Hi, ich bin SaThan
27 Jahre  (22.06.1995)
Studentin
3.141 Tage dabei 22.11.2013
1.104 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von SaThan

noraketegefällt das

SaThan hat kommentiert

30.11.2018 16:48 Uhr

KneipentouRRisten
- Kaan
- Airbenderin
- Rhapsode
- HybridSun95
- Kifferniklas +1
- Keyser
- Stiflers_Mom
- Saccharina + 1
- PastorOfMuppets
- Elli
- Anka
- snookdog
- HansMufff
- M3dusa
- SaThan & RaRFan92

----
18

Bock!

SaThan hat kommentiert

10.07.2018 09:27 Uhr

Kann schon sein, aber wenns mir nicht gefällt, geh ich einfach wieder zum Campingplatz bei dem Festival freue ich mich über jede Band, die ich potenziell sehen will - was bei nem Ticketpreis von 60€ eh sehr unwahrscheinlich ist.

SaThan hat kommentiert

07.07.2018 18:04 Uhr

Komplett verpennt, dass es 1. einen Thread hierfür gibt und 2., dass Arcane Roots auf dem EmS spielen werden o/!

Ich bin maximal gehyped

SaThan hat kommentiert

02.12.2017 02:20 Uhr


Lokomotive Ringrocker aka Fußballgruppe
- Kaan
- Airbenderin
- Nikrox +1
- HybridSun95
- Val
- blubb0r
- Micha
- Schmiddie
- Elli
- Furby104
- 7Dup
- M3dusa
- PastorOfMuppets

Wer sich erinnert war nicht dabei
- Kaan
- Angelos & Jule
- nima +? (Erst in der Live)
- Nikrox + 1
- Airbenderin
- HybridSun95
- Val+1
- blubb0r
- cyberwiesel
- Gambi +2
-Micha
- Doro
- Sunnyan
- Schmiddie
- Elli
- Furby104
- tobiwan+1
- daniba85
- 7Dup
- Keyser
- JestersTear
- Stiflers_Mom (?)
- M3dusa
- PastorOfMuppets
- moni, stoni + tsos
- halfjesus + anka (Ab Ding)
- Rhapsode
________
37 Menschen


Ich bin zwar schon länger aus der Liste raus, muss aber auch Niklas austragen, weil wir aufgrund einer Beerdigung leider nicht dabei sein können.

sunnyangefällt das

SaThan hat kommentiert

30.06.2017 12:50 Uhr

Von mir auch hier noch herzliche Glückwünsche zur Verlobung ? Ihr habt mir damit einen anstrengenden Morgen versüßt

Ich wünsche euch viele weitere schöne Jahre gemeinsam!

SaThan hat kommentiert

11.04.2017 21:01 Uhr·  Bearbeitet·

Ichh finde, dass gerade dieser Punkt das Buch - und die Serie sogar noch mehr - ausmacht. Hannah ist kein rundum sympathischer Charakter und das ist auch gut so. Schließlich soll man ja als Leser oder Zuschauer erkennen, dass ihr Selbstmord nicht hätte sein müssen und aus der Sicht eines gesunden Menschenverstandes (im Sinne von "nicht depressiv") sogar überzogen war. Da hilft es aber nicht, wenn sie als durch und durch sympathischer Engel dargestellt wird, weil es nicht menschlich wirkt. @Lautstark

Edit: Ich bin mit der Serie mittlerweile auch durch, weil es tatsächlich immer spannender wurde. Klasse Buchverfilmung, die tatsächlich alles und noch mehr aus der Geschichte herausgeholt hat - die Reaktionen der Mitschüler, Lehrer und vor allem der Eltern zum Beispiel, die ich im Buch ziemlich vermisst habe. Auch die Art, wie Themen wie Suizid, Slut-Shaming und Victim-Blaming klar thematisiert wurden und bei bestimmten Szenen mit der Kamera länger draufgehalten wurde als es die persönliche Schmerzgrenze erlaubt, ist klasse. Auch die Zusatzfolge "Die Geschichte dahinter" ist sehr zu empfehlen, finde ich zumindest.

