Festivals United

Alle Beiträge von ScarlettOHara

  • ScarlettOHara ScarlettOHara 13.06.2018 22:24 Uhr in Ben Howard Tour 2018
    Wir haben Ben Howard das letzte Mal in Hamburg in der Sporthalle gesehen und das war echt nicht geil. Keine Kommunikation mit den Fans, überhaupt keine Stimmung im Publikum, mieser Sound (wie immer in der Sporthalle)..das war echt soooooo schade. Warum kann er keine kleinen Clubs bespielen, wie das Docks oder die Große Freiheit? Da würde viel mehr Atmosphäre entstehen.

    Nach dem letzten Mal bin ich echt unsicher, ob ich wirklich noch mal Karten kaufen will :/


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 12.06.2018 17:02 Uhr in Rock am Ring: Quo vadis?
    Hey, danke für eure Antworten!

    @sadfad Wir haben auf D9 ganz unten, angrenzend zu dem Parkplatz gecampt. Also quasi direkt über dem Symbol für Ein-/Ausgang. (Siehe Plan 2018)

    Also irgendwie scheinen wir da einfach Pech zu haben. 2014 haben wir auch auf D9 aber oben am Sanicamp gezeltet und hatten da auch so ein "Assi-Camp" direkt nebenan. Aber wir können leider immer erst Donnerstag anreisen und müssen dann halt gucken wo noch was frei ist und dann ist man froh, wenn man überhaupt was gefunden hat. Das man komische Nachbarn hat, merkt man dann irgendwie erst so im Laufe des Tages... Ich erinnere mich gar nicht mehr so genau wie das 15/16 in Mendig war.. ;D

    Tatsächlich sind bei uns um die Ecke regelmäßig Ordner rumgelaufen, die auch einige angesprochen haben. Ich selbst hab die Ordner nicht drauf aufmerksam gemacht. Das lag auch daran, dass die mir nicht sehr..hm, wie soll ich das ausdrücken..die kamen nicht so rüber, als ob sie ihren Job ernst nehmen würden. Die haben uns ja auch nur gefragt, ob wir Glas dabei haben, in die Taschen geguckt hat keiner.
    Eben nicht sehr kompetent.

    Dazu kommt, dass ich mich eben auch tolerant verhalten will. Ich finde auch das Bier trinken zum Festival dazu gehört, genauso wie Grillen und Spiele usw. Ich bin ja auch nicht auf dem Platz rumgerannt und hab mich bei den Leuten beschwert. Ich wollte nicht die Spielverderberin und Spießerin sein, die man dann aus mir gemacht hätte. Alle sollten dort ihren Spaß haben - so hab ich mir das immer gedacht. Aber so richtig geht das ja leider nicht auf.

    @urinella Komisch, wir hatten tatsächlich jede Nacht Ohropax drin!

    So wie das klingt, hatten wir einfach nur MAL WIEDER Pech mit unserem Campingplatz. Ich kann jedenfalls bestätigen, dass einige um uns herum genauso genervt waren.

    @JestersTear Wir haben uns auch gewundert, warum es kein Müllpfand mehr gibt. Gab es dazu mal eine Stellungnahme?

    Ja, während und kurz nach dem Festival sind wir immer ziemlich angepisst gewesen, weil die Leute einem oft die Laune schon vor dem Frühstück zerstört haben. Aber im Nachhinein haben wir ja doch immer wieder Karten gekauft, und das eben auch in Kauf genommen. Ja, Saufen und asoziales Verhalten gehört zum Festivalleben dazu, das weiß ich. Vielleicht ist da einfach bei mir eine persönliche Grenze erreicht worden. :/

    Es scheint jedenfalls, dass ihr bessere Erfahrungen auf dem diesjährigen Green Camping hattet! Das freut mich natürlich und lässt mich wieder ein Stück weit an die Menschheit glauben


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 12.06.2018 12:07 Uhr in Rock am Ring: Quo vadis?
    Für uns war es auf jeden Fall dieses Jahr das letzte Mal RAR (für absehbare Zeit). Vielleicht war ich einfach ein bisschen aufmerksamer als sonst und hab mehr auf die hier kritisierten Punkte geachtet, oder vielleicht bin ich einfach zu alt für den Scheiß...aber das war ein anstrengendes Festival.

    Da fährt man 7 Stunden hin, 7 Stunden zurück, zahlt mehrere hunderte Euro, besorgt sich extra Faltflaschen vorher usw. nur um dann auf dem Campingplatz den ganzen Tag von besoffenen Idioten genervt zu werden. Das nimmt Ausmaße an, das ist unglaublich. Wir waren schon extra auf dem Green Camping, weil wir kein Bock auf den ganzen Müll hatten und nach 10-12 Stunden auf dem Festivalgelände rumstehen auch nachts mal schlafen wollen. Aber selbst das war nicht möglich. Warum bucht man überhaupt Green Camping, wenn man seinen ganzen Müll inclusive Zelt, Schlafsack und Pavillions einfach zurücklässt?

    Und warum muss man seinen Mitmenschen den ganzen Tag auf den Sack gehen? Die Leute nebenan haben den ganzen Tag und die ganze Nacht gefeiert und gesoffen und haben jedem ungefragt ihre scheiß Musik vorgespielt. Gut, das kann man tolerieren. Aber muss ich wirklich bei jedem Gang über den Campingplatz angepöbelt, angeschrien, dumm angemacht, angelabert werden? Bin ich als Frau wirklich nur zum "Spaß haben" da? Ich glaube nicht, dass ich mir das bieten lassen muss. Und wenn dann keine Antwort kommt und die Leute sich dann beschweren, ich wäre unhöflich..ja wer macht mich denn hier dumm von der Seite an?!

    Es macht einfach keinen Spaß, wenn du gerade mal drei Stunden gepennt hast und schon ein Idiot mit Megafon über den Campingplatz läuft und seinen geistigen Dünnschiss kundtut. Und der wusste ganz genau, dass er allen auf den Sack geht. WARUM?!

    Für viele scheint Festival zu bedeuten "Hier darf ich alles machen und alles sagen, was ich sonst nie machen würde", so ein Freifahrtschein für jeglichen Unsinn. Dass wir viele Tausende Menschen auf einem Platz sind und man da irgendwie Rücksicht nehmen könnte, auf die Idee kommt irgendwie keiner. Niemand von denen würde sich Samstag in die Fußgängerzone setzen, zwei Kästen Bier trinken und dann wahllos alle Leute anlabern, Frauen hinterherstellen usw. ohne sich dabei in Grund und Boden zu schämen, oder?

    Ich hab die Konzerte genossen und war von 13 Uhr bis 3 Uhr meistens auf dem Gelände. Anders hätte ich das auch gar nicht ausgehalten bei der geballten Dummheit, die einem da ständig um die Ohren gehauen wird. Ich finde es so schade, weil ich wirklich gerne wieder kommen würde. Die Ärzte sind meine Lieblingsband und natürlich würde ich nur dafür zum Ring fahren. Aber ein weiteres Wochenende Dauerbeschallung und dämliche Anmachen..? Ich weiß nicht.

    Das war das erste Mal, bei dem ich mir gedacht habe: eigentlich ist das ganz gut mit den verschiedenen Kategorien auf den Campingplätzen. Theoretisch könnten die, die nur für Campingplatz-Partys kommen auf einen Platz und der Rest, der nur übernachten will auf einen anderen. Aber MEHR bezahlen, nur damit ich nachts pennen kann ist ja auch irgendwie total verrückt oder?

    Die Art des Publikums kann man schwerlich dem Veranstalter vorwerfen, aber wenn man in den sozialen Medien Posts wie "Erinnert ihr euch noch an euer erstes Mal Flunkyball?" sieht..naja ich denke, die wissen schon wer sich da auf den Plätzen rumtreibt. Exzessiver Alkoholkonsum scheint nicht nur von allen akzeptiert sondern auch vom Veranstalter gewollt, denn das bringt schließlich Geld rein. Dass es anstrengend ist, 24/7 von Besoffenen umgeben zu sein, scheint kein Problem zu sein, solange man selbst besoffen ist. Was tun, wenn man sich diesem kollektiven Zwang nicht beugen will?

    Ich glaube kaum, dass es auf anderen Festivals in dieser Größenordnung deutlich anders aussieht. Denn mal ehrlich, wer von denen fährt denn noch wegen der Musik auf ein Festival?

    Ich drück euch allen die Daumen, dass sich die Campingplatzsituation noch entspannen wird und das einige Dinge aus dem Brief diskutiert und umgesetzt werden. Und natürlich viel Spaß bei der besten Band der Welt!


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 29.05.2018 12:37 Uhr in ringrocker.com Faltplaner
    Antilopen Gang Uhrzeit stimmt nicht, der Rest ist in Ordnung. Vielen Dank dir


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 28.05.2018 10:15 Uhr in Rock am Ring: Quo vadis?
    Hab auch schon überlegt, ob man nicht ein Schild bastelt und drauf schreibt "Sind wir noch der Ring?"...weiß aber nicht, ob die Ordner einen damit reinlassen. :x


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 25.05.2018 10:43 Uhr in Rock am Ring 2018
    Zitat

    gordian schrieb:
    Ganz vorne war ich das letzte mal, als der Plan noch so ausgesehen hat:



    Sonst war ich maximal in Zone B. Für Zone A bin ich viel zu gerne auf der Alternativ Bühne.

    Das ist auch sowas, was mich total verwirrt. Da wo früher das Clubzelt war, ist jetzt die Alterna. Und da wo die Alterna ist, ist die Crater Stage. Das bringt mich so durcheinander D:


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 24.05.2018 10:53 Uhr in Rock am Ring 2018
    Zitat

    crushade schrieb:
    Zitat

    Jonnyy111 schrieb:
    Zitat

    crushade schrieb:
    Zitat

    Jonnyy111 schrieb:
    Zitat

    crushade schrieb:
    Ich hätte mal ne Frage, vielleicht kann mir hier einer weiterhelfen.
    Ich bin nun seit ungefähr zwei Monaten dabei mir eine Musikanlage zu basteln welche komplett in Holz gefasst ist und stromtechnisch mit einer Autobatterie versorgt wird, welche sich in der Box verbaut/verstaut befindet. Nun hab ich aber etwas entsetzt gelesen, dass Säurebatterien verboten sind.
    Seit wann sind denn bitte Autobatterien verboten?!
    Und kann man da auf etwas Kulanz seitens der Security hoffen?

    Säure Batterien sind schon seit Mendig verboten. Gel Batterien sind in Ordnung
    Bau zur Not die Batterie fest ein, lass zwei Kabel raushängen random und sag da kommt später ne erlaubte Batterie dran , im Camp kannste die mit nem Akku schrauber und co wieder öffnen

    Komisch, unsere Nachbarn hatten letztes Jahr ne dicke Busbatterie an ihrer Anlage, also scheinen die Securitys das ja nicht wirklich ernst zu nehmen.

    Da kann man Glück haben, aber auch Pech. Probieren kannste, wenn du da aber genau in dem Moment nen supervisor stehen hast der drauf guckt was die machen wirst du die arschkarte haben.

    Weiß noch 2016 in Mendig hat ein Ordner den seitlichen Zaun aufgemacht für die die schon ein Band hatten, damit der Stau etwas abfließen konnte . Dann kam der supervisor und hat das Ding vor unserer Nase wieder zu gemacht, also mit dem 100 Kilo beladenen bollerwagen wieder durch den Schlamm zurück

    Ja also das wäre natürlich unschön, aber sowas wird dann natürlich im Vorraus vernünftig ausgekundschaftet, zumal wir eh vorhatten zweimal zu gehen und die Box dann beim zweiten Mal mitzunehmen... bleibt einem also nicht viel übrig als auf die kulanz oder auf das Desinteresse der securitys zu hoffen.

