Festivals United

Bring Me The Horizon

Metalcore, Sheffiled  Sheffiled (GB) 7 Festivals On Tour
Survival Horror European Tour 2022
20.02.2022Berlin (Velodrom)21.02.2022Hamburg (Barclaycard Arena)24.02.2022Düsseldorf (Mitsubishi Electric Halle)25.02.2022Stuttgart (Schleyerhalle)27.02.2022München (Zenith)

52 Kommentare (Seite 2)


  • Fluesterer Fluesterer 21.08.2018 11:31 Uhr
    Soooooon...

  • Gizmo953 Gizmo953 21.08.2018 11:54 Uhr Edited SUPPORTER
    eventim.de/magazin/rock-pop/mit-ankuendigung-bring-me-the-horizon-haben-geliefert

    War das schon alles für heute?

  • runnerdo runnerdo 11.11.2019 20:08 Uhr SUPPORTER




  • runnerdo runnerdo 25.06.2020 21:59 Uhr SUPPORTER
    Auch das gefällt mir gigantisch gut.

    Entwickelt sich genau in die Richtung die ich haben wollte. Für Fans die auf den alten Stuff hängen geblieben sind natürlich wieder nichts.


  • Nightmare119 Nightmare119 25.06.2020 23:25 Uhr
    Gefällt! Ab 3:10 geht’s gut ab

  • gelbeBrille gelbeBrille 26.06.2020 07:25 Uhr
    Geht definitiv wieder in die richtige Richtung. Das sie jetzt kein Album mehr wie Suicide Season machen ist spätestens seit That`s the Spirit klar und damit muss man sich auch irgendwann mal abfinden. Auf besagter Platte gab es allerdings immernoch Elemente die mich persönlich mitgenommen haben. Mit Amo konnte ich dann persönlich fast garnichts anfangen. Mantra ist irgendwie hängen geblieben aber der Rest tröpfelte so vor sich hin.

    Die beiden letzten Auskopplungen finden für mich eine gute Mitte. Es ist alles etwas experimenteller geworden, aber durch Tempowechsel und etwas härtere Passagen erkennt man, dass die Wurzeln nicht gänzlich vergessen wurde. Das nimmt mich aufgrund meines Musikgeschmacks auch wieder mehr mit. Also gerne mehr davon

  • xintor xintor 26.06.2020 10:30 Uhr
    Unglaublich gut. Wenn das ganze erste Album so wie Ludens und Parasite Eve wird, wäre es unglaublich geil


  • festivalfan99 festivalfan99 14.07.2020 10:09 Uhr
    Ich bin immer noch etwas skeptisch gegenüber dem neuen Sound. Aus meiner Sicht ist es immer etwas schade, wenn Bands im Laufe der Jahre immer softer werden. Klar verändern sich Menschen und somit auch die Musik, die sie machen. Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn es wieder etwas härter werden würde. Aber mal abwarten.

  • Nightmare119 Nightmare119 14.07.2020 10:12 Uhr Edited
    Sowas wie Suicide Season oder Count your Blessings wirst du nicht mehr von denen bekommen.

    Ich vermute mal, dass jedes Album experimenteller wird. Außerdem sind die neuen Songs doch schon wieder deutlich „härter“ als zB Amo oder Thats The Spirit.

  • saccharina saccharina 02.09.2020 19:17 Uhr SUPPORTER
    Gerade lief die Premiere von Obey (with Yungblud) auf BBC Radio 1. Hat mir beim ersten Hören ziemlich gut gefallen.

  • Nightmare119 Nightmare119 02.09.2020 19:48 Uhr Edited


    2:28
    Richtig starke Platte wird das!


  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 02.09.2020 20:12 Uhr Edited

    schrieb:
    Ich bin immer noch etwas skeptisch gegenüber dem neuen Sound. Aus meiner Sicht ist es immer etwas schade, wenn Bands im Laufe der Jahre immer softer werden. Klar verändern sich Menschen und somit auch die Musik, die sie machen. Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn es wieder etwas härter werden würde. Aber mal abwarten.

    Na, da passt du doch genau in die Zielgruppe der neuen Songs.

