
    Interessiert mich trotzdem, was an Bands da noch kommt. Und warum die nicht einfach - so ähnlich wie beim Hellfest - das ganze Line-Up zügig veröffentlichen. Karten sind ja alle verkauft.

    Denke die Geschichte mit dem Line-Up ist und bleibt wahrscheinlich den meisten ein Rätsel. Bis auf den traditionellen Adventskalender verstehe ich es auch nicht, der gehört für mich irgendwie doch dazu.

  • hermes81 hermes81 05.08.2019 23:00 Uhr
    Alter Schwede ist das eine Gelddruckmaschine. Unfassbar.

  • Bob Kelso Bob Kelso 07.08.2019 09:51 Uhr

    20Sven18 schrieb:
    Und warum die nicht einfach - so ähnlich wie beim Hellfest - das ganze Line-Up zügig veröffentlichen. Karten sind ja alle verkauft.

    Mir sagte neulich ein Booker eines großen Festivals, dass viele Bands jetzt anfangen zusätzliches Geld für eine frühe Ankündigung zu fordern.

    Und: Das Hellfest kommt ja auch nicht am letzten Festival-Tag mit dem kompletten Lineup um die Ecke. Im Gegenteil - die liegen im Juni und haben bislang KEINE Band veröffentlicht. Und auf der Homepage stehen auch immernoch Manowar.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben