Festivals United

Alle Beiträge von defpro

  • defpro defpro in ringrocker Song-Contest: Dealing with depression
    Uff, zum allerersten Mal ne Song-Contest-Frist versäumt. Sorry Leute. Hatte es echt komplett vergessen


  • defpro defpro in Coldplay
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich vor einem neuen Coldplay Release Vorfreude oder Angst haben soll.

    Ich hab die Band mittlerweile aufgegeben. Selbst ein gemeinsames Trap-Album mit Migos würde mich nicht mehr wirklich schockieren.





  • defpro defpro in Hellfest 2022 (FR)
    Hellfest ist ja meine ich auch immer ruckzuck ausverkauft. Genug Nachfrage sollte also bestimmt da sein. Das splash! hatte ja für dieses Jahr auch mit 2 Wochenenden geplant. Könnte mir schon vorstellen, dass sowas aufgeht.


  • defpro defpro in ringrocker Song-Contest: It's a women's world!
    War ne sehr coole Runde und ein verdienter Siegersong (den ich auch bis dato gar nicht kannte). Hat Spaß gemacht




  • defpro defpro in ringrocker Song-Contest: Ridin' solo!
    Zitat

    PastorOfMuppets schrieb:
    Thema ist für mich zweitrangig, wichtiger wäre mir wenn mal nicht die immer gleichen Acts genommen werden. Das finde ich wirklich nervig und vor allem schade, wenn es so wenig Abwechslung gibt. Gab für meinen Geschmaclk mehr als genug Runden mit Eminem, Phil Collins, Pink Floyd und einigen anderen Wiederholungstätern.

    Eine Frauen-Runde gab es 2018, aber aufgrund der Tatsache wie unterrepräsentiert sie hier sind, fände ich das durchaus gut nochmal zu machen (und dann ggf. Intrepretinnen der vorherigen Runde ausschließen).

    Kann das hier nur nochmal unterschreiben. War auch mit der Hauptgrund, wieso ich an der letzten Runde nicht teilgenommen habe. Die Anzahl der sich wiederholenden Interpreten und vor allem Songs ist hier schon sehr hoch und es ist irgendwann einfach langweilig, immer den gleichen Kram zu bewerten (auch wenn die Songs per se gut sind). Geht jetzt gegen niemanden persönlich und von insbesondere neuen User erwarte ich auch nicht, dass diese einen Überblick haben, welche Songs und Interpreten hier in der Vergangenheit schon häufiger dran waren. Aber ein wenig mehr Abwechslung würde dem Ganzen hier definitiv gut tun. Gerade bei dem letzten sehr weit gefassten Thema kann mir auch niemand erzählen, dass es dort keine geeigneten Alternativen gab

    Viele sehen das anscheinend nicht so, sonst würde das aktuelle Endergebnis nicht so aussehen wie es ist. Für mich ist das (Wieder-)Entdecken von Songs der spannendste Bestandteil dieses Spiels und weniger das Nominieren von Sure-Shots.

    Vielleicht könnte man ja die "Song-Sperre" auf die Top 3 der jeweiligen Runde ausweiten. Muss natürlich auch jemand überwachen. Aber vielleicht gibt es ja auch andere Vorschläge.


  • defpro defpro in Der schlechteste Song von ...
    Überrascht mich etwas, "Making a Fire" hier zu lesen. Ist jetzt kein Übersong, aber für mich der mit Abstand beste Track der aktuellen Platte.

    Zum Thema kann ich nix beitragen. Dafür habe ich die Foo Fighters nie intensiv genug verfolgt.


  • defpro defpro 03.03.2021 17:33 Uhr in Der Beste Song von...
    Metallica
    One (Locust)
    The Day that never comes (HansMufff)
    ...And Justice For All (MinistryOfDeath)
    Wherever I May Roam (mattkru)
    The Four Horsemen (defpro)


  • defpro defpro 16.02.2021 15:33 Uhr in Der Beste Song von...
    Rammstein
    - Asche zu Asche (MinistryOfDeath)
    - Weisses Fleisch (mattkru)
    - Seemann (HansMufff)
    - Zeig dich (Locust)
    - Liese (Heutma)
    - Ich tu dir weh (laurax7)
    - Du riechst so gut (AcidX)
    - Donaukinder (TheMo)
    - Rammstein (defpro)

    Simpler Text, maximale Wirkung. Wie mit einigen wenigen Worten solche Bilder im Kopf erzeugt werden können, ist schon beeindruckend. Mehr braucht es manchmal auch nicht. Dazu dieser wunderschön-schleppende Rhythmus, durch den sich dieses stumpfe Riff seinen Weg bahnt. Und dazwischen dann noch diese beiden Gitarrensoli als Kontrast... großartig Schade, dass die Band sowas später nicht mehr eingebaut hat. Die Verwendung im Soundtrack des Films "Lost Highway", einer meiner persönlichen Lieblingsstreifen, ist da noch die Kirsche obendrauf (auch wenn "Heirate Mich" dort noch etwas prominenter platziert wurde).