    Moin, habe selbst auf Festivals gearbeitet und Gepäck kontrolliert. Soweit ich weiß wurde das bei RAR am Nürburgring früher nur stichprobenartig gemacht und nicht jede Tasche und jede Box wird aufgemacht und durchsucht (so war das beim Deichbrand, eine scheiß Arbeit). Du kannst also ein bisschen Glück haben, dass sie gerade dich nicht kontrollieren, aber natürlich je größer die Aufbauten sind, je mehr Aufmerksamkeit bekommen sie. Also wenn du das irgendwie noch in Einzelteile zerlegen kannst, dann mach das ruhig.

    In Mendig hatten sie auf jeden Fall gründlicher durchsucht. Ich war letztes Jahr nicht am Ring, daher weiß ich nicht wie sie es dort gehandhabt haben.
    Viel Glück


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 24.05.2018 10:29 Uhr in Rock am Ring: Quo vadis?
    Kann mich da eurer Meinung nur anschließen. Immerhin eine Stellungsnahme, aber so richtig toll is dat jetzt auch nicht.

    Was haben eigentlich die Rock im Park Fans zu dem Brief gesagt? Die Situation ist ja vermutlich ähnlich oder?


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 18.05.2018 15:12 Uhr in Rock am Ring: Quo vadis?
    Zitat

    schrieb:
    Bin deshalb sehr auf den infield Plan gespannt. Ob sie dort verkleinern

    Wenn die wirklich das Infield verkleinern.. dann...ist alles zu spät. Ich hätte nichts gegen ein bisschen weniger Gedrängel und Anstehen :p


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 17.05.2018 22:26 Uhr in Rock am Ring: Quo vadis?
    Hallo lieben Ringrocker, hab gerade euren Tweet bei Twitter gesehen und mich sehr über euren offenen Brief gefreut. Vielen Dank für die Arbeit und Zeit, die ihr da gemeinsam reingesteckt habt.

    Zwei Dinge: ich gehöre zur jüngeren Generation und bin auf dem Festival tatsächlich wegen der Musik. Ich will so wenig Zeit wie möglich auf dem Camping Platz und so viel Zeit wie möglich vor der Bühne verbringen. Immerhin zahle ich das Geld, weil ich mir denke "Okay, wenn ich diese und diese Band bei einem normalen Konzert sehen würde, wäre das genauso teuer wie ein Festivalticket" (oder so habe ich am Anfang jedenfalls gedacht). Ich habe also kein Interesse daran, auf dem Camping Platz rumzulümmeln und Party zu machen. Aber ich habe diesen Wunsch und die Freude der anderen, an diesen Campingplatzaktivitäten akzeptiert - es gehört eben dazu. Ich kann schon verstehen, dass es weh tut, wenn dieses Modell jetzt ausläuft. Für mich persönlich ändert sich da nicht viel, da ich eh nur zum Schlafen und Essen auf dem Platz bin

    Zweitens, ich arbeite selbst als Sicherheitskraft auf verschiedenen Festivals. Es ist frustrierend. Die Kommunikation ist grottenschlecht. Wenn wir dort ankommen werden alle gebrieft. Aber die Zuschauer haben alle keine Ahnung. Niemand liest sich vorher durch, was er mitnehmen darf. Jedes Jahr heißt es "aber das haben wir doch schon immer dabei gehabt". Wir wissen das. Alle Secus wissen, dass es jedes Jahr neue Regeln gibt. Aber die werden halt nicht kommuniziert. Es wäre so viel einfacher, wenn man nicht ständig Diskussionen führen müsste. Andererseits kann ich natürlich absolut nachvollziehen, dass das alles unheimlich nervt. Die ganzen Einschränkungen und dass es dann auch noch immer teurer wird. Wir kriegen den ungehaltenen Frust mitten ins Gesicht, jeden Tag den wir auf dem Festival arbeiten, kommen die Leute zu uns, brüllen uns an, beleidigen uns, werden aggressiv, weil sie keine Flaschen, keine Taschen etc. mitnehmen dürfen. Und jedes Mal sage ich: Sprecht doch bitte mit dem Veranstalter! Wir machen die Regeln nicht, wir müssen die dummerweise aber alle umsetzen und kriegen dementsprechend den geballten Frust ab. Das darf man sich natürlich nicht persönlich zu Herzen nehmen, aber es zeigt schon, dass hier einfach ne Grenze überschritten wurde. Das gilt nicht nur für RAR sondern auch für andere Festivals in der Größenordnung.

    Ich werde auch dieses Jahr nur wieder an den Ring fahren, weil ich einige Bands gerne sehen möchte. Ich bin obwohl ich erst ein paar Mal da war schon voller nostaligscher Gefühle. Ich freu mich wirklich, aber ich weiß - tief in mir drin - dass das vermutlich das letzte Rock am Ring für eine Weile sein wird. Wir fahren 6 Stunden bis dahin, Ticket, Benzin, Verpflegung - das kostet uns genauso viel wie ein kleiner Urlaub. Das habe ich immer in Kauf genommen, weil es einfach eine tolle Zeit war und ich sehr glücklich. Aber jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher. (btw sind wir in Mendig 1 1/2 zum Auto gelaufen, wir waren an einem Punkt, wo wir so kein Bock mehr hatten, dass wir überlegt haben wieder nach Hause zu fahren..)

    Ach und noch was zum Thema App/ Empfang. Ich gehöre zu dieser Sorte Mensch, die gerne mal offline geht und einfach nur den Moment genießt - ganz besonders auf Festivals oder Konzerten. Stellt euch vor, ich war gar nicht am Handy und hab auf der App irgendwelche Statusmeldung zum Gewitter gecheckt.. und ich verstehs ehrlich gesagt nicht, dass man die ganze Zeit am Handy hängt, anstatt vor Ort körperlich und geistig anwesend zu sein. Scheint aber irgendwie so ein generelles Problem "heutzutage" zu sein.

    Auch wenn ich vielleicht die nächsten Jahre nicht zum Ring fahre, bin ich gerne offen für Diskussionen und bereit zu helfen, den Ring wieder auf den richtigen, oder jedenfalls besseren, Weg zu bringen. Ich drück euch allen die Daumen, dass der Brief die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient.

    Wir sehen uns!
    Franzi


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 31.05.2017 09:51 Uhr in Mist, ich bleib dann mal hier :(
    Dank meiner Bachelorarbeit und der Abschlussprüfung meines Liebsten, sind wir dieses Jahr leider auch nicht dabei. ICH LEIDE SEHR!!

    Ich werde Mendig nicht vermissen, was die 1 1/2 Stunden Fußweg vom Zelt bis zum Auto betrifft..aber das Infield war schon echt klasse. Ich hatte gehofft, dass sie das Gelände am Ring, jetzt wo es einen neuen Neustart gibt, noch mal umändern. Aber so wie es aussieht, bleibt die Ampelvariante an der Centerstage bestehen. Darauf hab ich ehrlich gesagt auch kein Bock. Ich guck mir das alles sehr genau von Zuhause aus an und dann mal sehen, ob wir nächstes Jahr zurück an den Ring fahren.

    Ich denke an euch Chaoten und hoffe es wird ein unvergessliches Comeback! Ich drück die Daumen, dass das Wetter mitspielt und alle Konzerte stattfinden können.

    Viel Spaß!


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 30.05.2017 11:09 Uhr in Rock am Ring im TV, Radio, Internet
    Zitat

    duffyduck schrieb:
    Es wird übertragen, wer sich auf der Volcano und Crater übertragen lassen will. Da gibts halt solche und solche.

    Ja gut, dann heißt es wohl abwarten und Tee trinken.


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 29.05.2017 16:01 Uhr in Rock am Ring im TV, Radio, Internet
    Da ich dieses Jahr leider leider leider nicht hinfahren kann, bin ich sehr froh über die Streaming Angebote. Ich frage mich allerdings, ob die alle Bands übertragen oder nur die Headliner (bzw. 'großen Bands')? Man kann sicherlich nicht alles sehen, was man sich selbst vor Ort angeschaut hätte.. aber so ist dat eben..kann man nix machen! ;D


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 13.06.2016 11:59 Uhr in Breaking Benjamin Tour 2016
    Hey ho, wir sehen BB morgen in Hamburg. Irgendwer ne Ahnung wie lange die ungefähr spielen, samt Vorband?

