Hi, ich bin Strayne
64 Tage dabei 06.06.2022
30 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von Strayne

Strayne hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Konzert in FFM war der Hammer! War das erste Mal bei PJ und bin echt von der Performance beeindruckt.

Die Fans haben mich allerdings leider zu einem beträchtlichen Teil enttäuscht. Sehr egoistisch und die Mitglieder des Fanclubs haben sich zum Teil sehr "elitär" gegeben. Da war bei so manch anderem, härterem Konzert (Slipknot, KoRn o.ä.) mehr Zusammenhalt, Fairness und Gefühl von Gleichheit unter den Zuschauern zu spüren. Das hat mich echt überrascht.

Fazit: Kurt tot, Layne tot, Chris tot und PJ Fans spießig... Grunge really is dead.

Aber die Emotionen kamen bei den Liedern wie erwartet rüber und haben darüber hinweg sehen lassen.

Strayne hat kommentiert

Ich würde gerne noch drei untypische und auch unwahrscheinliche Acts hinzufügen, über die ich mich freuen würde:

- Coldplay
- Moby
- Gorillaz

Strayne hat kommentiert


DaSeppl schrieb:
Also es wäre nicht mein bestes denkbares Lineup, aber unter allen gegebenen Bedingungen eines was ich sehr gern nehmen würde.

Vor ein paar Seiten hatte mal jemand gefragt, ob die Guano Apes noch Festivals spielen. Also beim Deichbrand dieses Jahr tun sie es.

Zitat


Guano Apes würde ich auch nehmen!

Strayne hat kommentiert

Hat denn jemand einen groben Überblick, wann in den letzten Jahren (2020/2021 natürlich ausgenommen) jeweils die ersten Announcements in Sachen Line Up kamen? Vergesse das jedes Mal aufs Neue...

Klar, jetzt neuer Veranstalter, aber evtl. halten sie es ja ähnlich

Strayne hat kommentiert

·  Bearbeitet·


Runnerdo schrieb:
@dreamhaus habs mal geupdatet

Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind es 75 Acts davon 24 mit weiblicher Beteiligung ohne dass es jetzt total gezwungen aussieht.
Könnte man 5 Plätze noch für Contests, vielleicht auch in richtung diversität anbieten. Dann wären es 80Acts.

Habe noch ein wenig Meddel hinzugefügt. Gerade der Alterna/Crater/Mandora-Samstag sollte die heavy fraktion glücklich machen.Natürlich wirkt das Lineup jetzt deutlich zu stark.


Zitat


Das liest sich echt gut soweit... Kraftklub als Mandora Head find ich soweit stimmig und cool, wenn es sich nicht zu sehr überschneidet mit dem Utopia Head, der hoffentlich bitte nicht MGK sein wird

Strayne hat kommentiert

08.06.2022 18:30 Uhr


stonedhammer schrieb:


Locust schrieb:
Ja vermutlich. Also ganz im ernst die bringen Nick Cave,ff,RatM und Metallica in Interviews.
Dann sind die auch gebucht, was anderes kann kaum sein und damit sind die 3 Heads auch besetzt.

Ist es eigentlich nicht ziemlich nachfliegend, dass die Heads bereits seit 2020 für eigentlich 21 gebucht sind und die Verträge bestehen bleiben?

Zitat


in welchen interviews? bisher kenne ich nur ein insta video wo man campino fragt was er gerne sehen würde. und sonst gibt es doch noch kein interview von offizieller seite, wo über wohlmögliche bands 2023 gesprochen wird?

Zitat


Gibt noch das von Ego Kill Talent... da geht es um deren gemeinsame Tour mit Metallica.
Aus meiner Sicht lange kein Grund zur Annahme, dass sie RaR 23 headlinen... auch, wenn ich es echt feiern würde.

Strayne hat kommentiert

08.06.2022 17:54 Uhr


Locust schrieb:


Strayne schrieb:


Kaisette schrieb:
Halte Foo's gar nicht für unwahrscheinlich. Haben gerade 2 Tribute Konzerte angekündigt was heißt, dass sie sich zumindest auf eine Bühne trauen auch ohne Taylor

Zitat


Aber dann direkt eine Tour nachlegen? Fragwürdig... vielleicht echt als "Abschied" für die Fans...

Zitat


Naja zum einen ist zwischen ner Tour und nem Festival in nem Jahr ein Unterschied. Zum anderen sollen die das selbst entscheiden und machen wie sie möchten. Da gibts kein richtig und falsch.

Zitat


Sehe ich genauso... allerdings halte ich es für fragwürdig (nicht unmöglich oder unrealistisch), wenn man die Menschen dahinter betrachtet. Freuen würde ich mich natürlich enorm!

Strayne hat kommentiert

08.06.2022 17:52 Uhr


KuekenMcNugget schrieb:


Locust schrieb:
sehe ich auch so aber da bleiben halt nicht viel frauen und
so bleibt die kritik

Zitat



Dann bleibt sie halt. Man muss nicht über jedes Stöckchen springen, dass einem gerade hingehalten wird.
Oder wir nehmen einfach die "No Angels" als Headliner und dann haben wir auch die Kebekus auf unserer Seite.
Man merkt, mir geht diese Diskussion "ein wenig" auf die Nerven.

Meine Headliner-Tipps:
- My Chemical Romance
- Rage Against The Machine
- Sabaton

Sonstige Wünsche:
- Skillet
- Falling in Reverse
- Avril Lavigne
- Fall Out Boy
- Hinder
- Jinjer
- Corey Taylor
- Annisokay
- Amaranthe
- Electric Callboy
- Asking Alexandria
- Theory of a Deadman
- Sick Puppies

Zitat


MCR fände ich als Headliner doof, Sabaton ist als Headliner ausgeschlossen

blubb0rgefällt das

Strayne hat kommentiert

08.06.2022 17:52 Uhr


Locust schrieb:


JestersTear schrieb:
Und jetzt ein Post in dem viel von Metallica gesprochen wird

Zitat


Und was sagt uns das, DTH garnicht dabei? 4Tage? Spekulation,Spekulation

Wobei 4 Tage kann nicht sein, Termin wurde ja bestätigt, dann eher sogar ohne DTH.

Zitat


4 Tage könnte theoretisch dennoch sein... halt dann am Donnerstag Abend und danach wieder direkt Festivalgelände schließen. Glaube aber nicht dran.

Strayne hat kommentiert

08.06.2022 17:48 Uhr


Kaisette schrieb:
Halte Foo's gar nicht für unwahrscheinlich. Haben gerade 2 Tribute Konzerte angekündigt was heißt, dass sie sich zumindest auf eine Bühne trauen auch ohne Taylor

Zitat


Aber dann direkt eine Tour nachlegen? Fragwürdig... vielleicht echt als "Abschied" für die Fans...

Strayne hat kommentiert

08.06.2022 13:17 Uhr·  Bearbeitet·


fcfreak91 schrieb:
Was man auch bedenken sollte. Wenn du Ratm buchst kaufen sich mehrere tausend nur wegen einer Band ein Ticket. Bei PWD ist es mit Sicherheit nicht so.
Dazu würde ich auch trotz der Beliebtheit von PWD (noch) davon ausgehen, dass RATM mehr Leute vor die Bühne holen.

Zitat


Meine ich auch... so frisch nach der Reunion. Ich gehe jetzt mal von mir aus... vor der letzten sog. Auflösung war ich zu jung für den Ring, kenne und liebe die Band aber seit ich denken kann... geht bestimmt einigen so. Und die, die sie von früher kennen und gut fanden sind auch hungrig.
Zudem nochmal ergänzend was zu dem "sie haben nur wenige Alben draußen, die alle alt sind"... bei manchen Bands würde ich mir wünschen, dass sie nur die alten Sachen spielen... Muss also nicht unbedingt schlecht sein... hat sich bei SOAD 2017 für mich ähnlich verhalten.

runnerdogefällt das

Strayne hat kommentiert

08.06.2022 13:14 Uhr


Locust schrieb:


runnerdo schrieb:
Was für Acts mit mindestens weiblicher Beteiligung fallen euch denn ein die passen würden?

Zitat



wenig

Arch Enemy, Paramore, Die Antwoord, Evanescence, Nightwish, Guano Apes, Babymetal.

Und ganz groß eigentlich nur Pink.

Kleinere und im Metal Bereich gibts sicherlich mehr, wenn es härter wird wird's sogar wieder etwas einfacher.
Aber wenn man "alle Frauen ins Vorprogramm packt" kommt das auch nur als Alibi rüber. Ist tatsächlich auch schwer.

Und dann lassen die Broilers auch noch Ines zuhause.......

Zitat


Jinjer!

Strayne hat kommentiert

08.06.2022 12:21 Uhr


Locust schrieb:


jonnyy111 schrieb:
Ich würde einen schönen Metal Samstag begrüßen.

Meine Tipps als heads:

Hosen, rhcp, ratm (mit ganz viel Hoffnung ersetze ich ratm mit Rammstein)

Beartooth, Architects, Parkway Drive dann als Alterna head.
Genau in der Reihenfolge. Beartooth ist mittlerweile zu groß für die Club, dass Architects vor den paar Jahren noch früh nachmittags gespielt fand ich schon eine Frechheit.

Kraftklub wird mit neuen Songs/Album garantiert dabei sein, ebenfalls als Alterna head dann am Sonntag vermutlich.

Zitat


Extrem naheliegend auch die 3 Heads.

Habe dabei 2 Überlegungen.

1. KK könnte auch von HuSo ein Headline slot bekommen.
2. Ist vielleicht sogar PWD inzwischen eher Center Head als RatM?

Zitat


Zu 2.: NEIN

Strayne hat kommentiert

08.06.2022 10:40 Uhr


juli666 schrieb:


jonnyy111 schrieb:
Ich würde einen schönen Metal Samstag begrüßen.

Meine Tipps als heads:

Hosen, rhcp, ratm (mit ganz viel Hoffnung ersetze ich ratm mit Rammstein)

Beartooth, Architects, Parkway Drive dann als Alterna head.
Genau in der Reihenfolge. Beartooth ist mittlerweile zu groß für die Club, dass Architects vor den paar Jahren noch früh nachmittags gespielt fand ich schon eine Frechheit.

Kraftklub wird mit neuen Songs/Album garantiert dabei sein, ebenfalls als Alterna head dann am Sonntag vermutlich.


Zitat


Tausche Rhcp mit Rammstein und es wäre gekauft. glaub aber nicht an 2 deutsche heads. Wenn Hosen kommen, sind Rammstein raus. Metal Tag predicte ich ähnlich. Eventuell zwischen Beartooth und Architects kannste noch hsb packen, eventuell EC vor parkway drive, denke die ziehen am Ring auch ordentlich Leute und sind definitiv Schon Alterna co Head. Dann kann’s auch gerne auf der Center irgendeinen Pop/Rap dulli Tag geben

Zitat


Wieso keine zwei deutschen Heads? 2017 wäre ja sogar genau diese Kombi aus DTH und R+ gewesen, wenn letzteres nicht abgesagt worden wäre. Bzw. im Park fand ja beides statt.

eliwingefällt das

Strayne hat kommentiert

07.06.2022 23:46 Uhr


eliwin schrieb:
Toten Hosen?
Rage Against the Machine ?
https://www.instagram.com/reel/CehO2CtDn-b/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

Zitat


Ich glaube ganz fest an RATM und hätte unglaublich Bock drauf! Foo Fighters kann ich mich gegeben der Situation kaum vorstellen, würde mich aber natürlich auch krass freuen! Mal sehen, welche von Campinos Wunschbands (außer The Clash ) sich bewahrheiten.

Strayne hat kommentiert

07.06.2022 20:20 Uhr·  Bearbeitet·

Für wie realistisch haltet Ihr Maiden und/bzw. eher oder (ja, ausnahmsweise ernst gemeint) METALLICA?

Strayne hat kommentiert

07.06.2022 13:12 Uhr

Nochmal zu dem Queen Thema: habe gerade gelesen, dass noch bis September wohl eine verloren geglaubte Single mit Freddie aus dem Jahr 1988 erscheinen soll. Bin mal gespannt.

Strayne hat kommentiert

07.06.2022 13:11 Uhr


Locust schrieb:


Strayne schrieb:
Mal ehrlich: haltet Ihr Guns N' Roses für realistisch?

Zitat


Kann ich nicht beantworten, aber ich glaube es gibt kein potentiellen Head der mehr ziehen würde.
Wenn die GnR exklusiv buchen verkauft das gleich mal richtig Karten. Würde das so dann auch gleich verkünden.

Man muss/will auch einen wohl deutlich höheren Ticketpreis rechtfertigen.
Problematisch ist es halt das zu verkünden vor den anstehenden Konzerten von GnR.

Zitat


Bin gespannt. Würde mich sehr freuen, sie am Ring zu sehen!

Strayne hat kommentiert

07.06.2022 12:25 Uhr


JestersTear schrieb:
Vorausgesetzt es gibt eine Reunion und ein männlicher Headliner sagt ab sind Wir sind Helden auch eine Headoption

Zitat


Please don't

Strayne hat kommentiert

07.06.2022 10:54 Uhr


Parkrocker89 schrieb:
Denkt ihr man wird hier vor September überhaupt noch was von Bands hören ?
(Ich hoff noch auf Bilderbuch was Deutsche Bands angeht und auf ein paar Punk Bands wie Turnstille , Distillers , Bad Religion , Nofx , Pennywise ...)

Zitat


Ich glaube kaum... Aber ganz ehrlich
Es wird sowieso gut. Ich hol mir mein Ticket direkt

Strayne hat kommentiert

07.06.2022 10:02 Uhr·  Bearbeitet·


mokiloki schrieb:


Hullabaloo92 schrieb:
Tippe auf Die Toten Hosen / Rage against the Machine / System of A Down für 2023 wenn Rammstein ein weiteres Mal Solo Shows spielen.

Zitat


ich denke es wird Hosen,System und Billie Eilish/Pink.. Es wird definitiv kein reines "Rock/Metal" Head Lineup. Nicht mit Dreamhaus

Zitat


Billie Eilish und Pink glaub ich irgendwie kaum... dafür, dass sie so teuer sind und man dafür auf einiges andere verzichten müsste, sind sie zu unsicher, glaube ich.
Ich schätze die Ringrocker immer noch tendenziell als rockig ein (ob jetzt Indie, Rock, Punk, Metal, wie auch immer).

Klar, würden einige hin gehen, aber ich denke, die Kritik wäre laut.

Wenn man schon etwas in die Richtung als Head nimmt, dann sollte es eventuell nicht zusätzlich auch noch der "Head unter den Heads" (Kosten etc.) sein.