Hi, ich bin stefan42
Stefan / 
5.291 Tage dabei 06.04.2008
300 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von stefan42

Nikroxgefällt das

stefan42 hat kommentiert

08.01.2021 12:20 Uhr


Nikrox schrieb:
Okay, dann anders formuliert: Die Maßnahmen konnten die Zahlen nicht drücken. Das war und ist ja immerhin schon bei jeder Beschränkung der Plan gewesen - wieder auf unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner zu kommen.
Es hat sich seit dem "harten Lockdown" keine signifikante Verbesserung ergeben. Also musste man nachjustieren. Ob und inwiefern die neuen Maßnahmen dazu beitragen werden, steht natürlich noch einmal auf einem anderen Blatt.

Zitat


Besonders erschreckend ist das auch unter dem Gesichtspunkt das in diesen Zahlen ja noch so viele Arbeitsplätze geschlossen waren. Wenn die Kontakte der ab dem 4.1 (oder teilweise den 11.1) geöffneten Arbeitsplätze wieder mit reinspielen werden die Zahlen erst mal weiter steigen trotz Lockdown.

stefan42 hat kommentiert

08.11.2020 08:30 Uhr

Es geht sich dabei nicht um die Menschen hier im Forum, sondern ums Ranking der Suchmaschinen. Wenn eine so gut gelistete Seite wie diese hier auf die eigene verlinkt, und das ganze noch Themenverwandt und mit guten Linktext dann verbessert das dein eigenes Ranking.

Tobbigefällt das

stefan42 hat kommentiert

01.10.2020 20:30 Uhr

Die Ärzte haben KTA zu 20. Geburtstag eine neu aufgenommene Studioversion von Klaus Peter Willi & Petra "geschenkt", kann man sich unter https://www.kill-them-all.de/ runter laden.

stefan42 hat kommentiert

16.06.2020 18:48 Uhr

Ist das Datum eigentlich schon irgendwie bestätigt (z.B. durch eine der Bands) oder gibt es noch die Möglichkeit das es auf ein anderes Wochenende gelegt wird.

stefan42 hat kommentiert

20.05.2020 08:55 Uhr

Wenn wir einen Impfstoff haben müssen sich damit nicht alle Impfen lassen um den Virus einzudämmen. Wenn sich 30-40% (vor allem aus den Risikogruppen) Impfen lassen, und bis dahin auch 10-20% Immunität entwickelt haben dann reicht das vermutlich schon um das Virus in ein paar Wochen sehr stark einzudämmen, und vor allem haben wir dann viel weniger Intensiv fälle da sich gerade die Risikogruppen vermutlich freiwillig impfen lassen.

stefan42 hat kommentiert

29.04.2020 12:17 Uhr


hermes81 schrieb:


schrieb:


hermes81 schrieb:


concertfreak schrieb:
Sehr interessante (und traurige) Einblicke zur derzeitigen Situation gewähren einige Veranstalter aus München.
Dort ist auch von einem nicht zu Stande kommendem Konzert im Olympiastadion 2021 die Rede.

www.sueddeutsche.de

Zitat


Bei den Kirchen habe man das auch geschafft - warum sind Gottesdienst von 4. Mai an wieder erlaubt, aber keine Konzerte? Was macht die Messen sicherer und unverzichtbarer als die Feiern der Rock-Gläubigen?

Das ist natürlich eine berechtigte Frage.

Andererseits stellt sich halt auch die Frage, wie groß die Nachfrage momentan tatsächlich wäre.
Ich glaube (!) nämlich nicht, dass sich viele Menschen in der momentanen Situation in Clubs begeben würden.
Wir sehen es auch hier bei uns bei den Vortragsreihen mit Sitzplatzkapazitäten bis maximal 250.
Die Nachfrage ist komplett weg. Und ich fürchte dass es auch eine ganze Weile dauern wird bis wir da wieder eine Normalität finden werden.
Selbst nach Freigabe werden etliche Menschen noch Angst haben und die Veranstaltungen nicht besuchen.

