Festivals United

Frei.Wild

eröffnet von FreiundWild am 16.02.2010 19:07 Uhr - letzter Kommentar von KuekenMcNugget



  • FreiundWild FreiundWild 16.02.2010 19:07 Uhr

    Na wie wärs denn mit Frei.Wild? Echt eine Hammer geile Band die in 2009 nen großen Fortschritt gemacht hat wie ich finde.Allein schon die Stimmung die se bei Wacken verbreitet haben war genial.Dazu dann die nahe zu komplett Ausverkaufte Tour zum Aktuellsten Album Hart am Wind . Und auch für 2010 für Summerbreeze Festival gesichert!

    www.frei-wild.net

1.175 Kommentare


  • KLL KLL 16.02.2010 19:35 Uhr

  • Janalii Janalii 16.02.2010 19:58 Uhr
    DAFÜR!

  • Soeren84 Soeren84 16.02.2010 19:58 Uhr
    Würde mich auch freuen, wenn die kommen!
    Aber ich seh die ja auf der G.O.N.D.



  • don_-_king don_-_king 16.02.2010 20:15 Uhr
    dickes pro heizen ordentlich ein...

  • tacu tacu 16.02.2010 20:21 Uhr
    absolut dafür, als vorfreude zur gond

  • NUMBERII NUMBERII 16.02.2010 20:26 Uhr
    juuuuuuup

  • KLL KLL 16.02.2010 20:31 Uhr
    All die, die was mit denen anfangen können, mögen mich doch bitte mal aufklären ob sich deren Sänger inzwischen mal eindeutig von den Auffassungen seiner ehemaligen Partei distanziert hat. Statements ala "Wir sind gegen Extremismus" oder "Wir sind keine Nazis und keine Anarchisten" sind da nicht unbedingt aussagekräftig.


  • evolutionchaos evolutionchaos 16.02.2010 20:35 Uhr
    Bin ebenfalls eindeutig DAFÜR!

  • FreiundWild FreiundWild 16.02.2010 20:36 Uhr
    ach da gräbt mal wieder einer alte scheiße aus. das tut inzwischen nix mehr zur sache, aber sowat von garnix.

  • GraveDog GraveDog 16.02.2010 20:40 Uhr
    klingt für mich eher nach ner Frage, als nach stänkern oder so....

  • Eric-der-Rote Eric-der-Rote 16.02.2010 20:40 Uhr

    KLL schrieb:
    All die, die was mit denen anfangen können, mögen mich doch bitte mal aufklären ob sich deren Sänger inzwischen mal eindeutig von den Auffassungen seiner ehemaligen Partei distanziert hat. Statements ala "Wir sind gegen Extremismus" oder "Wir sind keine Nazis und keine Anarchisten" sind da nicht unbedingt aussagekräftig.


    Les mal den Bericht ausm Metal-Hammer von November 2009, darin erklärt er alles und stellt auch sein kurzzeitiges Engegament bei den Freiheitlichen klar. Frei.Wild sind auf jedenfall nicht rechtsextrem, vielleicht so rechts wie die CDu, aber das weiß ich jetzt nicht so genau. Aber diese Vorwürde werden wohl immer wieder kommen...leider! Ich würde mich freuen. Pro Frei.Wild Rock am Ring 2010!


  • InFlames92 InFlames92 16.02.2010 20:49 Uhr
    Naja mir nen bisschen zu sehr Onkelz abklatsche. Kommen zwar nicht annähernd an ihre vorbilder ran sind aber auf jeden fall nicht schlecht. Aber ich glaube ja immernoch an eine onkelz reunion am ring [ironie] xD



    in diesem sinne
    Keine amnestie für mtv

  • tacu tacu 16.02.2010 20:59 Uhr

    InFlames92 schrieb:
    Naja mir nen bisschen zu sehr Onkelz abklatsche. Kommen zwar nicht annähernd an ihre vorbilder ran sind aber auf jeden fall nicht schlecht. Aber ich glaube ja immernoch an eine onkelz reunion am ring [ironie] xD



    in diesem sinne
    Keine amnestie für mtv


    die onkelz spielen am ring

  • KLL KLL 16.02.2010 21:06 Uhr
    Hab den Hammer vom November nicht hier
    Hab jetzt aber mal das Statement von dem Typen gefunden und zwar hier.
    Wenn im Hammer was anderes stand kann mir ja vllt jemand mal sagen inwiefern sich das unterscheidet. Kann ja sein, dass er in der Zwischenzeit mal etwas mehr frische Luft an die Hirnzellen hat kommen lassen

    So, die Fanboys dürfen wieder

  • junior88 junior88 16.02.2010 21:09 Uhr

    Eric-der-Rote schrieb:

    KLL schrieb:
    All die, die was mit denen anfangen können, mögen mich doch bitte mal aufklären ob sich deren Sänger inzwischen mal eindeutig von den Auffassungen seiner ehemaligen Partei distanziert hat. Statements ala "Wir sind gegen Extremismus" oder "Wir sind keine Nazis und keine Anarchisten" sind da nicht unbedingt aussagekräftig.