    Bei den Konzerten in der Woche muss man ja immer gucken, dass man die letzte Bahn nach Hause bekommt


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 31.05.2016 20:47 Uhr in Wetter bei Rock am Ring
    Solange es halbwegs warm bleibt, ist alles okay. Aber wenn dann erstmal alles nass ist und man nur noch friert dann geht der Spaß schnell flöten. Aber solange man vor der Bühne steht und tanzt wird einem ja nicht kalt :p

    Ich hoffe, dass es nicht so viel regnet, so dass der Boden das Wasser aufsaugen kann und wir nicht in tausend Pfützen campen müssen.. ;D



  • ScarlettOHara ScarlettOHara 31.05.2016 20:38 Uhr in Rock am Ring Festival Bändchen
    Zitat

    kleineskywalker schrieb:
    Also auf Snapchat wurde auch gerade eben von Rar das gelbe bändchen gepostet...
    Ich hoffe greencamping hat ein schöneres !


    Ja vermutlich wieder total kreativ GRÜN...


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 25.05.2016 20:58 Uhr in Rock am Ring 2016
    Hey, weiß nicht ob schon darüber gesprochen wurde, aber letztes Jahr war das Green Camping total überfüllt. (Genauso wie das General Camping)

    Wenn ich das richtig gesehen habe, dann ist der Green Camping Bereich dieses Jahr aber nicht größer als letztes Jahr, im Gegensatz zum General Camping, der ja wesentlich erweitert wurde. Kann mir das mal jemand erklären?

    Eine andere Sache, wenn man green campt, dann erwartet man doch auch irgendwie dass dafür gesorgt wird, dass es ruhiger und sauberer ist als anderswo auf dem Gelände. Wie soll das denn funktionieren, wenn das Green Camping nun umringt ist von General Camping Flächen, wo die Leute nach wie vor laut und dreckig sind?

    Also das kann nicht funktionieren wenn ihr mich fragt. Ist aber auch nicht so schlimm, wer auf ein Festival geht rechnet damit. Auch wenn man green campt. ;D

    Ich hoffe auf Wetterbesserung, sonst versinken wir dort im Schlamm und es wird ein großer Spaß Zelte im Boden zu verankern..


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 02.06.2015 20:22 Uhr in Pavillons
    Wir nehmen keinen mit. Ich hab bisher beim Campen, weder im Urlaub noch bei RAR je einen gebraucht. Jedoch hat son Ding schon Vorteile. Das bequeme daran ist, dass du ein bisschen mehr Schatten und Durchzug hast, als in einem Zelt. Aber wer wegen der Musik da ist, gammelt eh nicht so viel auf den Campinplätzen rum


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 01.06.2015 19:13 Uhr in Rock am Ring 2015
    Samma mit Glasbehältern, da meine die jede Form von Glas? Einfach alles?
    Darf ich jetzt auch kein Deo in einem Glasbehältnis oder keine Gewürze, Pasten etc. mitbringen? Ich meine Schnaps umfüllen ist das eine, okay, aber zum Beispiel ne Flasche Wein entkorken und in Plastik abfüllen? Ich kann mir eigentlich nichts ekligeres vorstellen Und ich werd jetzt auch nicht anfangen getrocknetes Basilikum in Plastetütchen zu packen o.O

    Und ich nehme mal an, dass in dem Lidl auf dem Gelände dann auch nix in Gläsern verkauft wird ne? Sonst wäre das ja noch so ne Hintertür.. ;D


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 01.06.2015 17:42 Uhr in Wetter bei Rock am Ring
    Ja dat wird wie letztes Jahr. Tagsüber schwitzen und in der Hitze gebraten werden und nachts fast erfrieren und ab um 7 nicht mehr pennen können, weil es gefühlte 100 Grad im Zelt sind :o
    ABER!! Ich weiß nicht ob ihr es gesehen habt, aber auf der einen Karte die auf der HP veröffentlicht wurde, sieht es so aus als ob es ein Schwimmbad geben würde. Gut.. die lassen da sicherlich keine 80000 Menschen rein, aber wenn man Glück hat kann man sich dort ja vielleicht abkühlen ^-^
    https://assets.mlk-festivals.com/attachment/471/file/94d44bfe10cd11e4d6078ae367e0f1cd.pdf


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 01.06.2015 17:10 Uhr in Rock am Ring 2015: Anreise
    Meint ihr, dass es sich Donnerstag Mittag auch noch dolle stauen wird? Kann man denn einfach sicher dem Navi folgen, oder kommt man dann quasi mit 100%iger Sicherheit in einen Stau kurz vorher?
    Letztes Jahr hatten wir Glück und nur ein bisschen stockender Verkehr den letzten Kilometer oder so.


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 19.03.2015 17:02 Uhr in Rock am Ring 2015
    Zitat

    Bierbacke schrieb:
    Ich glaube mittlerweile auch, dass die Linie gesperrt wird. Das Risiko ist einfach zu hoch! Der Bahnverkehr wird dann sicherlich durch Busse ersetzt.


    Das wär ganz schön kacke, weil ich meine Bahntickets bis Mendig schon bezahlt habe, dann will ich auch dass da Züge fahren! Sonst muss ich in Koblenz halt in den Bus steigen und noch mal bezahlen.. Zum Glück nur auf der Hintour

    Und zum Thema Abitur und RAR.. Ich war 2013 das erste Mal bei RAR und an dem Freitag oder Samstag war bei uns Zuhause mein Abiball. Das war einfach zu genial, wie die anderen rumgehockt und sich gelangweilt haben und ich bei Rock am Ring nur am feiern war, BESTE ABIFEIER EVER! m/
    Meine Schulleiterin war mäßig angepisst als ich die Woche danach ins Büro kam und mein Zeugnis abgeholt hab "WO WAREN SIE DENN BEIM ABIBALL?!"




  • ScarlettOHara ScarlettOHara 08.03.2015 10:47 Uhr in Rock am Ring 2015
    Zitat

    Borisland schrieb:
    Zitat

    ScarlettOHara schrieb:
    "Wer darf in die Wellenbrecherbereiche vor den beiden Hauptbühnen?

    Jeder Festivalbesucher, im Rahmen der zulässigen Kapazität! Der erste Wellenbrecherbereich vor jeder Hauptbühne bietet ca. 10.000 Besuchern Platz, der zweite bis zu 15.000.
    Maximal 1.000 Teilnehmer der Rock am Ring Experience ist der Zugang zu einem der beiden Wellenbrecherbereiche garantiert."


    Juhu, ich darf einen Satz auseinandernehmen :grins:

    "Maximal 1.000 Teilnehmern [...] garantiert"
    Also ist es auch irgendwie keinem garantiert? Weil die Aussage ist ja erfüllt, wenn sie einfach für niemanden garantiert ist? Aber kommen sich dann nicht die Leute verarscht vor, die VIP-Experience haben? Weil die wurden doch mit dem garantierten Zugang gelockt
    Und 1.000 Teilnehmern, immer den gleichen? Oder müssen die sich täglich abwechseln? Oder wie sieht das aus? Und 1.000 gleichzeitig? Oder maximal 1.000 über das gesamte Festival verteilt? Also irgendwie sagt der Satz noch gar nichts aus.

    Und es wird noch merkwürdiger

    Es gibt dem zweiten Satz ja vor jeder Bühne je 2 Wellenbrecherbereiche, also insgesamt 4 Wellenbrecherbereiche. Hmm, der Zugang ist aber nur zu einem der beiden Wellenbrecherbereiche garantiert. Hä? Es gibt doch insgesamt 4. Oder fassen die den vorderen und den zweiten Wellenbrecherbereich für den Satz dann jeweils zusammen, sodass es maximal 1.000 Leute vor beiden Hauptbühnen ist, denen der Zugang zu den Wellenbrecherbereichen garantiert ist?

    Und was haben die Illuminaten mit dem ganzen zu tun?