Zitat


Also ich weiß ja nicht zu welchen Gottesdiensten und Konzerten Du so gehst? Aber bei den Gottesdiensten wo ich bisher war flogen keine Bierbecher durch die Luft und gab auch keine Moshpit. Das "Friede sei mit Dir" war so ziemlich der gefährlichste Körperkontakt.

Zitat


Ob mir Oma Erna beim "Ave Maria" aus 10cm ins Gesicht pustet oder ob der 20jährige Bierbecherwerfer von hinten seine Griffel ins Gesäß drückt...nuja.
Desweiteren soll es ja auch Sitzplatzveranstaltungen geben. Vorträge etc. pp.


Zitat


Also 10cm Entfernung wird es wohl nicht geben, sondern es sollen tatsächlich >1,5m Abstand eingehalten werden. Das bedeutet für die Kirche wo mein Bruder eigentlich heiraten wollte 1/10 von den normalen Sitzplätzen werden besetzt, jede 3. Sitzbank mit 2 (damit keiner aneinander vorbei drängen muss) anstelle von7 Personen.

stefan42 hat kommentiert

02.04.2020 21:12 Uhr

Video von maiLab zum Thema, nicht schauen wenn ihr noch auf Festivals dieses Jahr hofft:

Stiflers_Momgefällt das

stefan42 hat kommentiert

20.03.2020 13:03 Uhr

Ich halte es für einen Riesen Fehler das wir (hier und in der gesamten öffentlichen Diskussion) jeden der sich nicht zu 100% "Korrekt" verhält wie die letzten Idioten hinstellen.

Das sind weder Leute denen das Leben anderer Scheißegal ist, noch Leute die zu dumm sind Exponentielles Wachstum zu verstehen.

Das sind Leute die (wie die meisten) vor riesigen Problemen stehen, und Angst haben. Da ist es das normalste der Welt das man Tatsachen verdrängt, und das zeigt sich bei jedem anders ausgeprägt, auch weil jeder extrem unterschiedlich von den Auswirkungen betroffen ist.

Und wenn wir jeden der sich 2 Packungen Nudeln kauft, oder mit seinen Kindern auf den Spielplatz geht mit Spott und Häme überziehen dann bringt das niemanden was.

Ich finde es erstaunlich was für einen guten Ton die Regierung und ein Großteil der Medien findet, und erschreckend wie unangebracht der Ton in den Sozialen Medien und auch von vielen Medienschaffenden da ist.

ElConnegefällt das

stefan42 hat kommentiert

15.03.2020 19:46 Uhr·  Bearbeitet·


Gurkeey schrieb:
Quelle bitte? Finde da nichts zu oder ich bin doof

Zitat


https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-weitere-massnahmen-zur-eindaemmung-der-corona-virus

stefan42 hat kommentiert

10.03.2020 08:46 Uhr

Hier vor Ort ist es gerade wirklich bescheiden gelöst, der Kreis und die Gemeinden sagen die Veranstalter sind verantwortlich, und sie sollen anhand der zu erwartenden Einzugsgebiete und Alterstruktur der Zuschauer entscheiden ob Veranstaltungen stattfinden oder nicht.

Und bei den Veranstaltern habe ich 2 Reaktionen erlebt, die einen sagen das Risiko ist mir zu hoch und sagen ab, und die anderen stellen klar das sie die Behörden in der Verantwortung sehen und nur diese die Veranstaltung absagen können.

Da auf dem ländlichen Raum halt viele Veranstaltungen von Vereinen und anderen Laien durchgeführt werden ist das für mich absolut die falsche Herangehensweise. Wie sollen Laien denn wirklich sinnvoll über so was entscheiden, die eine Hälfte hält alles für Hysterie, die andere für den Weltuntergang (also wie hier im Thread ), da kann man genauso gut ne Münze werfen ob die Veranstaltungen stattfinden.

stefan42 hat kommentiert

12.02.2020 13:53 Uhr

Ich auch von ticketmaster.nl, scheint wohl ein Fehler bei denen zu sein, ich hatte dort ein 32 Zeichen Passwort welches nur in meinem lokalen KeePass safe gespeichert ist, also eher unwahrscheinlich das es geknackt wurde. Die Mail scheint zwar wirklich von denen zu sein (Dkim+sfp ok), ich würde aber erst mal abwarten bevor ich auf den Link gehe und ein neues Passwort vergebe.

masterofdisaster666gefällt das

stefan42 hat kommentiert

22.11.2019 16:37 Uhr

Also ich sehe das ja anders, wenn er sich an dem "Umweltschutz-Hype" hängen würde hätte er sich nen Tesla gekauft, würde auf jedem Konzert ne Ansage machen und auf der Tour weiter das Konto voll machen.

