Festivals United
image
Streshlay


552
  Tage dabei (08.12.2019)

65
  Kommentare

Letzte Beiträge von Streshlay

  • Streshlay Streshlay in Rock am Ring 2022
    Jo hab mal ne liste gemacht mit Bands die ich klar Lippenlesen konnte und Bands (die ich vermute).

    - A Day to Remember
    - Baroness
    - (Evanescence)
    - (Eskimo Callboy)
    - (Fall Out Boy)
    - (Gojra)
    - Mastodon
    - Poppy
    - (Skillet)
    - The pretty Reckless

    Hat jemand noch mehr erkannt?


  • Streshlay Streshlay in Rock am Ring 2022
    Meint ihr Eröffnung heißt die spielen Freitag Vormittag oder maybe an nem zusätzlichen Donnerstag Abend?..


  • Streshlay Streshlay in Rock am Ring 2021
    Wieso wird bei Veranstaltungen eig kein Unterscheid gemacht zwischen Indoor und Outdoor? Auch alle Studien zu Ansteckungen bei Veranstaltungen etc. Beziehen sich immer auf Innenräume. Aber ich hab das so verstanden, dass das auf Übertragung im Außen nicht direkt übertragbar ist und diese grundsätzlich recht unwahrscheinlich sind.

    Klar bei 80.000 Menschen ohne 1,5 Meter Abstand ist das was anderes da kann auch Open-Air durchaus die ein oder andere Infektion stattfinden aber ich frage mich nur wieso es nicht miterwähnt wird. Vor allem ist es ja auch ein Unterschied ob eine mehr oder weniger kleine Anzahl von Leuten die Infiziert auf das Open-Air-Festival kommt 30-40 Leute ansteckt, mit denen der Kontakt etwas intensiver war, oder ob sich die Aerosole in einem geschlossenen Raum verteilen.

    Aerosole scheinen ja im Innenraum sehr gefährlich zu sein, verflüchtigen sich aber draußen durch Luftzirkulation und UV sehr schnell. Tröpfchen können auch im Außenbereich etwas besser übertragen werden aber infektiösität über Tröpfchen würde man durch Schnelltests sehr gut rausfiltern. Ich bin kein Epidemio- bzw. Virologe, das sind alles nur Sachen die ich in der ganzen Zeit so aufgeschnappt hab (Drosten etc.) und ich frage mich halt wieso das nicht so direkt zur Sprache kommt..


  • Streshlay Streshlay in Coronavirus
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    Streshlay schrieb:

    Naja also das ist ja nun alles quatsch
    1. es sind schon über 3 Millionen Menschen geimpft worden und die Zahl wird mir der Zeit exponentiell steigen.
    2. Zweitimpfung hat davon bereits gut 1 drittel und auch die erste Impfung ist bereits sehr wirksam
    3. tatsächlich braucht der ganze Vorgang (zumindest in den Impfzentren) ca. 10 Minuten, allerdings ist deine Rechnung eine absolute Milchmädchenrechnung, da die Impfungen ja parallel stattfinden, und zwar nicht die zwischen den einzelnen Zentren sondern auch innerhalb dieser, die zum Teil sehr hohe Personalkapazitäten besitzen. Und wenn erstmal in den Arztpraxen geimpt wird wird das ganze noch schneller gehen (auf die jährliche Grippeimpfung muss man ja auch nicht lange warten..)
    4. Nach deiner Rechnung würde es 152 Jahre dauern.... da sind mir ja wohl alle einig, dass das quatsch ist..
    Ich denke spätestens zum Ende des Jahres ist der Fisch rasiert und auch gegen mögliche Mutationen wird der Impfstoff bis dahin angepasst sein..


    schon die Einleitung hat dich disqualifiziert, wenn du kein Bock auf eine Diskussion hast ("alles Quatsch") dann ist das dein gutes Recht, aber versuche hier nicht andere Leute zu beleidigen:

    Meine Zahlen hab ich von der ZeitOnline und da sind nach den heutigen Zahlen etwas mehr als 1 Mio. Menschen doppelt geimpft. ( https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-01/corona-impfung-deutschland-anzahl-impfquote-aktuelle-zahlen-karte )

    Desweiteren habe ich nur die Gesamtzeit die für die ungefähr benötigte Zeit der Impfungen genannt, nicht die Gesamtdauer der Impfung allgemein angegeben, diese habe ich extra offen gelassen ("Überlegt euch selbst was das bedeutet..."), weil eben hier viele Parameter einwirken die man nicht komplett berücksichtigen kann, aber meine persönliche grobe Schätzung ist, das es mehr als 18 Monate dauern wird, bis ALLE Impfwilligen ihre Impfung haben werden. Damit wäre 2021 für Festivals und Co. passe und 2022 eher unwahrscheinlich. Auch innerhalb Deutschland gibt es unterschiedliche Geschwindigkeiten, NRW ist da z.B. sehr weit hinten, andere Bundesländer weiter vorne. Die Geschwindigkeit ist abhängig, neben den Impfstationen auch die Impfdosennachschub. Da ich aus der Branche komme (GMP Produktion) kann ich dir sagen, das ein unendliches Upscaling selten möglich ist, daran sind schon große Konzerne schon häufig dran gescheitert, gerade wenn es sich um Bioreaktionen auf Tieftemperaturbasis handelt. Mal so eben die Produktion anwerfen ist also nicht. (Neben diesen Problem des UpScalings gibt es noch den Aufbau der Anlagen und die Ausbildung des benötigten Personals, die Ausbildung dauert mindestens ca. 6-8 Monate wenn diese aus der Branche kommen (und da gibt es ebenfalls Engpässe - Facharbeitermangel), Patentstreitigkeit, Eduktbeschaffung etc.) Eine Anpassung des Wirkstoffes um ggf. geänderte Rezeptoren kann wiederum eine Neuzulassung erforderlich machen, was eben nicht mal so eben in 2-3 Monaten hinzubekommen ist. Selbst die zwei großen Wirkstoffgruppen sind auf zwei neuen Verfahren aufgebaut (Vektorimpfstoffe und den mRNA Impfstoff). Man kann nur hoffen das die Mutationen nicht so weit reichen das die Rezeptoren sich verändern haben und die zugelassenden Wirkstoffe weiterhin funktionieren.

    Also bitte, versuche nicht mich hier als Deppen hinzustellen... drück die Daumen das der Shutdown und die Impfungen das Wunder hinbekommt, nach der jetzigen Sachlage ist das alles andere als Selbstverständlich.

    Jo hast recht sry da war ich etwas forsch bei dem Thema werde icb immer wieder emotional.. ich find nur deine Rechnung nach wie vor etwas strange.. , da sich die ganzen Faktoren ja nicht einfach addieren lassen.. das würde ja über hundert Jahre dauern, wenn das so wäre, die Abläufe wurden und werden ja extrem beschleunigt und laufen Teilweise parallel.. Vorallem geimpft wird ja parallel. Die Zeit, bis alle Menschen geimpft sind wurde bisher auf 2,3 Jahre geschätzt, was meines Erachtens realistisch ist. Für Festivals in diesem und nächsten Jahr ist das allerdings natürlich immernoch zu lange.. ich denke aber auch, dass ab einer bestimmten Impfquote, vermutlich max. 50-60% die Forderungen nach weitreichenden Lockerungen so laut wird, dass die meisten Maßnahmen bis zu diesem Punkt fallen gelassen werden. Die Quote würde entsprechend in ca. 18 Monaten erreicht werden. Damit würde die Festival Saison dieses Jahr ausfallen, nächstes Jahr allerdings vermutlich stattfinden und davon gehe ich auch aus.. spätestens bis dahin wird und muss es Regelungen geben, wie die Konzertbranche weiter am Leben gehalten wird. es werden sich ab einem gewissen Punkt bestimmte Maßnahmen einfach nicht mehr ohne weiteres durchsetzen lassen, ein harken ist und bleibt dabei die Entwicklungen bezüglich der Mutationen, die es gilt zu beobachten.


  • Streshlay Streshlay in Coronavirus
    Zitat

    masterofdisaster666 schrieb:
    Von den ca. 80 Mio Einwohnern Deutschlands musst du noch alle unter 16 Jahren abziehen, da die Impfstoffe nicht für U16 freigegeben ist, werden die nicht geimpft (nach aktueller Planung).

    edit: und dann musst du noch diejenigen abziehen, die keine Impfung wollen.

    Und das kommt auch noch dazu, allerdings entspricht das dann wahrscheinlich gerade der Anzahl, die für die Herdenimmunität benötigt wird..