SaThan hat kommentiert

09.04.2017 21:24 Uhr

Oh, und wo ich schon mal im passenden Thread bin: Ich habe angefangen 13 Reasons Why, die neue Netflixserie zu schauen. Basiert auf dem gleichnamigen Jugendbuch (auf Deutsch "Tote Mädchen lügen nicht"), von dem mein 15/16-jähriges Ich ein riesiger Fan gewesen ist, daher war ich ziemlich gespannt auf die Umsetzung.
Die ersten Folgen haben mich ziemlich begeistert, vor allem bin ich froh, dass es bislang keine allzugroßen Abweichungen vom Buch gibt und die Chance genutzt wird, das Augenmerk auch auf andere Charaktere als dem Protagonisten und vor allem ihre Beziehung zu Hannah zu legen, was mir sehr gut gefällt. Generell finde ich auch den Cast und das Drehbuch recht gelungen, allerdings bin ich bislang auch erst bei Folge vier.

SaThan hat kommentiert

09.04.2017 21:13 Uhr


blubb0r schrieb:
ich frag es mal hier, passt ja auch.

Ich würde gerne die 3. Staffel von "How to get away with murder" auf Netflix im O-Ton gucken, aber ich finde sie nicht. Ich finde nur die rersten beiden Staffeln, obwohl es Staffel 3 seit 3 Wochen auf Englisch geben soll(te).
Muss man da (außer Sprache) irgendwas extra umstellen?

Zitat


Wenns im deutschen Fernsehen läuft, muss man glaube ich erstmal warten, bis die Staffel im TV gelaufen ist, weil Netflix sie dann erst veröffentlichen kann. So oder so ähnlich ist es glaube ich nämlich auch bei anderen Serien wie Sherlock oder Gotham

SaThan hat kommentiert

28.01.2017 15:22 Uhr

Dahin gehen alle meine Kindheits- und Jugendhelden (Ollivander, the Great Dragon und War Doctor). Und schon wieder durch Krebs. Das ist doch echt nicht fair.

RIP

SaThan hat kommentiert

09.01.2017 11:31 Uhr·  Bearbeitet·

Sherlock S4 E2:
Diese Folge
Ich schaue sie gerade nochmal an, um meine Gedanken irgendwie in Worte fassen zu können, denn das gestern Abend war eine Achterbahnfahrt der Gefühle.
Meiner Meinung nach hat die zweite Folge den eher schwachen Staffelbeginn aber mehr als rumgerissen - und von den Moffatfolgen ist sie neben S3E2 meine liebste.
Da ich nicht finde, dass man irgendwas von der Handlung spoilerfrei beurteilen kann, packe ich jetzt alles in die Spoilerbox:

Culverton Smith ist so ekelig und Toby Jones spielt ihn so unfassbar gut! Ich war schon vor Staffelbeginn sehr erfreut, als bekannt gegeben wurde, dass er für die Rolle eines Bösewichts gecastet wurde, und ich finde, dass er sich wirklich bewährt hat - auch, dass es jetzt nur für eine Folge war, denn mehr hätte der Charakter auch nicht hergegeben. Ich habe mich die ganze Folge über richtig vor im geekelt, auch und gerade weil sein erster Auftritt im Versammlungsraum so... merkwürdig und noch irgendwie unberechenbar wirkt.
Generell ist diese Folge voll mit schauspielerischen Meisterleistungen: Cumberbatch mimt den Detektiv auf Drogen besser denn je. Es hat mir richtig weh getan zu sehen, wie schlecht es ihm geht und wie arg es um seine Verfassung bestellt ist - gerade als es zum Ende kommt, in dem er seinen Verstand ja wirklich anzweifeln muss, als es um die vermeintliche Faith Smith geht.
Das Gleiche gilt für Freeman: Ich habe richtig mitgelitten, als er die ganze Zeit über mit Marys Abbild gesprochen und dabei Rose vernachlässigt und Sherlock die Schuld an Marys Tod gegeben hat.
Heldin der Folge ist für mich allerdings Mrs Hudson.
Um es mit Sherlocks Worten zu sagen: "Without Mrs Hudson, England would fall!" Und das glaube ich tatsächlich, nach der Performance, die sie allein mit dem Aston Martin hingelegt hat (oder die, als sie die Teetasse fallen lässt, um nach der Pistole zu greifen, oder, oder, oder...)
Zur Handlung möchte ich nicht viel sagen, außer, dass es endlich wieder eine sehr stringente, Sherlock-artige Handlung ist; vor allem gibt es keine offenen Stränge mehr (John ist "gerettet", es wird aufgelöst, was es mit der rothaarigen Frau aus T6T auf sich hat und es gibt zumindest ein paar Hinweise darauf, was es mit der "Miss me?"-Botschaft auf sich hat), was ich gut finde. Außer natürlich die, die das Ende betreffen.
Das Ende war dann noch mal richtig schlimm; ich kam mit der Handlung kaum noch mit, weil ich mich erst noch so lang über Irenes Text gefreut habe - und dann kam einfach plötzlich alles Schlag auf Schlag: Sherlock findet den Zettel von "Faith", Euros lässt ihre Maskerade vor John fallen und schießt und.. WAS ZUR HÖLLE?! So gespannt auf die nächste Folge war ich seit dem Staffelfinale von Staffel 2 nicht mehr. Das könnte richtig, richtig groß werden.

Zitat


Sorry für den langen Text, aber das musste ich echt loswerden.

SaThan hat kommentiert

05.01.2017 21:04 Uhr

@Lautstark:
Ich bin vom Niederrhein, Karneval hab ich größtenteils eher lokal in kleinen Dörfern und etwa dreimal in Köln mitgemacht - mit negativen Erfahrungen meinte ich halt eher, dass weniger Wert auf die Originalität des Kostüms gelegt wird und mehr auf die Saufkultur
Für mich ging es halt immer mehr ums Verkleiden und wenn man dann mit Freundinnen loszieht, die das nicht so sehen, fällt man etwas aus der Reihe

SaThan hat kommentiert

04.01.2017 20:23 Uhr


LautStark schrieb:
@belzebub
Das war an Halloween so schlimm. Ich hab das Gefühl, jeder Horrorclown ist einfach als Joker gegangen, um nich verprügelt zu werden. Und ausnahmslos jeder hatte Harley als Sidekick dabei. Und woah waren da schlimme dabei...diese Hotpants kann man einfach ab nem gewissen Gewicht nicht mehr tragen...aber andere Geschichte.

Zitat



Word. Muss aber zugeben, dass ich das Halloween 2015 auch getan habe - nur als Harley aus den Arkham-Teilen... wurde nur kaum erkannt



Als rheinisches Mädel ist Verkleiden n alter Schlapphut. Aber man muss beim Cosplay halt nicht nur Cos(tume), sondern auch playen. Wenn du das Ding nicht lebst, dann nützt dir auch die beste Klamotte nix.

Zitat


Und nochmal: word, zu beiden Punkten. Wobei ich Karneval und Cosplay niemals gleichsetzen würde, wenn ich mir die Karnevalskultur mal so ansehe. Die Kostüme sind mMn liebloser und wenn man in der Rolle bleibt, wird man komisch angeschaut...

SaThan hat kommentiert

04.01.2017 10:52 Uhr


LautStark schrieb:
Als Mädel ist man auch immer eine von 50 Elsas oder Daeneryses xD

Zitat


Im Sommer wird es tausendprozentig zig Harley-Quinn-Cosplays aus dem Film geben. Vorher war sie ja doch eher "nur" bei Gamern populär...