Festivals United

Alle Beiträge von robintobs

  • robintobs robintobs in Primavera Sound Festival 2022 (ES)
    Zitat

    PastorOfMuppets schrieb:
    Zitat
    Final destination: Primavera Sound Barcelona

    Low, Grimes Dj set, Jhay Cortez, PinkPantheress, Bleachers, Tokischa, Amyl and the Sniffers, Remi Wolf, Magdalena Bay, Wet Leg, Pom Pom Squad, El Petit de Cal Eril, Hyd, Meet Me @ The Altar, Gustaf, Chill Mafia and CRYSTALLMESS get on board.








    Nichts all zu großes, aber trotzdem cool. Boy Pablo fehlt glaub in der Auflistung, müsste aber auch neu dabei sein. Und Phoenix zusätzlich unter der Woche auch sehr nice.
    Da Clairo und Lorde am 10. Juni spielen, dacht ich mir eh schon, dass Jack Antonoff (Produzent der beiden) vielleicht beim Festival vorbeischaut, jetzt steht er sogar selbst am selben Tag mit Bleachers auf dem Line-up haha...ich träum dann mal von Gastauftritten von Lana, Taylor und St. Vincent


  • robintobs robintobs in Reading/Leeds Festival 2022 (UK)
    Zitat

    concertfreak schrieb:
    Dave?! Auch noch nie zuvor gehört und dann gleich Headliner… wirkt nach künstlichem Push.

    Wenn man Argumente benutzt, die keine wirklichen sind kann man auch sagen: Beide Alben von Dave waren Nummer 1 (UK), Rage Against the Machine hatte nicht mal eins in den Top 3, RATM als Headliner muss dann wohl ein künstlicher Push sein (Bitte nicht zu ernst nehmen, für mich sind halt alles drei nachvollziehbare Headliner).

    Line-up sieht find ich ganz gut aus, Freitag fehlt vllt ein großer Rock-Name für die AM/RATM-Fans. Hätte Megan Thee Stallion und Bring me the Horizon getauscht (wenns denn von Tourplänen überhaupt möglich ist)


  • robintobs robintobs 05.11.2021 01:01 Uhr in Lollapalooza Festival Paris 2022 (FR)
    Den Sonntag find ich schon relativ stark, gerade mit Pearl Jam, A$AP Rocky, Little Simz und Phoebe Bridgers viel Qualität aus unterschiedlichen Genres. Megan Thee Stalion und Maneskin sind nicht so meins, aber natürlich grad sehr populär.
    Der Samstag is dafür schrecklich haha.


  • robintobs robintobs 22.06.2021 18:31 Uhr in Lorde Tour 2022
    Zitat

    Baltimore schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    Mit dem Berlin-Termin zwei Wochen danach denk ich eher unwahrscheinlich, aber in der Theorie hätte sie zwischen Primavera Sound (10.06.) und Zürich (13.06.) Zeit samstags oder sonntags auf dem Melt zu spielen.

    Gleichzeitig ist aber ja auch das "Best Kept Secret", was dann sicher eher bespielt werden würde.

    Hm ja, wobei dagegen auch der Amsterdam-Termin paar Tage vorher spricht. Spannend ist auch ob zwischen dem 02.06 und 07.06. noch etwas dazu kommt. Mir fällt spontan nur das Northside in Dänemark oder Orange Warsaw in Polen ein, die in Frage kämen.


  • robintobs robintobs 22.06.2021 17:25 Uhr in Lorde Tour 2022
    Mit dem Berlin-Termin zwei Wochen danach denk ich eher unwahrscheinlich, aber in der Theorie hätte sie zwischen Primavera Sound (10.06.) und Zürich (13.06.) Zeit samstags oder sonntags auf dem Melt zu spielen.


  • robintobs robintobs 08.07.2020 15:13 Uhr in Mad Cool Festival 2021 (ES)
    Zitat

    defpro schrieb:
    Zitat

    Yertle-the-Turtle schrieb:
    3 Main Headliners kann eigentlich gar nicht sein bei den aktuellen Bands.

    Vielleicht Late Night oder Abschluss der Bühne. Aber größer als die genannten Bands geht eigentlich kaum.

    Jetzt müsste ich nur noch daran glauben, dass 2021 auch Festivals stattfinden, dann könnte man buchen

    Edit: Verglichen zum 2020 Plakat wurden vorerst tatsächlich Taylor Swift und Billie Eilish noch nicht ersetzt. Einen Headliner über RHCP zu setzen wäre jedoch etwas unüblich.

    Wieso soll das nicht gehen? Taylor, Billie und KOL waren die jeweils größten Tagesheads. Einen davon hat man gegen RHCP getauscht und man setzt halt noch einen Head drauf. Die Einstufung "main headliner" ist ja auch sehr subjektiv. Hier hätten sicherlich viele Billie Eilish erst auf Position 2 hinter The Killers gesehen. Und größere Heads als 21P, The Killers und M&S findet man sicherlich.

    Neuzugänge:
    Mi: Carly Rae Jepsen, Fever 333, Catnapp
    Do: Puscifer, Chubby & the Gang, Peggy Gou
    Fr: IAMDDB
    Sa: Red Hot Chili Peppers, Aleesha

    Nicht dabei sind bis jetzt:
    Mi: Taylor Swift, Sam Fender, Hinds, SFDK
    Do: Billie Eilish, Anderson .Paak, Cage the Elephant, Charli XCX, Rex Orange County, Phoebe Bridgers, Refused, Finneas, Confidence Man, Cala Vento
    Fr: HAIM, Tove Lo, Clairo, Tones and I, Richard Hawley, City and Colour, The Chats, Stephan Bodzin, Tycho
    Sa: Kings of Leon, Khalid, Kali Uchis, Paul Weller, Sticky Fingers, Two Feet, Easy Life

    Damit 9 Neuzugänge und 30 Absagen (wenn ich mich nicht vertan habe). 36 Bands + 4 talent competition winner kommen noch. Also kann man insgesamt noch mit 15 Künstlern mehr als 2020 rechnen.

    Auch wenn das mit dem zusätzlichen Head schon eine Ansage ist, erwarte ich gerade für die zweiten Reihen am Do, Fr und Sa noch einiges. Das sind schon einige schmerzhafte Absagen für mich, neben den Heads u. a. Anderson .Paak, Cage the Elephant, Charli XCX, Refused, HAIM, Tove Lo, City and Colour und Kali Uchis.

    Ich finde wenn man sich die Liste anschaut, merkt man schon wie stark das Line Up an Relevanz verloren hat. Man kann vermutlich nichts dazu, dass Taylor Swift und Billie Eilish (noch) nicht auf dem Line-Up stehen, die beiden haben das doch sehr aufgewertet und die richtige Mischung reingebracht meiner Meinung nach. Und man muss natürlich abwarten welche 3 Heads noch kommen.
    Aber mit RHCP, The Killers, Mumford&Sons und Placebo hat man so im Moment schon ne sehr altbackene/langweilige Headzeile, die etwas an der Zeit vorbei gebucht ist. (Faith No More und Pixies find ich ganz cool, gehören aber eigentlich auch dazu)
    Es sei denn man wendet sich jetzt eben doch wieder nem älteren Publikum zu, was aber mit Sicherheit viele Refunds zur Folge hätte...


  • robintobs robintobs 25.02.2020 13:35 Uhr in Mad Cool Festival 2020 (ES)
    Zitat

    RedForman schrieb:
    Die Freitags-Headliner folgen bald:
    Einer beginnt mit R und der andere endet auf S!
    R:
    RHCP
    Royal Blood

    S:
    The Strokes
    PET Shop Boys
    RHCP
    The Chainsmokers
    M&S

    Noch mehr Ideen?


    Calvin Harris vielleicht noch.
    Ein Insider behauptet es seien Mumford & Sons und Royal Blood. Ich bin mal gespannt.


  • robintobs robintobs 14.02.2020 13:13 Uhr in The Strokes Tour 2020
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    Hullabaloo92 schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    Habe Infos von trinity fürs Berlin Konzert erhalten:
    20 Uhr Support
    21 Uhr Strokes

    "da sich hier noch Änderungen ergeben können, bitten wir dich etwas früher dazu sein."

    Mir hat man jetzt geschrieben, dass kein Support geplant ist und es um 20 Uhr losgeht....

    Dann ist diese Person wohl ein Lügner!
    Vorband sind GURR!

    Kurz reingehört, kannte sie nur vom Namen. Klingt ziemlich cool und passend.


  • robintobs robintobs 12.02.2020 20:25 Uhr in Hurricane Festival 2020
    Zitat

    Hullabaloo92 schrieb:
    Zitat

    wetsand schrieb:
    Liam Gallagher? Tourlücke im Juni und morgen letztes Deutschland Konzert in München

    Blue Cohead vor The Killers und ich raste aus!
    Ich glaube aber, dass sich die Festival Shows eher auf Juli/August erstrecken.

    Ich tippe noch auf Snow Patrol für den Sonntag

    Er spielt sonntags Rock in Rio in Lissabon. The Killers spielen freitags und samstags. Theoretisch wär es möglich, wenn er bereit ist 3 Nächte in Folge zu spielen.


  • robintobs robintobs 10.02.2020 23:31 Uhr in Foo Fighters Tour 2020
    Ich möchte beide Bands von der Popularität her nicht auf eine Ebene stellen und ich finde, dass die Foo Fighters einen höheren Preis ansetzen ist legitim.

    Aber 49 Euro für das erste Strokes-Konzert in Deutschland seit 10 Jahren zeigt, dass es auch in Deutschland zu humanen Preisen geht. Im Vergleich dazu wirken 115 Euro für eine Band, die mittlerweile jedes Jahr in Dt zu sehen ist schon frech.


  • robintobs robintobs 10.02.2020 21:07 Uhr in Rage Against the Machine Tour 2020
    Zitat

    Nikrox schrieb:
    Zitat

    sente schrieb:
    + lollapalooza berlin

    Troll oder wo steht das?
    USA Daten scheinen auch draußen zu sein. Gibts da nicht mal was gesammelt?

    Im Rolling Stone-Artikel steht's drin


  • robintobs robintobs 09.02.2020 19:05 Uhr in Oscars
    Zitat

    snookdog schrieb:
    Leider müsst Ihr auch dieses Jahr meinen Senf zu den Oscars übertragen. Ich ranke alles was ich gesehen habe in den Kategorien, in denen ich mir eine Bewertung anmaße.

    Best Adapted Screenplay:

    Filmmusik:

    Star Wars - Rise of Skylwalker
    Marriag Story
    Little Women
    Joker
    1917

    Gebt ihn einfach John Williams und fertig.

    Kostümdesign:

    Once upon a Time... in Hollywood
    The Irishman
    1917
    Joker
    -- The Lighthouse

    In Once upon a Time... in Hollywood sieht einfach jede*r Darsteller*in genau so aus, wie ich mir die 60s vorstelle. Top.

    Cinematographie:

    1917
    The Irishman
    Joker
    Once upon a Time... in Hollywood
    -- The Lighthouse

    1917 erzeugt allein durch seine Cinematographie eine unfassbar dichte Stimmung. Ich könnte aber auch mit The Irishman leben - seit Der Pate hat es kein Film so hinbekommen, mich in die Mafia Zeit zu versetzen.

    Nebendarstellerin:

    Laura Dern (Marriage Story)
    Florence Pugh (Little Women)
    Scarlett Johansson (Jojo Rabbit)
    Margot Robbie (Bombshell)
    -- Kathy Bates (Richard Jewell)

    Für mich geht der Preis an Laura Dern. Sie ist vielleicht DER Charakter, der Marriage Story zu einem besonderen Film macht. Ich könnte aber auch gut mit Florence Pugh leben, weil sie in Little Women ein wirklich breites Spektrum abdeckt.

