Festivals United

Alle Beiträge von prolet

  • prolet prolet 03.04.2011 13:25 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    tss
    die co2 bilanz der akws ist aber immer noch besser als die von photovoltaikanlagen.
    wasser und wind sind gegenüber den akws besser.


  • prolet prolet 17.03.2011 18:40 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    Zitat: Nach Angaben des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hätte dieser Unfall bei anderem Verlauf und einem Ausfall diverser weiterer Sicherheitssysteme im Extremfall auch zur Kernschmelze führen können.

    ...hätte....bei einem anderen Verlauf und einem Ausfall weiterer Sicherheitssysteme...im Extremfall.....dazu führen können.

    Klar gibts das Risiko, aber mit wie vielen Konjunktiven das Ministerium da arbeitet ist auch nicht seriös.

    @roxar: das mit dem uranabbau stimmt, eine wesentlich größere gefahr stellt für indigene völker aber der sogenannte "biodiesel" und E10 dar, für die gerade die regenwälder abgeholzt werden.
    darüber hinaus ist auch der abbau von kohle mit ähnlichen auswirkungen verbunden. genauso wie der bau der staudämme für die wasserkraft.

    die endlagerproblematik besteht auch unabhängig von einer laufzeitverlängerung. den müll haben wir jetzt nun mal am hals. natürlich kann man von den konzernen erwarten, dass sie den selbst verursachten müll auch entsprechend lagern/entsorgen und finanziell dafür geradestehen. aber wie gesagt, ich denke nicht, dass man dieses argument für oder gegen eine laufzeitverlängerung anbringen kann.


  • prolet prolet 02.12.2010 17:24 Uhr in Fussball WM 2018 in Russland
    zu 2022:

    die Wahl von Katar ist natürlich fragwürdig. Allerdings fand ich die Auswahl insgesamt sehr dürftig. Zumindest hat der Katar die geringste Zeitverschiebung zur MEZ.



  • prolet prolet 09.06.2009 16:03 Uhr in Alice in Chains Tour 2009
    kein plan ob ich was übersehen hab, bis jetzt hab ich nur einen termin gefunden:

    06.08.09 Köln, Essigfabrik


  • prolet prolet 27.03.2009 09:59 Uhr in U2 360° Tour 2010/2011
    ach bei m.o.p.?
    weisst du ob die noch mehrere reinbekommt?


  • prolet prolet 03.09.2008 15:45 Uhr in Die Amis ...
    Zitat:
    Zitat

    GraveDog schrieb:
    noch geiler

    gerade auf N24:
    Die Frau von McCain hat gesagt, sie habe das Gefühl Palin hätte internationale Erfahrung. Alaska sei ja ziemlich dicht an Russland.


    muahahaha



    ?na zwischen alaska und russland sinds ja auch gerade mal 100 km. luftlinie? alaska gehörte bis ins 19. Jhd. zu Russland, bis die Amis Alaska für 7 Mio. $ gekauft haben.
    Oder ists darauf bezogen dass alaska kaum bedeutende diplomatische beziehungen zu russland unterhalten wird, zumal da oben kaum ein mensch wohnt.


  • prolet prolet 24.07.2008 22:55 Uhr in Sziget Festival 2008 (HU)
    also erst mal: die bühnen und die zeltplätze sind nicht strikt getrennt wie auf deutschen festivals.
    essen darf man mit auf die insel nehmen sowie geringe mengen nicht alkoholischer getränke. alkohol darf man offiziell nicht mitnehmen auf die insel.
    so wars zumindest vor 2 jahren noch.


  • prolet prolet 22.07.2008 17:24 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    als wenn man für 10.000 MW offshore WEA 10 AKWs abschalten könnte. das ist nur die installierte und sagt noch nichts über die tatsächliche erzeugung aus.
    in deutschland haben wir derzeit etwas mehr als 20.000 MW WEA installiert, die erzeugen so viel wie 2 AKWs.
    etwas mehr wird es bei den offshore WEA schon rumkommen wegen der höheren Auslastung.
    trotzdem mal wieder sehr irreführende informationen.

    und zum plan der bundesregierung: vor fünf jahren hiess es auch, dass in 2008 bereits haufenweise offshore windparks errichtet worden sind. die prognose war auch falsch. deshalb will man jetzt die vergütungssätze anheben, ich meine auf knappt 14ct/kwh oder so waren da mal in der diskussion.
    deswegen steigen jetzt die energieriesen ins geschäft ein.
    strom würde damit zwar tendenziell teurer, finde offshore- wea aber dennoch gut und ohne wirds in zukunft nicht gehen.