Er sagt ja auch nicht dass Sie nie mehr auf Tour gehen solange nicht CO2 frei, sondern "Unsere nächste Tour wird die bestmögliche Version einer umweltfreundlichen Tour sein". Das Bedeutet hoffentlich mehr als nur die Einwegbecher aus den Stadien zu verbannen.

Und wenn es jetzt ein Jahr länger dauert hier mit den Locations und Veranstaltern gescheite Konzepte zu erarbeiten dann ist das trotzdem noch ne gute Sache.

Es ist aber ein ganz normales verhalten: "Umweltschutz ist super", "wir müssen etwas tun", aber sobald es aber um Einschränkungen geht die einem wichtig sind (hier im Forum wohl Konzerte und Reisen wo anders halt das eigene Auto anstatt ÖPNV, die Formel 1, das Täglich Steak) dann sind Argumente "sowas von Lächerlich", dann ist es "Aktionismus", dann müssen sich erstmal andere dinge Verändern und man fühlt sich an den Pranger gestellt.

Das ist überhaupt nicht böse gemeint das geht wirklich jedem so. Deshalb bin ich Überzeugt das sich die Klimakrise nicht durch den "kleinen Bürger" aufhalten lässt, sondern durch die Politik und vor allem durch die Industrie.

Und wenn Chris Martin als Teil der Industrie hier jetzt wohl nen richtigen Schritt machen will ist das doch super oder?
Was da nachher raus kommt ist ne andere sache.

(Habe ich gerade tatsächlich einen Beitrag pro Chris Martin geschrieben )

stefan42 hat kommentiert

19.09.2019 08:17 Uhr

Ich könnte mir vorstellen daß damit der Schwarzmarkt verkleinert werden soll. Die Schwarzhändler können nicht an 20 Fillialen gleicheitig sein während sie Online viel mehr Möglichkeiten zum "tricksen" haben.

stefan42 hat kommentiert

04.09.2019 10:38 Uhr

Beatles 1966 34,90€
Volbeat 2010: 499€
Queen 1974 8800€

Erscheinen mir absolut logisch die Preise

stefan42 hat kommentiert

03.09.2019 22:50 Uhr·  Bearbeitet·


Wie gesagt: Kann mir nicht vorstellen, dass die Firma da eine Leinwand hingebaut hat, die man dort nicht verwenden darf...

Zitat


Die LED Wand wird grundsätzlich zugelassen sein, entscheidend ist wie sie verwendet wird. Und da dies Modulare Systeme sind muss man sich hier wahrscheinlich an ein Baubuch des Herstellers halten, und die Konstruktion an welche sie gehangen wird muss auf die riesige Angriffsfläche der Wand angepasst sein.

Man muss natürlich auch nicht alles absagen, aber kann durchaus Vorkehrungen treffen wie hier geschrieben, also Leinwände runterfahren oder nochmal festmachen und Lasten aus dem Dach nehmen

Zitat


Grundsätzlich müssen Bühnen (fliegende Bauten) heute für die volle zu berechnende Windgeschwindigkeit ausgelegt sein.

Das man im Falle eines Unwetters Lasten ablässt ist heute nicht mehr üblich, der Stand der Technik verlangt heute wohl das solche "Abwurflasten" innerhalb weniger Minuten ohne Strom und ohne zu klettern abgeworfen werden: Kann also eigentlich nur noch für Gaze und Planen genutzt werden, diese bilden aber natürlich auch die größten Angriffsflächen (neben den LED-Wänden):