    Naja im Ernst:
    Ja, eine "Zwei-Klassen-Gesellschaft" auf dem Gelände ist nicht unbedingt das schönste. Aber bei den Verhältnissen auch nicht so schlimm find ich persönlich. Die Leute die durch die VIP-Experience in die vorderen Bereiche reinkommen, wird man glaube ich kaum merken.

    Und zu dem Thema Campen:
    "So weit weg campe" Also wenn ich mir den Geländeplan angucke ist da für niemanden etwas mit "weit weg" - Ok, die Caravan-Camper oben an den Parkplätzen sind im Verhältnis weit weg, aber nunja, alle auf dem gleichen abstand halten geht nunmal nicht.

    Und ich hatte auf meinen bisherigen Festivals noch nie Strom. Mein Bier war trotzdem immer gut gekühlt und ich hatte nie das Gefühl, dass mein Festival-Erlebnis mit Strom besser gewesen wäre.
    Ja, ich kann keine große Musikanlage aufbauen, aber hey, ich kann auch ohne musik auf dem Campingplatz gröhlen und Spaß haben Musik hör ich dann ja aufm Gelände genug


    Huhu,
    danke für deine Aufschlüsselung des Mysteriums
    Ich glaube auch, dass man auf dem Festivalgelände nicht merken wird wer von wo kommt und wie viel bezahlt hat. Das wäre sonst auch echt Mist.

    Naja, ich kann mit diesem Geländeplan irgendwie sehr wenig anfangen und mir die Ausmaße schlecht vorstellen. Ich campe green und da sah es für mich so aus als ob der am äußersten Rand liegt. Was ja aber auch Sinn macht, immerhin soll es da ja auch ein bisschen "ruhiger" sein ;D
    Wenn dort wirklich alles so riesig ist, dann hab ich Schiss mich auf dem Camping Platz nicht zurecht zu finden. Hoffentlich hat irgendwer wieder eine riesige Fahne dabei an der man sich orientieren kann. Sonst find ich mein Zelt ja nie wieder! D:

    Ich bin auch froh wenn ich aufm Campingplatz zwischen durch mal ein wenig Ruhe hab bevor ich mich dann aufm Festivalgelände von 13 Uhr bis morgens um 2 zudröhnen lasse.



  • ScarlettOHara ScarlettOHara 07.03.2015 18:17 Uhr in Rock am Ring 2015
    "Wer darf in die Wellenbrecherbereiche vor den beiden Hauptbühnen?

    Jeder Festivalbesucher, im Rahmen der zulässigen Kapazität! Der erste Wellenbrecherbereich vor jeder Hauptbühne bietet ca. 10.000 Besuchern Platz, der zweite bis zu 15.000.
    Maximal 1.000 Teilnehmer der Rock am Ring Experience ist der Zugang zu einem der beiden Wellenbrecherbereiche garantiert."

    Man man man, da kommt man sich ja wie in so einem Kastensystem vor. Irgendwie fänd ich's schöner wenn alle gleich viel bezahlen würden und alle gleich viel bekommen würden und wir alle das selbe schöne Festivalerlebnis haben könnten. So kommt es mir vor als ob ich noch mal 100 Euro drauf packen muss damit es auch RICHTIG GEIL wird und nicht nur so mittelmäßig weil ich ja vielleicht nicht in die vorderen Wellenbrecher komme oder weil ich kein Stromanschluss habe oder weil ich soweit weg campe vom Festivalgelände.. Irgendwie doof. Ich hoffe, dass man dann wenigstens während der Konzerte mal ein gemeinsames Team ist und nicht ständig in ein System einsortiert wird, dass sich ja auch irgendwie nach deinem Geldbeutel richtet.

    Aber sonst freu ich mich schon wie bolle auf RAR15


  • ScarlettOHara ScarlettOHara 08.10.2014 18:17 Uhr in Rock am Ring 2015: Rock N Roll vs General Camping
    Also bisher kann man sich noch nicht fürs Green Camping registrieren. Aber wenn es dann sowei ist wird das auf der Website verlinkt sein und dann kommt man zu ner extra Seite wo man dann den Code von seinem Ticket angeben muss und dann ist die Registrierung mit dem Ticket verbunden und am Eingang musst du beides vorzeigen.