    Les mal den Bericht ausm Metal-Hammer von November 2009, darin erklärt er alles und stellt auch sein kurzzeitiges Engegament bei den Freiheitlichen klar. Frei.Wild sind auf jedenfall nicht rechtsextrem, vielleicht so rechts wie die CDu, aber das weiß ich jetzt nicht so genau. Aber diese Vorwürde werden wohl immer wieder kommen...leider! Ich würde mich freuen. Pro Frei.Wild Rock am Ring 2010!




    klingt für mich so, als haben da ein paar jungs vor den weg einer nicht geraden unbekannten deutschen band nach zueifern

  • marvgz marvgz 16.02.2010 21:09 Uhr
    Ich lese meistens nur in dem Forum mit und halt mein Maul. Aber wenn ich einiges lese kriege ich das Kotzen. Erstens zum User der meinte die Zeile von den B.O. zu zitieren mit MTV. Du fährst auf ein Festival was mit von MTV gesponsort wird und wo einige gute Bands nur durch das Geld finanziert werden können, vllt ja auch In Flames wie du meinst oder sonst wer!

    Dann zum eigentlichen Thema Freiwild :

    Egal wie die Band nun zu dem ehemaligen Engagement von dem Sänger steht, der auf nur auf Druck der Plattenfirma ausgetretten ist, ziehen sie Leute zum Ring die ich nicht da haben will. Genau deswegen freu ich mich auch extrem über sowelche Bands wie Rage against the machine. Na klar ist das Festival fast ausverkauft und die Tickets sind jetzt sehr teuer, aber es kann die komischen, rechten Leute noch ziehen. Und die haben dort nichts zu suchen. Eigentlich nirgendwo!

    Ich hab hier nochmal n Link herrausgesucht, der wie ich meine perfekt die Situation um Freiwild beschreibt. Das hat auch nichts mit Ultra Gelabber zu tun

    Kommentar zu FreiWild

    Trotzdem noch nen schönen Abend allen im Forum

  • junior88 junior88 16.02.2010 21:16 Uhr
    also um mal die onkelz hier ein wenig zu thematisieren:

    finde es echt schade, dass solche voll pfosten sich so daneben benehmen und damit den ewigen "onkelz sind und bleiben rechts" leuten auch noch futter geben

    die onkelz kämpfen seit jahrzehnten nun gegn ihr rechtes image und dann so was

    ein echter Onkelz Fan ( ) würde seinen "ikonen" so etwas nicht antun


  • KLL KLL 16.02.2010 21:22 Uhr

    junior88 schrieb:
    also um mal die onkelz hier ein wenig zu thematisieren:

    finde es echt schade, dass solche voll pfosten sich so daneben benehmen und damit den ewigen "onkelz sind und bleiben rechts" leuten auch noch futter geben

    die onkelz kämpfen seit jahrzehnten nun gegn ihr rechtes image und dann so was

    ein echter Onkelz Fan ( ) würde seinen "ikonen" so etwas nicht antun


    Die Onkelz haben eigentlich in der Diskussion doch gar nichts verloren, auch wenn sie in einer "ähnlichen" Situation waren und FW sie wohl als Vorbilder ansehen.

    Mir stößt halt nur bei Frei.Wild extrem sauer auf, dass der Sänger sich explizit nicht von den Auffassungen der Partei distanziert hat, sondern laut dem Statement aufgrund des Drucks von Management und den anderen Bandmitgliedern raus ist.
    Und genau darauf zielte vorhin ja auch meine Frage ab: Wenn der sich mittlerweile explizit von solchen Ideen abgrenzt, dann find ich zwar weiterhin die Musik scheiße aber ich hab dann kein Problem mehr mit der Band an sich. Nur so ist da halt ein extrem fader Beigeschmack wenn ich sehe dass die an allen Ecken und Enden von EMP und Co gehypt worden sind, vor gefüllten Hallen spielen auf haufenweise Kiddies mit FW-Shirts durch die Gegend rennen.

  • marvgz marvgz 16.02.2010 21:22 Uhr
    Wenn du einmal Scheisse gebaut hast, kommt es sehr scheinheillig vor wenn du es dann versuchst es zu verdrängen. Kam immer komisch vor, dass genau da wo sie am meisten Erfolg hatten so ein Statement kam. Ich hab jetzt auch nichts gegen die spätere Musik, aber Fakt ist auch dass circa 70-80 Prozent der Onkelzhörer rechtes Gedankengut zumindest nicht schlecht finden. Und das verdient genau den Finger

    Mit du bist nicht du selber gemeint, sondern die B.O.

  • tacu tacu 16.02.2010 21:23 Uhr

    marvgz schrieb:
    Ich lese meistens nur in dem Forum mit und halt mein Maul. Aber wenn ich einiges lese kriege ich das Kotzen. Erstens zum User der meinte die Zeile von den B.O. zu zitieren mit MTV. Du fährst auf ein Festival was mit von MTV gesponsort wird und wo einige gute Bands nur durch das Geld finanziert werden können, vllt ja auch In Flames wie du meinst oder sonst wer!

    Dann zum eigentlichen Thema Freiwild :

    Egal wie die Band nun zu dem ehemaligen Engagement von dem Sänger steht, der auf nur auf Druck der Plattenfirma ausgetretten ist, ziehen sie Leute zum Ring die ich nicht da haben will. Genau deswegen freu ich mich auch extrem über sowelche Bands wie Rage against the machine. Na klar ist das Festival fast ausverkauft und die Tickets sind jetzt sehr teuer, aber es kann die komischen, rechten Leute noch ziehen. Und die haben dort nichts zu suchen. Eigentlich nirgendwo!

    Ich hab hier nochmal n Link herrausgesucht, der wie ich meine perfekt die Situation um Freiwild beschreibt. Das hat auch nichts mit Ultra Gelabber zu tun

    Kommentar zu FreiWild

    Trotzdem noch nen schönen Abend allen im Forum


    hab mir diesen text mal durch gelesen, am anfang klang das ja auch noch ziemlich neutral. aber am ende des textes das halbe G.O.N.D. line up als bands zu beschreiben, die überwiegend nazis ziehn ist eine schweinerei...

  • junior88 junior88 16.02.2010 21:27 Uhr

    marvgz schrieb:
    ... Ich hab jetzt auch nichts gegen die spätere Musik, aber Fakt ist auch dass circa 70-80 Prozent der Onkelzhörer rechtes Gedankengut zumindest nicht schlecht finden. Und das verdient genau den Finger

    Mit du bist nicht du selber gemeint, sondern die B.O.


    genau. und alle slipknot fans sind potenzielle amokläufer

    @KLL: es geht zwar nicht um die Onkelz, aber es liegt doch nah an was die meisten denken, wenn gerade im bezug auf dieses thema der name der band fällt und das finde ich eine riesen sauerei jetzt muss diese band wohl selber durch die scheiße gehen und wird sehen, wie schwer es sein wird sich dieses image wieder los zu sprechen!



  • blinkel blinkel 16.02.2010 21:28 Uhr
    ...gegen bauwagen-musik am ring..

  • GraveDog GraveDog 16.02.2010 21:28 Uhr
    und schon wieder gehts los mit diesen Pauschalisierungen und aus der Luft gegriffenen Zahlen...

    ...und mal wieder von beiden Seiten die gleichen Haltungen

  • KLL KLL 16.02.2010 21:30 Uhr

    blinkel schrieb:
    ...gegen bauwagen-musik am ring..



  • Eric-der-Rote Eric-der-Rote 16.02.2010 21:39 Uhr
    So dann will ich mal aus dem besagten Metal-Hammer zitieren:

    "Zunächst ein mal möchte ich betonen, dass mein kurzzeitiges Engagement bei den Freiheitlichen völlig falsch dargestellt wurde", stellt Phillip klar. "Da ging es um rein kommunale Belange wie Straßenschilder und Laternenmasten. Außerdem sollte man bei diser Diskussion auch wissen, das die mFreiheitlichen aus Südtirol nichts mehr mit der österreichischen Mutterpartei zu tun haben. Denn gerade aufgrund der extremen Gesinnung der österreichischen Freiheitlichen hat man sich zerstritten und dann egtrennt. Der Song 'Land der Vollidioten' befasst sich mit der Thematik der Vorwürfe uns gegenüber - und sagt alles aus."

    So das war das entscheidende, der Rest ging um Alben, Tour, etc...

    Jetzt kommt meine Meinung:

    Erst mal ich bin kein Fan der Onkelz! Ich höre zwar manche Lieder gerne (Auf gute Freunde, Mexico) aber ich bin nicht mit der vielen Scheiße die sie verbockt haben einverstanden. Jetzt zu Frei.Wild, ja stellt mich als leichtgläubig oder sonstwas hin, aber ich glaube ihnen und Phillip. Sie waren nie rechts, auch Phillip nicht in dem Sinne, ich würde es als konservativ bezeichnen. (Natürlich kann ich es nicht beurteilen) Sie haben keine rechten Texte, mögen nur eine Bands die einmal rechts war (Achtung, Onkelz-Fans, das ist meine Meinung) , sie geben werweis wie oft Statements dazu ab und haben ganz klar etwas gegen Nazis.
    Die Problematik mit den Leuten, die dann zu RaR gezogen werden könnten, verstehe ich. Auf dem Frei.Wild Konzert in Bad Arolsen letztes Jahr gabs die auch. Die Deppen die sogar rechte T-Shirts trugen wurden aussortiert. aber trotzdem waren denke ich relativ viele Rechte und assoziale da (daran ist die Band nicht Schuld) und insgesamt war alles aggressiver. Besonders gemerkt hat man das im Pogo.

    Trotzdem würde ich mich freuen wenn sie kommen, aber ich könnte sie auch woanders sehen. Nur nebenbei, ich höre Frei.Wild natürlich gerne, bin auch Fan der Band. Aber ich bin definitiv nicht rechts und nicht son assozialer der jeden bei der kleinsten falschen Bewegung anpöbelt. Mit meinen 14 Jahren und meinem Körper hätte ich sowieso keine Chance.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben