Hi, ich bin sente
5.414 Tage dabei 12.02.2008
328 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von sente

minority666gefällt das

sente hat kommentiert

28.01.2020 12:49 Uhr

sieht schwer nach the used aus..

30.5. paris
31.5. antwerpen
2.6. italien
3.6. zürich
9.6. st. petersburg
10.6. russland

sente hat kommentiert

22.02.2017 22:06 Uhr


tobiwan42 schrieb:
Kann den Shitstorm voll und ganz nachvollziehen.

Zitat



Nope, der Kindergarten dort ist nicht im Geringsten nachvollziehbar. Man könnte meinen, die hätten die Europatour mit 17 ausverkauften Shows damals mal einfach spontan abgesagt, weil sie grad keinen Bock hatten.

Die wenigen US-Konzerte, die gestern angekündigt wurden, liegen alle rund ums Coachella. Das ist also alles schon seit Monaten gebucht.

Dass vor den europäischen Festivalauftritten von Bon Iver keine EU-Shows mehr gebucht werden, ist auch logisch. Das benötigt einiges mehr an zeitlichem Aufwand als die paar Wochen seit Anfang Jahr, um so eine riesige Tour auf die Beine zu stellen. (Verfügbarkeit der Locations, Organisation der ganzen Logistik etc.) Da organisieren die jetzt lieber in Ruhe eine komplette 1:1-Ersatztour für den Herbst, macht viel mehr Sinn.

Und am allerärmsten sind die dummen Kommentare, die sich über die "personal reasons" der damaligen Absage lustig machen. Als ob es jemanden etwas angehen würde, was da effektiv der Grund war. Von öffentlichem Interesse ist es nämlich sicherlich nicht.

PS: Nie im Leben wäre Bon Iver der dritte Head am Best Kept Secret geworden. Das sieht man ja schon jetzt wunderbar am Mittelfeld, wie wenig Geld da nach den beiden Überheadlinern noch übrig war. Und das ist ein 25k-30k-Festival. Schlichtwegs utopisch, dass die sich auch noch Bon Iver hätten leisten können sollen. RTJ werden einen Bruchteil davon gekostet haben.

sente hat kommentiert

09.03.2016 09:09 Uhr


Birds schrieb:
Puh das ist aber ein sehr schwaches neues line up... bis auf SIA und Dyro sagt mir praktisch keiner was (ausser Crystal Castles und Jake Bugg)

Zitat



äähh, wie willst du beurteilen, dass die neuen bands schwach sind, wenn du sie nicht mal kennst?

sente hat kommentiert

21.01.2016 09:12 Uhr

Yep, die Anspielung «näheres Ausland» wird einzig das Southside (und damit auch Hurricane) betreffen.

Ist aber eh logisch, dass Radiohead wegen dem Glastonbury nicht bei HuSo auftreten werden.

sente hat kommentiert

04.05.2015 09:04 Uhr


blubb0r schrieb:
Muse spielen halt eigentlich im Herbst/Winter in Südamerika. Warum dann noch mal so ein kurzer Stop in Berlin, wenn man doch die Festivals in Europa schon bespielt hat…

Zitat



Weil sie am selben September-Wochenende offenbar auch noch am Bestival spielen..

NME

sente hat kommentiert

23.03.2015 13:21 Uhr


Meisti schrieb:

Openair Gampel und Frequency kündigten kurze Zeit später an, dass sie das Wochenende ihres Festivals verschieben, da die Festivaldichte um dieses Wochenende zu gross wurde.

Zitat



Die «Verschiebung» hatte nichts mit der Konkurrenzsituation zu tun. Die hat nämlich auch mitverschoben (Lowlands, Pukkelpop & Co). Wie auch nahezu alle August-Festivals dieses Jahr ein Wochenende nach hinten gerutscht sind.

Das ist ein traditioneller Turnus im europäischen Festivalzirkus. Fällt z.B. am Pukkelpop/Lowlands/Frequency-Wochenende der Samstag auf ein «kleineres» Datum als der 15., finden diese Festivals allesamt ein Wochenende später statt.

sente hat kommentiert

26.02.2015 11:24 Uhr


blubb0r schrieb:

Das Festival fährt mir bisher viel zu sehr die gefühlte Indieschnulzenschiene. Ich will den tollen Lollapalooza Mischmasch mit Hip Hop, Electro, Rock und Pop.

Zitat



Die haben null Bands angekündigt bisher, keine Sau weiss, in welche Richtung es gehen wird und doch fahren sie schon zu sehr auf der Indieschnulzenschiene..?

sente hat kommentiert

26.02.2015 10:38 Uhr


funkpunk schrieb:
Als Gorillaz sound system (dj set) spielen sie in der Schweiz am Touch the air 16-20 juni.

Zitat



Gorillaz und Gorillaz Sound System sind nicht dieselbe Band.

sente hat kommentiert

21.02.2015 01:17 Uhr

sehe ja doch an die 100 shows pro jahr, aber was kraftklub da vorhin abgeliefert haben, war etwas vom eindrücklichsten seit langem.. 2 stunden spektakel

sente hat kommentiert

17.02.2015 00:36 Uhr


MisterCrac schrieb:


JackD schrieb:

Du kannst ein neues Festival nicht mit gleichen Maßstäben messen, auch wenn der Name Vorschusslorbeeren vergibt.