  • prolet prolet 11.07.2008 01:30 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    @david:
    der artikel hat natürlichen in einigen punkten recht, er zeigt aber auch, dass die gegner der atomkraft genauso wenig glaubwürdig sind wie die energiekonzerne.
    was z.b. die preise an der strombörse angeht widerspricht sich die taz selber:

    zuerst wird gesagt die akws senken den preis nicht. stimmt zunächst.
    dann wird gesagt, durch die co2 zertifikate ist die emssissionsmenge begrenzt. stimmt auch.
    aber schalte ich die akws ab udn ersetze sie durch konventionelle kraftwerke und halte gleichzeitig die zertifikatsmenge konstant, wird logischerweise die nachfrage nach zertifikaten steigen und damit der preis auch deutlich.
    der wiederrum ist im preis an der börse enthalten. also steigt der preis doch.

    mal davon abgesehen, dass kaum großartig zusätzliche kohle bzw. gaskraftwerke gebaut werden, wenn diese keine neuen zertifikate erhalten und sich im ggs. zu älteren betreibern(gratis-zuteilung) komplett am markt eindecken müssen.

    der eindruck, dass wir keine grundlast mehr brauchen gilt allenfalls für isoliert betrachtete windreiche bundesländer wie schleswig-holstein. klar kann ich das auch weiterhin mit der dreckigen braunkohle machen.

    dann wird gesagt, dass durch die windenergie die preise an der eex nahe null liegen.
    die windenergie hat in der tat einen senkenden einfluss auf den börsenpreis. dass jedoch der börsenpreise nahe null liegt trifft nicht auf den normalen day-ahead handel zu, sondern allenfalls für den markt für kurzfristige negative regelenergie, d.h. wenn zb durch eine unerwartet windenergieeinspeisung(prognoseabweichung) kurzfristig nachfrage erzeugt werden soll, um den ausgleich im netz herzustellen.




  • prolet prolet 09.07.2008 17:14 Uhr in Sziget Festival 2008 (HU)
    sziget ist n ganz eigenes festival, wohl mit keinem deutschen direkt vergleichbar. zumindest komplett anders als RaR.
    es gibt unzählige bühnen. die im nachhinein coolsten acts sind nicht mal die international bekannten bands, sondern häufig lokale sachen bzw. irgendwelche künstler, die mit rockmusik nichts zu tun haben.
    der halbe liter bier dürfte dieses jahr circa 1,30 oder so kosten, schätze ich. schmeckt auch echt gut. dummerweise darf man kaum getränke mit auf die insel nehmen. man kann getränke schmuggeln. aber nach ner zeit ist einem das kalte bier für 1,30 doch wieder lieber als das warme dosenbier.
    es gibt auf der insel ein freibad, bei warmem wetter ist es allerdings schnell überfüllt, wie man sich denken kann.
    duschen etc sind okay und umsonst. es gibt ein großes zelt mit über hundert pcs, wo man gratis ins internet gehen kann. super find ich auch, dass vor der centerstage weisser sand ist. zudem knn man zwischen bäumen zelten, dass ist auch angenhmer als eine platte wiese.
    wenn man von der insel runterkommt , ist da nach 500m ein riesiger supermarkt. heisst mein ich auchan.
    mit dem flugzeug ist wohl am einfachsten. allerdings kann das gepäck zum problem werden.
    man bekommt aber auch alle camping-sachen in dem auchan markt.


  • prolet prolet 08.07.2008 19:19 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    inwiefern soll das uran 238 denn eine eigene strahlung entwickeln? die gefärhrliche gammastrahlung entsteht doch hauptsächlich durch die natürliche strahlung und im akw durch die kernspaltung.
    u238 wird ja aber nicht nicht gespalten. bleibt die natürliche eigene strahlung.
    allerdings ist es stark kontaminiert.
    und über das u238 bildet sich plutonium.


  • prolet prolet 08.07.2008 00:17 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    dass die aktivität im ersten jahr nach der nutzung bereits auf 1/ 100 gesunken ist, kann man im lexikon für kernenergie nachlesen, genau wie viele andere infos. einfach googeln.
    und selbstverständlich werden die brennstäbe transportiert, wenn die radioaktivität nach ein oder zwei jahren stark genug gesunken ist kommen die brennelemente aus dem reaktor raus ins zwischenlager.


  • prolet prolet 07.07.2008 22:49 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    die studie und auch unser umweltminister hat dennoch gesagt, dass die zahl der erkrankungen nicht auf eine höhere strahlung zurückzuführen ist.
    dennoch ist es natürlich problematisch und man muss die genaue ursache herausfinden.

    zudem sterben bei einer kernschmelze nur sehr wenige menschen sofort. das war schon bei tschernobyl so. wikipedia sagt, dass von den mehreren 100.000 liquidatoren keine 30 im gleichen Jahr gestorben sind. schwerwiegender sind die langzeitfolgen.

    meines wissens wird in akws uran 235 benutzt, da ist die halbwertszeit etwas kürzer. aber auch nur etwas.
    trotzdem ist die halbwertszeit doch auf den naturzustand bezogen. in der natur vorkommendes uran kann man mit handschuhen anpacken. so werden auch die brennstäbe gefüllt.
    hohe aktivität erhält es erst im reaktor. und nach der nutzung reduziert sich die radioaktivität auch wieder relativ schnell, im ersten jahr auf 1/100 der aktivität. sonst könnte man es auch gar nicht transportieren.
    gefährlich ist es natürlich weiterhin. sollte nur zum besseren verständnis sein.

    wir haben übrigens nicht nur alte akws, sondern alte braunkohlekraftwerke, welche die dreckigsten ganz europas sind.



  • prolet prolet 07.07.2008 21:13 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    forschungsförderung kernenergie

    edit: ist halt von der RWE , aber nun, denke so falsch sind die Zahlen bis dato nicht.


  • prolet prolet 07.07.2008 20:57 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    Für die Förderung der Windenergie und der Solarenergie gibts das EEG. Strom aus Wind und Sonne und anderen EE wird vorrangig ins Netz eingespeist und erhalten unabhängig vom Marktpreis Einspeisevergütungen. EE stehen damit nicht in Konkurrenz zur Kernenergie.
    Ausserdem sind wir auch mit der Kernenergie Weltmarktführer im Bau von Windenergieanlagen. 70% der in D gebauten Anlagen werden bereits exportiert.
    Das mit der Endlagerung ist natürlich ein Problem und scheisse gelaufen. Das Endlagerungsproblem haben wir aber auch an der Backe wenn wir die AKWs heute abschalten. Bei einer Verlängerung der Laufzeit muss man halt etwas mehr endlagern.

    Man m Mn n. halt die Wahl zwischen mehr Atommüll und der Reduktion der CO2 Emissionen.
    Ich schalte lieber ein Braunkohlekraftwerk ab als ein relativ junges AKW. Ich wohne auch in der Nähe eines AKWs und hab damit kein Problem.


  • prolet prolet 07.07.2008 20:30 Uhr in Störfälle in Atomkraftwerken / Atomaustieg in D
    1. Das Argument, dass die Atomenergie schlechter abschneidet wenn man Abbau, Transport, Bau des AKW und Unterhalt berücksichtigt, ist sehr schwach.
    Zuerst einmal werden keine AKWs mehr gebaut, der Unterhalt erfolgt durch die eigene Stromerzeugung und ist damit fast CO2- frei. Und die CO2 Emissionen des Transports und Abbaus von ein paar Tonnen Uran stehen in keiner Relation zur Stromerzeugung.
    Angenommen durch den weiteren Bau von AKWs würden zusätzliche Emissionen entstehen: Zum Vergleich: In Deutschland stehen knapp 20.000 Windenergieanlagen, welche insgesamt so viel Strom erzeugen wie gerade 2 größere AKWs. Ich denke, der Bau von 20.000 WEA erzeugt mehr Emissionen als der von 2 AKWs. Zusätzliche Emissionen entstehen auch, wenn ich ein relativ junges AKW abschalte und ich dafür ein neues Kraftwerk baue, ganz gleich welches.

    2. Natürlich ist Stromerzeugung mit Gas billiger wenn ich lediglich die Investitionskosten des Kraftwerks betrachte. Die sind bei einem AKW nun mal sehr hoch. Es ist jedoch eine sehr miese Rechnung, wenn ich bei den Kosten der STromerzeugung aus Gas das Teuerste, nämlich das Erdgas selber, aussen vor lasse. Berücksichtigt man die Brennstoffkosten und CO2 Kosten, kostet die erzeugte kWh aus der Kernenergie einiges weniger i.Vergl. zu Erdgas.

    3. Das Kernenergie hoch subventioniert ist, ist ein m Mn. ebenfalls falsch und eher ein Gerücht.
    Es steht auch nix davon im Subventionsbericht der Regierung, weder im aktuellen, noch in dem aus der Zeit als noch die SPD/Grüne in der Regierung waren.
    Es kann sein dass durch die Endlagerungsproblematik Kosten auf die Regierung zukommen. Jedoch müssen die Energiekonzerne dafür auch Zahlungen leisten.

    4. In der Rechnung der Verbraucherzentrale scheint in der Tat nicht berücksichtigt zu sein, durch was die Kernenergie denn letztlich ersetzt werden würde und ist deshalb wohl unbrauchbar. Da die Brennstoffkosten eines AKWs sehr gering sind und zudem die Wiederaufbereitung möglich ist, sind Preisanstiege des Urans viel weniger problematisch.

    Viele der alten AKWs müssen vom Netz, dessen bin ich mir bewusst. Über die Laufzeit der jüngeren sollte mann dennoch nachdenken. Man hat einfach ins Gesetz geschreiben, dass die AKWs abgeschaltet werden müssen, ohne jedoch zu sagen oder auch nur einen konkreten Plan zu haben, wodurch sie ersetzt werden.
    Keine der erneuerbaren Energien kann derzeit und auch nicht in zehn Jahren die Stromerzeugung der Kernenergie ersetzen. Entweder importiere ich Strom, oder ich muss zusätzliche Kohle/Gas- kraftwerke bauen. Das wiederrum macht die CO2-Bilanz kaputt. Zudem wird die Ölpreiskopplung des Erdgas diesen Energieträger eher unattraktiver machen.


  • prolet prolet 16.05.2008 13:57 Uhr in EM 2008
    also westermann dürfte wohl sicher dabei sein. ich glaube nicht, dass jogi nur 6 abwehrspieler mitnimmt. 10 im mittelfeld dürften hingegen 2 zu viel sein. und dann noch einer aus dem sturm.


  • prolet prolet 17.04.2008 22:18 Uhr in Vainstream Rockfest 2008
    vom hbf zum festival ca. 15 minuten zu fuss,
    die letzte band hat mein ich immer so bis 22.30 oder 23.00 gespielt


  • prolet prolet 01.03.2008 19:51 Uhr in Cavalera Conspiracy Tour 2008
    03.06.08 Osnabrück, Hyde Park
    23.06.08 Hamburg, Docks
    07.07.08 Wiesbaden, Schlachthof


  • prolet prolet 01.03.2008 11:55 Uhr in Hot Water Music
    münster ist ausverkauft.

    am 11.05. spielen die jetzt auch in hamburg.


  • prolet prolet 21.02.2008 10:41 Uhr in Vainstream Rockfest 2008
    ausserdem noch neu: bring me the horizon, the grit, callejon, broilers


  • prolet prolet 21.02.2008 10:29 Uhr in Vainstream Rockfest 2008
    sick of it all sind auch dabei. stehen mit flogging molly in einer neuen werbeanzeige.


  • prolet prolet 06.02.2008 14:18 Uhr in Vainstream Rockfest 2008
    Sonic Syndicate und The Tossers sind laut visions dabei.


  • prolet prolet 03.02.2008 14:19 Uhr in Spielplan 08 Diskussionsthread
    weiss nicht obs schon irgendwo steht aber laut roadrunner spielen cavalera conspiracy freitag ring und samstag park.