    Nebendarsteller:

    Brad Pitt (Once upon a Time... in Hollywood)
    Joe Pesci (The Irishman)
    Al Pacino (The Irishman)
    Anthony Hopkins (The Two Popes)
    -- Tom Hanks (A Beautiful Day in the Neighborhood)

    So unfassbar gut besetzt. Ich würde mich vorerst für Brad Pitt entscheiden, weil ich selten einen so coolen Charakter gesehen habe wie Cliff Booth. Meiner Meinung nach stellt er sogar Leo in den Schatten.

    Hauptdarstellerin:

    Sairose Ronan (Little Women)
    Scarlett Johansson (Mariage Story)
    Charlize Theron (Bombshell)
    -- Cynthia Erivo (Harriet)
    -- Renee Zellweger (Judy)

    Das scheint wohl Renee Zellweger in Judy zu werden, was ich mir niemals ansehen werde. Ich bin ganz klar für Sairose Ronan in dieser wichtigen Rolle, in der sie einen einfach komplett auf die emotionale Reise mitnimmt.

    Haupdarsteller:

    Joaquin Phoenix (Joker)
    Leonardo DiCaprio (Once upon a Time... in Hollywood)
    Adam Driver (Marriage Story)
    Jonathan Pryce (The Two Popes)
    -- Antonio Banderas (Pain and Glory)

    Joaquin bietet wirklich alles, was man verlangen kann. Großartig.

    Bester Film:

    Parasite
    Once upon a Time... in Hollywood
    Little Women
    The Irishman
    1917
    Marriage Story
    Joker
    Jojo Rabbit
    Ford v Ferrari

    Erstmal: Ford v Ferrari ist absolut kein schlechter Film, ganz im Gegenteil. Die Kategorie hat dieses Jahr einfach keinen Totalausfall wie sonst, weshalb ich auch nicht darauf wetten kann, dass genau dieser Totalausfall gewinnt (Grüße an Shape of Water). Am Ende hat mich Parasite einfach am meisten beeindruckt - die Kombination aus Gesellschaftskritik, Drama und weiteren Genres ist einfach einzigartig gut umgesetzt.

    Nachher reiche ich noch die Kurzfilme nach, die keine*n interessieren!

    Geb dir bei den meisten Sachen recht. Für mich gibt es auch keinen Totalausfall (Ford vF fehlt mir noch).

    1917 und Joker fand ich da noch die schwächsten (aber immer noch solide), weil sich beide meiner Meinung nach sehr auf ihrem Gimmick (One-Cut und Superheldenfilm goes Charakterdrama) ausruhen, an sich aber sonst nichts groß außergewöhnliches zu bieten haben und ich beides schon deutlich besser gesehen habe.

    Parasite ist für mich auch der beste Film des Jahres, knapp vor Marriage Story.

    Für mich hat Adam Driver dieses Jahr den Oscar verdient. Ich hab aber auch so etwas gemischte Gefühle, dass Phoenix jetzt wohl den Oscar gewinnt, weil er zwar einer meiner Lieblingsschauspieler ist, aber er ihn viel eher für Her oder vor allem The Master hätte kriegen sollen.


  • robintobs robintobs 05.02.2020 11:30 Uhr in The Strokes Tour 2020
    Rechnet ihr eigentlich mit nem Support-Act und wenn ja irgendwelche Ideen?


  • robintobs robintobs 05.02.2020 11:22 Uhr in The Strokes Tour 2020
    Sind auch zu viert dabei.
    Jetzt muss nur noch ein spontaner Berlin-Trip drum herum gebastelt werden.


  • robintobs robintobs 01.02.2020 14:47 Uhr in Sziget Festival 2020/2021 (HU)
    Auf efestivals behauptet jemand Eminem und Shawn Mendes würden headlinen. Foals, Khalid, Tom Walker und Of Monsters & Men wären auch im Line-Up.

    Bleibt abzuwarten ob das stimmt. Eine Eminem-Tour-Bekanntgabe würde aber erklären, warum so viele Festivals im August/September noch nichts angekündigt haben.


  • robintobs robintobs 31.01.2020 16:57 Uhr in Rock Werchter 2020 (BE)
    Der Sonntag is gerettet

    Big Thief - Kacey Musgraves - Michael Kiwanuka vor Thom Yorke im Barn und somit keine Not mehr sich über die Main Stage zu beschweren.


  • robintobs robintobs 29.01.2020 14:39 Uhr in Melt! Festival 2020
    + FKA Twigs, Charli XCX, Blood Orange und einige andere.
    Alles starke Namen, leider für mich persönlich nicht so viel dabei.
    Und es fehlen (bis jetzt zumindest) wirklich große Acts.


  • robintobs robintobs 27.01.2020 23:06 Uhr in All Points East Festival 2020 (UK)
    Zitat

    concertfreak schrieb:
    Morgen dürfte dann der nächste Head kommen, wenn man dem Teaser auf Insta trauen kann.

    Arcade Fire? Ich würde es mir wünschen, aber es fehlt mir der Glaube.

    Wohl Massive Attack mit Young Fathers, Nils Frahm und zwei anderen, die mit MA schon zusammengearbeitet haben, deren Namen ich aber vergessen hab


  • robintobs robintobs 27.01.2020 23:03 Uhr in Osheaga Festival 2020 (CA)
    Zitat

    Hullabaloo92 schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    Wutang1991 schrieb:


    Der Sonntag is ja mal enorm stark mit Kendrick, Bon Iver, Brockhampton, Caribou, Girl in Red, Soccer Mommy, Julia Jacklin...

    Dafür ließt sich der Samstag wie ein Witz

    Hätt ich auch fast geschrieben haha, kenn aber ehrlich gesagt auch nicht soo viel...Freitag und Sonntag sind aber auf jeden Fall deutlich stärker.

    Lewis Capaldi als Sub schockiert mich etwas. Hoffentlich beim Rock Werchter ein nicht all zu hoher Slot


  • robintobs robintobs 27.01.2020 21:39 Uhr in Osheaga Festival 2020 (CA)
    Zitat

    Wutang1991 schrieb:


    Der Sonntag is ja mal enorm stark mit Kendrick, Bon Iver, Brockhampton, Caribou, Girl in Red, Soccer Mommy, Julia Jacklin...


  • robintobs robintobs 27.01.2020 12:54 Uhr in My Chemical Romance Tour 2021/2022
    Zitat

    Quadrophobia schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    Quadrophobia schrieb:
    Zitat

    eliwin schrieb:
    Zitat

    ryback schrieb:
    Kunstrasen ausverkaufen, dann RaR bestätigen. Klingt nach einem Plan.

    6 Shows? Also:

    2x England
    1x Irland
    1x Deutschland
    1x Italien

    _____
    Also ich würde ja sagen da kommt nichts mehr. Bzw. wenn dann nur noch ein Zusatztermin.


    01.07.20 Volt Festival, Ungarn
    04.06.20 Bologna, Italien
    06.07.20 Bonn, Deutschland
    ???
    (10.07.20 Mad Cool, Spanien)
    11.07.20 Moskau, Russland



    Laut efestivals-Insider wird noch 09.07. in der Ukraine angekündigt...Mad Cool is wohl raus.
    Und die zwei Rock Werchter-Insider machen sich wiederholt drüber lustig wie man My Chemical Romance bei nem großen Festival auf dem europäischen Festland als Headliner ins Spiel bringen kann. Werchter damit wohl auch raus. (MCR schreiben ja von Headline-Shows).

    Es ist überhaupt nichts lächerliches daran, MCR als Headliner für größere Festivals zu handeln. Vielleicht nicht gerade Werchter mit ihren 6-8 Legacy Headlinern, aber ansonsten passt das schon, gerade bei Festivals, die ansonsten sehr starke Spitzen haben, wie das Mad Cool. Mad Cool war auch reine Spekulation, weil denen eben noch zwei Heads fehlen.