    Songs sind alle nicht schlecht, mir ist das jetzt aber irgendwie alles zu kalkuliert: Der eingängige Refrain, das Intro-Motiv als Ausbruch danach, der obligatorische Breakdown in der Bridge. Wo „Amo“ in Gänze einfach zu bunt war und gänzlich Struktur misste, scheint es auf den kommenden EPs jetzt sehr homogen zuzugehen. Aber scheint ja alles gut anzukommen.

  • sadfad sadfad 02.09.2020 20:15 Uhr SUPPORTER
    Hier der Vollständigkeitshalber das offizielle Video zu Obey:


  • Hans-Maulwurf-Rockt Hans-Maulwurf-Rockt 03.09.2020 08:56 Uhr
    Finde den Song ziemlich cool!

  • kato91 kato91 03.09.2020 12:42 Uhr
    Nicht schlecht, aber auch Recht beliebig.

  • runnerdo runnerdo 03.09.2020 12:53 Uhr SUPPORTER
    Mag den Song, wobei ich die anderen Sachen stärker fand.

    Man sollte vllt nicht von den ersten singeles auf das ganze Album schließen aber ja es wird wohl heavyer als Amo und weniger expermintel.

    Ich denke Amo war ein Befreiungsschlag nachdem man nun absolute Frreiheit hat. Klar, es wird immer Leute geben die nach Suicide Seaons usw schreien. Das würde die aber auch wenn man noch genau die Musik wie vor 10-15Jahren machen würde.

    Ich bin gespannt, BTMH hat sich, für mich, seit Sempiternal zu spannensten Band im Rock entwickelt. Auch wenn Genregrenzen in dem Fall egal sind.

  • xintor xintor 03.09.2020 14:27 Uhr
    Es soll ja nicht wirklich ein Album kommen, vielmehr 4 verschiedene EPs, die sich stilistisch alle unterscheiden.


  • runnerdo runnerdo 03.09.2020 21:16 Uhr SUPPORTER
    Ahh ist das schon bestätigt? Finde ich cool wobei man sagen muss, das es von der Gesamtlänge vermutlich zwischen Album und Doppelalbum rauskommen wird. Man hätte es also auch anders machen können, will man aber wohl bewusst nicht.

  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 04.09.2020 00:16 Uhr

    runnerdo schrieb:
    Ahh ist das schon bestätigt? Finde ich cool wobei man sagen muss, das es von der Gesamtlänge vermutlich zwischen Album und Doppelalbum rauskommen wird. Man hätte es also auch anders machen können, will man aber wohl bewusst nicht.

    Ja, haben schon vor längerer Zeit in IVs von sich gegeben, dass sie im nächsten Jahr vier „records“ machen wollen, die jeweils einen eigenen Sound haben. Gemeint waren da wohl EPs. Die zwei Singles bisher (und „Ludens“?) sollen auf die erste, die „härter“ sein soll.

  • runnerdo runnerdo 22.10.2020 20:18 Uhr SUPPORTER


    Hallo Linkin Park

  • sckofelng sckofelng 22.10.2020 20:24 Uhr
    Finds lustig, wie oft man mittlerweile den Vergleich zu Linkin Park zieht. Vom Instrumental her kann man das vielleicht noch sagen, aber Oli Sykes wird auch bei Studioaufnahmen niemals an Chester rankommen - viel zu wenig Dynamik in seiner Stimme - jeder Chorus bei den letzten Singles hört sich vom Gesang her ähnlich an.


  • Roggan29 Roggan29 22.10.2020 21:47 Uhr
    Erinnert mich irgendwie gar nicht an Linkin Park

  • tschenneck tschenneck 22.10.2020 22:01 Uhr
    Das Riff könnte original so auf Hybrid Theory sein, da ist schon eine Ähnlichkeit erkennbar.

  • Honk850 Honk850 22.10.2020 22:28 Uhr SUPPORTER

    tschenneck schrieb:
    Das Riff könnte original so auf Hybrid Theory sein, da ist schon eine Ähnlichkeit erkennbar.

    Ja, speziell dieses "Stottern" im Rhythmus kommt einem doch sehr bekannt vor.

  • juli666 juli666 23.10.2020 00:30 Uhr
    Ich hab echt übelste Hybrid theory vibes. Schon seit das jubi Album raus kam, aber das Lied ballert!

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben