Festivals United

Alle Beiträge von mattkru

  • mattkru mattkru 23.11.2018 09:24 Uhr in Fun with Flags!
    Blöde Frage: wie sucht man sich eigentlich SEIN Team aus? Ich war bisher weder in den USA, noch habe ich übermäßige Sympathien/Ablehnungen gegenüber den verschiedenen Regionen/Staaten/Städten.

    Die NFL einfach nur generell zu verfolgen, finde ich irgendwie etwas langweilig.


  • mattkru mattkru 23.11.2018 09:19 Uhr in Rock Werchter 2019 (BE)
    Ok. Dann habe ich nichts gesagt.


  • mattkru mattkru 23.11.2018 08:58 Uhr in Rock Werchter 2019 (BE)
    The Cure sind Co-Head mit einer Spielzeit von ca. 60 Minuten? Das ist doch gerade bei der Band etwas lächerlich.


  • mattkru mattkru 23.11.2018 08:53 Uhr in Rock am Ring 2019
    Kings of Leon hatten zwei Hits, die jetzt nach 10 Jahren immer noch täglich im Radio laufen. Selbst wenn danach (aus meiner Sicht) nicht mehr viel kam, hat die Band halt einen gewissen Status.

    Wenn es nur nach Hits geht bzw. wie aktuell diese sind, dann dürften ja Kiss, Pearl Jam oder Guns n Roses auch keine Headliner (mehr) sein.


  • mattkru mattkru 22.11.2018 20:41 Uhr in Childish Gambino
    Zitat

    CoolProphet schrieb:
    Man braucht auch nicht alles aus den Staaten abfeiern bzw da direkt einen ähnlichen Status automatisch auf Festivals bei uns übertragen. Film/TV taugt von dem mehr

    Unnötige Star Wars Filme?


  • mattkru mattkru 22.11.2018 20:38 Uhr in Rammstein Tour 2019
    Die Tickets für Wien II heute auch


  • mattkru mattkru 22.11.2018 16:59 Uhr in Rock am Ring 2019
    Zitat

    Baltimore schrieb:
    Zitat

    sckofelng schrieb:
    Tool schaut man sich auch nicht nachmittags an. Diese Band gehört zur Dunkelheit wie Faust aufs Auge.

    Auf jeden Fall! War aber damals halt in der Sonne echt enttäuscht, obgleich ich mich darauf gefreut hatte.

    Waren glaube ich von nem späten Slot im Zelt auf den Slot gerutscht, weil Manu Chao kurzfristig abgesagt hatten.

    Dank der Mittagssonne, 5 Dosen Bier in 40 Minuten und völlig besoffen Crowdsurfen bei Weezer war ich total im Eimer und hatte damals nur 1-2 Songs gesehen...

    Ob sie damals gut oder schlecht waren, kann ich nicht beurteilen.


  • mattkru mattkru 22.11.2018 16:51 Uhr in ringrocker Song-Contest: Feuer
    Machine Head sind draußen??? Ihr seid ja doof!


  • mattkru mattkru 22.11.2018 11:45 Uhr in VOLT Festival 2019 (HU)
    Das ist ja mal eine wilde Mischung.


  • mattkru mattkru 22.11.2018 09:19 Uhr in Big Day Out Anröchte 2019
    Beginner
    Henning Wehland
    Wingenfelder
    Beyond the Black


    Naja, hätte schlimmer werden können...


  • mattkru mattkru 20.11.2018 14:38 Uhr in Rock am Ring: Facebook Best-Of
    Gab es eigentlich einen Aufschrei von besorgten Müttern wegen der Satanisten von Behemoth?


  • mattkru mattkru 19.11.2018 22:21 Uhr in Big Day Out Anröchte 2019
    Am Donnerstag gibt es neue Bands.


  • mattkru mattkru 19.11.2018 13:32 Uhr in Mad Cool Festival 2019 (ES)
    Zitat

    Kaan schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    Kaan schrieb:
    Neuer Hinweis: 2015

    Zu Alma noch ein paar Worte: ich habe sie vorgestern als Support von MØ gesehen. Stimmlich super, Songs eh gut, aber leider kaum Präsenz auf der Bühne. Nicht falsch verstehen, sie hat viel gemacht, mit den Fans interagiert, von Seite zu Seite gelaufen, etc. Aber die Bühne gehört ihr nicht. Da ist keine Ausstrahlung leider.

    Ganz im Gegensatz zu MØ, die danach durch ihre bloße Anwesenheit die Live Music Hall komplett eingenommen hat. Oder, um bei Popstars zu bleiben, Zara Larsson, die letztes Jahr in der LMH war. Auch Jessie J, Ellie Goulding, Charlie XCX, Dua Lipa, etc. haben eine ganz andere Körpersprache und Charisma. Ich kann mir nur schwer vorstellen, wie Alma auf einer großen Festivalbühne wirken soll. Was sehr schade ist.

    All die aufgezählten Sängerinnen haben ja schon einen gewissen Mainstream-Chick-Look.
    Bei Alma trifft das nicht ganz so zu. Könnte das ein Grund sein, weswegen es aus deiner Sicht an Ausstrahlung mangelt?

    Nette Unterstellung, aber nein. Ich habe bspw. Adele und Beth Ditto rausgelassen, da sie doch sehr andere Stile (Balladen & Herzschmerz auf der einen Seite, Punkrock-Attitüde auf der anderen) vertreten. Beide haben deutlich mehr Ausstrahlung als Alma und auch noch mal eine Schippe mehr als so manche genannte im "Mainstream-Chic-Look".

    Sorry, ich wollte nichts unterstellen. In Zusammenhang mit der Nennung von Jessie J, Ellie Goulding, Charlie XCX, Dua Lipa, etc. fand ich die Annahme nur etwas naheliegend.


  • mattkru mattkru 19.11.2018 12:41 Uhr in Rock am Ring 2019
    Zitat

    Jonnyy111 schrieb:
    Hotzenvotz macht sich hier heute keine Freunde mehr

    Hatte er jemals welche gehabt?


  • mattkru mattkru 19.11.2018 12:32 Uhr in Mad Cool Festival 2019 (ES)
    Zitat

    Kaan schrieb:
    Neuer Hinweis: 2015

    Zu Alma noch ein paar Worte: ich habe sie vorgestern als Support von MØ gesehen. Stimmlich super, Songs eh gut, aber leider kaum Präsenz auf der Bühne. Nicht falsch verstehen, sie hat viel gemacht, mit den Fans interagiert, von Seite zu Seite gelaufen, etc. Aber die Bühne gehört ihr nicht. Da ist keine Ausstrahlung leider.

    Ganz im Gegensatz zu MØ, die danach durch ihre bloße Anwesenheit die Live Music Hall komplett eingenommen hat. Oder, um bei Popstars zu bleiben, Zara Larsson, die letztes Jahr in der LMH war. Auch Jessie J, Ellie Goulding, Charlie XCX, Dua Lipa, etc. haben eine ganz andere Körpersprache und Charisma. Ich kann mir nur schwer vorstellen, wie Alma auf einer großen Festivalbühne wirken soll. Was sehr schade ist.

    All die aufgezählten Sängerinnen haben ja schon einen gewissen Mainstream-Chick-Look.
    Bei Alma trifft das nicht ganz so zu. Könnte das ein Grund sein, weswegen es aus deiner Sicht an Ausstrahlung mangelt?


  • mattkru mattkru 19.11.2018 11:05 Uhr in Rock am Ring 2019: Warten auf Bestätigungen
    Zitat

    BNPRT schrieb:
    Metallica und Coldplay werden kommen.

    Schwache Welle. Hätte da jetzt echt mit mehr gerechnet.

    Wobei Metallica durchaus ganz gut ins Vorprogramm von Threatin passen würden.


  • mattkru mattkru 17.11.2018 19:37 Uhr in Mumford & Sons - Delta
    Ich frage mich, was in einem Festival-Veranstalter/-Booker vorgeht, wenn man viel Geld für einen Headliner ausgibt, und dieser dann ein mieses Album rausbringt.


  • mattkru mattkru 17.11.2018 18:15 Uhr in Kreator & Dimmu Borgir Tour 2018
    Noch vier Wochen bis Düsseldorf!


  • mattkru mattkru 17.11.2018 18:11 Uhr in Mumford & Sons - Delta
    Zitat

    Stebbard schrieb:
    Zitat

    MyChemGD1234 schrieb:

    Kann ich genau die Gegenmeinung geben. Verfasse genauso Musikrezensionen und mir fällt nichts leichter als Hasstiraden über jegliche Dimensionen des Künstlerseins eines Künstlers zu schreiben. Da kann man über so viele banale Sachen gehen - seien das Vergleiche mit schlechten anderen Acts, Metaphern, Angriffen unter die Gürtellinie, ...


    Ein Verriss ist aber nicht gleich ein Verriss - ein einfacher Verriss ist tatsächlich schnell gemacht, aber ein pointierter und gut geschriebener Verriss ist unheimlich schwer, weit schwerer als 90% der üblichen Rezensionen, die am Ende ziemlich nichtssagend sind. Und manchmal ist es auch einfach wirklich erfrischend, wenn einzelne Rezensionen mal positiv oder negativ aus dem Einheitsbrei herausstechen.

    Die Rezension ist im übrigens weit lesenswerter, als das Album hörenswert ist. Ich habe mich halbwegs durch die 61 Minuten gequält, halbwegs gelangweilt. Wenn sich Mumford & Sons zum Ziel gesetzt hätten, ein vollkommen banales und nichtssagendes, dabei aber vor Kitsch und Pathos triefendes Album zu verfassen: Glückwunsch, ihr habt das Ziel erreicht. Es ist aber leider wirklich kein auch nur annähernd gutes Album geworden und das fängt schon bei den ersten Minuten an. Komische Stimmenverzerrung, phasenweise meint man den Einsatz von Autotune zu hören, nervige, bisweilen peinliche Klatschparts - puh, das wirkt phasenweise wie der wenig geglückte Versuch, das Mumford'sche Standardrezept - seichter Beginn mit Steigerung bis zur Extra - auf Coldplay zu trimmen, klingt aber bisweilen eher wie eine britische Version von Bosse.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ihnen die Hobo-Stampf-Folk-Phase von Sigh No More peinlich ist oder es von vornherein bloßes Kalkül war, um über Communion auf der Folk-Welle zu schwimmen, aber so wirklich kann ich mir keinen Reim aus der Band machen.

    Einzige Ausnahme ist tatsächlich sehr überraschende Darkness Visible, das einen guten Trip-Hop-Song hätte abgeben könne - aber gerade deswegen einfach so unheimlich deplatziert wirkt.

    Warst du nicht noch Fanboy zur Zeit der _Hobo-Stampf-Folk-Phase_?


  • mattkru mattkru 17.11.2018 18:08 Uhr in Big Day Out Anröchte 2019
    Es würde sich ja anbieten, heute die eine oder andere Band bekanntzugeben.


  • mattkru mattkru 16.11.2018 10:22 Uhr in Dido Tour 2019
    Zitat

    deLuchs schrieb:
    hab mich im Betreff verlesen

    Dildo Tour 2019?


  • mattkru mattkru 16.11.2018 09:39 Uhr in Mumford & Sons - Delta
    Zitat

    Hullabaloo92 schrieb:


    Wow, das würden selbst Leute auf dem Kirchentag als lahm bezeichnen.


  • mattkru mattkru 16.11.2018 09:16 Uhr in Feine Sahne Fischfilet Tour 2018
    Zitat

    runnerdo schrieb:
    Manchmal könnte man meinen die Rechten hätte sich zum Ziel gesetzt FSF so bekannt wie möglich zu machen. Mit richtig ausgefuchseten guerrilla Marketing.

    Mal Ehrlich was glauben die was da passiert ? Das Konzert findert später statt und FSF bekommt wieder aufmerksamkeit.

    Das hat ja umgekehrt mit Frei.Wild auch funktioniert.


  • mattkru mattkru 16.11.2018 09:01 Uhr in Rock Werchter 2019 (BE)
    Zitat

    Kaan schrieb:
    Wie geil?! Tool, The Cure, Kylie Minogue und Nothing But Thieves an einem Tag?!

    Vielleicht gibt es ja ein Crossover und Maynard übernimmt den Part von Jason Donovan bei Especially for You.


  • mattkru mattkru 15.11.2018 16:37 Uhr in Full Force Festival 2019
    Da sind schon einige coole Sachen bei.

    Aber ich sehe jetzt keine große Änderung der musikalischen Ausrichtung.