Für ein Festival, dass keine Vorgeschichte hat und daher beim Kartenverkauf nur vom Line-Up lebt, sollte schon deutlich früher was kommen. Gerade weil auch die Early-Bird-Tickets ausverkauft sind und die neue Preisstufe überhaupt keine Anreize gibt zu kaufen, solange es kein Bands gibt. Kann mir kaum vorstellen, dass die zurzeit Karten absetzen.

Dazu kommen die ständigen Werbepostings auf Facebook, die Dynamik versprechen, aber am Ende doch nur hohle Phrasen sind. Kann verstehen, dass die Leute da ungeduldig werden. Die sollten es wie andere Festivals halten und einfach nichts posten, wenn es nichts zu berichten gibt.

Zitat



Endlich mal einer, der's verstanden hat

Zitat



Eben nicht.

Dass rumgemosert wird, weil ein September(!)-Festival im Februar noch keine Bands bekanntgegeben hat, ist nichts weiter als schwachsinnig.

Das Festival mag keine Vorgeschichte haben, gleichwohl hat es sich dank seiner erfolgreichen, interkontinentalen Austragungen diese Vorschusslorbeeren nun halt erarbeitet. Wo der Name Lollapalooza draufsteht, steckt - das hat sich mittlerweile rumgesprochen - augenscheinlich jeweils deutlich mehr dahinter als z.B. bei Sonisphere & Co. Dass sie zudem ihrer bewährten Bandveröffentlichungs-Taktik - lieber möglichst viel auf einmal als nur einzelne Namen - mutmasslich auch hier treu bleiben, spricht ebenfalls für ein einheitliches Konzept.

Und dein letzter Absatz offenbart leider, dass du die Marketing-Funktion von Social Media nicht wirklich begriffen hast. Kern jeder Social-Media-Strategie ist "im Gespräch zu bleiben". Ob das nun konkrete Informationen zum Festival sind oder in diesem Fall halt die Stärkung/Verbreitung der Traditionsmarke "Lollapalooza" beim deutschen Publikum, spielt nicht wirklich eine Rolle. Es erfüllt beides seinen Zweck.

sente hat kommentiert

12.12.2014 11:33 Uhr

Arnhem am 05. Mai, Roskilde (nicht Festival) am 15. Juli, Stockholm am 19. Juli, Finnland am 22. Juli inzwischen auch angekündigt..

sente hat kommentiert

11.12.2014 11:00 Uhr


Freddy31 schrieb:

Offizielles Statement der DEAG

In dieser Mitteilung (vom Tag der "Veröffentlichung" der Festivals) spricht die DEAG von 350.000 Zuschauer für "Rock The Ring" (in der Schweiz, dieses Jahr 24.000 Zuschauer) und die 3 neuen Festivals (Rockavaria, Der Ring, Rock in Vienna)...

Also "kalkuliert" man wohl mit (im Durchschnitt!) etwas über 100.000 Zuschauer pro neuem Festival ( )

Zitat



Du merkst ja selber, dass deine «Kalkulation» nicht ganz aufgeht..

Bei Rock The Ring waren es dieses Jahr insgesamt rund 24'000 Zuschauer (Tag 1: 5000, Tag 2: 10'500, Tag 3: 8000).

Also zählt die DEAG offensichtlich die Tageseintritte. Heisst bei den drei 3-Tagesfestivals am Ring, in München und Wien dann ergo im Schnitt 35'000 Zuschauer pro Festival gemäss deiner (zugegeben üblicherweise angewendeten) Zählweise.

Ich halte ja grundsätzlich auch sehr wenig vom Gebahren der DEAG, sie haben ja durchaus schon etliche Peinlichkeiten dieses Jahr abgeliefert. Aber wir sprechen hier immer noch von einem Veranstaltungsunternehmen, das sich seit mehreren Jahrzehnten relativ erfolgreich in der Branche hält und nicht von irgendwelchen Anfänger-Veranstaltern.


LiamGallagher schrieb:
Wie auch immer, die geplanten Ticketverkäufe scheinen bei der DEAG immer recht großzügig bemessen zu sein. Für ihr Sonisphere in der Schweiz wurde jetzt eine erwartete Besucherzahl von 60.000 angegeben. Also...sportlich sozusagen.

Zitat



Stimmt so nicht ganz. Offiziell ist die Rede von «50'000 bis 60'000» Zuschauern. Und 50'000 sind schon mal gar nicht so abwegig, da das Stadionkonzert von Muse in Bern letztes Jahr mit 45'000 Besuchern ausverkauft war.

sente hat kommentiert

24.11.2014 18:42 Uhr


TheRealFarinU schrieb:
Sind aber auch sehr viele Stammgäste dabei, oder kommt es mir nur so vor?

Zitat



Ist so. Von den 15 oberen Acts auf der Grafik sind gleich deren 6 schon vor zwei Jahren aufgetreten. Insgesamt sind es bis jetzt 10 von 39, die 2013 und 2015 dabei waren/sein werden.