  • defpro defpro 16.02.2021 15:12 Uhr in Der schlechteste Song von ...
    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)
    - Radio (Locust)
    - Das alte Leid (Heutma)
    - Mein Land (AcidX)
    - Sex (TheMo)
    - Los (defpro)

    Hab jetzt nicht mehr alle Kandidaten zur Überprüfung gehört, ob "Los" tatsächlich der schlechteste Song ist, aber in diese Kategorie gehört er auf jeden Fall. Sehr langweiliges Songwriting, die Blues-Einflüsse (grundsätzlich ein spannender Ansatz innerhalb des Band-Sounds) fügen sich überhaupt nicht gut ein, der typische Rammstein-Punch, der einige mäßige Songs der Band noch übers Mittelmaß hebt, ist hier auch nicht vorhanden. Und obenauf kommt dann diese völlig uninspirierte Text, dessen Gimmick (Wörter, die auf "los" enden... much wow) bereits nach 2 Zeilen zu nerven beginnt. Habe generell mit der Zeit gemerkt, dass Till Lindemann als Texter sehr überschätzt wird (auch von mir früher), aber mit diesen Lyrics schießt er wirklich den Vogel ab. Wundert mich immer noch sehr, dass es dieser Song überhaupt damals in die Setlist geschafft hat.

    Und "Das alte Leid" ist hier ja mal komplett fehl am Platz. Eines der besten Riffs, den die Band je geschrieben hat! Ja, die "Ich will ficken"-Zeile ist ein bisschen cringig (hab ich mit 13 natürlich komplett anders gesehen ), aber die 2 Sekunden überlebt man auch.


  • defpro defpro 02.02.2021 18:40 Uhr in Coronavirus
    Zitat

    Yertle-the-Turtle schrieb:

    Und "recht kurz und prägnant" auf den Punkt würde ich Ihre Videos mit 20 Minuten Laufzeit und relativ schneller Sprechgeschwindigkeit auch nicht einstufen.

    Also ich schaue ihre Videos ja immer in doppelter Geschwindigkeit und komm da echt gut mit

    Ansonsten halt Geschmackssache. Die Generation YouTube holt so eine "flippige" Aufmachung bestimmt mehr ab. Mich hätten vor allem die Cuts vor ein paar Jahren vermutlich auch gestört, aber man gewöhnt sich anscheinend dran. Finde es aufgrund der visuellen Komponente und der klareren Struktur aber tendenziell besser geeignet, einer breiteren Masse Informationen zu vermitteln als irgendwelche Podcasts, die man ja eher nebenbei konsumiert.


  • defpro defpro 01.02.2021 16:00 Uhr in Alben des Jahres 2021 - Neuerscheinungen, Diskussionen, Reviews, HYPE!
    Zitat

    MuffPotter87 schrieb:
    Meine bisherigen Empfehlungen des kurzen Jahres


    Pom Poko - Cheater

    Pop meets Garagerock aus Norwegen mit einer eher ungewöhnlichen Gesangsstimmme.

    Die habe ich auch gerade für mich entdeckt. Braucht ein paar Durchgänge, bis man sich daran gewöhnt hat, aber macht schon ziemlich Laune.

    Mir gefällt in diesem Jahr bislang die neue Platte von Bicep am besten. Breakbeat- und Sample-lastiger Electro, der sich dem Pop nicht verschließt und sich daher auch gut konsumieren lässt, wenn man mit dem Genre ansonsten eher nicht so vertraut ist. Sehr eingängig, aber dennoch atmosphärisch produziert. Könnte auch Fans von Moderat und Caribou gefallen.



    (sehr cooles Video btw)


  • defpro defpro 01.02.2021 13:49 Uhr in Der schlechteste Song von ...
    Der schlechteste Song von...
    DIE TOTEN HOSEN
    - Wannsee (Hans Muff, MinistryOfDeath, HybridSun95, Luddddi, Jax_Harkness)
    - Tage wie Diese (Stiflers Mom, Cinchkabel, defpro)
    - Feiern im Regen (AcidX)
    - Zehn kleine Jägermeister (mattkru, schlafmuetze)
    - Das ist der Moment (Kaan)

    "Wannsee" hab ich vielleicht 2x gehört. Klang auch schon ziemlich beschissen, aber ich konnte dem Song wenigstens ganz gut aus dem Weg gehen (höre aber auch kein Radio). "Tage wie Diese" dagegen hat nach kurzer Zeit einfach schon unfassbar genervt. Zum einen, weil der Song ziemlich platt und sowohl textlich als musikalisch sehr langweilig ist. Zum anderen, weil er einfach omnipräsent war und bei jeder beschissenen Veranstaltung am besten 3x gespielt wurde (und dabei schau ich noch nicht mal Fußball, wo die Frequenz bestimmt noch häufiger war). Einfach ein nerviger Schlager-Song im Rockgewand, der die Bandkasse bestimmt mehr als ordentlich gefüllt hat, aber irgendwann bei vielen (und Hosen-Fans im speziellen) nur noch Hassgefühle ausgelöst hat.


  • defpro defpro 20.01.2021 16:13 Uhr in Openair Frauenfeld 2021 (CH)
    Zitat

    Kaan schrieb:
    Ich fürchte, dass der mutmaßliche Bot deine ausführliche Antwort nicht lesen wird.
    Aber andere User freuen sich sicher über die Mühe, die du dir gemacht hast.

    Ah, das hab ich natürlich nicht gegengecheckt Naja, zum Prokrastinieren war es zumindest hilfreich


  • defpro defpro 19.01.2021 12:57 Uhr in Openair Frauenfeld 2021 (CH)
    Zitat

    schrieb:
    Die Acts sind echt der Wahnsinn.

    War denn jemand schon mal beim Open Air Frauenfeld? Würdet Ihr das Festival weiter empfehlen und kann man seinen Geburtstag gut dort feiern?

    Ja, ich war schon 3x dort (2016, 2017, 2019). Einfach mal die Threads der entsprechenden Jahre durchforsten. Irgendwo hab ich da bestimmt was zu geschrieben. Ansonsten einfach fragen, wenn dich was konkret interessiert.

    Das Wichtigste, was mir gerade einfällt:
    - Sehr gute Organisation. Nur bei der Anreise ausreichend Zeit einplanen, da man an den Kontrollen schon recht lange warten muss.
    - Camping-Upgrade lohnt sich auf jeden Fall, da der Aufpreis pro Person verhältnismäßig gering ist und man so superschnell auf dem Festivalgelände ist. Allerdings sind die auch immer sehr begehrt und schnell ausverkauft.
    - Generell sind Early-Bird-Tickets ruckzuck ausverkauft.
    - Es ist die Schweiz, also für die Verpflegung vor Ort auf jeden Fall ein größeres Budget einplanen.
    - Die Festivalbesucher sind entspannt drauf. Jedoch wird tendenziell weniger Alkohol getrunken und dafür halt seeeeehr viel gekifft. Wer eher auf Campingplatz-Eskalation Bock hat, der sollte lieber zum splash! fahren.
    - Es gibt eigene Grillplätze auf den Campingplätzen, die auch fast rund um die Uhr befeuert werden. Man muss also keinen eigenen Grill mitschleppen.
    - Auf den Campingplatz darf man pro Person nur einmalig 3 Liter Getränke (sowohl alkoholisch als auch nichtalkoholisch) mitnehmen und das wird auch mehr oder weniger gut kontrolliert. Würde empfehlen, die Getränke zumindest auf mehrere Schleppvorgänge aufzuteilen. Irgendwie bekommt man aber schon alles aufs Gelände. Es gibt aber auch viele Wasserstellen.
    - Auch an der Schweizer Grenze aufpassen, was man so alles mitschleppt. Gilt sowohl für Zollobergrenzen auf Alkohol und Fleisch als auch generell für etwaige illegale Substanzen.
    - Die beiden Hauptbühnen stehen nebeneinander und werden auch parallel zueinander bespielt. Man kann also die größten Acts auf jeden Fall alle schauen.
    - Die 3. Bühne (La Fabrik) wird von einem Tabakwarenhersteller gesponsort, weshalb der Zutritt erst ab 18 erlaubt ist.
    - Wenn man noch nicht so viele Amirap-Konzerte besucht hat, sollte man seine Live-Erwartungen etwas runterschrauben (besonders, wenn man ansonsten eher in anderen Genres unterwegs ist). Es ist z. B. normal, dass erst mal ein DJ 20 Minuten den Crowd-Anheizer macht, bis der Künstler sich zur Menge gesellt. Ein konzipiertes Bühnenbild ist auch eher selten und die Vocals laufen häufig im Halbplayback im Hintergrund, ohne dass sich großartig Mühe gegeben wird, das zu kaschieren. Betrifft sicherlich nicht alle Künstler, aber vor allem bei den internationalen Interpreten ist der Prozentsatz schon ziemlich hoch.

    Und zu guter Letzt würde ich an deiner Stelle nicht damit rechnen, dass das Festival in diesem Jahr stattfindet und lieber die Augen offen halten, wann der Vorverkauf für 2022 beginnt


  • defpro defpro 15.01.2021 15:16 Uhr in K.I.Z. - Rap über Hass
    Schöne Frauenarzt-Gedächtnis-Hook


  • defpro defpro 15.01.2021 12:44 Uhr in Festivals United Album des Jahres 2020
    Huch, mir ist gerade aufgefallen, dass ich meine Liste hier noch gar nicht gepostet hatte. War ein schönes Musikjahr, auch wenn das große Überalbum vielleicht gefehlt hat und vor allem der Deutschrap-Jahrgang sehr schwach war.
    Und auch wenn ich mit einigen Einträgen der Forumsliste gar nicht mitgehen kann, sind es insgesamt doch erstaunlich viele Überschneidungen. Insbesondere mit Dua Lipa hätte ich hier nicht gerechnet. Den Idles-Fans kann ich noch die Platten von Fontaines D.C., Protomartyr und (mit Abstrichen) Princess Thailand ans Herz legen.

    1. Waxahatchee - Saint Cloud
    2. Protomartyr - Ultimate Success Today
    3. Code Orange - Underneath
    4. Deftones - Ohms
    5. Tom Misch & Yussef Dayes - What Kinda Music
    6. Dua Lipa - Future Nostalgia
    7. …And You Will Know Us by the Trail of Dead - X: The Godless Void and Other Stories
    8. Princess Thailand - And We Shine
    9. Laura Marling - Song for Our Daughter
    10. Fontaines D.C. - A Hero's Death

    11. Nothing - The Great Dismal
    12. Dirty Projectors - Windows Open (EP)
    13. Adrianne Lenker - songs
    14. Conway the Machine & The Alchemist - LULU
    15. Jessie Ware - What's Your Pleasure?
    16. The Strokes - The New Abnormal
    17. Against All Logic - 2017 - 2019
    18. Dirty Projectors - Flight Tower (EP)
    19. Mammal Hands - Captured Spirits
    20. Trivium - What the Dead Men Say

    21. Boldy James & The Alchemist - The Price of Tea in China
    22. Best Coast - Always Tomorrow
    23. Låpsley - Through Water
    24. GoGo Penguin - GoGo Penguin
    25. Jay Electronica - A Written Testimony
    26. Higher Power - 27 Miles Underwater
    27. Lianne La Havas - Lianne La Havas
    28. The Weeknd - After Hours
    29. Westside Gunn - Pray for Paris
    30. Brian Fallon - Local Honey

    31. Regarde Les Hommes Tomber - Ascension
    32. TTRRUUCES - TTRRUUCES
    33. Freddie Gibbs & The Alchemist - Alfredo
    34. Dirty Projectors - Ring Road (EP)
    35. Tame Impala - The Slow Rush
    36. Key Glock - Yellow Tape
    37. Sufjan Stevens - The Ascension
    38. Bring Me the Horizon - POST HUMAN: SURVIVAL HORROR (EP)
    39. clipping. - Visions of Bodies Being Burned
    40. Christine and the Queens - La vita nuova (EP)

    41. Disclosure - ENERGY
    42. Lance Butters - LONER (EP)
    43. Testament - Titans of Creation
    44. Yves Tumor - Heaven to a Tortured Mind
    45. K.I.Z - Und das Geheimnis der unbeglichenen Bordellrechnung
    46. Mac Miller - Circles
    47. LGoony - Frost Forever
    48. ÄTNA - Made by Desire
    49. Metrik - Ex Machina
    50. Lil Uzi Vert - Eternal Atake

    Honorable Mentions (alphabetisch)
    The 1975 - Notes on a Conditional Form
    21 Savage & Metro Boomin - Savage Mode II
    Aminé - LIMBO
    Bartees Strange - Live Forever
    Beach Bunny - Honeymoon
    BHZ - Kiezromantik
    James Blake - Before (EP)
    Caribou - Suddenly
    Charli XCX - how i'm feeling now
    Dirty Projectors - Earth Crisis (EP)
    Emma Ruth Rundle & Thou - May Our Chambers Be Full
    Grimes - Miss Anthropocene
    Haftbefehl - Das weisse Album
    HEALTH - DISCO4 :: PART I
    I LIKE TRAINS - KOMPROMAT
    Khruangbin - Mordechai
    Khruangbin & Leon Bridges - Texas Sun (EP)
    Killer Be Killed - Reluctant Hero
    King Gizzard & the Lizard Wizard - K.G.
    Lady Gaga - Chromatica
    Nothing But Thieves - Moral Panic
    Pöbel MC - Bildungsbürgerprolls
    Prezident - Alles ist voll von Göttern
    Principleasure - Glasma (EP)
    Psychonaut - Unfold the God Man
    Purity Ring - WOMB
    Rina Sawayama - SAWAYAMA
    Telepathy - Burn Embrace
    Year of the Knife - Internal Incarceration