    Ja, dass das Mad Cool ins Spiel gebracht wurde aufgrund der zwei fehlenden Heads macht schon Sinn.

    Was ich damit nur nochmal verdeutlichen wollte, war, dass sich die größeren Festivals auf dem europäischen Festland wohl einig sind, dass MCR kein Headliner-Material sind und man sie damit wohl ausschließen kann.


  • robintobs robintobs 27.01.2020 12:45 Uhr in My Chemical Romance Tour 2021/2022
    Zitat

    Quadrophobia schrieb:
    Zitat

    eliwin schrieb:
    Zitat

    ryback schrieb:
    Kunstrasen ausverkaufen, dann RaR bestätigen. Klingt nach einem Plan.

    6 Shows? Also:

    2x England
    1x Irland
    1x Deutschland
    1x Italien

    _____
    Also ich würde ja sagen da kommt nichts mehr. Bzw. wenn dann nur noch ein Zusatztermin.


    01.07.20 Volt Festival, Ungarn
    04.06.20 Bologna, Italien
    06.07.20 Bonn, Deutschland
    ???
    (10.07.20 Mad Cool, Spanien)
    11.07.20 Moskau, Russland



    Laut efestivals-Insider wird noch 09.07. in der Ukraine angekündigt...Mad Cool is wohl raus.
    Und die zwei Rock Werchter-Insider machen sich wiederholt drüber lustig wie man My Chemical Romance bei nem großen Festival auf dem europäischen Festland als Headliner ins Spiel bringen kann. Werchter damit wohl auch raus. (MCR schreiben ja von Headline-Shows).


  • robintobs robintobs 24.01.2020 16:27 Uhr in Rock Werchter 2020 (BE)
    Zitat

    blubb0r schrieb:
    Njoar, solide Welle.

    Hab ehrlich gesagt mehr erwartet, weil gefühlt noch recht wenig bestätigt ist

    Ich auch, wundert mich bisschen, dass der Freitag vorerst so offen bleibt. Lässt aber darauf hoffen, dass man dort noch die ein oder andere Überraschung in der Hinterhand hat (Tame Impala beispielsweise: Vampire Weekend - The Strokes - Tame Impala wäre der absolute Indie-Traum ).


  • robintobs robintobs 21.01.2020 17:06 Uhr in Lollapalooza Festival Berlin 2020


    Die Steilvorlage fürs Lollapalooza. Ein Haufen guter Acts für die Undercard sind in Europa am selben Wochenende. Ich geh mal davon aus, dass keiner hier landen wird

    OT: Bright Eyes haben noch 4 weitere Reunion-Konzerte angekündigt
    Hoffe sie landen auch in Deutschland.


  • robintobs robintobs 20.01.2020 20:25 Uhr in My Chemical Romance Tour 2021/2022
    Zitat

    sckofelng schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    sckofelng schrieb:
    Zitat

    Featherweight schrieb:
    Zitat

    sckofelng schrieb:
    Hurricane/Southside?

    Durch den Milton Keynes Gig am Samstag vom HuSo-Wochenende zu 100% nicht

    das war nicht ernst gemeint

    Werchter als Co-Head vor SOAD?

    2007 waren sie 7. größte Band ihres Tages beim Werchter. 2011 sogar nur noch 12. größte Band des Tages.
    Selbst mit Reunion-Bonus sollte da kein Headslot rausspringen. Es sei denn Werchter hat Probleme ein ordentliches Line-Up zusammenzustellen, wonach es aber eigentlich nicht aussieht...

    ja, tatsächlich optimistisch gedacht, auf der anderen Seite bleibt die Frage, ob MCR im August nicht schlauer gewesen wäre, wenn man sich schwer tut, Bands für den Zeitraum zu bekommen.

    Das stimmt, beim Sziget (aufgrund der vielen britischen Besucher) und Reading und Leeds hätt ich sie mir als Head vorstellen können.