Festivals United
image
n
mokiloki

ÜBER MICH
Seit 2009 am Ring.


1.623
  Tage dabei (07.12.2016)

197
  Kommentare

Letzte Beiträge von mokiloki

  • mokiloki mokiloki in ringrocker Song-Contest: Your best Moment @ Rock am Ring
    Zitat

    Nikrox schrieb:
    Ich befürchte ich muss auch RATM nehmen, nur zwei Jahre vorher und mit einer etwas anderen Vorfreude. Leider gibt es keinerlei brauchbare Aufnahmen von 2008 bzw. der Reunion Tour. Weder von Rock am Ring noch von einer anderen Station.
    Da es aber auf jeden Fall "Killing In The Name" seien muss, kann ich auch nur den Finsbusy Park von 2010 als Youtube Video nehmen.

    Rage Against The Machine - Killing In The Name (2008)

    Jetzt zum Hintergrund: Passenderweise hat es natürlich hier im Forum angefangen. Was hier schon los war, als die Reunion immer wahrscheinlicher wurde und das Coachella 2007 bestätigt wurde. Von dem Tag an, wollte das Forum nur noch einen Auftritt bei Rock am Ring.
    Und am 06.12.2007 war es dann soweit. Teceo hat den Thread eröffnet und sie waren als Headliner für 2008 bestätigt. Ich denke 40 Thread-Seiten und 984 Kommentare sprechen schon für sich, aber ich will es mir ja nicht zu einfach machen. (wer nachlesen will: www.festivalsunited.com )
    In all den Jahren habe ich keine so große Vorfreude auf ein Konzert mehr hier gelesen, wie damals vor 13-14 Jahren (scheiße, ist das lange her).
    (Nach 500 Beiträgen wurde schon mit Wahrscheinlichkeiten ausgerechnet, welche Setlist es wohl wird ) Und plötzlich war es nur noch eine Woche und spätestens als die ersten Bilder in orangenen Anzügen vom Pinkpop durch die Gegend gingen, wusste man so langsam, "okay es passiert wirklich".

    Direkt am 1. Tag des Festivals war es dann schon so weit. Und genau dieser Tag ist bis heute der beste Festival Tag, den ich je erlebt habe. Angefangen auf der Centerstage mit The Streets in der Nachmittagssonne, dann kam Serj Tankian mit seinem Solo-Album, wovon ich damals auch ein großer Fan war. Und vor RATM hat Incubus gespielt. Alleine nach Drive hätte ich schon zufrieden nach Hause gehen können, aber es sollte ja noch so viel mehr folgen.

    In der Umbaupause hat sich zufällig eine kleine Ringrocker Traube im 1. Wellenbrecher, genau in der Mitte geformt. Angel, Hacki, Jules, Topf, Kes und auch Valmont und Kaan waren nicht weit entfernt. Und ab dem Moment, um 22:00 Uhr Ortszeit, in der die Sirene ertönt ist, war es einfach nur noch Ektase. Die Körper sind nur noch durch die Gegend geflogen und es wurde geschrien, gesprungen und gehüpft, als gäbs kein Morgen mehr. Zu Zacks kleiner Rede konnte man nochmal etwas in der Hocke verschnaufen, bevor mit "Killing In The Name" dann das große Finale kam und 60.000 Mittelfinger und Fuck You's in den Himmel geregt wurden.

    Ich zitiere einfach mal den "Altuser" kaisalala, weil er es so wunderbar auf den Punkt gebracht hat:
    Zitat
    die stimmung war wirklich unglaublich.
    pure emotionen überall und ein wirklich einzigartiges einheitsgefühl.

    das beste konzert das ich je am ring, ja sogar überhaupt, erleben durfte. danke an alle die genauso geflashed waren wie ich.

    hab mir bei wake up beim abgehen fast in die hose gemacht.

    Genau dieses Einheitsgefühl hatte ich danach nur noch ganz selten auf Konzerten. Das war schon Wahnsinn für wie viele Leute da auf einmal ein großer Traum in Erfüllung gegangen ist, der für lange Zeit unerreichbar schien.

    Um meinen persönlichen Tag noch zu vollenden, ging es komplett geflashed ins Zelt zu Justice. Cross war damals das absolute Über-Album im Elektro Bereich und während dem es draußen heftig zu regnen begann, wurde dort eine Stunde durchgetanzt.

    Aber damit nicht genug. Um 1:30 war auch noch Prodigy auf der Alternastage angekündigt. Mittlerweile hatte ich alle meine Leute verloren und es hat wirklich stark geregnet, aber mein 18 jähriges Ich war weiterhin unermüdlich am tanzen, bis ich um 3 Uhr überglücklich zurück auf B5 gelaufen bin. Wenn mich heute jemand fragen würde, warum ich so eine große Liebe zu Festivals habe, werde ich mit Sicherheit diesen Tag erwähnen. Einen besseren Mix an unterschiedlicher Musik und dieser wahnsinnigen Vorfreude auf RATM wird es wohl nie wieder geben.

    Leider konnte dies 2010 mit einer nahezu identischen Show und Setlist nicht wiederholt werden. Die Stimmung war auch für mich nicht vergleichbar und deshalb warte ich jetzt geduldig auf eine Show, vielleicht ja schon im nächsten Jahr, um den über 11 Jahre angestauten Hunger wieder stillen zu können. Dann können sie von mir aus auch wieder die selben Songs spielen und die selbe Show abziehen. Mittlerweile bin ich wieder bereit dafür






    Nuff said


  • mokiloki mokiloki in Coronavirus
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    So kleines Update nach zwei Tagen - Freitag Nacht ab 2 Uhr kalt-warm-kalt-warm - Fieber - Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen und 48 Stunden Bett. Jetzt geht’s so langsam

    also wie nach Rock am Ring....

    schön wärs!!


  • mokiloki mokiloki in Coronavirus
    So kleines Update nach zwei Tagen - Freitag Nacht ab 2 Uhr kalt-warm-kalt-warm - Fieber - Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen und 48 Stunden Bett. Jetzt geht’s so langsam


  • mokiloki mokiloki in Coronavirus
    So hab jetzt auch meine 2. Biontech heute bekommen. Bisschen müde und bisschen Arm weh, aber nicht so wie bei der 1. Drückt mir die Daumen, dass ich diese Nacht nicht Schüttelfrost bekomme


  • mokiloki mokiloki in Rock Werchter 2021 (BE)
    Zitat

    PastorOfMuppets schrieb:
    Hier wird es heute Neuigkeiten geben laut Ken.
    Belgien hat gestern Festivals ab Mitte August erlaubt, Pukkelpop plant am ursprünglichen Wochenende und scheinbar mit regulärer Kapazität.
    Mal schauen was dann hier kommt.

    Aber das Rock Werchter hat doch schon auf 2022 verschoben?