  • defpro defpro 03.01.2021 13:15 Uhr in ringrocker Song-Contest: Song des Jahres 2020
    Waxahatchee - Can't Do Much
    Headie One feat. AJ Tracey & Stormzy - Ain't It Different


  • defpro defpro 20.12.2020 17:33 Uhr in ringrocker Song-Contest: Huldigt dem Rockhimmel oder zollt dem Himmel ein Tribute
    Wird es evtl. ne kleine Verlängerung geben? Würde die Bewertung dann noch im Laufe des Abends abgeben.


  • defpro defpro 11.12.2020 09:43 Uhr in ringrocker Song-Contest: Huldigt dem Rockhimmel oder zollt dem Himmel ein Tribute
    Zitat

    Rockender_Altenpfleger schrieb:
    Letzter Push. Bis heute Abend 21uhr ist noch Zeit. Nach meinem Spätdienst kommt die Gruppenaufteilung.

    Ist natürlich deine Entscheidung, aber ich würde bei 20 Teilnehmern direkt ins Finale gehen.



  • defpro defpro 07.12.2020 10:21 Uhr in Neo Magazin
    Zitat

    TheMo schrieb:
    Böhmermann hatte mal den Haftbefehl Track "069" auf die Fidi & Bumsi Playlist gepackt und dann aufgrund von Beschwerden über Antisemitismus und Verschwörungsgeschwurbel in der ersten Zeile wieder runter genommen. Er hatte die Zeile einfach akustisch falsch verstanden. Jedenfalls klang das dann doch nicht nur nach "Stichelei", sondern nach klarer Distanzierung. Wundert mich ziemlich, dass jetzt doch zusammengearbeitet wird.

    Naja, in der ersten Zeile des Songs wird sich bereits auf die Rothschild-Theorie bezogen. Das kann und sollte man schon kritisieren. Also nix mit akustisch falsch verstanden. Wobei man auch sagen muss, dass Haftbefehl sich an anderer Stelle schon kritisch mit frühen Textzeilen von ihm auseinander gesetzt hat. Dennoch unangenehm, dass so ein Bullshit so prominent in einem Song platziert ist.

    Gibt auf dem gleichen Album mit "Hang the Bankers (feat. Olexesh)" auch einen weiteren Song, der viele Verschwörungstheorien bedient. Kann man als Ironie interpretieren, aber Olexesh hat auch schon in den anderen Interviews ironiebefreit über Flat Earth und Reptiloiden geschwurbelt. Aber gut, "069" ist halt auch ein Banger. Kann schon verstehen, dass man das in ne Playlist packt

    Soweit ich weiß ist dieser "Beef" schon vorher im Rahmen des POL1Z1STENS0HN-Tracks "Ich hab Polizei" entstanden, der sich in Beat, Flow und Videoästhetik sehr stark an Haftbefehl orientiert hat. Eine Woche später kam dann der Hafbefehl-Song "CopKKKilla" raus, der aufgrund der thematischen Ähnlichkeit als Antwort darauf verstanden wurde. Dürfte aber entweder ein Zufall gewesen sein oder die beiden haben sich vorher abgesprochen, weil so einen Song schreibt man nicht innerhalb so kurzer Zeit (Beat, Mastering, Videodreh usw.).

    Ich meine, dass beim kurze Zeit später ausgestrahlten Red Bull Soundclash zwischen Haftbefehl und Sido auch noch ein Spruch a la "Fick Jan Böhmermann" oder so kam. Allerdings war Olli Schulz dort auch für Team Hafti zu Gast, was das Ganze wieder unglaubwürdiger erscheinen lässt.

    tl;dr Man sollte die Beef-Sache zwischen den beiden nicht allzu ernst nehmen


  • defpro defpro 04.12.2020 09:33 Uhr in ringrocker Song-Contest: Huldigt dem Rockhimmel oder zollt dem Himmel ein Tribute
    Zitat

    Kaan schrieb:
    Pink Floyd - Shine On You Crazy Diamond




    Welcher Part? 1 oder 2?